Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Snow White and the Huntsman

Kritik Details Trailer Galerie News
Jeanne d'Arc im Märchenwald

Snow White and the Huntsman Kritik

Snow White and the Huntsman Kritik
19 Kommentare - 30.05.2012 von Moviejones
Wir haben uns "Snow White and the Huntsman" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Snow White and the Huntsman

Bewertung: 3.5 / 5

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land? Erneut nach nur zwei Monaten erklingt dieser Spruch aus den Kinosälen, der wohl jedem seit seiner Kindheit geläufig sein dürfte. Die Geschichte von Snow White and the Huntsman ist somit schon bekannt und dann doch wieder nicht. Da den Reiz des Films aber gerade die Stellen ausmachen, die einem nicht schon hundertmal aus dem Märchenbuch vorgelesen wurden, hier kurz und knapp worauf sich der Zuschauer einlässt:

Den König schnell zur Strecke gebracht, will sich die böse Königin Ravenna (Charlize Theron) nun das Herz von Snow White (Kristen Stewart) einverleiben. Doch die widerborstige Stieftochter will nicht so recht mitspielen und entflieht. Dies ruft den Jägersmann (Chris Hemsworth) auf den Plan, der unter dem Versprechen, dass seine tote Frau wieder zum Leben erweckt wird, gegenüber Ravenna einwilligt, Snow White zu fassen. So nehmen die Dinge mal wieder ihren Lauf.

Trailer zu Snow White and the Huntsman

Vielerorts wird der Vergleich zu Spieglein Spieglein - Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen gesucht, in dem es Lily Collins als Schneewittchen mit Julia Roberts als böser Königin aufnahm. Doch bis auf die Grundgeschichte, von der in beiden Filmen nur ein dünnes Gerüst übrigblieb, könnten die Filme unterschiedlicher nicht sein. Wo Tarsem Singh sich bunten Farben und amüsanter Leichtigkeit hingab, ist Sanders' Schneewittchen düster, nahezu humorlos und gleicht über weite Strecken mehr einem Der Herr der Ringe, ohne aber dessen epische Breite zu erreichen. Darum hinkt jeder Vergleich, welcher Film der bessere ist, denn es sind Filme mit unterschiedlichem Zielpublikum, eigenen Stärken und ebenso eigenen Schwächen.

Mit Snow White and the Huntsman versucht Kristen Stewart, endlich das ihr selbst nicht sonderlich geliebte Twilight-Image abzuwerfen und auch wenn sie Ende des Jahres alles noch einmal mit Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 2 durchleben muss, ist ein Ende für sie in Sicht und es ist erfrischend, die Aktrice nicht schon wieder als leidende Bella ertragen zu müssen. Große Schauspielerei ist von ihr zwar nicht zu erwarten und auch Jägersmann Chris Hemsworth (Thor, Marvels The Avengers) glänzt zwar erneut körperlich, aber einmal mehr nicht als großer Mime, aber beides ist zu verschmerzen, denn die Chemie stimmt. Überhaupt wird wie bei Spieglein, Spieglein alles von der bösen Königin überschattet. Statt schnippischer Julia Roberts erleben wir hier eine herrlich böse Charlize Theron, die sich als fiese Ravenna austoben darf und das auch mit Genuss tut.

Zwar handelt es sich um Sanders ersten Film, nachdem er einen gelungenen Halo 3-Werbespot drehte, von einem solchen Großprojekt ist er aber überraschenderweise nicht überfordert. Seine Stärke zieht Snow White and the Huntsman aus der Inszenierung: Ob magische verfluchte Wälder, fantasievolle Kreaturen oder düstere Verließe, die Darstellung passt und auch wenn die beiden Hauptfiguren schauspielerisch Luft nach oben lassen, werden die Figuren allesamt glaubwürdig dargestellt und haben eine plausible Motivation.

Ein Wehrmutstropfen bleibt nach diesem durchaus schönen Fantasyfilm aber übrig. Wieso gerade Schneewittchen? Bis auf Eckpunkte hat Snow White and the Huntsman kaum einen Wiedererkennungswert mit einem der bekanntesten Grimm'schen Märchen. Diese losen Enden zu kappen wäre für einen gewieften Drehbuchautor ein Leichtes gewesen. Die Geschichte ist durchaus kreativ adaptiert, was auch einen gewissen Reiz des Films ausmacht, aber ob acht Zwerge nun innovativ sind oder die Drehbuchautoren einfach nicht zählen konnten... Es wurde auch über Rechte am Original gemunkelt...doch wer weiß das schon. Ohne diese ganzen Fesseln wäre womöglich mehr machbar gewesen und der leicht schale Beigeschmack wäre nicht aufgekommen, dass hier versucht wird, mit einem bekannten Namen Kasse zu machen, auch wenn der Film dies gar nicht nötig gehabt hätte.

Selbst wenn die ganz großen Überraschungen in diesem Fantasyabenteuer fehlen, kommen Genrefans voll auf ihre Kosten. Mit 127 Minuten ist uns  der Film sogar fast einen Tick zu kurz ausgefallen, denn die ganze epische Breite, die machbar gewesen wäre, wird nicht ausgeschöpft. 3,5 von 5 Hüten mit einer klaren Empfehlung von uns.

Snow White and the Huntsman Bewertung
Bewertung des Films
710
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Die fantastische Reise des Dr. Dolittle Kritik (Redaktion)

Gnaaack-gruuu-baaaaah!

Poster Bild
Kritik vom 22.01.2020 von Moviejones - 0 Kommentare
Die fantastische Reise des Dr. Dolittle wird ein trauriges Schicksal an den Kinokassen erleben, durch sehr einseitige, aber laute Kritikerstimmen und die zu erwartende geringe Resonanz der Zuschauer auf das Gehörte und Gelesene. Vielleicht können so manche nicht vom Image Iron Man lassen, ...
Kritik lesen »

Bombshell - Das Ende des Schweigens Kritik (Redaktion)

Knalleffekt

Poster Bild
Kritik vom 15.01.2020 von Moviejones - 0 Kommentare
Wir waren nicht dabei, als dereinst Roger Ailes den blonden Bewerberinnen die Röcke hob. Also können wir nicht über die Wahrheit im Detail von Bombshell - Das Ende des Schweigens urteilen. Dieses Stück Kinounterhaltung lässt einmal mehr die Hüllen fallen und präsen...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
19 Kommentare
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
21.06.2012 07:01 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.543 | Reviews: 30 | Hüte: 529
@BlackSwan
Danke für den Hut! Schau Dir den Film ruhig im Kino an...wie gesagt, ist er nicht gaaaanz rund, aber trotzdem so gut, dass man ihn sich schon wegen der visuellen Atmosphäre "in groß" anschauen sollte.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
BlackSwan : : Moviejones-Fan
21.06.2012 00:58 Uhr
0
Dabei seit: 05.02.11 | Posts: 0 | Reviews: 0 | Hüte: 57
@Sully - Muahahahahaaaaaa - die kurzen Zwerge sind echt juut - dafür mal kurz nen Huuut ;)) Kritik les ich, wenn ich den Film gesehen hab.. aber das fazit und die komms sagen schon genug. hoffe, ihn bald auch noch im Kino anschauen zu können, bevor er wieder raus ist.
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
20.06.2012 09:39 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.251 | Reviews: 172 | Hüte: 517
@ Sully:

Jaaa! Huldigt Ihm! Der Messias hat wieder mal zugeschlagen. Dieses Mal mit Zwergen. Die eignen sich übrigens auch hervorragend als überdimensionierte Keulen. Thors Hammer ist ein Witz dagegen. Daher auch "Zwergenwerfen", aufgegriffen unter anderem in Herr der Ringe - Die zwei Türme wink
"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MJ-Pat
Avatar
Strubi : : Hexenmeister
20.06.2012 09:19 Uhr
0
Dabei seit: 30.08.10 | Posts: 3.245 | Reviews: 2 | Hüte: 49
@Sully bzw. ZSSnake
Sehr schön :-). Muss sagen, dass mir das mit den Zwergen beim ersten Lesen garnicht aufgefallen ist, aber nachdem ich drauf hingewiesen wurde, musste ich auch erstmal lachen.
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
20.06.2012 09:16 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.543 | Reviews: 30 | Hüte: 529
@ZSSnake
Mensch den hab ich nicht mal bewußt gesetzt...naja...der Messias halt...das geht ganz von allein! ;o)

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
20.06.2012 08:50 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.251 | Reviews: 172 | Hüte: 517
@ Sully:

Die ZWERGE kamen zu KURZ? Muhahahahaaa, was ein Wortwitz, einfach geil! *lachflash*
"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
20.06.2012 08:40 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.543 | Reviews: 30 | Hüte: 529
Nachdem ich den Film gestern im Kino gesehen habe, kann ich obiger Kritik recht weitgehend zustimmen. Der Film hatte eine tolle Optik, die ganze Atmosphäre wusste zu überzeugen...Therons Darstellung war sehr gelungen...(ich konnte da kein Overacting ausmachen). Die Zwerge kamen wirklich etwas zu kurz, dafür gefiel mir sehr, dass sie als raue Gesellen gezeichnet wurden. Das war mal was Anderes. Die anderen Darsteller spielten bis auf wenige Ausnahmen eher durchwachsen. Insgesamt, war wirklich noch Luft nach oben... Schade das die ganz große Überraschung ausblieb...aber trotzdem werde ich ihn auf DVD nochmal anschauen...
6,5 bis 7 von 10

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
TheLastAvanger : : Moviejones-Fan
19.06.2012 16:50 Uhr | Editiert am 19.06.2012 - 19:03 Uhr
0
Dabei seit: 24.04.12 | Posts: 90 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Die Kritik ist zwar gut geschrieben (was ich auch nicht anders erwartet habe) aber irgendwo verstehe ich sie nicht ganz. Für meinen Geschmack ist sie zu freundlich dem Film gegenüber. Ich fand Theron auch klasse, daran lässt sich nicht rütteln. Das große Highlight sind aber für mich doch eindeutig die Zwerge. Auch wenn sie nicht all zu viel Screentime bekommen, finde ich die Besetzung mit Schauspielern wie Ian McShane (Deadwood), Bob Hoskins (Mona Lisa), Eddie Marsan (Sherlock Holmes) oder Nick Frost (Shaun of the Dead) doch ganz große Klasse!
Über Stewart kann man nicht viel sagen, denn die macht ja nicht viel. Sie zeigt zwei Stunden lang ihre einzigen zwei Gesichtszüge die sie hat und bewegt sich "geisterhaft". Im Gegensatz zu Robert Pattinson wird sie wohl noch länger brauchen um sich von dem Twilight-Image zu lösen. (Ist natürlich ein Vorteil wenn man das gut kann für das man bezahlt wird)
Zum Film selber kann ich euch nur in einem Punkt zustimmen: Die Orte wie Schloss, Kerker, Feen-Wald, usw. wurden eigentlich schön in Szene gesetzt. ABER: der Film an sich ist doch von der Inszenierung total misslungen. Er erinnert eher an ein zweistündiges Musikvideo. Keine Ahnung wo Strubi diese Kritik gelesen hat, aber es stimmt. Das waren nur aneinander gestückelte Szenen denen zum Teil der Rhythmus fehlt und zum Teil der richtige Übergang. Und auch wenn es so was wie sein "Erstlingswerk" war, darf das in der Größenordnung keine Ausrede sein.

Von mir persönlich würde der Film höchstens 2,5 Hüte kriegen. (eigentlich 2 Hüte, aber der Abspann war so schön gestaltet)

wie wahr hast ein Hut verdient wär ich nicht so geizig! ;)
Avatar
scherfi3107 : : Moviejones-Fan
17.06.2012 19:22 Uhr
0
Dabei seit: 16.04.12 | Posts: 3 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Also ich muss leider sagen,dass ich echt enttäuscht war. Keinesfalls von der schauspielerischen Leistung sondern vom inhaltlichen Aspekt. Mir fehlten definitiv mehr Intrigen der Königen (es was nur eine ersichtlich) gegenüber Snowwhite und auch der Kampf ist mir doch wesentlich zu kurz gekommen..es war ja leider wie ein Durchmarsch.
Ich hätte mir von dem Kinogeld lieber eine DVD gekauft =(
Avatar
Hawk8 : : Moviejones-Fan
16.06.2012 11:36 Uhr
0
Dabei seit: 04.11.10 | Posts: 535 | Reviews: 0 | Hüte: 7
@Strubi:

Danke, die werde ich mir dann auch noch durchlesen smile
MJ-Pat
Avatar
Strubi : : Hexenmeister
15.06.2012 12:39 Uhr
0
Dabei seit: 30.08.10 | Posts: 3.245 | Reviews: 2 | Hüte: 49
@hawk8
Falls es dich interessiert: Die von mir erwähnte Kritik habe ich auf filmstarts.de gelesen.
Avatar
Hawk8 : : Moviejones-Fan
14.06.2012 23:42 Uhr
0
Dabei seit: 04.11.10 | Posts: 535 | Reviews: 0 | Hüte: 7
Die Kritik ist zwar gut geschrieben (was ich auch nicht anders erwartet habe) aber irgendwo verstehe ich sie nicht ganz. Für meinen Geschmack ist sie zu freundlich dem Film gegenüber. Ich fand Theron auch klasse, daran lässt sich nicht rütteln. Das große Highlight sind aber für mich doch eindeutig die Zwerge. Auch wenn sie nicht all zu viel Screentime bekommen, finde ich die Besetzung mit Schauspielern wie Ian McShane (Deadwood), Bob Hoskins (Mona Lisa), Eddie Marsan (Sherlock Holmes) oder Nick Frost (Shaun of the Dead) doch ganz große Klasse!
Über Stewart kann man nicht viel sagen, denn die macht ja nicht viel. Sie zeigt zwei Stunden lang ihre einzigen zwei Gesichtszüge die sie hat und bewegt sich "geisterhaft". Im Gegensatz zu Robert Pattinson wird sie wohl noch länger brauchen um sich von dem Twilight-Image zu lösen. (Ist natürlich ein Vorteil wenn man das gut kann für das man bezahlt wird)
Zum Film selber kann ich euch nur in einem Punkt zustimmen: Die Orte wie Schloss, Kerker, Feen-Wald, usw. wurden eigentlich schön in Szene gesetzt. ABER: der Film an sich ist doch von der Inszenierung total misslungen. Er erinnert eher an ein zweistündiges Musikvideo. Keine Ahnung wo Strubi diese Kritik gelesen hat, aber es stimmt. Das waren nur aneinander gestückelte Szenen denen zum Teil der Rhythmus fehlt und zum Teil der richtige Übergang. Und auch wenn es so was wie sein "Erstlingswerk" war, darf das in der Größenordnung keine Ausrede sein.

Von mir persönlich würde der Film höchstens 2,5 Hüte kriegen. (eigentlich 2 Hüte, aber der Abspann war so schön gestaltet)

Noch eine Kritik zur deutschen Synchronisation: Wieso mussten sie die Figuren auch auf Deutsch "SnowWhite" und "Huntsman" nennen? Das klingt total dämlich!
Avatar
spyromarvel04 : : Halbgott
06.06.2012 04:14 Uhr | Editiert am 06.06.2012 - 04:33 Uhr
0
Dabei seit: 12.10.11 | Posts: 620 | Reviews: 0 | Hüte: 2
Ich habe ihn gesehen ..Einmal Anschauen , und ein DVD Abend reichen vollkommen aus .

Nach meines Erachtens, denke ich wer die Trailer gesehen hat, hat schon das beste vom Film gesehen.
Avatar
Thor17 : : Donnergott
30.05.2012 19:27 Uhr
0
Dabei seit: 06.11.11 | Posts: 2.554 | Reviews: 1 | Hüte: 23
Die Kritik werde ich mehr jetzt auch noch nicht durchlesen sondern auch erst nachdem ich den Film gesehen habe.
Ich denke das ich mir den schon am Wochenende ansehen werde.
Avatar
DesertHunter24 : : Moviejones-Fan
30.05.2012 14:58 Uhr
0
Dabei seit: 22.03.11 | Posts: 2.982 | Reviews: 6 | Hüte: 28
Vermutlich wirds ne längere Fassung geben...
Saruman believes it is only great power that can hold evil in check, but that is not what I have found. I found it is the small everyday deeds of ordinary folk that keep the darkness at bay...small acts of kindness and love. (Gandalf, Hobbit: AUJ)
Forum Neues Thema