AnzeigeN
AnzeigeN
Wie tabula rasa wird die DC-Front?

DC-Filme: Müssen mehr zittern? Nur "Joker 2" hat bisher grünes Licht

DC-Filme: Müssen mehr zittern? Nur "Joker 2" hat bisher grünes Licht
17 Kommentare - Mi, 31.08.2022 von S. Spichala
Wie sieht die Zukunft von DC-Filmen aus? Das hängt immer noch arg in der Schwebe. Wirklich fest im Sattel sitzt nämlich bis dato wohl nur das Sequel "Joker - Folie à Deux"...
DC-Filme: Müssen mehr zittern? Nur "Joker 2" hat bisher grünes Licht

Zwar hat der neue Boss der Waner Bros. Discovery-Fusion, David Zaslav, bestätigt, das DC-Kinofilme wie The Flash immer noch geplant sind, aber wie sicher ist das wirklich? Zwar hat Ezra Miller bereits seinen Redemption-Pfad beschritten, doch bis dieser erfolgreich abgeschlossen ist, dürfte es noch eine Weile dauern - und das neue Leitungsschiff zaudern lassen, mit ihm eine Promotour zu starten. Eine solche Tour ohne Hauptstar ist nun aber auch nicht das Gelbe vom Ei für die anderen Stars, die sich dann sicher zig Fragen zu Miller-Updates anhören müssten.

Sicher ist bis dato mit wirklich grünem Licht das Joker-Sequel Joker - Folie à Deux, und, wenn es mal soweit ist, sicherlich auch noch The Batman 2, nicht umsonst hört man derweil mehr zu dem Projekt. Mit dem Ansinnen, für das DCEU so etwas wie das MCU aufzubauen - etwas, was schon die vorherige Leitung wollte -, könnte das nun bedeuten, dass dafür vorerst das neue Bat-verse aufgebaut werden müsste. Vielleicht also mit einer Verlinkung zum Joker 2-Film? Bis dato spielen beide jedoch noch in eigenen Universen. Okay, da wäre auch noch die Batman - The Penguin-Serie und die erfolgreiche Peacemaker-Serie, die recht sicher sein sollen.

Doch der Dreh- und Angelpunkt für ein Multiverse ist immer noch The Flash. Kevin Feige hatte zig Jahre Zeit und Geduld, das MCU von Grund auf aufzubauen, will die neue Fusion rasch Erfolge einfahren, hat sie diese Zeit nicht. So ganz können wir dem Bericht von Variety daher noch nicht glauben, dass man sich nicht weiterhin auch auf Filme wie Black Adam, Shazam! - Fury of the Gods und Aquaman and the Lost Kingdom stützt, auch wenn man vielleicht etwas an ihnen herumschrauben muss, weil The Flash eben nicht der letzte DC-Film der alten Leitung wurde, sondern nun nach dem Aquaman-Sequel kommt. Selbst wenn danach irgendwann ein größerer Reset kommt - parallel wird man die Einnahmen solcher Blockbuster doch brauchen, um wiederum etwas anderes Neues aufzubauen.

Von mehreren Flattermännern in Aquaman 2 war ja kürzlich schon die Rede. Immerhin stehen Michael Keaton und Ben Affleck ebenfalls noch parat (nur, wie lange noch), und Henry Cavill sagte immer wieder, er würde jederzeit wieder Superman spielen (doch natürlich macht er anderes, wenn von WB nichts kommt). Wir widersprechen auch der im Variety-Bericht erwähnten Studio-Insider-Meinung, dass Zack Snyder’s Justice League ein Fehler gewesen sei, weil man damit zwar die Internet-Fanbase befriedet habe, aber sie noch mehr gegen WB und speziell DC aufgebracht habe. Wir sagen es mal so - hätte man auf der San Diego Comic Con Man of Steel 2 angekündigt, hätten die Reaktionen darauf bewiesen, wie sehr man trotz Justice League noch hinter diesem Universe und ihren Stars steht. Denn dann wäre nicht nur die Twitter-Bubble explodiert.

Warum überhaupt irgendetwas davon allzu madig reden? Man spricht doch von einem gewünschten Multiverse, warum sollten nicht das Snyder-verse, Arrow-verse (samt schon verlinktem DC Universe mit Titans und Co.), The Batman-verse und auch Joker-verse über die Erden verbindbar sein, die man bereits aus den Comics und dem TV inklusive fetten Crossover-Storys kennt? Ohne Zack Snyder’s Justice League wäre Justice League oder auch DC-Filme generell nicht irgendwie besser angesehen worden als es aktuell der Fall ist, im Gegenteil, das Mammutwerk hat viele Fans mit diesen Justice League-Superhelden wieder versöhnt. Ähnlich übrigens, wie ein Extended Cut von Batman v Superman - Dawn of Justice den Film viel runder und damit besser wirken ließ. So sehr man über so manche Solofilme meckerte (übrigens auch im MCU), das hält niemanden davon ab, einen Ensemble-Film mit diesen Charakteren und ihren Stars nicht zum Erfolg führen zu können und Fans damit wieder voll einzufangen, wenn man diesen richtig toll macht.

Man kann sich nun fragen, wenn sowieso schon Chaos ist, traut man sich die Multiverse-Pandorabüchse mit eben den zig Erden und Timelines zu öffnen, oder macht man Tabula Rasa und fängt mit The Batman von vorne an als neue Hauptlinie, und haut den soweit fertigen teuren Rest nur raus, weil schon zu viel Kohle drinsteckt? Um danach dann einen noch größeren Resetknopf zu drücken? Beides verlangt Mut. Das Batgirl-Aus war da vielleicht noch die einfachste Entscheidung, doch zugleich könnte sie der Anstoß zu einem noch größeren Desaster sein:

Denn wir stimmen Variety darin zu, dass man mit dem Batgirl-Aus auf die Schnelle ein Vertrauen der kreativen Teams und Stars kaputtgemacht hat (trotz Versprechen, für ein Ersatz-Projekt zu sorgen), was lange Zeit brauchen wird, es wieder aufzubauen. Wie wirkt so etwas auf zum Beispiel Keaton, der nun wie eine Schachfigur in den nächsten Film geschoben wird, falls The Flash noch länger nicht veröffentlicht werden kann oder gar ganz wegfällt?

Was bedeutet das alles für die Lust auf eine weitere dauerhafte zukünftige Zusammenarbeit auch für noch nicht schon involvierte Stars und Teams, die man dafür gewinnen möchte, für ein verbundenes neues DCEU in einer neuen Dekade des Aufbaus? Ein wackeliger Boden...

Nicht zu vergessen manch weitere TV-Serie wie Green Lantern, die offenbar noch nicht ganz gekippt wurde, sondern weiter geplant ist und in ein passendes DCEU verlinkt werden muss. Tja, Geduld, was aus all diesen Projekten wird, brauchen die Fans auf jeden Fall. Ob die involvierten Teams und Stars sie auf Dauer haben, wird abzuwarten sein. Ob es wiederum Aquaman 2 so gut tut, nun den The Flash-Job (zumindest vielleicht zum Teil) zu übernehmen? Das wird erst der (weit verschobene) Kinorelease zeigen.

Quelle: Variety
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
17 Kommentare
1 2
Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
01.09.2022 15:12 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 785 | Reviews: 0 | Hüte: 29

@PaulLeger - hast du recht, wir haben es jetzt klarer formuliert.

Avatar
HenryGondorf : : Goldkerlchen 2022
31.08.2022 18:35 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.21 | Posts: 220 | Reviews: 3 | Hüte: 12

Und die Allzweckwaffe Batman muss dann in jedem Streifen einmal auftauchen um ihn interessanter zu machen.

Warriors, come out to play-ayyy!

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
31.08.2022 13:01 Uhr | Editiert am 31.08.2022 - 13:06 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.921 | Reviews: 206 | Hüte: 554

Also ich weiß nicht, bisher war ich ja der Meinung, daß man zu einbem gewissen Grad die Privatperson und den Film voneinander trennen sollte, dass da trotzdem gute Filme bei rumkommen können, und man diese dann nicht mit der gerade in Ungnade gefallenen Person assoziieren sollte (zB hätte ich gar kein Problem damit gehabt wenn Kevin Spacey in diesem einen Film nicht ersetzt worden wäre, oder habe auch heute keine Probleme mit den Filmen von Mel Gibson, auch wenn diese teilweise wirklich mies sind (Passion Christi ist nicht wirklich ein Film per se)), aber gerade bei Miller, wo dessen kriminelle Energie schon sehr krass Überhand nimmt und der Typ ja wahrscheinlich nur aus Publicitygründen zu Kreuze kriecht, habe ich ein ähnlich unbehagliches Gefühl, wie wenn ich damals wohl einen Fatty Arbuckle Film produziert hätte, trotz dessen vermeintlicher Tat. Irgendwo hört es halt doch auf.

Und der Typ wird gefühlt 98% des Filmes beherrschen und wenn der Film nur halb so gut ist, wie mittlerweile überall kolportiert, wird dieser Typ auch noch zu einem Superstar. Fände ich gar nicht gut, gar nicht gut.

Alleine deswegen sollte mE das gesamt bisherige Konstrukt eingestürzt und das DC neu aufgestellt werden.

Dass dann auch noch ausgerechnet der Joker, dieser ausgemachte Treppenwitz einer Filmhommagecollage (um es positiv zu formulieren), als einziger grünes Licht hat - wow, Hut ab wink

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
31.08.2022 11:57 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 412 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Das ist das Beste was WB machen kann, alles einstampfen und auf die grünen Wiese anfangen, zuletzt nicht viel brauchbares gehabt, Joker war speziell und konnte für sich stehen, da kann man einen zweiten Teil nachschieben ohne sich was zu verbauen. Am besten auch kein Universe mehr aufbauen in den alle kommenden Filme dann zusammegehören, das kann Marvel ja weitermachen.

Wie bereits erwähnt hat DC für mich bessere Filme gemacht als Marvel, auch wenn es sich hier fast auschließlich um Batman-Streifen und um GraphicNovels handelt, die keine eigentlich Superhelden-Stories sind, handelt.

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
31.08.2022 11:16 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 2.463 | Reviews: 41 | Hüte: 225

"DC-FILME: MÜSSEN MEHR ZITTERN? NUR "JOKER 2" HAT BISHER GRÜNES LICHT"

Liest sich irgendwie schön doppeldeutig... Wenn es hart kommt, kriegen noch mehr Filme das "Go". Oder Zacky kommt noch wieder yell

“...and the stronger the fear of boredom, the louder the music."

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
31.08.2022 11:15 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.561 | Reviews: 16 | Hüte: 379

@ DrGonzo:

Diese Chaos, hätte nie stattgefunden, wenn man sich aus DC Filme fern gehalten hätten. Als Nolan Snyder gefragt hat, ob er Interesse hat, MOS die Regie zu übernehmen. Wären Dreharbeiten, hat snyder schon angefangen, idee zu entwickeln. Wie er das Verse expandieren kann: LexCorp angeteaser, Batman usw ... aber die Ablehnung von MoS2, war WB Problem. Da MOS solide Erfolg hatte ... aber nicht die Mrd durchbrochen haben. Hab die angefangen snyder rein zu reden. Superman Stories zu reduzieren und mehr Batman einbauen usw

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
31.08.2022 11:06 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.427 | Reviews: 0 | Hüte: 101

@ChrisGenieNolan
Vielleicht ist der Masterplan dahinter ja ein "DC-Chaos-Verse" - wenn das so ist, dann setzen die das perfekt um.

Man könnte doch aktuell einen CWverse vs Snyderverse vs theBatmanVerse vs NocheinVerse-Deathmatch Film machen wo alle Universen aufeinander treffen - Marketingspruch "UNIVERSES COLLIDE!"
Und die jeweils überlebenden Charaktere (auf jeden Fall Cavills Superman) bilden dann das neue DCEU mit dem es dann weitergeht - das sogenannte "DC merged Universe" - kurz DCMU

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
31.08.2022 10:44 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.561 | Reviews: 16 | Hüte: 379

Wenn die nach all den Jahren immernoch kein "irgendwas-Verse" auf die Beine stellen können, sollten die alle ihre Jobs quittieren

@ DrGonzo:

Ich glaube die Vorgänger, die WB geleitet haben. Hab die nichts gescherert, was auf DCvers werden. Hauptsache die Tasche voll machen. Und das seit 2016 ... und das keiner auf die Idee kam, alle idioten raus zu jagend ... es ist eine Schande und peinlich, for so ein Studios, wie Warner Bros.

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
31.08.2022 09:46 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.427 | Reviews: 0 | Hüte: 101

Nimmt die überhaupt noch jemand ernst?
Ich jedenfalls nicht. Wenn die nach all den Jahren immernoch kein "irgendwas-Verse" auf die Beine stellen können, sollten die alle ihre Jobs quittieren und jemand fähigen an die Sache ranlassen.

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
31.08.2022 09:38 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 652 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Bei DC/Warner hat sich in den letzten Jahren so viel Inkompetenz angesammelt, die könnten es wie die Ukraine machen und die ganze Clowntruppe zur politischen Partei ernennen. Aber der gute Wolodymir hat wenigstens bewiesen, das er dann doch mehr kann, als nur mit seinem Lümmel Klavier zu spielen.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Avatar
Mxyzptlk : : Moviejones-Fan
31.08.2022 09:34 Uhr
0
Dabei seit: 29.03.16 | Posts: 234 | Reviews: 1 | Hüte: 4

https://youtu.be/tQchfxEK7wM

so ab 5:15

Avatar
Mxyzptlk : : Moviejones-Fan
31.08.2022 09:10 Uhr
0
Dabei seit: 29.03.16 | Posts: 234 | Reviews: 1 | Hüte: 4


auf irgendeinem yt Kanal hab ich mitbekommen, dass Cavill im August bei den nachdrehs zu Black Adam gesichtet worden ist. Die Gerüchte sagen, er soll wieder an Board sein. Der Anzug aus MOS soll er wohl tragen? Gerüchte Gerüchte aber nichts offizielles.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
31.08.2022 08:42 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.631 | Reviews: 11 | Hüte: 181

Wir widersprechen auch Variety in der Meinung, dass Zack Snyder’s Justice League ein Fehler gewesen sei,

Variety gibt da keine eigene Meinung wieder, sondern zitiert Studio-Insider.

Avatar
slasha : : Moviejones-Fan
31.08.2022 08:26 Uhr
0
Dabei seit: 08.12.15 | Posts: 15 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Für mein Empfinden sollte Warner, wenn sie das DCEU, weiterführen wollen, lieber auf die stärkeren Zugpferde setzen, die da für mein Empfinden Joker und The Batman sind - lieber ein guter Einzelfilm, als ein schlechtes Multiverse. Alles andere ist/war nur max. Mittelmaß, immer im Fahrwasser von Feiges MCU. Auch die MCU Filme sind allesamt nicht ganz das "güldene vom Ei", aber allemal mehr Blockbusterkino als jeder Warner Vertreter seit Man of Steel.

Generell ist das was Warner hier in den letzten 2-3 Wochen abzieht/abgezogen einmal mehr ein Paradebeispiel der Ideenlosigkeit, wie man es schon locker seit nem Jahrzehnt in Hollywood vorfindet.

Ich würde generell weg von der Idee auf Zwang dem MCU einen Gegenpart bieten zu wollen, cinematografisch schafft man das nicht, erst Recht nicht bei Warner. Ich würd viel lieber unbekanntere Graphic Novels auf der großen Leinwand sehen, vielleicht Die Liga... mal etwas fachgerechter ausgeführt neu verfilmen. Sehr interessant, unabhängig der Rechtelage jaja ich weiß, würde ich ein Teamup zwischen Das Phantom, Rocketeer, The Shadow und Dick Tracy empfinden oder ggf. neue Einzelfilme dazu. Oder, als Kind der End 80er/90er, was ist mit den tollen Animeserien die damals im Rahmen von BimBamBino auf Tele 5 liefen: Saber Rider, Marshall Bravestarr, Thundercats, Galaxy Rangers etc. das steckt viel Potenzial drin, wenn man bereit ist was zu investieren!

Avatar
Boro : : Moviejones-Fan
31.08.2022 07:40 Uhr
0
Dabei seit: 09.12.19 | Posts: 170 | Reviews: 1 | Hüte: 6

Warner geht mir so langsam auf die Nüsse. Kein bisschen Transparenz, damit es für die Fans eine Orientierung gibt und man sich auf kommende Projekte freuen kann. Ein weiterer DCFanDome wäre da eine schöne Möglichkeit, allerdings wurde noch kein neues Event für diesen Herbst angekündigt frown

1 2
Forum Neues Thema
AnzeigeY