Anzeige
Anzeige
Anzeige
Genre-Mix

Mads Mikkelsen schwärmt von "Indiana Jones 5" + weitere Neuzugänge (Update)

Mads Mikkelsen schwärmt von "Indiana Jones 5" + weitere Neuzugänge (Update)
12 Kommentare - Di, 01.06.2021 von N. Sälzle
Mads Mikkelsen ist von "Indiana Jones 5" bislang begeistert und genießt bei der Darstellung seines Charakters einige Freiheiten. Und: Der Cast wächst mit drei weiteren Stars.
Mads Mikkelsen schwärmt von "Indiana Jones 5" + weitere Neuzugänge

++ Update vom 01.06.2021: Weiterhin bleibt unklar, von was Indiana Jones 5 handelt, aber es geht voran: Harrison Ford ist inzwischen im Vereinigten Königreich eingetroffen, wo die Dreharbeiten offenbar in Kürze beginnen werden. Belegt wurde seine Ankunft im Vereinigten Königreich mit einem Foto eines bekannten Uhrenherstellers.

++ Update vom 15.05.2021: Der Cast von Indiana Jones 5 wächst weiter, neu dabei sind nach zuletzt Thomas Kretschmann nun auch noch Logan-Star Boyd Holbrook und Shaunette Renée Wilson, bekannt als eine der Dora Milajes aus Black Panther. Wie zuvor bleiben die Rollen noch unbekannt.

++ News vom 06.05.2021: Vor kurzem nahm das Casting für Indiana Jones 5 Fahrt auf und Mad Mikkelsen war einer derer, die für den Film hinzugezogen wurden. Während über seine Rolle noch nichts bekannt ist (es wird gemunkelt, dass er den Schurken spielen wird), meldet sich der Darsteller nun mit einem persönlichen Eindruck von Indiana Jones 5 zu Wort.

Gegenüber dem Collider erklärt er, wie sehr er sich auf Indiana Jones 5 freue. Er hätte vor kurzem Jäger des verlorenen Schatzes nochmal gesehen und der Film so großartig gemacht, hätte seinen eigenen Charme und verfüge über ein großartiges Storytelling. Entsprechend sei es eine große Ehre, jetzt Teil dieses Franchise zu sein, mit dem er aufgewachsen sei. Er befinde sich in der glücklichen Situation, in der man ihn ein Drehbuch vorab lesen lasse und zu diesem kann er nur sagen, dass es alles sei, was er sich erhofft habe. Das sei einfach großartig.

Mikkelsen offenbarte ebenfalls, dass ihm die Verantwortlichen, einschließlich Regisseur James Mangold, die Freiheit ließen, seinem Charakter eine ganz persönliche Note zu geben und sich hier auszutoben. Er denke, er sei eingeladen worden, einen Charakter zu erschaffen, von dem er denke, dass die Leute ihn mögen werden. Deshalb würde man auch bestimmte Schauspieler verpflichten, die sich bestimmte Dinge einfallen ließen.

Mikkelsen schätzt außerdem den Genre-Mix in der Indiana Jones-Reihe. Indiana Jones (Harrison Ford) sei ein relativ ernster Mann, aber es geschehe in den Filmen auch viel Lustiges und spannende Ereignisse würde sich entwickeln. Auch charaktermäßig würden verschiedene Genres aufeinandertreffen.

Bislang ist wenig über die Handlung von Indiana Jones 5 bekannt und wie Mikkelsens Charakter wurden auch die der anderen Neuzugänge nicht preisgegeben. Bei einem Kinostart am 28. Juli 2022 dürften weitere Informationen aber zumindest nicht zu lange auf sich warten lassen.

Quelle: Collider
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
12 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
04.06.2021 01:46 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.241 | Reviews: 156 | Hüte: 506

@Nothing-is-Written

"Dazu gesellt sich der teils sehr einfältige Humor: Affen, die mit Indys Tarzan-Sohn durch den Dschungel schwingen; die berühmte Kühlschrank-Atombomben-Szene"

Aber daran kann es doch nicht liegen, denn dieser Humor und die übertriebenen Actionszenen (z.B. die Schlauchboot-Szene in Teil 2) ziehen sich so schon durch die 80er-Filme. Da muss man die früheren Filme nostalgisch schon sehr verklären, wenn man diese nicht dafür kritisiert, Teil 4 aber schon.

"Ebenso fehlt der teils doch recht raue Gewaltgrad der alten Beiträge"

Hieran auch nicht, denn der raue Gewaltgrad, den Teil 1 & 2 ausmachten, fehlte schon in Teil 3. Zum Vergleich, Teil 1 & 2 sind FSK16, Teil 3 & 4 sind FSK12.

"und letztlich auch die Darstellungsweise der Aliens"

Findest du denn, die unterscheidet sich groß vom Christlich-Übernatürlichen in den Vorgängerfilmen? Die Bundeslage, der Heilige Gral, das wird ja auch nicht vage gehalten.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
hankirk : : Moviejones-Fan
02.06.2021 14:51 Uhr | Editiert am 02.06.2021 - 14:53 Uhr
1
Dabei seit: 28.06.17 | Posts: 59 | Reviews: 0 | Hüte: 2

"Toller Film, tolles Team, für Fans, alle mit Herz dabei" - 1 Jahr nach Veröffentlichung: "War uns klar, dass das schlecht war, gab kein Konzept, Fehler gemacht"

Avatar
Cairbre : : Moviejones-Fan
01.06.2021 19:58 Uhr
0
Dabei seit: 23.11.11 | Posts: 188 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Sie starten also tatsächlich nun etwas zu drehen? Dann müssten sie ja auch ein abgenommenes Skript haben smile

Hätte nie gedacht dass sie es wirklich noch durchziehen mit Ford. Bei allen Sachen die man hätte besser machen können/sollen gehöre ich ja zu der Minderheit, die Teil 4 auch gelungen fand, wenn auch natürlich nicht so ikonisch wie die alten Teile. Deshalb hab ihn auch nur dreimal im Kino angeschaut. Aber jeder Teil hatte seinen eigenen Stil: Abenteuer, Horror, Komödie, Familienfilm. Was wird wohl Teil 5, vielleicht ein Krimi oder Thriller? Ein reines Remake ala Episode 7 wäre wohl schwierig ohne komplette Neubesetzung (Gott bewahre uns davor) und ich hoffe Fords Part ist weiter im Zentrum der Handlung. Aber wo bei Teil 4 allerseits die Erwartungen gewaltig waren liegen sie diesmal allgemein wohl sehr niedrig, da kann man ja fast nur gewinnen -)

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
01.06.2021 17:40 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 331 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Ich würde mich so gerne darauf freuen können aber. Der Mann ist jetzt fast 80 Jahre alt. Indy ist ein Aktionstar. Ich will kein Cgi Aktion Indy sehen.

Avatar
Nothing-is-Written : : Moviejones-Fan
01.06.2021 12:09 Uhr | Editiert am 01.06.2021 - 18:00 Uhr
0
Dabei seit: 04.01.21 | Posts: 296 | Reviews: 2 | Hüte: 46

@normster

Bei Indiana Jones 4 liegt das Unbehagen glaube ich stark an der Art, wie das ganze dargestellt wird. Ein Grundproblem ist meiner Ansicht nach die übermäßige Künstlichkeit durch CGI bei den Kampfeinlagen. Vieles wirkt einfach immer eine Spur zu unrealistisch erspielt und erinnert damit an die Ästhetik von Videospielen. Das verinnert unangenehm an die übermäßig CGI-überladene Darstellungsweise der Star-Wars-Prequels. Es fehlt oftmals der räumliche Kontext für die Glaubwürdigkeit.

Dazu gesellt sich der teils sehr einfältige Humor: Affen, die mit Indys Tarzan-Sohn durch den Dschungel schwingen; die berühmte Kühlschrank-Atombomben-Szene; die gezeigten verdutzten Murmeltierchen, die nichts mit der eigentlichen Rahmenhandlung zu tun haben und letztlich auch die Darstellungsweise der Aliens. Ich glaube, wenn man etwa die Schlussszene vager gehalten und die Frage nach der Existenz Außerirdischer Wesen nicht auf so ein-eindeutige Weise inklusive fliegender Untertasse vermittelt hätte, wären weniger Menschen derart enttäuscht und wütend gewesen. Ebenso fehlt der teils doch recht raue Gewaltgrad der alten Beiträge. Indy tötet absichtlich gerade einmal einen eingeborenen Menschen in Notwehr durch das Pusten in dessen Blasrohr. Gewalt ist natürlich nicht alles entscheidend, doch sie zählt schon zu den Indy-Filmen. Der Spannungsaufbau und die Attraktion ging dadurch ein wenig verloren.

Grundsätzlich finde ich aber den Film von der Prämisse und den Umgang mit alten wie neuen Figuren recht gelungen. Die stimmungsvolle Vater-Sohn-Dynamik sowie die Einbindung von Indys erster Gefährtin ist wunderbar stimmig inszeniert. Die Barszene hat etwa einen unglaublichen Drive in Sachen Figurenzeichnung und väterlicher Konfliktbewältigung. Die Entscheidung Indy einen jüngeren Menschen an die Seite zu stellen, der die anspruchsvolleren Actionparts übernimmt und sich zugleich auf tiefere humorvolle Auseinandersetzungen zu stützen, kann ich jedenfalls bestens nachvollziehen und da punktet der Film durchaus.

Das bis dahin ungewohnte Setting der Fünfziger ist ebenso schlüssig integriert, wie die Einbettung der kommunistischen Feinde. In einem anderen Thread wurde festgestellt, dass Indy in den 30ern bereits ein Relikt ist. Hier wird das noch einmal stärker akzentuiert. Das liegt aber natürlich auch an Fords stattlichem Alter und der Ikonizität der Rolle.

"I have been watching my life. It’s right there. I keep scratching at it, trying to get into it. I can’t." "MAD MEN" S02E12: THE MOUNTAIN KING

Avatar
normster : : Moviejones-Fan
01.06.2021 11:46 Uhr
0
Dabei seit: 28.05.21 | Posts: 23 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Ich weiss auch echt nicht was ich von einem weiteren Teil halten soll...grundsätzlich denke ich sollte man indy in Ruhe lassen..aber die Neugier wird mich wieder ins Kino treiben...

..von einem neuen Indiana jones-darsteller für zukünftige Filme bin ich aber total abgeneigt!

Indiana Jones war eine andere Zeit..eine andere Welt...und ne Brise Magie...absolut nicht transformierbar!

Es ist egal wie man es versucht...Das ist dann wirklich so,das irgendwer den Hut und die peitsche trägt...aber die Klamotten werden ihm nicht passenwink

Avatar
normster : : Moviejones-Fan
01.06.2021 11:17 Uhr
0
Dabei seit: 28.05.21 | Posts: 23 | Reviews: 0 | Hüte: 2

@misfitsfilm

Schön das es auch Leute gibt die das Thema "alien" bei Indiana Jones gar nicht so schlecht fanden...

IJ4 war jetzt nicht der Hammer...aber ich habe mich gefreut mal wieder indy zu sehen...das war mein Gefühl als ich aus dem Kino kam:-)

Es war mir ehrlich gesagt auch bewusst das dieser Teil einfach nicht an "Kreuzzug" und die glorreiche zeit heranreichen kann..wenn der perfekte indy-film nunmal bereits existiert (und für mich ist dies teil 3)...kann man nur noch interessante Erweiterungen machen aber nicht mehr auftrumpfen...terminator 2 lässt grüßen wink

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
16.05.2021 16:30 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.580 | Reviews: 134 | Hüte: 399

Hier findet im Moment eine kleine Diskussion über das Kino der 1980er Jahre statt. Anstoß ist eine Arte Dokumentation über Jäger des verlorenen Schatzes.

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
06.05.2021 16:54 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 331 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Hoffentlich spielt er nicht schon wieder einen Gegenspieler. Das ist schon arg ausgelutscht.

Ihn in einer großen Hollywood Produktion mal als Helden zu sehen wäre toll. In Rogue One war er ja auch nur eine Randfigur

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
06.05.2021 11:25 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.601 | Reviews: 7 | Hüte: 355

Mad Mikkelsen Sehe ich immer gerne als Bösewicht. Anstatt einer der Guten zu sein. Sonst ist immer seinen könnten begrenz. Daher wäre schön ihn als Schurken in Indy5 zu erleben. Nur keine Alien mehr oder die Nazis wieder,..und die böse Russen ...

Avatar
Hanky : : Moviejones-Fan
06.05.2021 11:20 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.16 | Posts: 692 | Reviews: 0 | Hüte: 21

Mal wieder das übliche blabla...

Geiles Drehbuch, best ever..., mehr konnte ich mir nicht wünschen... bullshit

genauso interessant wie ein Fussballerinterview, null Mehrwert.

Mess with the best die like the rest !

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
06.05.2021 11:14 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.465 | Reviews: 0 | Hüte: 102

Mikkelson und Mangold machen den fünften tatsächlich wieder sehr interessant.
Den vierten kann ich mir einfach nicht anschauen ohne Schmerzen zu bekommen. Es ist kein Totalausfall wie STAR WARS 9, aber nah dran. Es gibt leider wirklich nichts an beiden Filmen schönzureden.

Und das schreibt jemand, der sogar vielen alten wie neuen verrissenen Filmen oft was gutes abgewinnen kann, da wenigstens irgendwo was gutes steckt.

Aber in SW9 und IJ4 springt einem die totale Verarschung mit dem nackten Arsch ins Gesicht, und dampft ihn ordentlich flatuierend ein. Und bei IJ4 liegt das nicht an der Alien Thematik die grundsätzlich interessant ist und auch zu Indy nach all den Abenteuern passt

Forum Neues Thema
Anzeige