Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Ben Affleck ist raus!

Terminflut: "The Batman", James Gunns "Suicide Squad" & mehr (Update)

Terminflut: "The Batman", James Gunns "Suicide Squad" & mehr (Update)
37 Kommentare - So, 03.02.2019 von R. Lukas
Ewig passiert gar nichts, und plötzlich überschlagen sich die Ereignisse! Warner Bros. macht "The Batman" und "The Suicide Squad" so offiziell, wie es nur geht, und datiert auch "DC Super Pets" und "The Witches" sowie "Doctor Sleep" neu.
Terminflut: "The Batman", James Gunns "Suicide Squad" & mehr

++ Update vom 03.02.2019: Ebenfalls dem Hollywood Reporter zufolge soll das ursprüngliche Drehbuch, das Matt Reeves für The Batman vorgelegt hat, ganze 160 Seiten lang gewesen sein. So lang bleibt es freilich nicht, Reeves ist schon am Kürzen, aber trotzdem. Josh Gad, der so gern sein Pinguin wäre, kennt und "liebt" er übrigens. Sein Sohn sei in derselben Klasse wie Gads Schwester, merkt Reeves an, und sie seien gute Freunde...

++ Update vom 02.02.2019: Der Hollywood Reporter bestätigt, dass The Suicide Squad mehr Reboot als Sequel wird und James Gunn vorrangig neue Charaktere einsetzen will. Bevor er sich für dieses Projekt entschied, soll Warner Bros. ihm quasi freie Wahl gelassen haben. Auch Superman schaute Gunn sich an, aber nur kurz. Ernsthaft zog er einen Superman-Film nie in Erwägung. Eher reizte ihn als Tierliebhaber schon Krypto, der Superhund des Mann aus Stahl, der ja nun mit DC Super Pets den Sprung auf die große Leinwand schafft.

++ Update vom 01.02.2019: Variety-Reporter Justin Kroll vermutet, dass es mit The Batman - jetzt, da das Startdatum klar ist - schneller vorangehen könnte, als man erwarten würde. Vor allem, was die Besetzung der Titelrolle betrifft: Das Studio wolle ein bekanntes Gesicht, und Matt Reeves habe ein spezifisches Alter im Kopf. Ein sehr spezifisches, denn zwei Darsteller, die nur sieben Jahre auseinanderliegen, soll er als "zu jung" und "zu alt" abgetan haben. Die Frage ist, welches Alter ihm vorschwebt. Hier gehen die Aussagen auseinander: Einige sagen, Reeves wolle jemanden in den 20ern, andere sagen, Warner Bros. bevorzuge jemanden in den 30ern.

++ News vom 31.01.2019: Gerade noch hat Matt Reeves über den möglichen Kinostart für The Batman sinniert, da steht er auch schon fest! Und nicht nur dieser, denn Warner Bros. schafft weitere Fakten. Wie sich zeigt, lag Reeves mit seiner Einschätzung gar nicht schlecht: Am 25. Juni 2021 soll sein Batman-Film in die US-Kinos kommen. Definitiv ohne Ben Affleck, der den Dunklen Ritter zuvor in Batman v Superman - Dawn of JusticeSuicide Squad und Justice League gespielt hat und für einen jüngeren Darsteller Platz machen muss, womit auch dieses Wirrwarr endlich ein Ende hat. Dazu twittert Affleck, er freue sich auf The Batman im Sommer 2021 und darauf, Reeves’ Vision zum Leben erwachen zu sehen.

Auch das Fragezeichen hinter dem Suicide Squad-Sequel ist beseitigt. James Gunn, der aufgrund alter Tweets mit kontroversen, geschmacklosen Witzen von Disney gefeuert (Guardians of the Galaxy Vol. 3 hängt seitdem in der Luft) und dann von Warner Bros. auf die Suicide Squad angesetzt wurde, soll dies zu seiner nächsten Regiearbeit machen. Nicht allzu überraschend, da er sowieso schon das Drehbuch schreibt. Der Film trägt den Titel The Suicide Squad, hat einen US-Starttermin am 6. August 2021 und wird nicht als direkte Fortsetzung von David Ayers Vorgänger gesehen, sondern als ein "Relaunch". Gunns Fokus liegt darauf, das Franchise in eine neue Richtung zu führen, mit einem größtenteils neuen Cast von Charakteren und Schauspielern. Außerdem soll The Suicide Squad sehr stark in seinem "Vibe" verwurzelt sein, den wir ja aus den Guardians of the Galaxy-Filmen kennen.

Damit aber immer noch nicht genug. Warner Bros. zieht Doctor Sleep vom 24. Januar 2020 auf den 8. November 2019 vor, sodass dieses Jahr neben Friedhof der Kuscheltiere und Es - Kapitel 2 noch eine dritte Stephen-King-Adaption im Kino läuft. Robert Zemeckis peilt mit The Witches, seiner Neuverfilmung von Roald Dahls "Hexen hexen" mit Oberhexe Anne Hathaway, den 16. Oktober 2020 an. Außer The Batman und The Suicide Squad startet 2021 noch ein etwas anderer DC-Film, nämlich DC Super Pets unter der Regie von Jared Stern (Autor von The LEGO Batman Movie und The LEGO Ninjago Movie) und Sam Levine. Ein noch geheimer, richtig großer Eventfilm ist für den 16. Juli 2021 geplant, ein weiterer für den 1. Oktober 2021.

Quelle: Deadline
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
37 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
04.02.2019 13:55 Uhr | Editiert am 04.02.2019 - 13:56 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.443 | Reviews: 32 | Hüte: 381

@Kayin @Chris @ferdyf

Also ich finde es gut, dass die nun mal bisschen langsamer machen. Was helfen uns Ankündigungen, wenn die Filme nie erscheinen oder 100 mal umgenannt werden. 2015 (?) kündigte man unzählige Filme an: weder Cyborg, noch Flash, noch Green Lantern Corps sind bisher erschienen oder überhaupt in Produktion. Aus Gotham Sirens wurde nun Birds of Prey, oder doch nicht. Ich finde es so besser, da man dann auch die Filme ins Kino bringt, welche man ankündigt. Hier mal ne Liste die mir sofort einfällt wenn ich an die unzähligen Ankündigungen denke:

  • Batman v Superman, Aquaman, Wonder Woman, Suicide Squad, Wonder Woman 1984, Shazam, Justice League: wurden angekündigt und erschienen oder werden erscheinen
  • The Batman: mit oder ohne Affleck, im DCEU oder nicht, mit mehr Action oder mehr Detektivarbeit? Wird aber kommen
  • Man of Steel 2: wurde schnell zu Batman v Superman, danach nur Bestätigung, dass alle Beteiligten interessiert seien
  • Green Lantern Corp.: außer dass man 2 menschliche Lanterns zeigen will, ist nichts bekannt
  • The Flash: Casting vorhanden, Drehbücher wurden geliefert, trotzdem scheint es immer noch nicht passend zu sein. Wurde zwischendurch zu Flashpoint Paradox
  • Cyborg: Außer dem Interesse von verschiedenen Beteiligten kam nichts mehr. Zwischendurch entstand die Idee eines Cyborg&Flash-Films
  • Gotham Sirens: sollte ein Spin-Off zu SSQ werden, wurde dann gecancelt oder auch nicht um als Fortsetzung zu Birds of Prey zu dienen, Status unbekannt?
  • Birds of Prey: überholte Gotham Sirens, oder ersetzt er diesen?
  • Joker: Ein Film mit Jared Leto wird es nicht geben, denn Joaquin Phoenix spielt ebenfalls in einem Film mit dem Namen Joker, außerhalb des DCEU
  • Joker&Harley: durch Letos Status ungewiss
  • Harley Quinn: wahrscheinlich durch Gotham Sirens, Birds of Prey oder Joker&Harley ersetzt
  • Aquaman 2: wird kommen
  • Black Adam: sollte in Shazam vorkommen, später in SSQ 2, bekam dann einen eigenen Titel. Bereits einen Hauptdarsteller, ansonsten Stillstand.
  • Suicide Squad 2: wird scheinbar rebootet oder soft-rebootet als The Suicide Squad
  • Justice League Dark: existiert seit 2013 immer wieder in den Medien, gab schon ein Logo, nun wieder Stillstand
  • Nightwing: außer großen Parolen ist nicht viel geblieben, schon lange hat man nichts mehr gehört
  • Deadshot: war mal kurz in den News
  • Deathstroke: besitzt einen Hauptdarsteller, kam in Justice League vor, sollte dann in The Batman vorkommen und bekam dann einen eigenen Titel
  • Batgirl: Joss Whedon war bereits engagiert, verließ das Projekt, da er keine Ideen hätte
  • Lobo: war da nicht mal was mit Michael Bay?
  • New Gods: zuletzt gab es News dazu, scheint in Entwicklung zu sein
  • Supergirl: hat laut News Priorität über MoS 2
  • Blue Beetle: gab immer wieder News
  • Plastic Man: gab vor wenigen Monaten ne News
  • Justice League Part 2: bis auf weiteres gecancelt

Also lieber weniger ankündigen und dann auch machen ^^

https://en.wikipedia.org/wiki/DC_Extended_Universe#Additional_materials

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
04.02.2019 12:40 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.320 | Reviews: 3 | Hüte: 281

In den letzten Jahren wurden die doch hart zerfetzt, natürlich auch zurecht. Da ist etwas Geheimniskrämerei einfach Selbstschutz.

@ ferdyf: da ist WB doch selberschuld. Hätte die sich nicht aus den Konzept, durch Kritiker und Fans gebracht ? Hätte die dceu raus lenken können. Aber WB is wie ein trotziges kleines Kind...

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
04.02.2019 09:32 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.443 | Reviews: 32 | Hüte: 381

@ChrisKristofferson

Ich hoffe ja auch, dass man die Story im selben Universum belässt. Und ja, ich hoffe wie gesagt eben auch darauf, dass wenigstens Deadshot im Team verbleiben wird. Trotzdem kann man da schon von Reboot sprechen, weil die Story wieder von 0 auf beginnt. Kommt ein neuer Avengers-Film mit neuen Figuren ist dies klar ne Fortsetzung, trotzdem auch ein Reboot.

Würde dies mit Jurassic World oder Star Wars 7 vergleichen: Fortsetzungen mit Reboot-Charakter, da die bekannte Story zwar fortgesetzt wird, doch eine neue Reihe mit neuen Stars starten soll. Wobei diese 2 Beispiele sogar noch Remake-Charakter besitzen.

Avatar
ferdyf : : Alienator
03.02.2019 23:38 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.313 | Reviews: 5 | Hüte: 78

@Kayin

Was ich nicht verstehe, warum DC/WB nichts Offizielles verkündet, was die nächsten Jahre geplant ist. Immer nur diese Geheimnisskrämerei

In den letzten Jahren wurden die doch hart zerfetzt, natürlich auch zurecht. Da ist etwas Geheimniskrämerei einfach Selbstschutz.

@Chris

Wenn irgendwann der New Avengers Film erscheint, wird er doch bestimmt auch nicht als Reboot bezeichnet.

Im Grunde hast du recht, denn die Vergangenheit wird ja nicht ausgelöscht. Es handelt sich nur um neue Figuren.

Sieht ihn dir normal an in Ruhe, auf Netflix... ich war auch überrascht, wie er mir jedoch gefallen hatte embarassed

Ich schaue ihn mir nach den Kluausuren an, hast recht. Vielleicht ändert sich meine Meinung

Avatar
Mxyzptlk : : Moviejones-Fan
03.02.2019 15:10 Uhr
0
Dabei seit: 29.03.16 | Posts: 81 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Hi @ all. Neue News: Ray Fisher behauptet nun, Ben Affleck sei nicht raus als Barman aus dem DCEU. Quelle „DingisBringus“ YouTube

Avatar
ChrisKristofferson : : Moviejones-Fan
03.02.2019 12:35 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.15 | Posts: 204 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Die einzige Chance für das DCEU sehe ich darin, The Batman als Prequel anzulegen und zu hoffen, dass Ben Affleck in einigen Jahren wieder als Batman auftreten kann/möchte.

@News-Update: Warum wird heutzutage eigentlich alles als Reboot bezeichnet?
Wenn irgendwann der New Avengers Film erscheint, wird er doch bestimmt auch nicht als Reboot bezeichnet. Sollte James Gun ein paar der alten Charaktere weiter verwenden und vor allem Rücksicht auf die bisherigen Ereignisse (was ja nicht viel ist) und Charakterzeichnungen nehmen, kann sich der neue Teil (wird der Film eigentlich offiziell als SSQ 2 bezeichnet?) gut in das DCEU eingliedern.

Ich bin zwar nicht mit der Charakterbio vertraut, aber ich denke zB Deathstroke würde sich für das neue Suicide Squad anbieten. Und dazu er wurde auch schon ansatzweise im DCEU eingeführt.

Avatar
theMagician : : Steampunker
02.02.2019 21:46 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.389 | Reviews: 0 | Hüte: 44

Superpets tongue-out

das ist die WB/DC Antwort auf den Tante May Film den Sony nie gemacht hat und hoffentlich auch nie machen wird.

Wird das ein Animationsfilm wie Pets oder ein Live Action Film? Als Animationsfilm kann es lustig bis albern werden. Als Live Action Film eher peinlich

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Shazam
02.02.2019 18:29 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.590 | Reviews: 2 | Hüte: 162

DC Superpets, SSQ Reboot .. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. The Joker interessiert mich noch wegen JP, aber sonst muss man mal schauen.

Was ich nicht verstehe, warum DC/WB nichts Offizielles verkündet, was die nächsten Jahre geplant ist. Immer nur diese Geheimnisskrämerei

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
02.02.2019 17:52 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.320 | Reviews: 3 | Hüte: 281

GotG 1 war super 2 war schlecht in meinen Augen, heißt SSQ hat eine 50/50 Chance bei mir gut zu werden. @ ferdyf: Was GotG Vol.2 angeht. Hatte ich auch damals ins Kino in der schlechte Erinnerungen. Aber er is nicht schlecht. Wenn du mich fragst, er ist emotional besser als ersten Teil. Teil 1 ist gut, Punkte auch beim viele, weil so was sieht man nicht jeden Tag.. aber Teil 2, muss sich nicht vor erstenteil verstecken. Sieht ihn dir normal an in Ruhe, auf Netflix... ich war auch überrascht, wie er mir jedoch gefallen hatte embarassed

Avatar
ferdyf : : Alienator
02.02.2019 17:34 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.313 | Reviews: 5 | Hüte: 78

GotG 1 war super 2 war schlecht in meinen Augen, heißt SSQ hat eine 50/50 Chance bei mir gut zu werden.
Schade um Batfleck, das war seiner nicht würdig

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
02.02.2019 14:46 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.320 | Reviews: 3 | Hüte: 281

Update:

So sehr auch, The Man of Steel durch die gegend rumfliegen,ohne festen Boden zu haben, ist vllt besser so, das Gunn sich für The SSQ entschieden hat. Da ist er mMn besser behoben als bei Superman... für mich kommt nur noch Handvoll regissuren, die Superman Geschichte noch erzählen können:

1. Jeff Nichols

2. Matthew Vaughn

3. J.J. Abrams

4. Patty Jenkins

5. Die Russo Bros.

6. Joss Whedon

7. Christopher McQuarrie

8. Michael Jackson und Natalie Portman greedy

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
01.02.2019 15:33 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.443 | Reviews: 32 | Hüte: 381

@ChrisKristofferson
Müsste man mal genauer nachschauen, ich fand z.B. Disney letztes Jahr schon ziemlich dämlich:

  1. Black Panther: 16.02.18
  2. A Wrinkle in Time: 09.03.18
  3. Avengers IW: 27.04.18
  4. Solo: 10.05.18
  5. Incredibles 2: 15.06.18
  6. Ant-Man 2: 06.07.2018
  7. Christopher Robin: 03.08.2018
  8. Nussknacker: 02.11.2018
  9. Ralph: 21.11.2018
  10. Mary Poppins 2: 19.12.2018

Gut, da lag mehr oder weniger ein Monat zwischen den Filmen, trotzdem blieben auch deshalb einige Filme auf der Strecke. Und 2019 sieht es ja genauso aus:

  1. Captain Marvel: 08.03.19
  2. Dumbo: 29.03.19
  3. Avengers 4: 26.04.19
  4. Aladdin: 24.05.19
  5. Toy Story 4: 21.06.19
  6. Lion King: 19.07.19
  7. Artemis Fowl: 09.08.19

Die erste Hälfte des Jahres herrscht viel Betrieb, dann ist es bis zur Weihnachtszeit eher ruhig.

Avatar
ChrisKristofferson : : Moviejones-Fan
01.02.2019 14:54 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.15 | Posts: 204 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@Duck-Anch-Amun: Auch wieder wahr. Aber ist es eigentlich üblich, dass ein Studio diverse Filme (auch wenn sie thematisch unterschiedlich sind) so nahe beeinander starten lässt? Habe noch nie darauf geachtet.

Avatar
kermit80 : : Moviejones-Fan
01.02.2019 13:52 Uhr
0
Dabei seit: 23.11.15 | Posts: 24 | Reviews: 1 | Hüte: 3

Ich habe mir mal ein wenig Gedanken gemacht über eine Nachfolge von Batfleck. Seit den ersten Gerüchten, dass Affleck nicht mehr als Batman geplant wird und man einen jüngeren Darsteller sucht der auch einen jüngeren Rächer spielen soll ist mir ein Name immer wieder durch den Kopf gegangen, den wahrscheinlich noch niemand bisher für diese Rolle auf dem Schirm hat.

Ansel Elgort

Er ist jung aber auch reif genug. Bis zu den Dreharbeiten kann er noch mehr als in Form kommen als er eh schon ist. Das haben zumindest schon ganz andere Schauspieler bewiesen, dass das möglich ist. wink

Ich kann ihn mir sehr gut als Mitte 20er Bruce Wayne und darüber hinaus noch viel besser als ein Batman vorstellen, der noch seine Rolle finden muss in Gotham (a la Batman Year One). Zusätzlich lässt man sich genügend Spielraum für zukünftige Filme mit ihm in der Figur, da er erst 2026 (!) 30 Jahre alt wird. =)

Eure Meinung? Bitte nicht zu hart mit mir ins Gericht gehen. wink Ist nur ein Vorschlag. Und ehrlich gesagt, fände ich sogar irgendwie die Idee geil, wenn Affleck einen älteren Bruce Wayne spielt und die Fackel an Terry McGinnes (dann eben gespielt von Ansel Elgort) weitergibt in einem Batman Beyond Film. (Nur so als weiterer Gedankengang und Alternative.) wink

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
01.02.2019 12:08 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.443 | Reviews: 32 | Hüte: 381

@ChrisKristofferson
Wobei in dieser News nirgends steht, dass es sich bei dem Event-Film um einen DC-Film handelt. Kann auch mein lang erhoffters Barbie vs. HotWheels-Crossover sein.

Forum Neues Thema