Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
"Transformers" ohne viel Tohuwabohu

Neues "Bumblebee"-Poster: Das Mädel und der Gigant aus dem All

Neues "Bumblebee"-Poster: Das Mädel und der Gigant aus dem All
0 Kommentare - Di, 07.08.2018 von R. Lukas
Auf dem neuen deutschen Poster zu "Bumblebee" blicken sich Hailee Steinfeld und ihr gelber Autobot tief in die Augen, wobei seine eindeutig mehr leuchten als ihre. Aber er kann wohl nicht anders.
Neues "Bumblebee"-Poster: Das Mädel und der Gigant aus dem All

Wir wissen nicht, wie es euch geht, aber für uns verströmt das neue Bumblebee-Poster starke Der Gigant aus dem All-Vibes. Was vermutlich auch so gewollt ist, bemüht sich Paramount Pictures doch redlich, uns klarzumachen, dass dies ein andersartiger Transformers-Film ist als die, die wir schon zur Genüge kennen. Der Regisseur heißt ja auch Travis Knight (Kubo - Der tapfere Samurai) und nicht Michael Bay, und das spürt man. Auf der San Diego Comic-Con hat es sich dieser Eindruck weiter verfestigt.

Die Geschichte spielt im Jahr 1987, zwanzig Jahre vor Transformers. Bumblebee - vom Kampf gezeichnet und ramponiert - versteckt sich auf einem Schrottplatz in einer kleinen kalifornischen Küstenstadt. Dort entdeckt ihn Charlie (Hailee Steinfeld), die kurz vor ihrem 18. Geburtstag steht und ihren Platz in der Welt zu finden versucht. Als sie Bumblebee repariert und reanimiert, stellt sie schnell fest, dass er kein gewöhnlicher gelber VW-Käfer ist. Bald jedoch werden die beiden von Agent Burns (John Cena) und der Regierungsbehörde Sector 7 gejagt. Auf der Flucht müssen sie auch erfahren, dass Bee nicht der einzige Transformer auf der Erde ist - und dass die anderen nicht ganz so freundlich sind... Sondern fiese Decepticons wie Shatter (gesprochen von Angela Bassett), Dropkick (Justin Theroux) oder Blitzwing (Peter Serafinowicz, The Tick).

Dass Bumblebee am 20. Dezember und damit nicht als Sommer-Blockbuster, sondern zu Weihnachten ins Kino kommt, ist ebenfalls ein deutliches Signal.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Paramount Pictures
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?