Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Wird es "The Old Republic"?

Fix: Nächste "Star Wars"-Trilogie vom "Game of Thrones"-Duo!

Fix: Nächste "Star Wars"-Trilogie vom "Game of Thrones"-Duo!
29 Kommentare - Mi, 15.05.2019 von R. Lukas
Von oberster Stelle (Bob Iger) wurde bestätigt, dass der nächste Schwung an "Star Wars"-Filmen der ist, an dem David Benioff und D.B. Weiss arbeiten - sobald sie "Game of Thrones" beendet haben.
Fix: Nächste "Star Wars"-Trilogie vom "Game of Thrones"-Duo!

Es ist offiziell: Die Reihe von David Benioff und D.B. Weiss ist das nächste, was an Star Wars-Filmen veröffentlicht wird. So die Worte Bob Igers, des Chairman und CEO der Walt Disney Company, der beim MoffettNathanson Media & Communications Summit sprach. Und dafür machen wir gern noch eine eigene News auf, auch wenn man schon erahnen konnte, dass es so kommt.

Wenn Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers die Skywalker-Saga zum Abschluss gebracht hat, lassen Disney und Lucasfilm die weit, weit entfernte Galaxis erst mal eine Weile ruhen. Bis zum 16. Dezember 2022, denn dann soll der erste von drei neuen Star Wars-Filmen im Kino starten, die sich jährlich mit den Avatar-Sequels abwechseln. Am 20. Dezember 2024 und 18. Dezember 2026 geht es weiter, nur wurde im Zuge der Ankündigung nicht verraten, welche der zwei geplanten Star Wars-Trilogien gemeint ist - die von Star Wars - Die letzten Jedi-Macher Rian Johnson oder die der Game of Thrones-Schöpfer. Jetzt wissen wir es also.

Er habe Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers noch nicht in der fertigen Fassung gesehen, sei basierend auf den Teilen, die er gesehen habe, und dem Drehbuch, das er gelesen habe, aber zuversichtlich, dass der Film extrem populär sein werde, erklärte Iger. Man habe jedoch das Gefühl gehabt, dass es schlau wäre, so ein bisschen eine Auszeit zu nehmen, während man austüftelt, was als nächstes passieren soll. Damit warte man nicht, bis Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers draußen sei, tatsächlich sei man schon hart bei der Arbeit.

Laut Iger ist man zu dem Schluss gekommen, dass drei Jahre die angemessene Dauer sind, um nicht nur zu verschnaufen und zu "resetten", sondern sich auch auf die nächsten Filme vorzubereiten. Man habe einen Deal mit Benioff und Weiss abgeschlossen, die für Game of Thrones berühmt seien, und die nächsten zu veröffentlichenden Star Wars-Filme werden ihre sein. Mehr sage er dazu nicht, beendete Iger seine Ausführungen. Nachdem Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy bereits bestätigt hat, dass Knights of the Old Republic früher oder später auf dem Plan steht, würden die Fans wahrscheinlich auf die Barrikaden gehen, wenn sich etwas anderes als das dahinter verbirgt...

Quelle: io9
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
29 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
17.05.2019 20:41 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 4.224 | Reviews: 35 | Hüte: 349

@Duck-Anch-Amun:

Da hofft man ja noch, dass Hans Zimmer die zukünftige Musik macht und Ridley Scott gemeinsam mit Abrams die neue Trilogie produziert.

Ach herje, na wenn das so kommen würde, da möchte ich mir aber garnicht erst vorstellen, wie sein dritter Beitrag aussehen wird^^

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
17.05.2019 09:40 Uhr | Editiert am 17.05.2019 - 09:41 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.602 | Reviews: 34 | Hüte: 395

@sublim
Haha, ich hab das Gefühl, dass dem User ein Preis überreicht werden müsste: Keiner hat bisher in seinem zweiten Beitrag mehr Menschen kacke gefunden als ComicArtistsProSecret:

- Rian Johnson = Ruin Johnson = kacke
- D. Benioff & D. Weiss (D&D) = Dumm und Dümmer = kacke
- Kathleen Kennedy = kacke
- Bob Iger = kacke (weil er ja Kathleen Kennedy einstellte)
- GOT = kacke (weil Dumm und Dümmer es verhunzt haben)
- Star Wars = kacke (weil Ruin Johnson es verhunzt hat + weil Dumm und Dümmer es verhunzen werden)

Da hofft man ja noch, dass Hans Zimmer die zukünftige Musik macht und Ridley Scott gemeinsam mit Abrams die neue Trilogie produziert.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
17.05.2019 09:27 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 4.224 | Reviews: 35 | Hüte: 349

@ComicArtistsProSecret:

Offensichtltich bist du einer dieser "echten Fans" von denen immer alle reden, die aber noch nie jemand gesehen hat. Bei dem ganzen "gebashe" und "gehate" kann es nur so sein. So leidenschaftlich hassen nur wahre Fans^^

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
ComicArtistsProSecret : : Moviejones-Fan
17.05.2019 09:22 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.19 | Posts: 2 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ja! Endlich macht Ruin Johnson seine Dreckstrilogie nicht mehr...der Fandom Menace gewinnt.Bob Iger hat bestimmt seine “expectations subverted”.das einzige Problem ist dass D&D (auch Dumm und Dümmer genannt) jetzt eine eigene Trilogie machen und nach GoT jetzt auch Star Wars verhunzen werden.Kathleen Kennedy muss von Lucasfilm gefeuert werden!

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
16.05.2019 08:11 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.829 | Reviews: 19 | Hüte: 398

@bartacuda

"wie ich an anderer Stelle schon sagte, "Nicht im Kino" ist ja nicht gänzliches Desinteresse. Ich glaube schon euch gut genug zu kennen, dass ihr am Ende ohnehin auf mich hört, wenn es darum geht euch sehenswerte Qualität nahe zu bringen (#cobrakaiistgroßartig)"

Das ist doch der springende Punkt. Sully und ich haben das nur etwas persifliert. Letztendlich sind wir einfach die Typen, die einem Star Wars Film, der nichts mit der Rahmenhandlung der OT zu tun hat, nicht herbeisehnen. Das schließt nicht aus, dass wir ebenfalls im Kino sitzen, wenn die Trailer toll aussehen und eine spannende Fanatsy-Geschichte versprechen. Aus dem Grund konsumieren wir auch andere Filme auf der großen Leinwand. Wenn wir dann aber im Kino sitzen, wäre es einfach sehr gut möglich, dass es nicht des Namens "Star Wars" wegen sein wird.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
16.05.2019 07:41 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.325 | Reviews: 104 | Hüte: 172

@luhp92

Wobei man die Qualität auch schwer anhand von früherer Drehbucharbeiten bewerten kann. Das Gesamtergebnis schwankt sehr vom Gesamtwerk. Wer übernimmt die Regie, wie wird besetzt, was für einen Einfluß hat das Studio.

So oder so stimme ich dir zu, dass diese Trilogie eine Wundertüte wird. Aber auch wenn man nun beispielsweise in die alte Republik wechselt, so glaube ich, dass man den Zuschauern ein paar Ankerpunkte geben wird. Es würde mich z.B. nich überraschen, wenn man auf einen jungen Yoda trifft, auch wenn das nur eine Nebenrolle wäre.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
15.05.2019 23:49 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.280 | Reviews: 158 | Hüte: 366

@TiiN

Der eine GoT-Macher hat die Drehbücher zu "Troja" (yay!) und "X-Men Origins: Wolverine" (nay!) geschrieben, in beiden Fällen arbeitete er wie bei GoT aber eben mit einer Vorlage, was bei "Star Wars" nun nicht der Fall sein muss. Gleichzeitig hatten die beiden GoT-Macher in früheren Staffeln auch überragende Einfälle, die nicht den Büchern entsprangen, dem qualitativen Abfall in den Staffeln 7 & 8 wird also auch eine (kreative) Erschöpfung nach mittlerweile neun Jahren Dauerarbeit zugrundeliegen.

Was ich sagen möchte: Ihre "Star Wars"-Filme sind aktuell eine Wundertüte, sie können in alle Richtungen ausschlagen, Top oder Flop.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
15.05.2019 23:43 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.166 | Reviews: 30 | Hüte: 443

@MrBond

Im Grunde bin ich auch hier in allen Punkten bei Dir. Nur hat mir eben RO (hauptsächlich aufgrund der fehlenden, emotionalen Verbindung zu den Figuren) nicht gefallen.

@bartacuda

Eben. Wahrscheinlich hypnotisierst Du uns am Ende wieder.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
15.05.2019 23:15 Uhr | Editiert am 15.05.2019 - 23:17 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 4.128 | Reviews: 0 | Hüte: 282

@Sully

Deine Meinung zu RO kenne ich ja. Rebels zu "ignorieren" ist dein gutes Recht. Daher werden wir bekanntlich in diesem Punkt nicht auf einen Nenner kommen. Mag dich trotzdem wink Du zahlst die Coke...

@Bond

wie ich an anderer Stelle schon sagte, "Nicht im Kino" ist ja nicht gänzliches Desinteresse. Ich glaube schon euch gut genug zu kennen, dass ihr am Ende ohnehin auf mich hört, wenn es darum geht euch sehenswerte Qualität nahe zu bringen (#cobrakaiistgroßartig)

Hab euch lieb, meine "engstirnigen Ignoranten"

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
15.05.2019 22:18 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.829 | Reviews: 19 | Hüte: 398

@bartacuda

Ich muss für meinen Teil da etwas relativieren. Grundsätzlich ist es eben die Zeit rund um die Skywalker Geschichten, die ich mit Star Wars verbinde. Wenn es also einen Link zur Hauptstory gibt, interessiert mich das deutlich mehr, als wenn es überhaupt nichts mit Luke, Han, Todesstern, X-Wings, oder Stormtrooper zu tun hat. Diese Verwandtschaft zur Hauptstory war es dann auch, die mir Rogue One und Solo schmackhaft machte und warum ich Spiele, wie Jedi Knight oder die X-WING Spiele, mochte.

Damit will ich nicht abschließend sagen, dass mir Geschichten fernab der Skywalker Zeit nicht auch gefallen könnten. Da lasse ich mich gerne überraschen. Ich fiebere nur einfach einem Star Wars Film mit diesem Hintergrund nicht so entgegen. Es lässt mich erst einmal kalt, bis mich vielleicht ein Trailer so packt, dass mein Interesse doch geweckt wird.

Die ST hatte ich damals in erster Linie auch nur herbei gesehnt, weil ich meine alten Helden wieder in Aktion sehen wollte. Mittlerweile habe ich die neuen Charakter kennen und lieben gelernt, und ich könnte mir gut Geschichten um Rey, Poe und Co. vorstellen.

Warten wir es einfach mal ab.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
15.05.2019 21:16 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.166 | Reviews: 30 | Hüte: 443

@bartacuda

Da haben wir es ja schon: "Rogue One" hat mich völlig kalt gelassen und die Charaktere haben mich auch nicht besonders angesprochen, was dazu führt, dass mich auch die Serie um den einen "Dödel", dessen Namen ich bereits wieder vergessen habe, überhaupt nicht interessiert. Er war mir sogar eher unsympathisch. "Rebels" empfinde ich schon nicht dazugehörig weil es animiert ist, kann man albern finden, aber so empfinde ich das nun mal. Allerdings mag ich tatsächlich auch neuere Charaktere wie z.B. Rey, aus der ST...

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Stergi : : Moviejones-Fan
15.05.2019 19:45 Uhr
0
Dabei seit: 06.01.12 | Posts: 87 | Reviews: 3 | Hüte: 6

Ehre wem Ehre gebührt, sagt man... Schon bei der erste Berichterstattung zu den beiden Herren, habe ich mich vorsichtig ausgedrückt, zurückgehalten und mal in die Runde gefragt, wie die beiden so gute Storyteller sein können, wenn sie (bis zu jenem Zeitenpunkt) ‚bloss‘ Martin‘s Bücher abgearbeitet haben und was sich sonst noch so in ihrem Palmares befindet. Inzwischen sind wir bei GoT in Staffel 8 angekommen und die Resonanz bei den Fans ist gelinde gesagt, weniger gut. Um auf den einleitenden Satz zurück zu kommen; man darf sich retrospektiv schon fragen, ob man da die Katze im Sack gehypt hat. Ich bin weiterhin (leider leicht pessimistisch) vorsichtig damit, was die beiden da abliefern werden.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
15.05.2019 17:38 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.325 | Reviews: 104 | Hüte: 172

@Manisch

Ich gehe auch davon aus, dass man Rian Johnsons Filmpläne still und heimlich zu den Akten legen wird.

@GoT Trilogie

Das, was sie vor haben ist der einzig vernünftige Weg, wen man sowieso keine Ahnung hat, was man der originalen Geschichte mit dazu geben möchte. Das Universum ist so groß und bietet so viele Möglichkeiten. Da muss man keinen fünften Todesstern bauen, Pläne in Droiden verstecken und einen weiteren abgelegenen Wüstenplaneten besuchen.

Wie gut diese beiden GoT Macher nun tatsächlich im Bereich Film sind, das wird sich zeigen. Filme und Serien sind doch ein ganz anderes paar Schuhe.

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
15.05.2019 17:38 Uhr | Editiert am 15.05.2019 - 17:52 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 4.128 | Reviews: 0 | Hüte: 282

@Sully & Bond

Echt jetzt? Klar verbinde auch ich SW mit den Kerncharakteren der OT und so lag mein Schwerpunkt im EU auch immer bei diesen Figuren. Aber die Geschichten um diese haben doch auch andere Figuren etabliert, die mitunter auch sehr spannende Geschichten erlebt haben. Aus meiner Erfahrung braucht es nicht immer "einen Skywalker" für eine gute Geschichte. Rogue One und im Grunde auch Rebels haben das deutlich gezeigt. Klar sind Leia, Vader und Tarkin in RO und einige bekannte Figuren in Rebels "netter Fanservice" und ich müsste lügen, wenn ich sage , ich habe sie nicht gefeiert, aber der Fokus lag auf anderen Figuren mit denen imo richtig gute SW Geschichten erzählt wurden. Ob es jetzt unbedingt KotoR sein muss, kann ich nicht beurteilen. M.W. nach lag da der Schwerpunkt bei PC Spielen, die ich eben nicht gespielt habe. Habe keine Berührungspunkte mit dieser Zeit. Kann mir aber gut vorstellen, dass auch da coole Geschichten zustande kommen.

Den GoT Vergleich ob der "Macher" finde ich gerade ehrlich gesagt ziemlichen Quatsch. Aber das ist auch nur meine Meinung.

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
ComicFan88 : : Kingsman
15.05.2019 16:28 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.11 | Posts: 2.156 | Reviews: 0 | Hüte: 16

Da ich mir eine Forsetzung ohne die liebgewonnenen Darsteller auch nicht vorstellen kann und nicht will, muss es doch fast in die Vergangenheit gehen. Hier würde sich The Old Republic auf jeden Fall anbieten, genauso wie Darth Bane oder noch weiter zurück zum vergessen Stamm der Sith und dem Aufstieg der Jedi-Ritter.

Auf jeden Fall würde ich mir eine Geschichte wünschen die sich wieder mehr auf die Jedi, Sith und die Macht konzentriert. In Episode VIII war mir das irgendwie zu wenig. Bin gepsannt wann endlich Details dazu preisgegeben werden.

Ein Ring, sie zu knechten...
Forum Neues Thema