Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

X-Men - Dark Phoenix

News Details Kritik Trailer Galerie
Massive Pläne zu massiv

Beinahe-Crossover: X-Men, Fantastic Four, Deadpool, Daredevil! (Update)

Beinahe-Crossover: X-Men, Fantastic Four, Deadpool, Daredevil! (Update)
8 Kommentare - Di, 11.06.2019 von R. Lukas
20th Century Fox hatte mal einen Marvel-Film geplant, der locker als größtes Crossover-Event aller Zeiten durchgegangen wäre. Fast ein Jahrzehnt später erzählt Drehbuchautor Zack Stentz, was hätte sein können.
Beinahe-Crossover: X-Men, Fantastic Four, Deadpool, Daredevil!

++ Update vom 11.06.2019: Der Hollywood Reporter weiß auch, worum es in diesem Crossover gegangen wäre, das die X-Men - Erste Entscheidung-Autoren Zack Stentz und Ashley Edward Miller schreiben sollten. Es wäre quasi ein X-Men vs. Fantastic Four-Film gewesen, man soll es sich als The First Avenger - Civil War für die Fox/Marvel-Charaktere vorstellen.

Johnny Storms Kräfte wären außer Kontrolle geraten, während er versucht, den Superschurken Molecule Man zu fassen. Er hätte ein Loch in Manhattan gesprengt und als Reaktion auf dieses Gemetzels den "Superhero Registration Act" zum Handeln gezwungen. Die Helden hätten sich in gegnerische Lager aufgespalten, und eine der großen Schlachten zwischen Wolverine und Mr. Fantastic hätte damit geendet, dass Reed Richards Wolverine niederhält und seine Hände so dehnt, dass er sich als Scheren benutzen kann, um die Arme des Mutanten abzuschneiden (!). Schließlich hätten die Helden Frieden geschlossen, was zu einer Post-Credit-Szene geführt hätte, die anteast, was als nächstes kommt: eine Invasion der Skrulls. Aber X-Men - Erste Entscheidung wurde ein Hit, und 20th Century Fox beschloss, den Status quo zu erhalten und stattdessen X-Men - Zukunft ist Vergangenheit zu machen.

++ News vom 04.06.2019: X-Men - Dark Phoenix steht vor der Tür, der letzte der X-Men-Filme, wie wir sie kennen. Wer sich noch immer nicht sicher ist, ob er ein Kinoticket lösen soll, den versucht 20th Century Fox mit einem Extended Clip und einer Featurette zur Prequel-Reihe rumzukriegen. Letztere hebt "die Dunkelheit innerhalb der X-Men" hervor, weil X-Men - Dark Phoenix ja hart am R-Rating kratzen soll.

Währenddessen hat Zack Stentz, seines Zeichens Co-Autor von Thor und X-Men - Erste Entscheidung, in Kevin Smiths "Fatman Beyond"-Podcast von einem einst angedachten Crossover berichtet, gegen das selbst Avengers - Infinity War und Avengers - Endgame alt ausgesehen hätten. Eines, das sich letzten Endes als zu ambitioniert erwies.

Sein Ex-Partner und er hatten für Fox einen geheimen Film in der Mache, als sie damals auch an X-Men - Erste Entscheidung gearbeitet haben, sagte Stentz. Die Handlung könne er nicht verraten, aber sehr wohl, dass all die Marvel-Charaktere eingesetzt worden wären, die Fox im Jahr 2011 besaß: die X-Men, die Fantastic Four, Daredevil und Deadpool. Daredevil sei zu der Zeit noch bei Fox gewesen, merkte er an. Fast hätten sie Paul Greengrass als Regisseur bekommen, doch er habe sich stattdessen einem anderen Projekt zugewandt. Aufs Skript sei er sehr stolz gewesen, so Stentz, der glaubt, dass dieser Film richtig gut geworden wäre.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Unterstütze MJ
Erfahre mehr: #Marvel, #Superhelden, #Comics
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
8 Kommentare
Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
11.06.2019 12:56 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 1.178 | Reviews: 0 | Hüte: 16

Ein X-Men-Film mit Deadpool.

Her damit!

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
11.06.2019 12:41 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 764 | Reviews: 6 | Hüte: 17

"Klatsch mal in die Hände, Wolvie"

Abgesehen von den genannten Problemen des kompletten Recasts, das es geradezu nach Schnellschuss riecht und man die Rechte am Civil War gar nicht hatte... hört sich das einfach nach Unsinn an. Genau das wäre hierbei rausgekommen.. Unsinn.

Bin ich froh das die Rechte jetzt in den richtigen Händen sind.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
11.06.2019 12:32 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.539 | Reviews: 65 | Hüte: 298

Ganz zu schweigen davon, dass Fox niemals die Rechte an Civil War hatte undecided

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
mor : : Moviejones-Fan
11.06.2019 11:57 Uhr
0
Dabei seit: 29.05.19 | Posts: 85 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Will soll Reed Richards das bewerkstelligen ? Erstens würden seine Arme ja nicht dichter werden ,zweitens würde an den Adamantiumknochen scheitern ,ziemlicher Quatsch also ,außerdem ,wäre Reed nie so brutal.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
11.06.2019 11:49 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.883 | Reviews: 3 | Hüte: 287

Das hört sich zum kotzen an.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
04.06.2019 13:02 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.539 | Reviews: 65 | Hüte: 298

Nun, Infinity War und Endgame leben hauptsächlich davon, dass hier alle Charaktere drin vorkommen, die in den letzten 10 Jahren und länger minutiös etabliert wurden, so dass man trotz eines solchen Kasders tatsächlich mit ALLEN Protagonisten mitfiebern kann.

Das hier hört sich nach einem ähnlichen Schnellschuss an, wie es ja Last Stand schon war: Massik Charaktere und Mutanten, die zwar dem Nerde bekannt sein können, aber zur eigentlichen Handlung nichts beitrugen. Das hört sich für mich nach einem absoluten Verheizen aller Beteiligten Figuren an. Und da kann er noch so stolz auf sein Werk sein. Ich habe da eine gewisse Ahnung, warum Greengrass abgesprungen ist.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
04.06.2019 12:35 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.117 | Reviews: 36 | Hüte: 419

Crossover berichtet, gegen das selbst Avengers - Infinity War und Avengers - Endgame alt ausgesehen hätten.
Ehmm, ich lese da jetzt 3 Franchises raus...na klar kann man unzählige X-Men auf die Leinwand klatschen, aber ob dies Sinn ergeben hätte. Also ein Crossover, welches Endgame alt hätte aussehen lassen? Da müsste der Mann das Skript veröffentlichen bis ich es glaube.

Sowieso klingt dies nach ambitioniert, aber nicht durchdacht. Zu diesem Zeitpunkt hätte man einen neuen Daredevil casten müssen. Auch die FF4 lagen auf dem Trockenen. Und mit X-Men 3 hatte man alle bekannten Favoriten über die Klinge gehen lassen. Deadpool hatte man gerade verwurstet.
Also hätte dies ein unabhängiger Film werden müssen, wo man alle Charaktere einführt und dies in einem epischeren Ausmaß als Endgame es wurde? Selbst JL schaffte dies mit wenigen Figuren nicht, das hätte für Fox wirklich in die Tonne gehen können. Selbst mit dem FF4-Reboot schaffte man es ja nicht mal in Richtung Crossover zu gehen.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
04.06.2019 11:36 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 2.111 | Reviews: 17 | Hüte: 88

Schade, das wäre sicher geil gewesen...frown

Manchmal ist das Leben wie ein dunkler, dunkler Tunnel. Man hat ständig das Gefühl, nie wieder ein Licht am Ende zu erblicken, aber wenn man immer schön weitergeht, dann wird man vielleicht an einen schöneren Ort gelangen.
Forum Neues Thema