AnzeigeN
AnzeigeN

Avengers - Endgame

News Details Kritik Trailer Galerie
Wie hätte Favreau wohl darauf reagiert?

Konsequenteres "Endgame": Ursprünglich sollten alle 6 Avengers ins Gras beißen!

Konsequenteres "Endgame": Ursprünglich sollten alle 6 Avengers ins Gras beißen!
8 Kommentare - Mi, 10.08.2022 von S. Spichala
War schon der Tod von ihr wisst schon wem in "Avengers - Endgame" für Jon Favreau ein Aufreger, was hätte er wohl zu diesem Avengers-Kahlschlag gesagt, den Kevin Feige im Sinn hatte?
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Wie viele Gerüchte gab es vor dem Release von Avengers - Endgame, wer von den Original-Avengers wohl das titelgebende Endgame gegen Oberschurke Thanos und seine Armee überleben würde? Wäre es nach Marvel-Mastermind Kevin Feige gegangen: Keiner von ihnen! Zumindest war das ein Pitch zu einem bestimmten Zeitpunkt, offenbarten die Russo-Brüder Anthony Russo und Joe Russo bei einem Interview im Happy Sad Confused-Podcast.

Tatsächlich hätten wohl alle sechs Original-Avengers am Ende von Avengers - Endgame ins Gras beißen sollen, doch das wollte das Russo-Regie-Duo den Fans dann doch nicht antun, das sei zu aggressiv für das Publikum. Auch fanden sie es inszenatorisch spannender, dass man ein bis zwei Charaktere für große tödliche Opferszenen herauspickt für starke emotionale Momente der Katharsis im Film, welche die Action unterbrechen, und dann aber die Handlung weiter erzähle.

Das Ergebnis zeigt, die Russo-Brüder haben sich durchgesetzt und genau das geliefert. Und wer weiß, vielleicht war genau dieser Avengers - Endgame-Pitch von Kevin Feige das Argument, das dann auch das hitzige Telefonat der Russos mit Jon Favreau befriedete, der sich wie kürzlich berichtet schon über den Tod von Tony Stark aka Iron Man sehr echauffiert hatte. Vielleicht haben also die Russos so etwas gesagt wie, "nunja, entspann dich, immerhin beißen nicht alle ins Gras wie eigentlich geplant... " ;-)

Das sind wohlbemerkt nur Mutmaßungen unsererseits zum Telefonat mit Favreau, vielleicht reichten auch die schon zuvor genannten Argumente, um Favreau zu beruhigen. Was hättet ihr von dieser Tabula Rasa-Entscheidung für Avengers - Endgame gehalten, wenn Feige sich durchgesetzt hätte?

Quelle: Comingsoon
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
8 Kommentare
Avatar
TheUnivitedGast : : Moviejones-Fan
10.08.2022 13:12 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 886 | Reviews: 0 | Hüte: 16

Damals wäre ich sauer gewesen aber nach dem letzten Thor Film wäre es das beste gewesen alle 3 für die Rettung der Welt (des Universums?) sterben zu lassen.

Avatar
Lemmy : : Moviejones-Fan
10.08.2022 11:07 Uhr
0
Dabei seit: 15.08.13 | Posts: 436 | Reviews: 0 | Hüte: 12

Ich hätte es gut gefunden. Die Zeit der original Avengers, ist nunmal vorbei. Jetzt muss ein neues Team her.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
10.08.2022 10:01 Uhr | Editiert am 10.08.2022 - 10:03 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.458 | Reviews: 43 | Hüte: 669

Es wäre zumindestens konsequent gewesen, wenn auch leicht übertrieben. Iron Mans Tod war emotional und doch ein runder Abschluss seiner Geschichte. Ähnlich war es bei Steve, auch wenn er per se on-screen nicht starb. Auch Black Widows Tod ging einem Nahe und gab der Figur endlich auch die Bedeutung, die sie schon zuvor verdient hatte.

Bei Hawkeye kann man darüber streiten, letztendlich wurde sein Tod ja schon für Age of Ultron prognostiziert, dann beim Blip und letztendlich lebt er heute noch. Auf ihn hätte man wohl am ehesten verzichten können, letztendlich lebt er wohl auch nur noch um mit Kate Bishop eine neue Figur ins MCU zu integrieren. Hawkeye zeigte dann einen gebrochereneren Held, ohne Kräfte und körperlichen Problemen, was ich gut umgesetzt fand und die Serie möchte ich deshalb auch nicht mehr missen.

Beim Hulk ist es ähnlich. Auch wenn viele mit seiner Entwicklung nicht zufrieden sind und auch ich liebend gerne ein Rückmatch zwischen ihm und Thanos gewünscht hätte, so ergibt es doch Sinn. Nach all den Jahren hat Banner seinen Frieden mit Hulk gefunden und beide haben ihre jeweiligen Stärken miteinander kombiniert. Da er auch den Snap machte, wurde auch hier ein runder Abschluss gefunden, wo ein Tod nur copypaste von Tony gewesen wäre. Also denke ich schon, dass er überleben musste, wobei es wie bei Hawkeye wirkt, dass es vor allem darum geht She-Hulk zu etablieren. Mal abwarten wie es mit Banner/Hulk weiter geht, immerhin haben Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings sowie die Trailer zu She-Hulk unterschiedliche Darstellungen der Figur gezeigt - da könnte noch mehr kommen. Ich könnte mir vorstellen, dass er die Rolle als Ausbilder der Young Avengers z.B. übernimmt.

Bleibt noch Thor und auch wenn ich mit einigen Entscheidungen von Waititi nicht zufrieden bin, so hat die Figur auch weiterhin am meisten Potenzial. Ja, der Running Gag, dass auch wirklich jeder aus seinem Umfeld stirbt, ist irgendwie ausgelutscht. Aber durch seine Position als Space-Wikinger-Gott steht ihm das gesamte Marvelkosmos offen. Gerade die nun etablierten Götter-Storys haben noch viel Potenzial, welches Thor 4 und Moon Knight dann doch sträflich liegen ließen. Als gefühlt unsterblich und mit einem so fitten Chris Hemsworth könnte Thor noch lange dabei sein.

So gesehen bin ich letztendlich zufrieden mit dem was passierte und gebe den Russos Recht. Trotzdem hätte man schon früher Konsequenzen etablieren können, in etwa, dass Civil War dramatischer wird, da WarMachine umkommt oder Hawkeye sich halt für dei Maximoff-Zwillinge opfert, was aber wegen der Quicksilver-Recht wohl einfacht nicht möglich war.

Avatar
Ellessarr : : Wundersamer
10.08.2022 09:22 Uhr
0
Dabei seit: 11.01.10 | Posts: 307 | Reviews: 4 | Hüte: 6

Wäre ich absolut kein Fan von gewesen. Stört mich so schon das die nicht mehr da sind. Iron Man, Cap, und Thor so wie sie waren tauchen in der selben vorm auch weiterhin in den Comics auf. bis hin zu secret wars. Also ja können ja einmal alle dramatisch sterben,... werden sie ja bei SW theoretisch auch mehrfach je nach Adaption. Aber dann eben wieder holen.

Avatar
Operator184 : : Moviejones-Fan
10.08.2022 08:48 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.12 | Posts: 394 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Das wäre hart gewesen. Ich fand den Tod von Iron Man schon schlimm. Da er einer meiner Lieblings Charaktere ist/war.

Und ob ich wandere im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück. Denn ich trage einen dicken Knüppel und bin die fieseste Mistsau, im ganzen Tal.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
10.08.2022 07:24 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 7.026 | Reviews: 45 | Hüte: 333

Das wäre echt blöd gewesen, zum Glück haben sie das nicht umgesetzt.

My dog stepped on a beeee

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
10.08.2022 01:13 Uhr | Editiert am 10.08.2022 - 01:14 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 786 | Reviews: 0 | Hüte: 29

@ChrisKristofferson - der Tweet gibt nicht das ganze Interview wieder, Auszug aus der Quellnews mit Joe Russo-Zitat: "There were lots of rumors swirling about who was going to die,” Joe Russo said. “Kevin did actually pitch, at one point, taking all the OGs off the board. (...)"

Avatar
ChrisKristofferson : : Moviejones-Fan
10.08.2022 00:42 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.15 | Posts: 521 | Reviews: 0 | Hüte: 5

"Ursprünglich sollten alle 6 Avengers ins Gras beißen!"

"Kevin Feige contemplated killing off the big 3, Iron Man, Thor, AND Cap!"

Sollten jetzt alle sechs sterben oder nur die großen drei?!

Forum Neues Thema
AnzeigeY