Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Comicfans horchen auf

Gerüchte! "Doctor Strange 2" & "Guardians of the Galaxy Vol. 3" (Update)

Gerüchte! "Doctor Strange 2" & "Guardians of the Galaxy Vol. 3" (Update)
34 Kommentare - Fr, 10.05.2019 von R. Lukas
Phase IV dürfte das MCU kräftig durchmischen, da braucht es mehr denn je verlässliche Konstanten. Solche wie Doctor Strange, dessen zweiter Solofilm mit bekannten Comic-Charakteren aufwarten soll.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Gerüchte! "Doctor Strange 2" & "Guardians of the Galaxy Vol. 3"

++ Update vom 10.05.2019: Roger Wardell legt nach und spoilert auch Guardians of the Galaxy Vol. 3! Sofern seine Informationen denn stimmen. Ohne dass wir an dieser Stelle näher darauf eingehen wollen: James Gunn kann an das anknüpfen, was Avengers - Endgame vorbereitet hat, muss es aber nicht.

Folgendes will Wardell erfahren haben: Rockets (Bradley Cooper) Schöpfer ist der High Evolutionary, und Drax (Dave Bautista) erwartet eine große Überraschung, als er erfährt, dass seine Tochter noch lebt. Rocket bekommt mit Lylla einen Love Interest, Nebula (Karen Gillan) und Star-Lord (Chris Pratt) werden zu engeren Freunden...

++ News vom 09.05.2019: Mit Avengers - Endgame geht die erste große Ära des Marvel Cinematic Universe zu Ende, doch eine andere fängt quasi gerade erst an. Wir reden von Benedict Cumberbatchs Doctor Strange, der gefühlsmäßig zu den Charakteren gehört, die das meiste noch vor sich haben. Nach seinem Solo-Debüt nahm er an Avengers - Infinity War und Avengers - Endgame teil, und jetzt laufen - natürlich ganz im Geheimen - die Vorbereitungen für Doctor Strange 2.

Scott Derrickson darf dann erneut Regie führen, wir dürfen uns ebenfalls auf ein Wiedersehen mit Benedict Wong als Wong und vermutlich Rachel McAdams als Christine Palmer freuen. Um den nächsten Bösewicht rankten sich schon so einige Gerüchte: Nightmare taucht immer wieder auf, und Karl Mordo (Chiwetel Ejiofor) und Dormammu sind ja auch noch irgendwo da draußen, wie Doctor Strange deutlich gemacht hat.

Twitter-User Roger Wardell, der in der Vergangenheit bereits ein gutes Näschen bewiesen hat, streut nun ein paar neue Hinweise, die stimmen können, aber nicht müssen. Tilda Swinton sei dafür im Gespräch, als Älteste zurückzukehren, twittert er. Jericho Drumm aka Brother Voodoo und Clea Strange sollen ihm zufolge ihre MCU-Debüts feiern, wobei Clea wahrscheinlich von einer asiatischen Darstellerin gespielt werde. Beides sind wichtige Charaktere der Marvel- und speziell Doctor Strange-Mythologie, da könnte also was dran sein...

Quelle: Roger Wardell
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
34 Kommentare
Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
14.05.2019 15:24 Uhr | Editiert am 14.05.2019 - 15:24 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 1.148 | Reviews: 0 | Hüte: 16

Duck

Danke für den Hut laughing

Würde mich freuen, wenn Loki dann wieder aufkreuzt (veränderte Timeline Endgame) und den As-Guardians über den Weg läuft

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
13.05.2019 15:27 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.205 | Reviews: 53 | Hüte: 278

Duck

Das mit Beta Ray würde insofern passen, dass wir ja nun etabliert haben, dass prinzipell jeder würdig sein kann. Da wäre mir ein 4. Thor aber lieber als Film als GotG 3.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
13.05.2019 15:24 Uhr | Editiert am 13.05.2019 - 15:25 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.847 | Reviews: 36 | Hüte: 408

@Tarkin
Hut für deine Überlegung mit dem Snap. Gibt natürlich durchaus Sinn.
Wie gesagt, ich würde mich freuen Thor in GotG 3 dabei zu haben, es darf nur nicht in einen 2-stündigen Sprüchekampf zwischen ihm und Quill ausarten à la "wer ist der Captain".
Allerdings war Gunn bei den Guardians immer das Thema Familie wichtig, welches nach diesen Gerüchten wohl passen würde. Auch die Gamora-Storyline würde dafür sprechen. Und Thor hat eben bereits seine Familiengeschichte gehabt, da frag ich mich ob er bei diesen Gerüchten auch rein passen würde. Vor allem da mit Beta Ray Bill ein Nachfolger vielleicht sogar besser passen würde und man z.B. mit Nova weitere galaktische Superhelden in Stellung bringen könnte.

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
13.05.2019 14:56 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 1.148 | Reviews: 0 | Hüte: 16

MobyDick

UPS!

Sorry, editiert. zu schnell rum gescrolled.

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
13.05.2019 14:54 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.205 | Reviews: 53 | Hüte: 278

@Tarkin:

Mach mal bitte noch einen Edit und ersetze meinen Namen durch Duck, dann passt es wieder wink

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
13.05.2019 14:48 Uhr | Editiert am 13.05.2019 - 14:55 Uhr
1
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 1.148 | Reviews: 0 | Hüte: 16

@ Duck:

. Also ich finde es nun schon komisch, dass Adam dann scheinbar 9 Jahre gebraucht hätte um zu "schlüpfen", aber was weiß ich schon von der Züchtung von Menschen^^

Vielleicht treibt Adam ja seit 5 Jaren sein Unwesen, oder er wurde auch gesnapped und ist ist nun, wie alle anderen, wieder da.

Thor nur als Passagier der GotG, warum nicht? oder einem Runde mit den Guardians, dann seinen 4. Film? So hätte ich es lieber.

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
13.05.2019 14:46 Uhr | Editiert am 13.05.2019 - 14:50 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.205 | Reviews: 53 | Hüte: 278

und vom diesmal großen Tarantino auch mal gut und gerne zweckentfremdet wink

Edit: Da fällt mir gerade zum ersten Mal auf wie ähnlich Melanie Laurent der jungen Kinski ist. Dieser Tarantino - man kann halten, was man will von ihm (ich persönlich mag ihn auch nicht so sehr wie einst) - ist schon ein Freak cool

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
13.05.2019 10:22 Uhr | Editiert am 13.05.2019 - 10:22 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 670 | Reviews: 6 | Hüte: 17

@Silencio:

Ja, das war jetzt wohl ZU offensichtlich das ich da draufgekommen wäre. Aber ein sehr guter Song, da gebe ich dir Recht.

@MobyDick:

Vielleicht sind wir bei Horrorfilmen inzwischen beide zu kritisch. wink

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
13.05.2019 10:03 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.205 | Reviews: 53 | Hüte: 278

DrStrange

Danke für deine Meinung zu Wailing, ich dachte schon, es liegt daran, dass ich bei Horrorfilmen mittlerweile zu kritisch bin.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
13.05.2019 09:53 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.847 | Reviews: 36 | Hüte: 408

Zu GotG3:

Ich bin dann mal gespannt wo die Reise hingehen wird. Momentan scheint es ja viele Richtungen zu geben. Aus GotG 2 wurde ja eindeutig ne Storyline um Adam Warlock festgelegt. Also ich finde es nun schon komisch, dass Adam dann scheinbar 9 Jahre gebraucht hätte um zu "schlüpfen", aber was weiß ich schon von der Züchtung von Menschen^^
Dann scheint die Gamora-Storyline schon ne Rolle zu spielen und wurde schon heftig angeteast. Ne Gamora aus dem Jahr 2014 welche einem Quill aus den Jahr 2023 gegenübersteht hat schon ziemliches Konfliktpotenzial.
Dazu dann die Gerüchte und da frag ich mich wie Thor noch hineinpassen soll. Allerdings ließ man dies doch sehr offen und erwähnte ja im Film, dass er die Guardians als Anhalter nutzen würde. Es ist also auch aus dem Film selbst nicht zu entnehmen, dass Thor tatsächlich nun ein Guardian wird, Thor 4 könnte immer noch passieren.

Zu Doctor Strange:

Schön, dass ich nicht der Einzige bin der etwas anderes erhofft von Doctor Strange 2. Teil 1 ruhte mir zu sehr auf bekannten Pfaden und er fühlte sich zu sehr nach einem Phase 1-Film an. Kein Wunder, dass ich Doctor Strange in Thor 3 und Infinity War spannender fand als in seinem Solofilm. Ein gewisser Horroreinschlag wäre genau das was ich mir erhoffen würde, vor allem mit Serien wie Ghost Rider im Hintergrund. Ich bin immer noch der Meinung, dass Doctor Strange auch die Tür für Charaktere wie Blade eröffnen könnte. Allerdings ist er auch der wahrscheinlichste Türöffner für Charaktere wie die FF4.
Doctor Strange 2 ist bei mir heiß ersehnt, wenn er es wagt andere Pfade zu gehen.

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
13.05.2019 08:33 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.482 | Reviews: 46 | Hüte: 144

Moby:

Ich kann für "The Wailing" natürlich nicht sprechen, aber zumindest das Ende von "The Witch" wird meiner Meinung nach nicht wirklich verstanden, wenn man, wie ich das auch schon gelesen habe, dem Ende reaktionäre Züge zuschreibt. Zum einen, weil es eben als Erlösung lesbar ist, zum anderen, weil es sagt, dass die Gesellschaft ihre "Monster" selbst schafft - und die keine bösen Figuren, sondern höchst ambivalente Wesen sind. Man muss schon einiges an Kontext ignorieren, um zu so einer Lesart zu gelangen.

DrStrange:

Es ist natürlich "Cat People (Putting out Fire)" in der ursprünglichen Version. Ich mag die Version auf "Lets Dance" auch, aber die hier... die ist einfach verdammt gut.

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
13.05.2019 08:23 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 670 | Reviews: 6 | Hüte: 17

@Silencio & @MobyDick:

Wegen unserer Diskussion habe ich mir am WE dann mal "The Wailing" angeschaut. Stand eh schon lange auf meiner Watchlist. Aber leider konnte ich mit dem Film recht wenig anfangen. Er ist zwar grundsätzlich recht gut gemacht, aber es gab doch einiges was ich nicht gut heißen kann oder mir grundsätzlich nicht gefallen hat. Am Ende hat er micht einfach nicht gepackt oder überzeugt und "das Ende" ist dann auch noch sehr "interpretationsfreudig".

Bei "Buried" ging es mir wie euch. Ich fand den Film erstmal recht originell gemacht, aber das Ende hat mir den Film zerstört. Kann mich erinnern das ich mich da arg geärgert habe.

@Silencio:

Ich habe sicher einen "Katzenmenschen" Film gesehen... ist aber lange her und ich könnte nicht sagen welcher das war. An einzelne Szenen erinnere ich mich auch nicht mehr. Als Bowie Fan würde mich natürlich jetzt interessieren welchen Song das ist !?!

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
10.05.2019 19:50 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 1.148 | Reviews: 0 | Hüte: 16

Hoffentlich übernimmt Gunn die Idee der Russos und belässt Thor bei den Guardians. Da gibts noch die Gamorafrage aus Endgame, die offen blieb.

Hätte mir sowieso mehr von den Guardians am Ende von Endgame gewünscht. Drax ggn. Thanos z.b. das hätte Drax sich durchaus verdient.

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
10.05.2019 13:29 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.205 | Reviews: 53 | Hüte: 278

Silencio:

Zur Ehrenrettung von The Wailing - Exotenbonus hin oder her - der ist sehr kompetent und souverän in Szene gesetzt, und wird gegen Ende auch immer irrwitziger (aus Mangel an anderen Wörtern auf die Schnelle), hat mich aber in letzter Konsequenz sehr geärgert, egrade weil er mit seiner Schlusspointe gewisse in der Gesellschaft etablierte Ressentiments bedient - so ähnliches habe ich habe ich bzgl dem Ende von The Witch gelesen.

Hereditary dürfte nach meiner "Recherche" in der Tat etwas anders sein aber diese Handlungsart interessiert mich dann derzeit doch zu wenig, als dass ich mir das dann geben müsste. Da hilft dann auch die allernorts hoch gelobte Inszenierung nicht viel.

Wailing habe ich nur geschaut, weil ich ein Korean-Flic-Nerd bin, Get Out, weil ich auf eine deftigere Satire gehofft habe. Und Mandy, weil der mich wirklich irgendwie angefixt hat mit seinem Trash-Charme. Und wie woanders bereits gesagt, ich spreche hier jetzt nicht von solchen "Mainstream-Perlen" wie IT.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
10.05.2019 13:08 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.482 | Reviews: 46 | Hüte: 144

DrStrange:

Wenn du den Tourneur aus den 50ern meinst, wovon ich jetzt mal ausgehe, kann ich dir nur seine "Katzenmenschen" empfehlen, sofern du die noch nicht kennst. Hat einen der berühmtesten Jump Scares der Filmgeschichte, den ich hier natürlich nicht verraten werde, der zeigt, wie man es richtig macht: die Spannungsschraube wird langsam immer fester gedreht, und durch den Erschrecker kurzzeitig gelockert, statt den Zuschauer zu überrumpeln. Dazu hat der noch eine relativ subtile, durch und durch aufgeladene Bildsprache. Das Schrader-Remake von 1982 ist übrigens auch ganz gut und hat einen großartigen Giorgio Moroder-Score - und meinen vielleicht liebsten Bowie-Song...

Moby und Doc:

Ich seh das mit den nihilistischen Enden relativ ähnlich, die sollten aufgebaut bzw. durch die Themen des Films gestützt werden. Wenn ich zum Beispiel an "Night of the Living Dead" denke, der auch erst ein Happy End antäuscht, um Ben dann (Vorsicht: Spoiler für einen mehr als 50 Jahre alten Film) abzuknallen, hat das schon den intendierten Effekt, ohne dass man sich als Zuschauer betrogen fühlen müsste. Nihilismus muss, wie alles andere auch, eben gerechtfertigt werden.

"Buried" ist da für mich ein Musterbeispiel, übrigens. Da sind wir damals stinkesauer aus dem Kino, gerade weil der Film die extremen Schwankungen zwischen Hoffnung und Hoffnungslosigkeit nicht vernünftig verbinden konnte. Da helfen all die eindrucksvollen Kamerafahrten durch den Holzsarg nicht, um darüber hinwegzutäuschen, wie wenig da eigentlich hintersteckt. Schade drum, eigentlich.

"The Wailing" habe ich noch nicht gesehen, habe aber ähnliches gehört. Ich befürchte, der hat einfach den Exotenbonus gekriegt: jeder kennt mindestens einen Film, der absolut in den Himmel gelobt wird, weil er aus einen Land kommt, das für die Art Film nicht bekannt ist, der aber eigentlich nicht ganz so gut ist - "Train to Busan" ist da mein letztes Beispiel. Deswegen war ich bei "The Wailing" auch bis jetzt zaghaft.

Bei "The Witch" und "Hereditary" geht es übrigens weniger um die einzelnen, zur Genüge bekannten und durchgekauten Storybeats, sondern mehr um die Machart und wie die Klischees umgedreht werden, um damit was neues zu machen. "Hereditary" fängt ja zum Beispiel wie der typische Creepy Kid-Film an, nur um dann doch in eine andere Richtung zu gehen - und ist dabei noch seeehr kompetent gefilmt.

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

Forum Neues Thema