Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
"Deadpool 3" bald schon fix?

Fanliebling vor MCU-Debüt: "Nova" für Phase V eingeplant? (Update)

Fanliebling vor MCU-Debüt: "Nova" für Phase V eingeplant? (Update)
26 Kommentare - Mo, 28.10.2019 von R. Lukas
Es scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis Marvel-Superheld Nova seinen eigenen Film bekommt. Immer mehr deutet auf Phase V hin, wo möglicherweise auch "Deadpool 3" unterkommen könnte.
Fanliebling vor MCU-Debüt: "Nova" für Phase V eingeplant?

++ Update vom 28.10.2019: Wie sich zeigt, hätte Richard Rider aka Nova auch schon früher debütieren können - in Avengers - Infinity War oder Avengers - Endgame. Co-Autor Christopher Markus berichtet von frühen Überlegungen, Nova als eine Art Herold einzuführen, als das einzige Mitglied des Nova Corps, das die Thanos-Attacke auf Xandar überlebt hat. Nicht allein, sondern in Verbindung mit dem "Xandarian Worldmind", einem empfindungsfähigen Computer, der das kollektive Wissen und die kollektive Kultur der Xandarianer enthält. Glenn Close hätte ihn sprechen sollen, obwohl - oder gerade weil - sie in Guardians of the Galaxy bereits Nova Prime Irani Rael war.

++ News vom 22.10.2019: Die Filme für Phase IV des Marvel Cinematic Universe kennen wir seit der San Diego Comic-Con, es sind Black Widow, Eternals, Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings, Doctor Strange in the Multiverse of MadnessSpider-Man 3 und Thor - Love and Thunder. Der einzige Film für Phase V, der bisher mit einem Starttermin ausgestattet ist, ist Black Panther 2, wie wir seit der D23 Expo wissen. Darüber hinaus gilt aber auch Guardians of the Galaxy Vol. 3 als gesichert, Ant-Man 3 und Captain Marvel 2 sind zumindest realistische Optionen.

Nur mit Fortsetzungen geht es freilich nicht, und hier kommt Nova ins Spiel. Bereits im Mai berichtete MCU Cosmic, ein Film über den kosmischen Superhelden sei in Entwicklung, gefolgt von der Aussage Kevin Feiges, Nova sei ein Charakter mit "unmittelbarem Potenzial". Und als nicht mehr nur Präsident der Marvel Studios, sondern nun auch "Chief Creative Officer, Marvel" (mit der kreativen Leitung des gesamten Marvel-Storytellings und aller Content-Plattformen) kann man ihm wohl glauben, wenn er so etwas sagt. Jetzt bestätigt MCU Cosmic erneut, dass Nova einer der großen Charaktere zu sein scheint, die in Phase V ihren Einstand feiern sollen, neben Blade (gespielt von Mahershala Ali), den Fantastic Four und den Mutanten, also den X-Men. Vielleicht auch relativ früh in Phase V, vermutet man.

Apropos Mutanten: Was die Einführung von Deadpool (Ryan Reynolds) ins MCU betrifft, vertrauen die Deadpool- und Deadpool 2-Drehbuchautoren Rhett Reese und Paul Wernick voll und ganz auf Feige. Der sei der "master of the universe", und wenn er sage, es sei Zeit für Deadpool 3, dann werde es auch Zeit für Deadpool 3 sein. Das könnte in einem Jahr, in sechs Monaten oder in drei Jahren sein. Ihnen soll ja das Verspechen gegeben worden sein, sich im MCU austoben und zugleich Deadpools R-Rated-Universum weiterführen zu dürfen. Jeremy Conrad von MCU Cosmic zufolge könnte es mit Deadpool 3 auch schneller gehen als gedacht: Es schwirren starke Gerüchte herum, dass irgendeine Art von Deadpool-Ankündigung kurz bevorstehe, erklärt er...

Unterstütze MJ
Quelle: MCU Cosmic
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
26 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
14.11.2019 17:40 Uhr | Editiert am 14.11.2019 - 21:22 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.671 | Reviews: 37 | Hüte: 168

@ Watchman

Hast du schonmal darüber nachgedacht, dass Leute wie du vielleicht auch ZUVIEL in die von dir genannten Filme im Hinblick auf Frauenrollen hinein interpretieren? Ehrlich, du klingst total fanatisch, was das Thema angeht. Du siehst Dinge, die gar nicht da sind. Im Übrigen haben bisher nur wenige Leute über Rey, Captain Marvel und co. gemosert, sondern viel mehr die Stories bemängelt. Aber auch das tut nur die laute Minderheit. Außerdem reden wir über überzeichnete Filme, die unterhalten sollen. Gefallen sie dir nicht, dann ignoriere sie.

Ich mag die neuen Star Wars Filme, ebenso wie die alten. Und ich bin nicht "scheiße", so wie du die Zuschauer vom neuen Star Wars definiert hast. Hast du nichts besseres zu tun, als überall SJW-Verschwörungen zu sehen? Ich gebe Duck-Anch-Amun recht: Du hast Angst um deine männliche Dominanz. So jedenfalls klingst du in deinen Kommentaren, auch wenn du vehement das Gegenteil behauptest. Mach dich nicht lächerlich.

Männer sind in einigen Genres seit Jahrzehnten in Filmen total überzeichnet worden. Jetzt gibt es Frauen, die ebenfalls überzeichnet werden und gleich kommen Leute aus ihren Löchern und bemängeln das. Muss sich ja schrecklich anfühlen, wenn man(n) sich plötzlich in seiner Ehre gekränkt und unterdrückt fühlt. Ich fühlte mich bisher nicht unterdrückt von Rey und Co. Rey ist eine starke Jedi. Na und? Luke ist ein starker Jedi. Na und? Es sind FILME! Sie dienen der Unterhaltung. Wem bestimmte Filme nicht gefallen, der soll sie ignorieren. Geh doch und schau dir echte "Männerfilme" an, wenn du dich dann besser fühlst. Ich für meinen Teil schaue mir alle Filme an, die mich interessieren, völlig unabhängig vom Geschlecht der Hauptrolle.

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
14.11.2019 17:32 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.686 | Reviews: 47 | Hüte: 171

"Immerhin handelt es sich um die Gruppe von Zuschauern die dieses Franchise zu dem gemacht haben was es ist. Und die sollen nicken und sagen: ja, wir sind scheiße ihr habt Recht aber wir lieben eure Filme obowhl ihr kaum eine Möglichkeit auslasst uns zu sagen wie groß euer Abneigung uns gegenüber ist?"

Wer erinnert sich nicht an das Ende von "Endgame", als TChalla und Carol sich zur Kamera wenden und sagen, dass alle weißen Männer ausgerottet gehören? Ich fand es übrigens geschmacklos, als sie sich auf der Beerdigung ein High Five gegeben haben, weil wieder ein weißer Mann unter die Erde gebracht wurde. Öhm, Spoilerwarnung.

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

Avatar
Watchman : : Moviejones-Fan
14.11.2019 17:12 Uhr
0
Dabei seit: 30.04.13 | Posts: 123 | Reviews: 0 | Hüte: 11

@ Duck-Anch-Amun

Sorry für die sehr späte Antwort.

Ich hatte angefangen eine Antwort zu verfassen, die allerdings viel zu lang wurde (noch länger als Diese) und ich anmerken musste: da du schon auf meine vorherigen Argumente und Einwände nicht eingehst und im Prinzip nur wiedergibts was die Medien Kritikern solcher SJW and PC Filme vorwerfen ohne auf die Kritik einzugehen, würde es wenig Sinn machen Dir noch mehr Argumente und Hinweise zu geben. Deswegen gehe ich möglichst kurz auf deine Ausasgen ein und geb Dir am Ende einen (wirklich) gut gemeinten Rat.

Ich weiß was ne Agenda ist und ich weiß auch wo vor du dich scheinbar fürchtest. Aber ich sehe es weiterhin als deutlich unbegründet an. Zum Einen hat Feige dies 2018 vielleicht gesagt, noch scheint dies aber in weiter Ferne zu sein.

Das ist die Argumentation die ich meine. Angst? Ich denke da musst du selber zugeben dass das einfach albern ist so zu argumentieren. Es ist keine Angst, sondern Unmut über schlechte Filme und Charaktere, die einem aufgezwungen werden in einer diskriminierenden Art und Weise, und man(n) die Filme trotzdem gut finden muss. Muss, weil sobald diese Filme kritisiert werden man(n) ein Rassist, Freuendfeid, Homophob etc ist. Komisch dass das bei den Kritiken zu Catwoman mit Halley Berry nicht aufgeführt wurde. Oder Electra. Woran das wohl lag?

In weiter Ferne? Es hat schon lange angefangen.

Bei dieser Auswahl verstehe ich echt nicht weshalb man sich dann an Ms. Marvel, weiblicher Hawkeye, She-Hulk und Lady Thor so stören kann

Weil du leider das Problem nicht siehst oder mich nicht verstehst. Es geht mir nicht darum dass es mehr Frauen geben soll, sondern um die Art und Weise wie sie eingeführt werden und welchen Themen/ Agendas sie darstellen und wie. Auch die Auswahl der Charaktere ist fragwürdig, da es bessere und beliebtere gibt.

Warum gab es diese Diskussionen nicht über Kill Bill, die Tribute von Panem, Atomic Blonde oder sogar Wonder Woman? (Nur um eine sehr kleine Auswahl an Filmen zu zeigen die starke Frauen gezeigt haben) Weil es Filme waren die keinen SJW PC Mist den Leuten aufgezwungen haben. Sie wollte gute Stories erzählen. Dass es Frauen waren war völlig egal.

Alleine schon die Promos dieser SJW Filme und Serien sind grausam. Guckt dir zB Batwoman and. A HERo..Als ob es noch nie gute und starke weibliche Chraktere oder Helden in Filmen gegeben hätte und man jetzt endlich solche Filme im Patriarchat machen darf.

Das beste Beispiel sind die Star Wars Filme unter Disney. Ein SJW Mist nach dem anderen und die Fans haben einfach kein Bock mehr drauf. Warum? Weil man es satt hat in den Filmen ständig zu hören dass weiße Männer schlecht, unfähig, nicht vertrauenswürdig etc. sind. Immerhin handelt es sich um die Gruppe von Zuschauern die dieses Franchise zu dem gemacht haben was es ist. Und die sollen nicken und sagen: ja, wir sind scheiße ihr habt Recht aber wir lieben eure Filme obowhl ihr kaum eine Möglichkeit auslasst uns zu sagen wie groß euer Abneigung uns gegenüber ist?

Frag dich mal warum Rey so viel schlechter und langweiliger geschrieben und dargestellt wurde als Luke und ob das ein Grund sein könnte warum die Fans mit ihr nichts anfangen können. Es gibt haufenweise weibliche Jedis in den Büchern und Comics. Warum wird nur Rey so angefeindet?

Versuch bitte zu verstehen, dass u.a. die neuen Star Wars Filme, Captain Marvel, Black Panther, Star Trek Discovery, Dr Who, A Wrinkle in Time (nur um ein Paar zu nennen) politisch getriebene Projekte sind auf den ein großer Teil der Fans und Zuschauer keine Lust haben und sich deswegen abwenden. Es gibt genug Gegenbeweise dass Frauen nicht der Grund sind warum diese Filme so schlecht aufgenommen wurden auch wenn einige finanziell erfolgreich waren. Wenn du diesen Umstand nicht siehst, dann kann ich dir da nicht helfen. Artikel dazu gibt es aber genug.

Wenn ich aber sehe wie kleine Mädchen sich zu Fasching und Halloween längst nicht mehr nur als Prinzessin Elsa verkleiden sondern als Carole Danvers oder Rey, ist dies ne schöne Entwicklung.

Was ist mit Wonder Woman, She Ra, Katniss etc? Die sehe ich seit Jahren ständig. Das scheint mir wieder so eine einseitige Betrachtung zu sein. Mit meiner Realität deckt sie sich nicht.

Ich würde dir sehr empfehlen in dieser Richtung mal ein Paar Artikel zu lesen oder Youtube videos anzugucken. Die zeigen anhand der Filme sehr gut was z.B. mit der SJW PC Agenda von Disney gemeint ist, wenn du es selber nicht siehst.

Wenn es dich aber gar nicht interessiert (den Eindruck habe ich nämlich) und du kein Problem damit hast das Filme wie Star Wars oder Captain Marvel vordergründlich eine Agenda verfolgen und bereits in der Promotion drauf Wert legen, dass es ein Film für Frauen wird, es um Frauen power geht, um Feminismus, political correctness, SJW kram, um Vielfalt auf Kosten von weißen Männern die dafür denunziert und ausgegrenzt werden, Männlichkeit "toxisch" ist, etc. dann ist alles in Ordnung. Davon wirst du in Zukunft mehr bekommen. Nur wie solche Filme dann noch Platz haben sollen eine gute Story und Charakterentwicklung zu zeigen, scheint bis heute niemand herausgefunden zu haben. Hauptsache der weiße Mann ist außen vor. Und wenn du jetzt anführst dass es darum dass weiße Männer sich nicht beschweren dürfen und sich nich anstellen sollen, bzw. man(n) nur weiße Männer in hauptrollen sehen will, dann hast du mich wirklich nicht verstanden.

Man stelle sich aber mal vor Männer würden sich heute in Filmen so über Frauen äußern wie Frauen es in diesen SJW Filmen über Männer tun.

PPS: Wenn du das SJW Feminismus Problem von Captain Marvel gebündelt in einer Szene sehen möchtest, such einfach nach der rausgeschnittenen Szene wo Cap Marvel einen Biker nach einem schlechten Spruch, bedroht und ihm dann 1:1 wie in Terminator 2 das Motorad klaut.

An dieser Szene sieht man wie manipulativ und schlecht diese Filme wirklich sind. Wenn du sie nicht finden kannst oder das Problem nicht erkennst, würde ich mich freuen es dir zu zeigen.

Avatar
Watchman : : Moviejones-Fan
29.10.2019 17:27 Uhr
0
Dabei seit: 30.04.13 | Posts: 123 | Reviews: 0 | Hüte: 11

@ Duck

Die Antwort folgt. Habe heute leider nicht so viel Zeit. Aber ich habe wieder nicht den Eindruck dass du auf meine Argumente eingehst, bzw. diese missverstehst oder missverstehen willst.

@ Kayin

Den Eindruck habe ich leider auch.

@ Sublim

"Wieso schreibst du "Im Gegensatz zum MCU"? Ist denn schon sicher, dass Nova im MCU schwächer sein wird, als Captain Marvel?"

Nun, in den Comics gibt es nur eine Figur die festgelegt wurde mächtiger als alle anderen zu sein. One above all. Es wird gemunkelt es könnte Stan Lee oder Jack Kirby sein, oder eine Verbindung der beiden.

Im MCU hat Feige geäußert dass Cap Marvel der (bisher) stärkste Charakter ist. Beispiel: In den Comics würde Thanos ohne Handschuh Cap Marvel relativ locker plattmachen. Ebenso Thor, Hulk, Drax (nicht die MCU version sondern die originale version die dem Hulk ähnelt) etc. Im MCU hat er nur mit dem Handschuh und Glück eine Chance gegen sie. Thor und Hulk sind aber kaum ein Problem.

Im MCU sind also alle schwächer als sie. Warum das so ist, ist nicht nachvollziehbar.

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
29.10.2019 09:51 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.222 | Reviews: 2 | Hüte: 216

@duck-anch-amun

Danke für den Hut

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
29.10.2019 08:26 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 4.802 | Reviews: 38 | Hüte: 407

@Watchman:

Erst einmal ein Dankeschön, für deine Ausführungen zu Nova.

Wozu ich noch eine Frage hätte, ist diese Aussage:

Im Endeffekt sind Nova und Cap Marvel recht ähnlich was Kräfte und Fähigkeiten angeht. Im Gegensatz zum MCU sind sie in den Comics etwa gleichstark.

Wieso schreibst du "Im Gegensatz zum MCU"? Ist denn schon sicher, dass Nova im MCU schwächer sein wird, als Captain Marvel?

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
28.10.2019 22:39 Uhr | Editiert am 28.10.2019 - 22:40 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.168 | Reviews: 3 | Hüte: 288

Mmmmmmm, ich liebe Duck-Anch-Amun v Kayin Diskussionen. Ich besorgst mir mal Popcorn und Bier. Nicht aufhören Jungs surprised

Bild
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
28.10.2019 20:28 Uhr | Editiert am 28.10.2019 - 20:32 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.340 | Reviews: 38 | Hüte: 440

@Kayin
Ich versuche es auch ständig, leider ist es ein hoffnungsloses Unterfangen.

Hiermit verweise ich auf deinen Punkt A:
a) nein, er liest die Kommentare nicht richtig oder nur das, was er lesen will

Trifft ganz klar in dieser Diskussion auf dich zu, da du aus dem Nichts mal wieder dein typisches Gebrabbel rauslässt und nicht im Ansatz darauf eingehst, was ich z.B. in meinem letzten Kommentar schrieb. Ich wette auch mal einfach, dass du überhaupt nicht gecheckt hast um was es in der Diskussion ging, brauchst du aber nicht da du dich nun bestimmt wieder toll findest.
Ehrlich gesagt wundert mich dein Einmischen auch überhaupt nicht (immerhin ne Diskussion über ein Thema, welches du hasst, aber immer wieder deinen Senf beigibst) und schon endet die Diskussion an dieser Stelle für mich, da ich einfach keinen Bock mehr auf den immer gleichen Mist mit dir habe!

Bekommst noch nen Hut, da du langsam echt berechenbarer wirst als dieser eine User da, welcher sich ständig in den Kritiken dazu äußert wie sehr er nicht mit der Hutvergabe d´accord geht. Ach upps, das bist ja ebenfalls du. Menno, langsam tust du mir echt leid...

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
28.10.2019 20:18 Uhr
1
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.222 | Reviews: 2 | Hüte: 216

@watchman

a) nein, er liest die Kommentare nicht richtig oder nur das, was er lesen will

b) er hat auch keine Ahnung von Comics und deren Figuren außerhalb des MCU

C) ja, er nutzt ständig irgendwelche Fakten (bevorzugt aus fb oder Twitter), um seine Aussagen zu unterfüttern.

Ich versuche es auch ständig, leider ist es ein hoffnungsloses Unterfangen.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
28.10.2019 16:16 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.765 | Reviews: 76 | Hüte: 318

Watchman

Danke für le Chapeau :-)

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
28.10.2019 15:43 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.340 | Reviews: 38 | Hüte: 440

@Watchman
Ich weiß was ne Agenda ist und ich weiß auch wo vor du dich scheinbar fürchtest. Aber ich sehe es weiterhin als deutlich unbegründet an. Zum Einen hat Feige dies 2018 vielleicht gesagt, noch scheint dies aber in weiter Ferne zu sein.
Denn angekündigt wurden Doctor Strange 2, Shang-Chi, Thor 4 (mit Hemsworth als Hauptfigur), Black Panther 2, Spider-Man 3 und Blade. Dazu mit Eternals ein Ensemble-Film. Dazu Gerüchte um Nova, Silver Surfer, Namor und Ensembles à la X-Men und Fantastic Four.
Aber ja, es gibt ja noch Serien mit She-Hulk, Ms. Marvel oder wie ein weiblicher Hawkeye ans Ruder kommt. Ok, dem stehen aber auch gegenüber: Moon Knight, Loki, Falcon&Winter Soldier sowie WandaVision.

Bei dieser Auswahl verstehe ich echt nicht weshalb man sich dann an Ms. Marvel, weiblicher Hawkeye, She-Hulk und Lady Thor so stören kann, wenn doch sonst nur Black Widow als Prequel erscheint und womöglich ein Captain Marvel 2.
Der Frust über Brie Larsons Darstellung muss ja echt tief sitzen wenn man diese Agenda als Bedrohung wahrnimmt. Ehrlich gesagt könnten Thors, Hawkeyes und Hulks Storys nun ebenfalls enden. Wir verfolgen die Charaktere nun schon 10 Jahre - also sehr lange. In einem universum, welches als zu kinderfreundlich angesehen wurde und nie Figuren starben, sind nun 2 Hauptfiguren nicht mehr da - und plötzlich ist dies ein Problem, da ein Captain womglich durch einen weiblichen Captain ersetzt wird.

Auch bei Star Wars sehe ich diese "Bedrohung" nicht. Wir hatten 2 männliche Jedi, deren Geschichte erzählt wurde. Sie waren zweimal Auserwählte und konnten ebenfalls alles perfekt - niemand störte es. Nun kommt dann eben mal was Neues in einer Kinolandschaft, die ja scheinbar so monoton ist. Und nun ist diese weibliche Figur einfach zu perfekt - wobei sie womöglich ebenfalls ne Auserwählte ist. Und dies in einem franchise, welches mit Leia schon immer eine starke weibliche Persönlichkeit hatte.
Das Gleiche bei Marvel oder DC: was spricht denn gegen weibliche Superhelden? Liegt es daran, dass man einer Brie Larson nicht abnimmt ein Raumschiff zum Abstürzen zu bringen? Naja, dann darf man auch einen 10 Meter Paul Rudd nicht ernst nehmen.
ich bin selbst kein Freund von "Kopien" wie Batgirl oder Supergirl. Aber nach Jahren der immer gleichen Geschichte wäre es wenigstens mal ein neuer Ansatz. Und was spricht dagegen tolle weibliche Figuren wie Storm, Rogue, Kitty und Co. zu bekommen?

Ich bleib dabei: wir leben in einer Zeit wo jedes Jahr wenigstens 5 Comicverfilmungen ins Kino kommen. Was ist denn so schlimm wenn einer davon eine weibliche Heldin ins Rampenlicht stellt? Meiner Meinung ist dies einfach ein altertümliches Denken, genau wie die Leute Black Panther als Agenda kritisierten, obwohl der Film scheinbar einen Nerv traf. Nur diesen Nerv traf er eben nicht beim typischen deutschen männlichen Nörgler, so wie es nun möglicherweise eine weibliche Heldin tut. Wenn ich aber sehe wie kleine Mädchen sich zu Fasching und Halloween längst nicht mehr nur als Prinzessin Elsa verkleiden sondern als Carole Danvers oder Rey, ist dies ne schöne Entwicklung.
Schade, dass manche dies nicht so sehen und es in jedem Thread erwähnen müssen.

Avatar
Watchman : : Moviejones-Fan
28.10.2019 15:12 Uhr
1
Dabei seit: 30.04.13 | Posts: 123 | Reviews: 0 | Hüte: 11

@ Moby (Hättest dich nicht zu entschuldigen brauchen, aber ich schätze die Geste. Hättest evtl. nur den Post entsprechend markien können damit es nicht zu Missverständnissen kommt.^^)

@ Sublim

Schuldig

@Duck

Entwerder du liest Kommentare dann doch nicht so oft (oder genau) wie von mir vermutet, recherchierst nicht oder verstehst meine Kommentare nicht. Deswegen versuch ich es noch einmal.

"In diesen ging es darum, dass er ne Agenda von Disney sieht indem man politisch korrekt sein möchte. Deshalb starben auch bisher Männer und werden langsam von Frauen ersetzt im MCU. Und um diese Agenda zu erfüllen nutzt man auch noch unbeliebte Figuren wie Lady Thor und Ms. Marvel."

Agenda laut wiki:

u.a.:

- To-do-Liste, englisch für „noch zu tun, zu Tuendes“, Aufgabenliste

Feige 2018 zur Zukunft des MCU:

“Its just the Marvel heroes, more than half of which will be women."

Bewerte es wie du willst. Aber Es scheint als wäre für dich die feministische Linie nicht erkennbar die Marvel fahren möchte. Ich nehme dann mal an bei Star Wars auch nicht.

"MobyDick hat ihm nun schon zweimal drauf hingewiesen, dass er einen Fakt (unbeliebt) nutzt, der falsch ist, nur um seinen Aussagen mehr Gewicht zu verleihen."

Da muss ich ja mal fragen woher du die Annahme hast, dass Ms Marvel, Cap Marvel (Carol Denvers) und Jane Fosters Thor beliebte Marvel Helden sind. Da dir meine Begründung (schwache Comic Verkaufszahlen/ Kommentare in Comic Foren) anscheinend nicht reichen. Es sei denn einzig und allein die MCU Verkaufszahlen definieren die Beliebtheit (und Qualität) der Charaktere für dich. Dann ist deine Annahme zumindest nachvollziehbar.

Zur Frage von Sublim:

Im Endeffekt sind Nova und Cap Marvel recht ähnlich was Kräfte und Fähigkeiten angeht. Im Gegensatz zum MCU sind sie in den Comics etwa gleichstark.

Obwohl Nova eine Art Weltraum Polizist ist, ist dies auch die einzige Gemeinsamkeit mit den Green Lantern. Allerdings erhält er ähnlich wie Hal Jordan als Lantern, seine Kräfte von einem Nova Corps Mitglied. Ich meine er ist der letzte Überlebende von Xandar (wurde im MCU zerstört also würde das passen) und der wollte Richard Rider als sein Nachfolger. Im Gegensatz zu Hal Jordan wird Rider aber eher zufällig ausgewählt.

Was die Fähigkeiten angeht ist Marvels Quasar das Gegenstück zu den Green Lanterns.

Zur News:

Mal sehen was sie mit Nova machen. Im Endeffekt wäre er als "Space Character" eine gute Verbindung zu Galactus, den Eternals und auch Adam Warlock bzw. Magus.

Ich hoffe nur nicht, dass sie ihn als Antagonisten oder comic relief einbauen so wie sie es mit Spider-Man scheinbar vor hatten.

Ich könnte mir Vorstellen, dass Cap marvel Nova quasi ausbilden wird bzw sein Mentor wird wie Tony bei Peter und er dann einen anderen Bereich der Galaxy patrolieren soll und entsprechend eigene Abenteur erlebt.

Avatar
fbBlackwidow : : Moviejones-Fan
23.10.2019 11:36 Uhr
0
Dabei seit: 08.03.19 | Posts: 124 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Nova ist wohl nur für die Comic-Kenner interessant. Mir sagt der Name nichts. Und Neuland betrete ich aus Prinzip mit größter Vorsicht. Mein nächster MCU-Kinobesuch ist mit Black Widow vertrautes Terain.

Avatar
Zeltan : : Moviejones-Fan
23.10.2019 06:30 Uhr
0
Dabei seit: 14.06.13 | Posts: 56 | Reviews: 4 | Hüte: 1

Sollte Nova eingeführt werden, dann wäre zumindest die Existenz von Galaktus bestätigt. Also gerne!

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
22.10.2019 20:49 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 328 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Ich brauche Nova nicht Danke

Forum Neues Thema