Anzeige
Anzeige
Anzeige

Jurassic World - Das gefallene Königreich

News Details Kritik Trailer Galerie
Weg vom traditionellen Plot

Open-Source-Dinos: Hinweise zur Story von "Jurassic World 2"

Open-Source-Dinos: Hinweise zur Story von "Jurassic World 2"
19 Kommentare - Di, 04.08.2015 von R. Lukas
Inseln und Freizeitparks mit prähistorischen Attraktionen haben in "Jurassic World 2" vermutlich ausgedient, laut Colin Trevorrow könnte es globaler werden.

Auch wenn Avatar - Aufbruch nach Pandora und Titanic wohl außer Reichweite sind und Star Wars - Das Erwachen der Macht dieses Jahr noch ein Wörtchen mitzureden hat: Der aktuelle dritte Platz in der ewigen Box-Office-Bestenliste bedeutet für Jurassic World, das sogar Marvels The Avengers hinter sich ließ, einen Riesenerfolg. Außerdem bedeutet es, dass eine Fortsetzung unumgänglich ist.

Für den Sommer 2018 hat Universal Pictures deshalb schon Jurassic World 2 angekündigt - oder Jurassic Park 5, ganz wie man will. Chris Pratt und Bryce Dallas Howard behalten ihre Hauptrollen, Colin Trevorrow zieht sich allerdings von seinem Posten als Regisseur zurück. Da er aber wieder mit Derek Connolly das Drehbuch schreibt, kennt er die Pläne besser als jeder andere - und scheut sich auch nicht, erste Hinweise zu streuen.

Es wird nicht einfach wieder so sein, dass Leute von einem Haufen Dinosaurier über eine Insel gescheucht werden. Das nutze sich schnell ab, findet Trevorrow. Die Idee hinter Jurassic Park müsse nicht immer auf Themenparks begrenzt bleiben, es gebe auch Anwendungsgebiete für diese Wissenschaft, die weit über Entertainment hinausreichen. Trevorrow vergleicht es mit der Kernkraft: Der erste Instinkt war, sie als Waffe einzusetzen, und erst später kam man darauf, dass sie als Energiequelle taugt. Was also, wenn die Dino-Technologie frei zugänglich wird? In Jurassic World wollte Trevorrow diese Saat aussäen, damit sie wachsen kann, falls man sich entschließt, noch mehr Filme zu machen.

Ihn interessiert, was wäre, wenn es weltweit vielleicht 15 verschiedene Firmen gibt, die Dinosaurier produzieren können. Dr. Wu (B.D. Wong) warne Masrani (Irrfan Khan) ja auch davor, dass sie auf Dauer nicht die Einzigen sein werden, die dazu in der Lage sind. Ausgehend von dieser Idee, glaubt Trevorrow, habe das Jurassic World-Universum noch reichlich Platz, um sich auszudehnen. Er sollte nur nicht das Wort "Universum" benutzen, weil wir sonst denken könnten, dass man wirklich eins aufbauen will. Was nicht der Fall ist, wie Trevorrow klarstellt.

Quelle: Wired
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
19 Kommentare
Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
05.08.2015 21:39 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.431 | Reviews: 12 | Hüte: 288

@DonCorleone Man darf doch wohl noch Kritik üben wenn solche News erscheinen, oder müssen wir nun alles loben was für dumme Ideen man verfilmen möchte? Wenn dem so ist, dann führen wir doch die DDR wieder ein, wo man gar nichts sagen durfte. Tschuldige aber ich gehöre nicht zu den Menschen die immer mit dem Kopf nicken. Immer schön Abwarten sieht man ja bei dem B.Flughafen. Hier sind wir bei Filmen und wir sagen nur unsere Meinungen.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
DonCorleone : : Moviejones-Fan
05.08.2015 14:18 Uhr
0
Dabei seit: 12.03.15 | Posts: 128 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Bin gespannt was sie sich ausdenken werden, aufjedenfall werden sie es sich gut überlegen was sie uns für einen Film bringen.

Aber mal was anderes, wie kann man eig schon wieder über etwas herziehen, bei dem es bisher nur Ideen gibt? Bei Teil 1 wollten sie ursprünglich auch die Dose mit dem Genzeug der Saurier als Ansatzpunkt für Teil 2 nutzen. Gut manchen hat der neue Teil nicht gefallen soll es ja geben aber deshalb gleich anfangen und einen Film der in der PLANUNG steckt schlecht zu machen ist mieß. Wartet doch erstmal ab, oder wollt ihr mir wirklich erzählen, dass Avatar ein Meilenstein der Filmgeschichte ist? (Ich sag nur Ureinwohner) und bei Titanic wollten die meisten sicher nur sehen wie das Schiff in zwei Teile bricht.. Soviel dazu...

Ganz geil wird es, wenn leute den Film noch nicht einmal gesehen haben und ihren Senf dazu abgeben..

Also wartet doch einmal ab, auch ich bin von den bisherigen Ideen mehr als abgeschreckt aber bis 2018 geht die Sonne noch sehr oft auf und unter.

Und der vergleich mit JP ist sowieso mehr als lahm, 1993 war alles noch viel anders, da hat ne Kinokarte auch keine 25 Mark gekostet ;)

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
05.08.2015 08:17 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.572 | Reviews: 134 | Hüte: 399

Man könnte auch zeigen, wie verschiedene Firmen dabei sind, künstlich Dinosaurier zu schaffen - einfach mit einem wissenschaftlichen Fokus, ohne irgendwelche sonstigen Absichten.

Anschließend sieht man, wie eine Raumfahrtmission auf der Suche nach neuen Planeten ins All startet .. viele 100 Jahre später landen diese Astronauten (Zeit in Schlafkapseln verbracht) auf einem Planeten und treffen überall nur auf Dinosaurier, welche die Erde dominieren und sogar sprechen können.

Planet der Saurier

Ich sehe bei der Fortsetzung echt starke Probleme. Teil 2 bis 4 waren schon "nur" Unterhaltung mit einer sich mehr oder weniger ständig wiederholenden Story. nun will man einen neuen Weg gehen und die Sache tendiert ganz klar Richtung Trash. Das ist einfach unglaublich.

Avatar
GabrielVerlaine : : Moviejones-Fan
05.08.2015 01:46 Uhr
0
Dabei seit: 05.12.14 | Posts: 1.049 | Reviews: 0 | Hüte: 51

Die Ideen werden ja immer verrückter.:-D aber keinem von euch kommt das naheliegendste in den Sinn und das obwohl (davon gehe ich jetzt mal einfach aus) jeder eine Verbundenheit zum ersten JP hat. Hier nun meine absolut logische (und meiner Meinung nach auch einzige und beste) Fortsetzung die sowohl den neuen Film als auch den ersten Film(trilogie) beachtet. Kleine Anmerkung am Rande: meine Idee koennte entweder sofort oder auch nach euren Ideen umgesetzt werden. Jedenfalls gaebe es viel Stoff für stories. Ich denke man sollte einfach die Prämisse aus Teil 1 fortsetzen. Die Natur findet einen Weg. Weltweit verbreiten sich die Dinosaurier und toeten Menschen. Natürlich gibt es noch immer Menschen und Firmen die sie jagen wollen statt einfach nur zu töten bzw Geld damit machen wollen. Weshalb man sie auch nicht einfach abknallt mit einer riesen bombe oder sowas. Wie auch immer. Auf die art kann man zig filme erzaehlen, immer in einem anderen Land und wenn man die Reihe abschließen will kann man zeigen wie die Dinosaurier am Ende den Menschen ausrotten und die Erde wieder beherrschen. Das wäre radikal und gut. Ich koennte Hier noch mehr rumspinnen, aber ich denke ich habe meine marschrichtung klar gemacht. In diesem Sinne.Tschüssi

"Hier sind eure Namen: Mr. White, Mr. Blue, Mr. Blonde, Mr. Brown und Mr. Pink." - "Warum bin ich Mr. Pink?" - "Weil du ne Schwuchtel bist, darum!"
Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
04.08.2015 23:21 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.431 | Reviews: 12 | Hüte: 288

@Trekker danke für die Rollmütze. Du siehst man kann sich mal richtig streiten, und hier können wir beide wieder vernünftig labern. Klasse! Privat bin ich ein Naturfreak, somit kann ich mir eben vieles nicht aus dem Konzept vorstellen. Krieg kann nicht funktionieren, denn selbst das größte gekreuzte Gen Saurierwesen könnte kein U-Boot oder kein Schlachtschiff angreifen, kein Landsaurier ein Land gefährlich werden und kein Flugsaurier Luftangriffe führen, denn alle Länder sind so hoch aufgerüstet das die Technik und die Waffen dies verhindern würde. Biowaffen, die setzt man in Langstrecken besser ein als in Flugsauriern.

In Sachen Energie habe ich aber eine Sache vergessen. Zitteraale oder Zitterwelse mit der Genforschung der Saurier zu kombinieren, das ein großes Reptil oder ein Urzeitfisch mit enormer Größe entsteht dessen Strom man gewinnen kann. Zitteraale und Welse gibt es real, aber diese Idee geht mir bei JP echt in die falsche Richtung.

Stelle mir gerade vor, man fährt zum Autohändler und die PS Angabe besteht nun aus VS-Velociraptorstärke V8 Ford Raptor. Bin mal gespannt was da noch für bekloppte Filmdetails über die News auf uns zu kommen.

Oje, kaum bin ich fertig, fällt mir wieder etwas ein. Ich bin Aqua.- und auch Terrarianer und Angler. Viele kaufen sich Fische, Reptilien oder Gartenteichfische ohne eine Ahnung zu haben was sie da kaufen. Auch das wäre ein Ansatz wo man Tiere aus dem Jura Zeitalter vermarktet und viele Leute solch ein Urfisch, oder Reptil kauft.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
Trekker : : Moviejones-Fan
04.08.2015 22:21 Uhr | Editiert am 04.08.2015 - 22:24 Uhr
0
Dabei seit: 19.12.14 | Posts: 925 | Reviews: 13 | Hüte: 57

Interessante Ansätze, die hier so genannt werden! An die Dinoraiders musste ich dabei auch unwillkürlich denken, davon hatte ich als Kind auch den ein oder anderen! laughing Danke, MD02GEIST, dafür! ;)

Ich habe Jurassic World nicht gesehen, wollte mir einfach das Andenken an den von mir verehrten ersten Jurassic Park nicht zerstören und da mich Genisys auch nur unterhalten hat, wollte ich das nicht noch einmal wiederholen. Und die ganzen Kommentare/Kritiken haben mich darin noch einmal bestärkt.

Und wenn es schon einen weiteren geben muss (bei den Einspielergebnissen kein Wunder), dann graust es mir vor einer möglichen militärischen Nutzung von Sauriern! Dann wäre auch der letzte Sinn und Verstand aus der Reihe entwichen, wie will man das noch logisch (mehr oder weniger) erklären?! (der D-Rex mit Ami-Helm marschiert gegen den bösen Russen, die mittlerweile Killermammuts gezüchtet haben?! Prost, Mahlzeit!) Ein Wildreservat oder ein Schwarzmarkthandel mit Dino-DNA fände ich noch interesannt...

@theDuke

Hut für Deinen Beitrag über den Unterwasserpark, ich fand die Idee damals echt interessant und sowohl altbekannt und auf der anderen Seite so neu, dass man es sich angucken könnte. Und dafür, dass Du die Idee der Dinos als Waffe tatsächlich logisch weitergesponnen hast, sodass ich es mir wirklich als einen fertigen Film vorstellen kann!

Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
04.08.2015 21:52 Uhr | Editiert am 04.08.2015 - 21:55 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.841 | Reviews: 3 | Hüte: 214

Vielleicht züchten sich die verschiedenen Länder und Firmen "Kampf-Dinos" und veranstalten eine Art Wrestling Event!

Hundkämpfe oder Hahnenkämpfe nur mit gefährlichen Dinosauriern. Man hat ja erfolgreich Hybriden gezüchtet, das hat der Indominus Rex eindrucksvoll unter beweis gestellt. jetzt spinnt man diesen Gedanken weiter.

Die verschiedenen Firmen versuchen sich gegenseitig zu überbieten, wer von ihnen das gefährlichste Biest gezüchtet bekommt, um es dann in einer Arena gegen die Konkurrenz antreten zu lassen.

Moderne Gladiatorenkämpfe zur Primetime im TV.

Denn wie wir wissen haben ausgestorbene Tiere keine Rechte.

Dieser Event findet auf einer Insel statt (GÄHN) und irgendwas geht schief (DOPPELGÄHN) und über 20 Verschiedene Hybrid-Monster gehen sich gegenseitig an die Kehle, und jagen natürlich das Publikum und die Veranstalter des Spektakels.

Ich weis das klingt alles Klischeehaft und abgedreht, ABER, ich würde bezahlen um das zu sehen!

EDIT:

Ach ja das liesse sich auch sehr gut mit der Story um "Dinos als Waffen" kombinieren. Der sieger des Tournaments bekommt den Zuschlag um Dino Waffen zu züchten.

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
04.08.2015 21:40 Uhr
1
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.431 | Reviews: 12 | Hüte: 288

Solche "Tiere" sind nicht kontrollierbar. Hab auch noch nie gesehen das sie Tiger,Löwen ect. als Kriegswaffen einsetzten

@jodeci dann kennst du dich aber mit Geschichte gar nicht aus, denn immer wieder wurden Tiere als Waffen eingesetzt = Hanibal gegen die Römer, Longhorns als Stampede, Fledermäuse als Brandbomben im IIWK, oder Brieftauben als indirekte Waffe. Beispiele gäbe es genügend.

Ich bin ein Gegner solcher Ideen in einen weiteren JP. Aber lassen wir mal den Gedanken des Krieges weg, denn Waffen bedeutet ja nicht gleich Krieg. Wo werden Tiere immer noch als "Waffen" eingesetzt? Genau, in Gefängnissen werden Hunde immer noch genutzt, so wie manche es noch kennen das Hunde an der Laufleine an der DDR Grenze ihren Einsatz fanden. In Asien werden Kormorane zum Fang von Fischen genutzt, oder Turm und Wanderfalken für die Jagd benutzt werden usw. Somit wäre diese Richtung durchaus denkbar, auch wenn ich es nicht sehen will das Raptoren um ein Gefängnis laufen, der der Bauer Smith vielleicht einen Hüteraptor für seine Schafe besitzt. lol

@Geist das wäre doch mal was. T-Rex als Hofhund. Hol das Stöckchen und er kommt mit dem Kirschbaum des Nachbarn im Maul zurück und wedelt mit dem Schwanzerl .-)

Energiegewinnung? Auch darüber lache ich. Dinohäufchen für Biogasanlagen, oder zapft man die Darmöffnung gleich an die Gasleitungen an wenn Brontosaurus Bohnen gegessen hatte. Raptoren im überdimensionalen Laufrad wären auch klasse. Oder Stegosaurus mit Solarpanelen auf seinen Hornplatten.

Vor 2 Wochen schrieb ich ja meinen Wunsch mit einen Deep Sea Park, und Hollywood will ja nun sein bescheuertes Konzept durchziehen. Das einzige was ich mir noch halbwegs vorstellen kann, wäre das Konzept was einige hier schon geschrieben hatten. Big Wild Hunting Safari. Durch den Vorfall mit dem Löwen Cecil in Simbabwe kann ich mir diese Richtung aber nicht vorstellen.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
04.08.2015 19:46 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.572 | Reviews: 134 | Hüte: 399

Das Resultat wird das gleiche wie bei Terminator Genisys . ein Film der zwar unterhaltsam ist und den man gucken kann, aber vom eigentlichen Grundgedanken wird wenig übrig bleiben. So meine Prognose.

Es gibt viele tolle Filme die man einfach nicht fortsetzen braucht.

Avatar
cui : : Moviejones-Fan
04.08.2015 19:30 Uhr
0
Dabei seit: 01.05.13 | Posts: 16 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich wäre von der Idee der "Dinowaffe" nicht besonders angetan. Eher das mit gestohlenen Embryonen, Plänen usw. eher andere Schindluder, wie andere Parks oder die Züchtung von Haustieren, genetische Mutationen des Menschen (OK, auch alles abgedreht) mich mehr ansprechen würde. Auch die Idee der Großwildjagd, wie schon von Mindsplitting angesprochen, wäre für mich Interessanter.

Natürlich, eine "Dinowaffe" wäre logisch, es gab in JW schon genug Andeutungen dazu. Aber muss Kino immer so berechenbar sein?

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
04.08.2015 16:26 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.400 | Reviews: 24 | Hüte: 187

@ Duck

ach so! Vielleicht hast du es ja bemerkt, aber in letzter Zeit war ich nicht gerade häufig bei MJ + das ich mich nicht an den Diskussionen um Jurassic World beteiligen konnte. Darüberhinaus habe den Film noch nicht gesehen, aber nach den Worten einiger User hier, konnte ich mir schon ein gutes Bild des Filmes machen.

Deine Frage ist gut und die Idee Dinosaurier als Kriegswaffen einzusetzen ist einfach grandios. Sowohl im guten, wie im schlechten. Schließlich faszinieren uns Dinosaurier was Tiere anbelangt, durchschnittsmäßig gesprochen wohl am meisten.

Aber ernsthaftig gesprochen, wäre es natürlich am besten wenn Konflikte besser bei uns blieben und noch besser diese zu beenden. Schließlich sind wir dazu in der Lage, aber das gewollt wird ist natürlich wieder eine andere Frage.

Ich schweife schon wieder ab.

"Ich sehe eher, dass durch Dinos verteilt auf andere Länder es neue Parks gibt, Jagdsafaris oder der Versuch kontrollierbare Dinos zu züchten."

Ein sehr guter Ansatz ja, aber wie Mindsplitting schon gesagt hat, die Handlung ließe sich auch durch einen fehlgeleiteten Jagdausflug fortsetzen. Aber wenn wir ehrlich sind, will irgend jemand wirklich Velociraptoren sehen, die wie ein Hund gehalten werden und mit Kindern spielen? Oder Velociraptoren die dann zusammen mit Hunden und Katzen die Herrschaft der Beutetiere über die Welt verhindern?

Die Antwort darauf lautet bei mir jedenfalls nein. Wenn es um Dinosaurier geht, kann es nur mit dem die-Natur-schlägt-zu-Szenario gehen, weil wir Unterhaltungsmäßig nichts anderes gewohnt sind. Sicher Gewohnheiten können geändert werden, aber noch einmal: will jemand oben beschriebene Szenarien sehen?

Ja, aber ein nur ein prozentualer Anteil von 0,00000000000010. Es ist nicht null, aber so sehe ich das.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
04.08.2015 16:02 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.317 | Reviews: 37 | Hüte: 571

@Geist

Nein der Titel existiert nicht und stammt aus den Ideen des MJ-Forums, wo jemand dies als passenden Titel empfand. Ich hatte darauf nur gesagt, dass ich schon sehe wie man Ankylosaurier als Panzer benutzt und von Flugsauriern aus Bomben schmeisst ;) Aber mal ehrlich: wenn jedes Land Dinos hätte: wer käme dann auf die Idee diese als Waffen zu nutzen? Gibt ja auch keine Nationen, welche Piranhas, Krokodile, Haie, Löwen, Bären, Tiger, Adler Nashörner oder was weiss ich nehmen. Durch die technologische Aufrüstung nutzt heute ja auch niemand mehr Pferde oder Elefanten. Und wenn die Typen im Film geschossen hätten anstelle den Indominus Rex bei seinem Talk mit den Raptoren zu beobachten, wäre der Film ebenfalls schnell vorüber gewesen.
Ich sehe eher, dass durch Dinos verteilt auf andere Länder es neue Parks gibt, Jagdsafaris oder der Versuch kontrollierbare Dinos zu züchten.

Es wäre mal was neues anstelle des typischen Park eröffnet, Dinos brechen aus Szenario, ist mir aber immer noch eine zu doofe Idee.

Avatar
Hanjockel79 : : Moviejones-Fan
04.08.2015 15:46 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.13 | Posts: 4.750 | Reviews: 36 | Hüte: 237

was wäre, wenn es weltweit vielleicht 15 verschiedene Firmen gibt, die Dinosaurier produzieren können

Der Fall ist doch klar. Weltkrieg mit schwer bewaffneten und gepanzerten Dinos! Oder glaubt wirklich jemand das der Mensch die Dinos in Frieden leben lassen würde ohne immer an sich "zum Wohle der Menschheit" zu denken... Ich denke mal Jurassic World 2 wird dann stärker eine militärische Note erhalten als es bisher der Fall war, wenn sich der Regisseur schon solche Fragen stellt und die Anspielungen auf die "Technologie" macht.^^

Er sollte nur nicht das Wort "Universum" benutzen, weil wir sonst denken könnten, dass man wirklich eins aufbauen will. Was nicht der Fall ist, wie Trevorrow klarstellt.

Also haben sich damit wohl die Filmtitelspekulationen auf Jurassic Universe auch erledigt, schade.

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
04.08.2015 14:22 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 880 | Reviews: 0 | Hüte: 46

Ich finde man sollte nicht all zu abgedrehtes machen. Das wäre dann doch etwas zu weit weg vom Serienstil.

Vorstellbar wäre vielleicht eine Story bei dem jemand versucht einen Schwarzmarkthandel für Großwildjäger zu betreiben der Dinos in der Wüste oder im Dschungel aussetzt damit Jägergruppen eine Jagd veranstalten können oder so.

Ansätze dafür gäbe es schon aus JP1 bei dem der Diebstal der Eizellen (oder was das ist) schief geht.

Man könnte es sogar als "offizielles" Jagdgebiet erschlossen von "ärmeren" Ländern die an den Regenwald angrenzen aufziehen.

JP Typisch werden natürlich die Jäger zum Gejagten ;)

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
04.08.2015 13:24 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.400 | Reviews: 24 | Hüte: 187

Zum Thema Dinosaurier als Kriegswaffen:

Strubi hat Recht, das es zwar eine logische Möglichkeit für eine Weiterführung des Stoffes sein kann, aber ich mich hier fragen - wo bitte dann bleibt der Unterschied zwischen Jurassic Park/ World und den Dino Riders?

https://www.youtube.com/watch?v=tpuhLkh358Y

http://www.toyarchive.com/DinoRiders/DinoRidersToys.html

Natürlich wäre es nicht ganz Dino Riders, aber so manchem (wie mir) würde dies in den Sinn kommen. Sicher, eine Umsetzung des Themas würde bestimmt nicht darauf abzielen, dass hier die Dinos als Reittiere mit Waffen ausgerüstet werden, sondern eher auf sich nur zwei Möglichkeiten konzentrieren:

1. Die Dinosaurier werden zum Einsatz gekart und ihnen den Rest überlassen.

2. Die Dinosaurier werden mithilfe von Implanten und Waffensytemen, die sie tragen, aus der Ferne von einem Piloten gesteuert.

@ Duck

Unter dem Begriff Jurassic World War kann ich selber nichts finden, welchen Titel meinst du genau? Ich konnte "Dinowars Jurassic War of the Worlds" eine Comic-Serie finden, meintest du diese?

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Forum Neues Thema
Anzeige