Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Namor im MCU theoretisch möglich

"Avengers 4": Trailer-Update, Neuzugang, Comeback & Dementi (Update)

"Avengers 4": Trailer-Update, Neuzugang, Comeback & Dementi (Update)
5 Kommentare - Di, 30.10.2018 von R. Lukas
Gibt’s doch nicht, schon wieder hat ein Grillo die Rückkehr eines eigentlich toten Charakters in "Avengers 4" gespoilert! Katherine Langford spielt auch mit, "Namor the Submariner" könnte später noch ins MCU einsteigen.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"Avengers 4": Trailer-Update, Neuzugang, Comeback & Dementi

Update om 30.10.2018: Der Schaden ist angerichtet, trotzdem versucht Frank Grillo anscheinend, zu retten, was noch zu retten ist. Seine jüngst so selbstbewusst getätigte Aussage, Crossbones werde im nächsten Avengers-Film auftreten, aber es sei ein Flashback, soll nur Flunkerei gewesen sein.

Dabei hatte er sie sogar noch damit gerechtfertigt, dass er sagen dürfe, was er wolle, weil er nie wieder einen Marvel-Film machen werde. Nun jedoch stellt Grillo es als #fakenews hin (unten sein Instagram-Posting). Im Laufe eines Tages würden ihm 1.000 Fragen zu einem Charakter gestellt, den er acht Minuten lang gespielt habe. Er habe gar nichts bestätigt. Manchmal habe er aber seinen Spaß mit den Leuten, die ihn fragen. Sollen wir ihm das glauben?

Jetzt bei Amazon shoppen und MJ supporten
KaufenKaufenKaufenKaufenKaufen

Sehr cool übrigens die beiden Jahresrückblicks-Cover von Empire, die ganz im Zeichen von Avengers - Infinity War stehen. Wir haben sie mal mit angehängt.

++++

Nur noch Captain Marvel steht zwischen uns und Avengers 4, ein wichtiger Film, da er ja die von Brie Larson gespielte Titelheldin einführt, die das Kräfteverhältnis im Marvel Cinematic Universe nachhaltig beeinflussen soll. Es sei zwar ihre Origin-Story, aber eine sehr andere Art von Origin-Story, sagte Marvel Studios-Präsident Kevin Feige gestern gegenüber Variety. Und im Anschluss an ein Awards-Screening für Black Panther sagte er noch mehr.

Zum Beispiel, dass wir den ersten Avengers 4-Trailer vor Ende dieses Jahres zu sehen bekommen werden, was wohl niemanden mehr überrascht. Guardians of the Galaxy Vol. 3 liegt laut Feige nach dem Wirbel um James Gunn, den jetzt Ex-Regisseur des Films, auf Eis. Und: Namor the Sub-Mariner - Marvels Äquivalent zu Aquaman, wenn man so will - könnte sehr wohl im MCU auftauchen, wenngleich man noch nicht entschieden hat, wann oder ob er passieren wird. Bislang galt die Beziehung der Marvel Studios zu Namor als kompliziert, da nie klar gesagt wurde, ob denn rechtlich die Möglichkeit besteht, den Charakter zu nutzen. Feige zufolge besteht sie. Zuletzt hielt Universal Pictures die Namor-Rechte, was auf eine vergleichbare Situation wie beim Hulk hindeutet.

Währenddessen ist noch mal Bewegung in den Avengers 4-Cast gekommen. Katherine Langford, die Hauptdarstellerin der Netflix-Serie Tote Mädchen lügen nicht, hat sich dem riesigen Ensemble von MCU-Stars angeschlossen und ihre Szenen auch schon gedreht. Wie üblich hält man ihre Rolle noch geheim - Heldin, Schurkin, Zivilistin, alles ist denkbar. Und nachdem gerade erst Darsteller Frank Grillo ausgeplaudert hat, dass wir ihn in Avengers 4 via Flashback als Brock Rumlow/Crossbones wiedersehen werden, hat sich sein Namensvetter Michael Grillo, immerhin ausführender Produzent des Films, doch tatsächlich einen ganz ähnlichen Lapsus geleistet.

Im Rahmen eines Panels auf dem Austin Film Festival, an dem auch die beiden Drehbuchautoren Christopher Markus und Stephen McFeely teilnahmen, erzählte dieser Grillo während eines Gesprächs über die schwierigen Vorbereitungen und Dreharbeiten für Avengers 4, dass Tilda Swinton nur einen Tag lang verfügbar gewesen sei. Moment mal - Swinton? Ist die Älteste nicht in Doctor Strange sehr unwiderruflich gestorben? In der Tat, aber Crossbones in The First Avenger - Civil War ja auch. So etwas stellt also keinen Hinderungsgrund dar.

Eine mögliche Erklärung wäre vielleicht, dass der in Avengers - Infinity War zu Staub zerfallene Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) der Ältesten in der Seelenwelt/im "Jenseits" begegnet und sie ihm hilft, einen Weg zurück zu finden. Wenn Swinton nur so kurz am Set war, kann ihr Auftritt ja so groß nicht sein. Oder es handelt sich wieder um einen Flashback. Außerdem wurde noch verraten, dass es eine Szene gab, die 14 Monate Vorbereitung und Wohnwagen für über 70 Schauspieler erfordert haben soll...

Bild 1:"Avengers 4": Trailer-Update, Neuzugang, Comeback & Dementi
Bild 2:"Avengers 4": Trailer-Update, Neuzugang, Comeback & Dementi
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
5 Kommentare
Avatar
MovieSentai : : Moviejones-Fan
30.10.2018 16:34 Uhr
0
Dabei seit: 24.10.18 | Posts: 85 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@Duck-Anch-Amun

Stimmt. In den genannten Fällen ist man auf den Zug aufgesprungen. Ich denke das liegt ein wenig daran, dass man bei Marvel Studios nicht so Risikofreudig sein kann wie man evtl möchte. Da kommt es gelegen wenn jemand anderes die Pionierarbeit leistet XD

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
30.10.2018 16:22 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.822 | Reviews: 26 | Hüte: 334

@MovieSentai
Ok, ich bin dann scheinbar kein so großer Crossbones-Fan^^ So gesehen hatte er ja wirklich nur wenig Screentime

Das Atlantis in RM2 angeteast wurde, ist bisher ja eher als Easteregg zu verstehen. Aber in wieweit ist DV, Marvel mal wieder einen Schritt voraus?
Ja, war natürlich nur ein Easter Egg, aber schon öfters wurde daraus im MCU dann Realität. Man denke eben nur an Wakanda ;)
DC ist Marvel einen Schritt voraus, weil man eben nun einen Film mit Unterwassersetting machen wird. Da ist Namor vom Setting schon recht ähnlich und ich bin überrascht, dass Feige nun so kurz vor dem Aquaman-Release konkreter wird.
Mal wieder bedeutet in Punkto Superheldinnen. Captain Marvel war zwar bereits seit 2015 auf dem Agenda, aber ein Black Widow-Film z.B. hätte man schon viel früher, noch vor Wonder Woman realisieren können

Avatar
MovieSentai : : Moviejones-Fan
30.10.2018 16:08 Uhr
0
Dabei seit: 24.10.18 | Posts: 85 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@Duck-Anch-Amun

Crossbones ist vielleicht für den Werdegang der Avengers nicht altzu wichtig. Aber er ist ein verflucht geiler Charakter. Die Comicvorlage hat mir schon immer sehr viel Freude bereitet. Was die Kreative bei Marvel Studios aus Crossbones allerdings gemacht hat ist einfach geil ;)

Daher hoffe ich doch ein bisschen auf in "Wiedersehen"

zum Thema Namor: Das Atlantis in RM2 angeteast wurde, ist bisher ja eher als Easteregg zu verstehen. Aber in wieweit ist DV, Marvel mal wieder einen Schritt voraus?

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
30.10.2018 13:09 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.822 | Reviews: 26 | Hüte: 334

Die Gerüchte um Crossbones halten sich ja hartnäckig, wobei ich nie verstanden habe weshalb. Seine Figur ist für den Werdegang der Avengers ja eigentlich nicht so wichtig. Klar, durch sein Verbrechen wurde der Civil War ausgelöst, letztendlich hätte dies wohl oder übel auch ohne ihn irgendwann passieren können.

Bei der Ältesten könnte ich mir aber sehr wohl einen Auftritt vorstellen. Sie hat sehr viele Geheimnisse mit ins Grab genommen und alleine woher der Zeitstein nun stammt, wird nie erklärt. Bei einer möglichen Zeitreise wäre sie so gesehen auch der erste Ansprechpartner neben Odin, den ich kontaktieren würde.

Außerdem wurde noch verraten, dass es eine Szene gab, die 14 Monate Vorbereitung und Wohnwagen für über 70 Schauspieler erfordert haben soll...
Sebastien Stan hat ja mal erwähnt, dass es verrückte Tage am Set gab, wo einfach jeder anwesend war und er sich besonders über Michelle Pfeiffer gefreut hätte. Gerüchten zufolge wurde ja ne riesige Schlacht mit allen MCU-Helden gedreht...würde passen.

Mit der Unterwasserwelt ist DC Marvel mal wieder einen Schritt voraus, was ich aber absolut nicht schlimm finde, da Aquaman einer meiner meisterwarteten Filme ist. Bisher dachte ich immer, dass es Probleme mit den Rechten gab, weshalb Feige so zögerte und DC den Vortritt überlies. Immerhin wurde Atlantis schon 2012 in Iron Man 2 angeteast.
Wenn die Rechtslage wie beim Hulk ist, dann könnte ich mir vorstellen, dass Namor begleitend in einem anderen Film auftaucht. Denke dies wäre ein spannender Ansatz für Black Panther 2.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
27.10.2018 15:35 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 980 | Reviews: 0 | Hüte: 33

Ob das initiiert wurde um ihn ins Oscar Rennen zu schicken? ^^

www.reissnecker.com

Forum Neues Thema