Sci-Fi-Bilderrausch: Lasst euch vom "Valerian"-Trailer mitreißen!

"Valerian - Die Stadt der tausend Planeten" Trailer

Sci-Fi-Bilderrausch: Lasst euch vom "Valerian"-Trailer mitreißen!

36 Kommentare - Do, 10.11.2016 von R. Lukas - Er war angekündigt und jetzt ist er da - der erste Trailer zu "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten"! Für Luc Besson geht mit diesem Film ein Traum in Erfüllung.

Sci-Fi-Bilderrausch: Lasst euch vom "Valerian"-Trailer mitreißen!

Endlich wieder ein opulentes Science-Fiction-Abenteuer mit spacigen Raumschiffen, schrägen Aliens und exotischen Welten, das nicht Star Wars heißt. Und dann auch noch von Luc Besson!

Sein letzter Film Lucy (ein Sequel schließt er nicht aus) war zwar auch Sci-Fi, aber Valerian - Die Stadt der tausend Planeten fährt eher in der Schiene von Das fünfte Element, und das ist gut so. Die zugrunde liegende französische Comicreihe "Valerian und Veronique" hat Besson eigenhändig als Drehbuch adaptiert, laut eigener Aussage schreibt er sogar schon an Valerian 2 und 3. Doch eins nach dem anderen. Zuerst muss der erste Teil zeigen, was er kann, und das tut er mit diesem Teaser-Trailer (unten gibt es die englische Version)!

"Valerian - Die Stadt der tausend Planeten" Trailer 1 (dt.)
Der Videoplayer(12463) wird gestartet

Valerian (Dane DeHaan) und Laureline (Cara Delevingne) arbeiten als Spezialagenten für die Regierung der menschlichen Territorien. Ihr Job ist es, die Ordnung im Universum aufrechtzuerhalten. Während Frauenheld Valerian mehr als eine berufliche Beziehung im Sinn hat und seiner Partnerin ständig romantische Avancen macht, weist Laureline ihn immer wieder zurück. Auf Anweisung ihres Kommandanten (Clive Owen) reisen sie zur atemberaubenden intergalaktischen Stadt Alpha, einer stetig wachsenden Metropole, die Tausende unterschiedlicher Spezies aus allen vier Winkeln des Universums beherbergt. Alphas 17 Millionen Einwohner haben sich einander im Laufe der Zeit angenähert, ihre Talente, Technologien und Ressourcen zum Gemeinwohl vereint. Doch nicht jeder hier teilt die gleichen Ziele. Es sind unsichtbare Mächte am Werk, die die Menschheit in große Gefahr bringen...

Laureline war wahrscheinlich seine erste große Liebe, erzählt Besson bei Collider. Sie sei total frei, badass und für die damalige Zeit eine sehr moderne Heldin gewesen. Aber auch Valerian fand er cool. Er sei ein bisschen überheblich und halte sich in allem immer für den Besten. Ihre Beziehung liebte Besson von Anfang an, er sieht Valerian - Die Stadt der tausend Planeten als eine Art Mr. & Mrs. Smith im Weltall, weil die beiden ständig witzeln und zanken. Sie sind Super-Cops, reisen durch Zeit und Raum und zoffen sich die ganze Zeit über, was sie so menschlich macht.

"Valerian - Die Stadt der tausend Planeten" Trailer 1
Der Videoplayer(12462) wird gestartet

Ab dem 20. Juli 2017 können wir Valerian - Die Stadt der tausend Planeten im Kino bewundern, hier noch einiges mehr dazu..

Galerie von Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
Filmgalerie zu "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten"Filmgalerie zu "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten"Filmgalerie zu "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten"Filmgalerie zu "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten"Filmgalerie zu "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten"Filmgalerie zu "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten"
Was sagst du dazu?
Login mit Facebook

DVD & Blu-ray

Bibi & Tina - M?dchen gegen Jungs!Ice Age - Kollision voraus!Ein ganzes halbes JahrStar Trek 13 - Beyond [Blu-ray]Harry Potter - The Complete Collection [8 DVDs]

Horizont erweitern

Die besten Alien-Filme mit Kontakt zur Erde!Beste Filme, die man gesehen haben mussDie 25 besten Zombiefilme aller Zeiten

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

36 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Strubi
Hexenmeister
Geschlecht | 15.11.2016 | 11:36 Uhr15.11.2016 | Kontakt
Jonesi

@MrBond
Sehe ich ganz genauso. Vor 10 Jahren konnte man mit solch bildgewaltigen Trailern noch beeindrucken (was natürlich auch damals nicht zwingend bedeutete, dass auch ein guter Film bei rumkommt). Aber heute ist das einfach nichts Besonderes mehr. In so gut wie jedem Trailer zu Blockbustern bekommt man solche Bilder. Dazu kommt, dass die Trailer heute meist recht lieblos geschnitten sind, die Musikwahl häufig seltsam ist und man vor allem auch unzählige Versionen zu sehen bekommt. Ich wüsste nicht, wann mich zuletzt ein Trailer mal richtig umgehauen hat. Deswegen habe ich mir auch wieder angewohnt, meist nur den ersten Trailer zu kommenden Filmen anzuschauen.
Das größte Problem ist jedoch: Der fertige Film bestätigt viel zu oft die Eindrücke aus den Trailernfrown. Lieb- und belanglose "Krawallorgien" mit tollen Bildern.
Gerade in der heutigen Zeit, wo starke Effekte und "große" Bilder eben kein Herausstellungsmerkmal mehr sind, sollte man doch meinen, dass wieder mehr Wert auf die Handlung und die Figurenzeichnung gelegt wird. Gefühlt ist aber eher das Gegenteil der Fall.

P.S.: Das soll keine Vorverurteilung von Valerien sein. Ist eher als generelle Kritik an der heutigen Haltung der Filmbranche zu verstehen (mal wiederwink).

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 14.11.2016 | 08:49 Uhr14.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Das beste am Trailer ist die Song-Auswahl. Sehr genial.
Ansonsten? Der Trailer ist nicht schlecht, aber auch nicht überragend. Wie einige schon richtig sagten ist es eigentlich nur ne Aneinanderreihung von bestimmten Szenen. Und man hat es irgendwie schon mal alles gesehen. Bunte Bilder, Effekte, verrückte Stunts,...Ich musste ebenfalls direkt an Jupiter Ascending denken...und wie dies ausging wissen wir alle. Hoffentlich kann hier wenigstens die Story mithalten.
Bei Cara Delevigne gehen die Meinungen ja auseinander. Das SSQ-Debakel schreib ich mal einfach nicht ihr zu, da war die Rolle die sie spielen musste einfach zu dämlich. Ansonsten gibt es Momente wo ich sie echt attraktiv finde, dann widerrum Bidler wo ich mir denke, was hat die denn jetzt gemacht.

Cassjo
Moviejones-Fan
Geschlecht | 14.11.2016 | 01:35 Uhr14.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Der Trailer an sich haut mich nicht vom Hocker, weil keine Andersartigkeit zu sehen ist. Als absoluter Fan franko-belgischer Comics jedoch hege ich große Hoffnungen, die mir auch so ein nichtssagender Trailer nicht vermiesen könnte.

Aber... ich hielt auch John Carter für sehenswert.

MrBond
Moviejones-Fan
Geschlecht | 13.11.2016 | 15:30 Uhr13.11.2016 | Kontakt
Jonesi

@Strubi,

Das ist das Dilemma. Früher hat man einen Trailer gesehen, konnte bereits im Trailer sehen, dass viel Geld in die Hand genommen wurde und konnte davon ausgehen: Wenn ein Filmstudio viel Geld in einen Film steckt, will es auch sicher gehen, dass der Film erfolgreich wird - man konnte also fast davon ausgehen, dass ein guter Film dabei rumkommt.

Heute ist es - sagen wir mal - eine fifty-fifty Chance für `nen guten Film. Die "bahnbrechenden" Effekte gibt es praktisch nicht mehr (da sie jeder machen kann). Man hat alles schon einmal gesehen. Es sind eher die Filme, die "independent" rüber kommen. Weniger ist mehr. Weniger Effekte, mehr Story. Da sind es dann meistens die Fortsetzungen, die doof sind.

“To be is to do” — Socrates.
“To do is to be” — Jean-Paul Sartre.
“Do be do be do” — Frank Sinatra.

Strubi
Hexenmeister
Geschlecht | 13.11.2016 | 14:49 Uhr13.11.2016 | Kontakt
Jonesi

So richtig umhauen kann mich das noch nicht. Tolle Bilder, klar. Aber das ist heute halt kein Herausstellungsmerkmal mehr. Naja, warten wir es ab. Wenn da ein Film mit der Qualität von "Das fünfte Element" herauskommt, dann werde ich mich absolut nicht beschweren.

ZSSnake
Expendable
Geschlecht | 13.11.2016 | 10:50 Uhr13.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 13.11.2016 10:53 Uhr editiert.

Ich sehe erstmal nur gigantische Massen ans CGI und dazuwischen zwei (Möchtegern-)coole Teeniehelden (ich hab nichts gegen Teeniehelden, nur um das klarzustellen, das ist eine Feststellung, keine Kritik) die mit großen Augen um sich glotzen.

Ich hoffe, dass der Film eine tolle Geschichte zu bieten hat und dieses visuell definitiv ansprechende Spektakel mit Seele füllt. So ist es erstmal nur eine (fast schon enttäuschende) Aneinanderreihung von Grafik-Demos...

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Thor17
Donnergott
Geschlecht | 13.11.2016 | 09:43 Uhr13.11.2016 | Kontakt
Jonesi

@zemeckis

Vieles kennt man in gewisser Weise schon bzw hat paar Elemente die Ähnlichkeiten mit einem anderen Film aufweisen aber das heißt noch lange nicht das er floppen wird.

Zemeckis
Moviejones-Fan
13.11.2016 | 00:34 Uhr13.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Kennt man alles schon. Wird floppen

MrBond
Moviejones-Fan
Geschlecht | 12.11.2016 | 14:15 Uhr12.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Ich fänd`s geil, wenn irgendwie Bezug auf Fifth Element genommen würde. Oder wenn zumindest Korben Dalles mit seinem "Spacetaxi" mal vorbei schauen würde... Als Easteregg könnte ich mir das gut vorstellen. Mehr wäre aber wirklich nice! Tu`s nochmal Bruce smile

“To be is to do” — Socrates.
“To do is to be” — Jean-Paul Sartre.
“Do be do be do” — Frank Sinatra.

HitmanXXL
Moviejones-Fan
12.11.2016 | 11:51 Uhr12.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Kenne das Comic nicht - daher kann ich nur bedingt etwas dazu sagen...
Aber der Trailer sieht Hammer aus... Bin gespannt um was es da genau geht.
Erster Eindruck: Daumen hoch