Thor - Tag der Entscheidung

News Details Kritik Trailer Galerie
"Thor 3 - Tag der Entscheidung" Kritiken

"Thor 3 - Tag der Entscheidung": Dies sind eure Meinungen

"Thor 3 - Tag der Entscheidung": Dies sind eure Meinungen
63 Kommentare - Di, 07.11.2017 von Moviejones
Eure Meinung war gefragt! "Thor 3 - Tag der Entscheidung" läuft in den Kinos und wir wollten wieder eure Meinungen zum Film haben.
"Thor 3 - Tag der Entscheidung": Dies sind eure Meinungen

Es wird wieder Zeit für eure Meinungen und nachdem wir eine Weile pausiert haben, geht es dieses Mal mit Thor 3 - Tag der Entscheidung weiter!

Pünktlich zu Weihnachten wird der Meinungsspiegel auf MJ sein zweijähriges Jubiläum feiern und wie Thor 3 - Tag der Entscheidung zeigt, erfreut sich dieser noch immer eines großen Zuspruchs. Doch bevor wir mit Star Wars - Die letzten Jedi das Jubiläum feiern, gilt es eure aktuellen Meinungen auszuwerten.

Nachdem wir eure Kritiken und Kommentare ausgewertet haben, scheint die Resonanz von Thor 3 - Tag der Entscheidung typisch für einen Marvel-Film zu sein, denn die Masse fand den Film gut bis sehr gut, aber nicht überragend. Generell fallen immer wieder die gleichen Anmerkungen auf, so betonen viele von euch den Humor und das der Film aus der üblichen Marvel-Schiene hervorsticht, die Umsetzung der Ragnarök-Thematik empfinden viele aber als enttäuschend und so liest sich das allgemeine Fazit ein wenig wie von einem Film, der im Kino zwar Spaß gemacht hat, den man aber nicht zwingend immer und immer wieder sehen muss. Ein Lückenfüller für das was in der Zukunft noch kommt.

"Thor - Tag der Entscheidung" Trailer 2 (dt.)

Der Videoplayer(13752) wird gestartet

Thor 3 - Tag der Entscheidung-Meinungen

Mailak vergibt 4,5 Mjölnir: "Ganz klar der beste der Thor Trilogie mit viel Witz kommt er um die Ecke auch wenn manchmal ein bisschen über das Ziel hinausgeschossen wird was den Witz und die Unbekümmertheit angeht."

Duck-Anch-Amun kramt vier Hämmer raus: "Wer lange auf seine bestellte Pizza warten muss, der gibt sich früher oder später auch mit der Pasta zufrieden, wenn der Hunger groß genug ist. Und so ist es mit Thor 3 ebenfalls - wer sich auf das neue Setting, auf den Humor und die Marvel-typische Geschichte und durch GotG 2 bekannte Witzschiene einlässt, der erwartet einen der besten Filme des Jahres, einen Blockbuster der vielleicht nicht weltverändern ist, aber deutlich den Einfluss des Regisseurs zeigt und keine typische Studioauftragsarbeit ist."

luhp92 britzelt mit 4 Volt: "Taika Waititi hat hier mal wieder ganze Arbeit geleistet, auch wenn man diesmal auf seinen üblichen Außenseiter-Charme verzichten muss. "Thor: Ragnarok" ist rasant, witzig, kurzweilig und findet überraschenderweise dennoch Zeit für ein paar ruhige und emotionale Szenen."

kajovino gibt Thor 4 Fäustel: "Insgesamt vergeben wir für den Filme solide 4 Hüte, weil der Film von der ersten bis letzten Minute einfach Spaß macht. Die Gags sind gut platziert und lockern die Gesamtstimmung insgesamt auf. Nach dem Film bekommt man wirklich Lust auf die Schlacht gegen Thanos, aber als Nächstes steht erst noch Black Panther bevor sich der große Big Bad blicken lässt."

TiiN empfindet nur 3,5 Ampere: "Thor: Tag der Entscheidung konnte sich etwas von der Marvel-Zwangsjacke und den letzten sechs, teilweise sehr langweiligen Teilen der Reihe lösen und kommt erfrischt locker und unterhaltsam daher. Hier und da gibt es diverse Schwächen, aber diese stören nicht groß, weil der Film nicht krampfthaft anstrebt ein episch perfekter Streifen zu sein."

movieProphet lädt gute 3,5 Balken: "Alles in allem bleibt wieder einmal ein grundsolider, unterhaltsamer Marvel-Film, der alten Ballast abwirft [..] und bei manchen Entscheidungen war man etwas inkonsequent. Nicht so im Stil des Films! Hier hat man einen einzigartigen Beitrag zum MCU kreiert, der super zu unterhalten weiß, es aber leider dennoch nicht auf die Liste "Nochmal anschauen" schafft."

sublim77 glaubt nur an 3,5 Gigawatt: "Thor - Tag der Entscheidung ist ein guter Film. Er ist unterhaltsam und hat alles was der Höhepunkt einer Heldentrilogie haben muss. Leider unterscheidet er sich von den vielen MCU Filmen nicht großartig und so ist er einfach nur ein Film von Vielen die da noch kommen werden."

jerichocane wurde doppelt geschockt: "Die grundsätzliche Idee dem Film einen Touch von GotG zu geben, weil Thor in deren Ecke der Galaxie landet ist nicht schlecht, jedoch die Umsetzung ist mehr als peinlich für einen Thorfilm. So nutzt Waititi für den Großteil des Films einen Humor, der eher an die pubertären Jumpstreetfilme erinnert als an einen Marvelfilm („Du reitest einen Hammer?“, oder der alberne KORG)."

 

Erfahre mehr: #Kritiken
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
63 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
13.11.2017 09:27 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.229 | Reviews: 16 | Hüte: 223

@Kayin
Da bin ich der gleichen Meinung wie du. Thor 3 hat wohl wie kein anderer MCU-Film bisher einen echten Wandel durchgemacht. Ich denke, dass die Kernelemente von Ragnarok beibehalten wurden (Odins Tod, Hela, Sutur, Zerstörung Asgards, Odins Tod) , der Rest aber erst in der Entwicklung dazukam.
2014 wurde Thor 3 angekündigt, düsteres Logo und ein Film mit der Bedeutung von Winter Soldier (O-Ton Feige). 2015 kam dann die News, dass der Hulk mitmischen würde. Ob dies 2014 schon so geplant war? Keine Ahnung, 2015 in Age of Ultron gab es jedoch schon dazu Überlegungen, ich denke trotzdem, dass es bestimmt anders geplant war. Dann wurde Waititi verpflichtet und spätestens da wurde vieles umgekrempelt.
Letzendlich hat man scheinbar alles richtig gemacht wenn man das Ergebnis am Box-Office betrachtet. Nach der Kritik an Teil 2 konnte es scheinbar nicht so weitergehen - also nahm man die Elemente, die GotG z.B zu einem Erfolg machte. Für mich ist das Auftreten des Hulks im Film schlüssig und intelligent eingearbeitet - trotzdem wurde er wohl auch größtenteils eingeführt um die Leute ins Kino zu locken. Ob der Hulk (man betrachte seine Solofilme) aber ein Garant für Erfolg ist wie z.B ein Spidey oder Batman bezweifele ich. Für mich war es eher ein Zusammenspiel aus Hulk, Thor mit komplett neuem Setting, Humor, Lust auf das MCU, Erwartungen an Infinity War und ein passendes Marketing.

@fredfred
Waitiki hat gezeigt, dass er ebenfalls ein großer Geek ist und ein großes Wissen, was die Thor-Comics betrifft, besitzt. Die Frosch-Sache habe ich erst später gecheckt, das mit dem Regenschirm wusste ich nicht mal und er hat es verstanden die bisherigen Thor-Filme zu nutzen und sie gleichzeitig auch zu parodieren.
Korg war für mich ein 50:50-Fall. Mal genial und witzig, mal nervig und peinlich. Hier ist wohl der Humor-Geschmack sehr wichtig, ansonsten kann man sagen, dass Waititi wohl einen typischen Comic-Relief à la Groot, Drax und Co.

Avatar
Kayin : : Schneemann
12.11.2017 10:29 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 609 | Reviews: 2 | Hüte: 39

Was mir gerade noch aufgefallen ist: man muss Bedenken, dass es ein "Buddy" Film ist. Ohne Hulk wäre der Erfolg bestimmt kleiner gewesen, mMn hat Hulk sogar die meisten Leute in die Kinos gezogen. Ich glaube nämlich nicht, dass ein Thor Film ohne Hulk 80 Millionen am Startwochenende eingespielt hätte. Nach den schwachen Vorgängern wohl eher weniger. Ich vermute, das haben die Verantwortlichen auch gewusst und haben Hulk bewusst da reingesetzt, nicht nur weil sie die Rechte am Solofilm nicht haben.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
fredfred : : Moviejones-Fan
12.11.2017 00:15 Uhr | Editiert am 12.11.2017 - 01:05 Uhr
0
Dabei seit: 23.10.16 | Posts: 82 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Komme grad wieder aus dem Kino .

Beim ersten mal konnte ich gar nicht alles aufnehmen .

Kann teilweise die Kritik mancher User verstehen .

Ich bin jedenfalls zu 80% zufrieden .

Wirklich genervt hat mich nur Korg . Den Hinweis auf die Froschsache verstehen wahrscheinlich die wenigsten .Ich kenne die Geschichte zufällig , da ich das Taschenbuch besessen hatte .

Avatar
Burnout : : Mr. Strange
11.11.2017 18:28 Uhr
0
Dabei seit: 01.09.13 | Posts: 1.811 | Reviews: 0 | Hüte: 78

@jerichocane

Dass wir mal gleicher/ähnlicher Meinung sind, kommt nicht so oft vor.

Das muss gefeiert werden. HUT!smile

Make Movies!! not War!!

Avatar
SuitLady : : Moviejones-Fan
11.11.2017 01:41 Uhr
0
Dabei seit: 13.10.17 | Posts: 25 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@fredfred

Danke. Dann geht wohl doch beides klar. Mir ist beides recht^^

Avatar
fredfred : : Moviejones-Fan
09.11.2017 22:09 Uhr | Editiert am 09.11.2017 - 22:18 Uhr
0
Dabei seit: 23.10.16 | Posts: 82 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@ Duck und SuitLady

Beim Endkampf bei The dark Kingdom nennt Malekith Thor einen Asgardianer , ein paar Minuten später begrüsst der Collector Volgstagg und Lady Sif als Asen.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
08.11.2017 08:40 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.229 | Reviews: 16 | Hüte: 223

@Jericho
Dafür einen Hut laughing Ich hatte einfach ohne nachzudenken 3 Länder genannt, geil dass du dir trotzdem die Mühe gemacht hast smile

Zu Thor 3: Schade, dass er dir nicht gefiel. Ich denke aber, dass du wie MobyDick auch voreingenommen bist, weil du eben diese Comics kennst und damit auch die Handlung und die Charaktere wie nicht viele andere hier. Die Leute die ihn negativer bewertet haben, oder wo kein Interesse vorhanden ist, sind ja in der Regel die Comickenner (MobyDick, duke, oder du).
Auch wenn es sehr oft peinlichen Humor gab, fand ich ihn in der Regel passend und gut eingesetzt, letzendlich scheint der Humor auch der Faktor zu sein, der über positive oder negative Kritik entschieden hat.

@ZSSnake
Schade, wie du weißt lese ich deine Kritiken immer besonders gerne. Trotzdem danke, dass du deine Meinung noch mit uns geteilt hast und umso besser für dich, dass dir der Film gefiel. Mit 4,5 Hüten hast du den Film ja sogar besser bewertet wie ich.

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
07.11.2017 21:17 Uhr
2
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 5.838 | Reviews: 15 | Hüte: 240

@Duck
Klugscheißer Modus AN:
Also die Einwohner der Fidschi Insel nennt man in Deutschland umgangssprachlich Fidschianer.
Offiziell heißen sie iTaukei
Auf den Bahamas leben die Bahamaer
Bei Sambia ist es schwieriger, offiziell heißen sie Sambier, jedoch besteht das Land aus 8 Volksgruppen,
deren Bevölkerung ihre eigenen Namen haben (z.B. die Bemba).
Und die nordischen Götter auf denen Marvels Thor und Co., bekanntlich basieren, heißen Asen.
Klugscheißer Modus AUS

Zu Thor 3:
Ich bin überrascht, dass ich den Film scheinbar am kritischsten sehe und eher Burnouts Meinung bin.
Aber schön, dass der Film so vielen gefallen hat.

Avatar
ZSSnake : : Expendable
07.11.2017 19:40 Uhr | Editiert am 07.11.2017 - 19:40 Uhr
3
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 6.641 | Reviews: 114 | Hüte: 212

Hatte letztlich doch keine Lust eine Review in diesen gewaltigen Wust an Reviews reinzutexten - für mich war es jedoch, kurz gesagt, der beste MCU-Einzelfilm seit GotG. Der Humor saß bei mir perfekt, ich hatte von Anfang bis Ende ne Menge Spaß, die Story gefiel mir, die Schurkin wirkte endlich mal recht sinnig motiviert, der Familienkonflikt fühlte sich logisch an, die Odin-Szenen verknüpften Thors für mich sinnvolles Wachstum in seine zukünftige Rolle (?) hinein. Jedenfalls fühlt er sich als Finale (?) einer Thor-Trilogie im Charakterwachstum rund an, auch was die Beziehung zu Loki angeht.

Den Humor muss man natürlich zu nehmen wissen, aber für mich passte es. Klar, ich hätte natürlich lieber Planet Hulk als Einzelfilm mit Hulk gesehen, genauso wie ich gern Ragnarok als Einzelfilm nur mit Thor gesehen hätte. Aber so wie er war war er auch gut, angenehm anders, ähnlich wie Civil War mit eigener (Film-)Identität. Als Film war er sehr rund, auch wenn die Comicarcs für sich sicherlich spannender waren, aber die hatten auch viel mehr Zeit sich zu entfalten und Frage ist halt, wie gut sie in zweistündern im Kino funktioniert hätten.

Nun bin ich jedenfalls umso gespannter auf Infinity War. Für mich ne starke 8,5/10 oder 4,5/5 und einer der wenigen Marvelfilme der letzten Jahre, die ich kurz hintereinander dreimal im Kino gesehen habe, einfach weil ich Bock drauf hatte und der Film mir Spaß machte.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
07.11.2017 08:50 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.229 | Reviews: 16 | Hüte: 223

@Burnout
Naja, für jeden funktionierte der Tod der Warrior Three anders. Ich selbst war schon etwas schockiert und dachte: WTF? haben die das jetzt wirklich gemacht. Vor allem so schnell und ohne langes Gedöhns, wirklich untypisch Marvel. Ich gebe aber zu, dass die Szene für jeden wohl anders funktioniert hat, konsequent war man, auch beim verändern der bisher so strak kritisierten Teile 1+2.
In Punkto feige sehe ich es anders. Selbst in den Comics (wo manche ja gerne so comictreu sind) wurde nie geklärt wer jetzt stärker ist von beiden. Wenn ich mich irre und Hulk Thor mal gekillt hat oder umgedreht - gerne melden. Ansonsten spielt man hier eben mit den unzähligen Theorien, übrigens ging auch der Kampf in Avengers 1 unentschieden aus. Und ja, wenn Thor gestorben wäre im Kampf, dann wäre der Film vorbei gewesen laughing Bei Batman und Superman musste handlungstechnisch es irgendwie so gedreht werden, dass sie innerhalb von Sekunden zu Freunden werden. Bei Thor&Hulk war dies handlungstechnisch nicht nötig und auch für die Story nicht relevant.

@Suitlady
Vor Avengers 3 ist ein Marvel-Marathon geplant, dann kann ich dir genaueres sagen. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass z.B Malekith das Wort "Asgardianer" benutzte. Ob es nun falsch übersetzt wurde oder nicht ist aber eigentlich egal. Come on, wir regen uns auf über ein fiktives Land und deren Einwohner und wir wissen nicht mal wie man die Einwohner von Fidschi, Sambia oder Bahamas nennt^^
Die Sache mit Hela hab ich dann verpasst. Mittlerweile hab ich ne Theorie gelesen, dass Loki den Tesseract nutzte um Hela und Sutur wegzutransportieren und die Zerstörung Asgards war seine letzte große Illusion.

@Hulk
Ok, an die Szene kann ich mich nicht mehr erinnern. Da das meiste von Korg und dem Grandmaster in diesem Bezug kam, kann man sowieso nicht alles ernst nehmen. Wenn es aber gezeigt wurde, ist es was anderes.

@luhp
Es ist nur ein Gerücht und das bleibt es wohl auch. Die Thanos-Theorie passte meiner Meinung nach noch vor Thor 3, nun wurde aber vieles verändert. So ist Hela ja nicht wirklich die Göttin des Todes, sondern bekam diesen Namen da sie gemeinsam mit Odin den Völkern die sich widersetzten den Tod brachte. Zudem wissen wir nichts über ihren Aufenthalt während der letzten 10000 Jahre, wie soll sie mit Thanos in Kontakt getreten sein?

@Raven13
Hatte meine Erwartungen an den Film stark heruntergeschraubt und mich auf eine Komödie vorbereitet. Schlussendlich muss ich sagen: Der Film war trotzdem total geil.

Schreib das lieber nicht, mich kann man z.B nicht mehr ernst nehmen, weil meine Erwartungen nicht erfüllt wurden und mir der Film trotzdem gefiel innocent

Avatar
Raven13 : : Moviejones-Fan
06.11.2017 21:52 Uhr | Editiert am 06.11.2017 - 23:20 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 34 | Reviews: 0 | Hüte: 2

So, ich war eben auch im Kino. Hatte meine Erwartungen an den Film stark heruntergeschraubt und mich auf eine Komödie vorbereitet. Schlussendlich muss ich sagen: Der Film war trotzdem total geil. Einfach super sympathisch. Trotzdem gibt es ein paar Kritikpunkte, zu denen ich mich gerne äußern möchte:

1. Korg, dieser Steingolem, ist für mich wie ein Jar-Jar Binks. Er nervt und er ist überhaupt nicht witzig. Und er hat eine ganz, ganz schlimme (deutsche) Stimme. Richtig nervig! Ohne diesen Charakter wäre Thor: Ragnarok definitiv besser gewesen.

2. Man merkte dem Film häufig an, dass er gerne ernster sein würde, es ihm aber nicht gestattet wurde. Man spürt quasi den ernsten und düsteren Raben, allerdings eingezwängt in die Federn eines Papageien. Keine Frage, viele Scherze und Gags haben gut gepasst und waren witzig. Aber leider gab es ebenso viele dämliche und alberne Witze, die ich total unwitzig und unpassend fand. Muss denn auf Teufel komm raus JEDE Szene unbedingt mindestens einen Gag, Witz oder Spruch enthalten? Manche Szenen waren einfach emotional, dann ist ein Witz völlig unpassend.

3. Ich fand, dass alle Schauspieler sehr gut gespielt haben und war sogar völlig überrascht über zwei hochkarätige Gastauftritte. :-) Aber eine Sache konnte ich nicht ganz ernst nehmen: Den trauernden und wütenden Thor in der "Zelle" mit Hulk. Sorry, aber das kam schlecht rüber. Wenn ich da an Thor 1 zurückdenke, wo Thor sichtlich fertig war mit dem Leben und am weinen war, als Jane Foster vermeintlich tot war. Oder die Szene mit dem Streitgespräch zwischen Thor und Odin. Leider hat mir diese Ernsthaftigkeit in Ragnarok etwas gefehlt.

4. Wo ist denn nur Lady Sif geblieben? Man kann sie doch nicht einfach ignorieren.

Wie gesagt, trotz der Schwächen hat mir Ragnarok extrem gut gefallen. Er hat mich richtig in den Bann gezogen. Anfangs habe ich mich noch ein wenig gesträubt, aber dann habe ich mich einfach mitreißen lassen, und es fühlte sich gut an.

Ich würde ihm 4 von 5 Hüten geben. Wären die Schwächen nicht, hätte er locker 5/5 bekommen.

Avatar
SuitLady : : Moviejones-Fan
06.11.2017 17:58 Uhr | Editiert am 06.11.2017 - 18:04 Uhr
0
Dabei seit: 13.10.17 | Posts: 25 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@Smith2601

Da muss du einen Tausendjährigen fragen.wink Ich mein, es gibt Leute die mit 40 (alter ist eigentlich egal, kommt eher darauf an was man zuvor schon alles erlebt hat) völlig abgestumpft sind. Die sind aber meistens nicht mehr ganz richtig im Kopf. Dafür war Thor trotzdem noch sehr mitfühlend (was ein großes Plus ist), aber erwartet man da jetzt, dass er anfängt rumzuheulen? Er hat getrauert und seinen Vater die letzte Ehre erwiesen und gut ist. Zumal jeder anders trauert. Ich habe auf der Beerdigung von meinen Vater mit meiner Familie gelacht. Der Mann hätte nicht gewollt, wie wir uns alle hängenlassen. Er wollte ja auch nicht beerdigt werden. Ein Müllsack hätte ihm auch gereicht xD

Ich hoffe, ich bin bisher niemanden zu nahe getreten. Ich schreibe nur gern^^

Avatar
Asgrimm86 : : Moviejones-Fan
06.11.2017 16:53 Uhr
0
Dabei seit: 23.03.16 | Posts: 85 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Hey Smith2601,

genau so sehe ich das auch wink.

Und genau so darf man auch sagen was einem gefällt ohne diffamiert und als Fanboy abgestempelt zu werden.

Daher war mein letzter Kommentar auch eher sarkastisch <- sollte ich vielleicht nochmal deutlicher anfügen beim nächsten mal.

Es ist immer eine Frage wie man Kritik äußert. Der Ton macht die Musik, aber es gibg eben einige überhebliche die Ihre Meinung als die einzig richtige hinstellen. Und denen kann man eben nicht oft genug beibringen wie unhöflich so etwas ist.

Lass die Hater haten. Stehe dazu, wenn du etwas magst!

Avatar
Smith2601 : : Moviejones-Fan
06.11.2017 16:34 Uhr
0
Dabei seit: 02.05.17 | Posts: 9 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@ Asgrimm86:

Jeder hat nunmal andere Erwartungen an einen Film, da darf man auch mal Kritik äußern ohne von einem anderen gleich ins lächerliche gezogen zu werden.

@Suit:

Glaubst du wirklich, du wärst nach 1000 Jahren nicht am Boden zerstört, wenn DEIN SPOILER dein Vater oder deine engsten Freunde sterben? Oder das deine Heimat auf einmal zerstört wird?So sehr wird man auch als Gott nicht abstumpfen.

Soll kein Angriffsein.Schön das der Film so gut ankommt, ich sagte ja nicht dass er schlecht ist, ich hatte nur andere Erwartungen. An meinen persönlichen Favorit The Winter Soldier wird eh kein Film mehr rankommentongue-out

Avatar
Endo : : Moviejones-Fan
06.11.2017 16:24 Uhr
0
Dabei seit: 27.07.17 | Posts: 24 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Die Martha Szene hat perfekt funktioniert, was ich vom Arenakampf nicht behaupten kann.

Einfach nur Feige.

Really? Ich fand die Marthaszene unglaublich schecht. Vorallem hat Ben Affleck das auch noch völlig unglaubwürdig gespielt. Was sagst Du...was sagst Du daa?. Ich bitte Dich, dass war der größte schrott Moment in einer Bigbudgte-Movie.

Hab gestern Creed gesehen und da hat Stallone mit plausiblen understatement gefragt, ob er mit Creed verwandt sei und das nach mehrmaligen nachhacken, woher er die Insiderinfos hat. Stell Dir die Szene ala BvS vor. Woher weisst Du das...Woher? Woher weisst Duuuu das? Bist Du sein Sohn? WTF laughing

Forum Neues Thema