Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Avengers - Infinity War

News Details Kritik Trailer Galerie
"Avengers 4"-Titel nicht ausgesprochen...

Brennende Fragen zu "Infinity War" und "Avengers 4" beantwortet

Brennende Fragen zu "Infinity War" und "Avengers 4" beantwortet
13 Kommentare - Di, 08.05.2018 von R. Lukas
Warum wollte der Hulk in "Avengers - Infinity War" nicht mehr rauskommen? Wo ist Scarlet Witchs Akzent geblieben? Weshalb wurde dieses oder jenes nicht gezeigt? Und sehen wir Adam Warlock noch?
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Brennende Fragen zu "Infinity War" und "Avengers 4" beantwortet

Weiter geht es mit der Aufarbeitung von Avengers - Infinity War durch die beiden Regisseure Joe Russo und Anthony Russo, die ja gerade erst eine Seelenstein-Theorie bestätigt haben. Und durch James Gunn, der auf Twitter verrät, was Groots letztes "Ich bin Groot" bedeutet, bevor er wie so viele andere zerbröselt. Unten könnt ihr es nachlesen, aber Vorsicht, es bricht einem das Herz!

Dass manche Szenen aus den Trailern in Avengers - Infinity War gar nicht vorkommen, erklären die Russo-Brüder damit, dass sie die Trailer und den fertigen Film als unterschiedliche Entitäten betrachten, als ganz verschiedene Erlebnisse. Deshalb fehlt auch die fast schon berühmte Szene, in der sich "Team Wakanda" in die Schlacht stürzt und vereint auf die Kamera zurennt. Sie sei nie in der Version des Films gewesen, die wir gesehen haben, ja, noch nicht mal für den Film erschaffen worden, sondern speziell für den Trailer.

Ebenfalls nicht zu sehen ist, wie Thanos (Josh Brolin) den Stein der Macht in seinen Besitz bringt, den das Nova Corps auf Xander gehütet hat. Es wird nur am Rande erwähnt, aber nicht gezeigt, wenngleich man sich vorstellen kann, was passiert ist. Der Grund dafür ist laut Joe Russo, dass es zu viel des Guten gewesen wäre, weil Thanos schon so viele andere Infinity-Steine einsammeln muss. Und man habe ja dank Guardians of the Galaxy gewusst, wo sich der Stein befindet, sodass es ein Leichtes gewesen sei, dies "off-screen" abzuhandeln.

Der Hulk (Mark Ruffalo) lässt sich nur am Anfang des Films blicken, als er von Thanos nach Strich und Faden vermöbelt wird. Anschließend weigert er sich stur, rauszukommen, egal wie sehr ihn Bruce Banner anfleht, und die gängige Theorie ist, dass er nach dieser Abreibung einfach die Hose voll hat. Stimmt aber nicht, sagen die Russos. Es sei so interpretiert worden, dass der Hulk Angst hat, doch habe er auch vorher schon Prügel bezogen und liebe einen guten Kampf. Nein, darin soll sich vielmehr die Reise von Thor - Tag der Entscheidung widerspiegeln - dass diese beiden Charaktere ständig in Konflikt miteinander sind und um die Kontrolle ringen. Der Hulk habe einfach genug davon, immer wieder Banners A**** zu retten.

Nachdem der schwere osteuropäische Akzent, den Scarlet Witch (Elizabeth Olsen) in Avengers - Age of Ultron noch hatte, in The First Avenger - Civil War schon etwas abgeschwächt wurde, ist er in Avengers - Infinity War fast gänzlich verschwunden. Eine bewusste Entscheidung, erklären die Russos. Erstens werden man zu Beginn von The First Avenger - Civil War feststellen, dass Black Widow (Scarlett Johansson) sie zur Spionin ausbildet, und zweitens sei sie auf der Flucht gewesen, wobei ein derart auffälliger Akzent nicht sehr hilfreich gewesen wäre. Ihn abzulegen, dient also ihrer Tarnung, so wie sich Black Widow ihre typisch roten Haare blond gefärbt und Captain America (Chris Evans) einen Bart hat stehen lassen, um nicht aufzufallen.

Noch ein kleiner Blick voraus auf Avengers 4: Eine der heiß gehandelten Titel-Optionen, Avengers - Infinity Gaunlet, hat Marvel Studios-Präsident Kevin Feige bereits ausgeschlossen. Eine andere fällt den Russos zufolge ebenfalls weg, denn sie haben die Frage verneint, ob der Titel an irgendeiner Stelle in Avengers - Infinity War ausgesprochen wird. In den Dialogen ist er nicht zu suchen, stattdessen soll er in der fortlaufenden Geschichte des Marvel Cinematic Universe verborgen liegen, teasen sie. Folglich können wir Avengers - Endgame auch streichen, da der gute Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) ja wortwörtlich vom Endspiel spricht.

Man sollte sich übrigens keine Hoffnungen dahingehend machen, dass der Charakter Adam Warlock, der in den Comics eng mit der "Infinity"-Storyline in Verbindung steht, Teil von Avengers 4 ist. Er taucht bei ihnen nicht auf, stellt Joe Russo klar. Wie sie schon Millionen Male gesagt haben, sei es ihr Job, die Geschichte des MCU zu erzählen, und nicht, direkte Adaptionen der Comics vorzunehmen. Als Regisseur habe er kein Interesse daran, eine Geschichte zu erzählen oder zu sehen, die bereits erzählt wurde. Wenn man alle Story-Ereignisse schon kennt, welchen Sinn habe es dann, ins Kino zu gehen? Sie wollen die Zuschauer weiterhin überraschen und die Story fortsetzen, die mit Iron Man vor einem Jahrzehnt begann.

Quelle: Slashfilm
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
13 Kommentare
Avatar
Gizmo5555 : : Moviejones-Fan
09.05.2018 18:56 Uhr
0
Dabei seit: 20.03.18 | Posts: 12 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@Hulk

Denke es ist nicht die Angst vor Thanos, wirklich der Konflikt mit Banner.

Aber nicht weil er nicht immer Banner den Arsch retten will. Vielmehr denke ich das hier die weitere Entwicklung gezeigt werden soll.

Sprich, erst hat Hulk gelernt zu sprechen, dazu kommt dass er nicht mehr nur da ist, solange er wütend ist.

Schließlich kam Hulk immer nur solange zum Vorschein, wie er wütend war. In Ragnarok war er dauerhaft 2 Jahre da, auch bei Freude, Entspannung usw.

Langsam wird angedeutet das Banner und Hulk anfangen miteinander zu kommunizieren, der nächste Schritt wird dann wohl sein, dass beide die kompletten Erinnerungen bekommen, und Banner Hulk erlauben wird, öfters zu erscheinen, im Gegenzug wird Hulk nicht dauerhaft Banner unterdrücken.

Damit bekommt der Charakter Banner/Hulk eine deutlich höhere Tiefe bei der Figurenzeichnung.

Auf Dauer wäre es sonst auch langweilig, da Banner nicht stirbt, und wenn es Stress gibt kommt halt der Grüne und haut alle platt. Wie in Ragnarök, als Banner auf die Brücke knallt, damit der Hulk kommt.

@ Xander und Arsenschiff

Schade das die Russos es so erklären.

Ich hatte gehofft und angenommen, dass im 4. Teil entsprechende Rückblenden gibt. Sprich, sie treffen einen Überlebenden von Xandar, und während der Erzählt wird der Angriff gezeigt, mit der Black Order.

Ähnlich beim Arsenschiff, hier erzählt Banner den Anderen, wie der Angriff verlief, man sieht dabei wie Valkyre beauftragt wird, die Überlebenden in Rettungskapseln zu führen, während Thor, Loki, Heimdall und Hulk kämpfen.

Während der Erzählung sieht man die Flucht und anschließend die Gründung der Arsenkolonie auf der Erde.

Hätte ich gerne als Einstieg so gesehen.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
09.05.2018 09:01 Uhr | Editiert am 09.05.2018 - 09:01 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.056 | Reviews: 1 | Hüte: 249

@Duck:

Findest? BvS hatte seinen Macken. Abgesehen von WB-kinoversion,.. war der Filme sehr gut gemacht. Aber er wurde unrecht zerrissen ... TLJ zieh ich vor als jar jar binks abpausen von alten Trilogie.. und das IW mehr oder weniger von beides hat, unterschreibe ich nur mit Verzögerung und Überlegung an smile

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
09.05.2018 08:38 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.443 | Reviews: 24 | Hüte: 311

@Chris
Snyder wurde doch eher gelobt, dass er den Film erklärte, was bewies, dass niemand sein meisterwerk verstanden hatte und der Film zu schlau für den doofen Zuschauer war ;)
Rian Johnson wurde dafür kritisiert, dass er den Film erklärte, was bewies, dass sein Film einfach kacke war.
Und bei den Russos ist es nun wohl eine Mischung aus beidem tongue-out

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
09.05.2018 07:52 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.056 | Reviews: 1 | Hüte: 249

And this: innocent

Bild
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
09.05.2018 07:51 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.056 | Reviews: 1 | Hüte: 249

Ich möchte auch mal, mein. Marvels Bros v Sistern auf die Palme bringen. Here we gooooooo: laughing

Bild
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
09.05.2018 07:39 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.443 | Reviews: 24 | Hüte: 311

@Tiin und luhp
Ja, deshalb schrieb ich ja auch, dass der Hulk wieder mal die typische Lösung gewesen wäre. Ich wartete die ganze Zeit darauf, dass Hulk aus dem Buster herausbricht und Cull Obsidian smasht. Kam eben nicht dazu, weshalb ich einfach spekulierte, dass Hulk aus Furcht vor Thanos oder aus Scham einfach nicht mehr hervorkommen will. Die von den Russos erklärte Theorie passt aber natürlich auch, wobei wir hier (was ja auch angedeutet wird) in Teil 4 wohl noch näheres erfahren.

@Tiin
Glaub da hast du den falschen Zusammenhang erwähnt^^ Es geht darum, dass Groots letzte Worte Dad waren - und diese waren an Rocket gerichtet. Aber dass Tony Vater wird wurde ja angedeutet, indem er Pepper erklärte, dass er ein Kind haben möchte. Vielleicht ist sie ja sogar schon schwanger?

Avatar
TiiN : : Pirat
08.05.2018 22:57 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.781 | Reviews: 89 | Hüte: 125

@luhp92

Ja genau das meine ich doch. Als ihm der Arm schon abgerissen wurde kommt kurz der Hulk-Kopf zum Vorschein was Banner auch fordert. Aber der Hulk will trotzdem nicht - obwohl von Thanos nix zu sehen ist. Nur seine Handlanger. Daher passt diese offizielle Begründung, auch wenn ich es eher anders empfunden habe.

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
08.05.2018 22:06 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.035 | Reviews: 130 | Hüte: 314

@TiiN
Nein, der Hulk wollte sich nie zeigen, deswegen kämpft Bruce Banner ja auch im Hulkbuster gegen die Thanos-Minions. Allerdings war Banner nie so nah dran, die Kontrolle über den Hulk zurück zu gewinnen wie vor dem Wakanda-Kampf. Für ein paar Sekunden verwandelt er sich ja teilweise in den Hulk.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
08.05.2018 20:56 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 652 | Reviews: 0 | Hüte: 8

Ich finde es schade, das Xandar nicht gezeigt wurde, aber der Angriff aufs Asenschiff am Anfang diente natürlich der Continuität mit Thor Ragnarok und es hat für mich gut funktioniert.

Gelungenes Opening.

Frage mich, ob der raub auf xandar gefilmt wurde und er als Bonus auf die scheibe kommt. Aber ich tendiere zu nein

Avatar
TiiN : : Pirat
08.05.2018 16:36 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.781 | Reviews: 89 | Hüte: 125

@Duck-Anch-Amun
Hmm, dann lag ich wohl daneben, obwohl ich darin doch deutlicher das Angst-Thema sah und die Bedrohlichkeit von Thanos als die von den Russos angesprochene Lösung. Meiner Meinung macht gerade diese Szene sehr viel von Thanos aus, dass der Hulk - der Leviathane, Sutur, Ultron oder Thor ohne Angst entgegentrat - innerhalb von Sekunden platt gemacht wird.

Ich habe den Film zwar nur ein Mal gesehen, aber hatte der Hulk sich nicht auch zeigen wollen, als in Wakanda gekämpft wurde und wo Thanos noch nicht zu sehen war? Das spricht dann eher für die offiziell kommunizierte Variante.

Zum extra gewarnten Spoiler Dad ... ich raffe hier den Zusammenhang nicht, aber eine Vermutung habe ich zu diesem Thema, welche sich auf eine der letzten Szenen des Films bezieht. Ich will es mit einem einfachen Namen andeuten: Peter Stark .

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
08.05.2018 15:24 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.443 | Reviews: 24 | Hüte: 311

@Xandar
Das Problem war für mich, dass man auch den Angriff auf die Asen nie in voller Länge sah. Man sah zweimal nicht die zerstörerische Gewalt von Thanos + Black Order + Armee und schneidet die Szene zum dramatischen Ausgang oder komplett aus dem Film. Zwar wird in einer Rückblende gezeigt wie dies ausgesehen haben könnte, ich hätte jedoch gerne was von Xandar gesehen. Hier geb ich die Schuld aber eher an unnötige Post-Credit-Szenen in Spider-Man: Homecoming, GotG 2 und Thor 3 oder an die Handlung von GotG 2 als an Infinity War

@Hulk-Thematik
Nein, darin soll sich vielmehr die Reise von Thor - Tag der Entscheidung widerspiegeln

Hmm, dann lag ich wohl daneben, obwohl ich darin doch deutlicher das Angst-Thema sah und die Bedrohlichkeit von Thanos als die von den Russos angesprochene Lösung. Meiner Meinung macht gerade diese Szene sehr viel von Thanos aus, dass der Hulk - der Leviathane, Sutur, Ultron oder Thor ohne Angst entgegentrat - innerhalb von Sekunden platt gemacht wird. Das Thema des Konflikts kann ich aber auch nachvollziehen, da Hulk nun schon viermal der Deus Ex Machina war. Banner will ihn immer loswerden nur um dann gegen Abomination, Chitauri, Ultron und Fenriswolf ihn doch zu brauchen. Da kann man Hulk schon verstehen - wobei: mag Hulk den Kampf nicht wie die Russos selbst feststellten? Und hat er es nach der Reise nicht leichter Banner zu verdrängen?

MJ-Pat
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
08.05.2018 13:41 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.705 | Reviews: 0 | Hüte: 56

"Deshalb fehlt auch die fast schon berühmte Szene, in der sich "Team Wakanda" in die Schlacht stürzt und vereint auf die Kamera zurennt."

Danke dafür, die Szene hat mir überhaupt nicht gefallen, sah mMn sehr nach Werbung aus (praktisch wie ein sich bewegendes Filmposter).

Ach komm...

Avatar
Jarun : : Moviejones-Fan
08.05.2018 13:14 Uhr
0
Dabei seit: 25.08.16 | Posts: 22 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Die fortlaufende Geschichte des Marvel Cinematic Universe?!

Ich tippe ja auf "Avengers - The next Generation"!

Vielleicht nicht wortwörtlich, aber von der Intention. :-)

Forum Neues Thema