Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Rosenkrieg mit Johnny Depp tobt

Mehr von Mera: Amber Heard bei "Aquaman 2" nicht gefeuert!

Mehr von Mera: Amber Heard bei "Aquaman 2" nicht gefeuert!
25 Kommentare - Di, 12.05.2020 von R. Lukas
Wir wollen gar nicht breittreten, was sich Amber Heard und ihr Ex Johnny Depp alles an den Kopf werfen. Nur so viel: Ihr "Aquaman 2"-Engagement soll nicht davon beeinträchtigt sein. Glück gehabt...
Mehr von Mera: Amber Heard bei "Aquaman 2" nicht gefeuert!

Bis Aquaman 2 in die Kinos kommt, dauert es noch über zweieinhalb Jahre, aber schon jetzt ist sicher, dass James Wan außer Jason Momoa auch Patrick Wilson als Orm/Ocean Master und Yahya Abdul-Mateen II als David Kane/Black Manta zurückholt. Da kann Arthur Curry, der neue König von Atlantis, seine Mera wieder gut als Unterstützung gebrauchen.

Dummerweise ist Amber Heard immer noch in ihren endlosen Rechtsstreit mit Ex-Mann Johnny Depp verwickelt, weshalb seit Längerem gemunkelt wird, sie könnte ihre Rolle verlieren und diese dann neu besetzt werden. Aber seid unbesorgt, Aquaman-Fans! Heroic Hollywood-Chefredakteur Umberto Gonzalez schafft diese beunruhigenden Gerüchte mal eben aus der (Unterwasser-)Welt: Nein, Heard sei bei Aquaman 2 nicht "gefeuert" worden, twitterte er. Warum auch, wenn Depp für Warner Bros. weiterhin Gellert Grindelwald in Phantastische Tierwesen 3 spielen darf?

Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
25 Kommentare
Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
13.05.2020 14:05 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.136 | Reviews: 0 | Hüte: 38

@Zanzu also wenn ich nicht ganz falsch informiert bin, dann sind die 2 aktuellen Gerichtsverfahrend die folgenden:

1. Johnny Depp hat die Muttergesellschaft News Group Newspapers sowie den Chefredakteur der Zeitung "the Sun" wegen Verleumdung verklagt

2. Johnny Depp hat Amber Heard aufgrund des Imageschadens verklagt. In diesem Verfahren sind dann wohl auch die Tonaufnahmen aufgetaucht die Amber Heard belasten und in denen Sie die Angriffe auf ihn gesteht und sowas sagt wie " niemand würde Depp glauben, wenn er behaupte, Opfer häuslicher Gewalt gewesen zu sein" usw.

Dass er mehrere Frau körperlich missbraucht haben soll, finde ich nicht. Vielleicht kannst du mir ja deine Quellen nennen. Im Zweifel sprechen meines Wissens also die Beweise deutlich gegen Amber Heard und für Johnny Depp.

Quelle zu 1: https://www.n-tv.de/leute/Johnny-Depp-erscheint-vor-Londoner-Gericht-article21605335.html
Quelle zu 2: https://www.welt.de/icon/partnerschaft/article205878583/Johnny-Depp-vs-Amber-Heard-Ist-eine-HeToo-Bewegung-ueberfaellig.html

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
13.05.2020 13:34 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.581 | Reviews: 27 | Hüte: 272

@ Zanzu

Auch das ist nicht eindeutig bewiesen. Ich würde mich weder auf Ambers noch auf Johnnys Seite stellen, denn dazu wissen wir einfach zu wenig über das, was wirklich gelaufen ist. Die beiden und die Ermittler / Gerichte wissen darüber noch am meisten. Das Volk hat sich daher rauszuhalten und soll seine Meinung über die Schauspieler gefälligst erst fällen, wenn es ein Gerichtsurteil gibt. Alles andere ist doch Verleumdung. Beide sollten weiterhin schauspielern dürfen, denn das ist deren Job. Privates und berufliches sollte man trennen.

Avatar
Zanzu : : Moviejones-Fan
13.05.2020 12:40 Uhr
0
Dabei seit: 13.05.20 | Posts: 1 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Die Frechheit der Depp Fans einfach zu behaupten, dass Amber gelogen habe, ist unerhört. Die Beweislage ist eindeutig. Johnny Depp hat Amber Heard und vermutlich noch andere aufs Massivste körperlich missbraucht. Gegenwärtig drehen sich 2 Gerichtsprozesse eben um diese Frage und den ersten in London wird JD vermutlich verlieren und beim Zweiten sieht es nicht viel besser aus für ihn ! Dir Frage müsste also lauten, warum eine Person wie Depp überhaupt noch in FB mitspielen soll !

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
13.05.2020 00:18 Uhr
1
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.057 | Reviews: 22 | Hüte: 264

Ich muss sagen, ich bin auch der Meinung man sollte Sie rauswerfen.

Es kann doch nicht sein , dass bei einer Frau gesagt wird, so lange ihr Schuld nicht bewiesen ist
oder man muss Privat von Beruf trennen. Bei den Männern dagegen wird sofort verurteilt, sei es
bei Spacey der alles verloren hat, oder auch Morgan Freeman und Dustin Hoffmann die noch
knapp mit einem blauen Auge davon kamen.

MMn hat die MeeTooBewegung der Gerechtigkeit mehr geschadet als geholfen, da zuviele mit falschen Beschuldigungen sich ins Rampenlicht bringen wollten und damit nicht nur manch Unschuldigen sondern auch den Frauen und Männern, die wirklich missbraucht wurden, geschadet haben und das Mutwillig.

Ich für meinen Teil werde Aquaman 2 Kinobesuch vorerst auch nicht planen.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
12.05.2020 22:48 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.863 | Reviews: 4 | Hüte: 315

@ UnlimitedPower96:

Ich zitiere mal unseren knuspern Ente: wir hatten in den letzten Jahren genügend Skandale. Muss jeder selbst wissen wie er damit umgeht.

Ich für mein Teil, werde das trennen. Wenn ich im Kino sitzen, gehe ich nicht wegen die Schauspieler, was die in deren Privatleben so machen, sondern das was die uns im Kino/tv/Serie faszinieren und unterhalten. Sonst müssen wir alle Schauspieler/Autoren/Regisseur in Hollywood unter die Lupe nehmen. Dann können wir grad zu machen, was Filme Erlebnisse angeht. Den WB/DC sitzt grad momentan in der selbe Zwickmühle, wie Disney/MCU ... bei DC fordert die Fans, rausschmeissen von Ezra Miller/Amber Heard und bei Disney/Marvel die rauswurfung von Evangeline Lilly aus Ant man 3 und in MCU, wegen seinen corona Kommentare . um ehrlich zu sein, ich hab das nicht gelesen und weiß überhaupt nicht was sie besagt haben. Bin zufällig darauf gestoßen

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
12.05.2020 17:20 Uhr | Editiert am 12.05.2020 - 17:23 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 3.835 | Reviews: 17 | Hüte: 195

@DrGonzo

Ja wenn man sowas durch die News mitbekommt, ist das auch was anderes und gerade bei Stars, die man selbst schon in Filmen/Serien gesehen hat und mag, ist das dann nochmal ne andere Sache.

Bisher hatte ich das "Glück", dass es immer nur Stars waren, deren Filme/Serien ich nicht groß schaue.

Bzw. erinnere ich mich nur an Spacey (zu dem hatte ich unten ja schon was geschrieben) und Depp. Und bei Depp war die Sache ja eh nicht so ganz eindeutig, daher hab ich da nicht weiter drüber nachgedacht.

Es ist schon ein anderes Gefühl, wenn man die Filme schaut. Bei Baby Driver war es ja teilweise so, aber glücklicherweise hatte Spacey da eh nur wenig Screentime.

Also, erinnern tu ich mich nur an Spacey und Depp.

Jetzt natürlich das mit Heard, von der ich bisher auch kaum was gesehen habe. Zombieland, aber da hat sie eh nur einen Kurzauftritt und Aquaman. Die Filme werde ich weiterhin schauen und mal sehen, ob ich die anders wahr nehme. Ich denke (hoffe) eher nicht, denn die Filme sollen mich ja aus der reellen Welt ziehen.

Wenn jetzt jemand, von dem ich viele Filme schaue und mag, wie The Rock z.B. sowas anstellt wie ne Vergewaltigung u.ä. und das rauskommt, dann weiß ich ehrlich gesagt nicht, wie ich damit umgehe. Bei dem Gedanken wird mir aber leicht schlecht.

Bisher war ich halt nicht wirklich betroffen, was diese Stars angeht, und kann daher...äh, wie heißt das...jetz bin ich raus...^^ Also...kann das halt nur als weitestgehend "Unbetroffener" beschreiben.

Und Heards/Depps Krieg...wer weiß, was da wirklich noch so alles abgegangen ist...aber eigentlich will ich das auch gar nicht wissen. Irres Hollywood halt.^^

immerhin kann der Rest vom Team auch nix dafür

Jup, so ist es. Ein weiterer Grund, wieso ich nichts boykottieren würde.

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
12.05.2020 16:22 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.136 | Reviews: 0 | Hüte: 38

@FlyingKerbecs ich durchleuchte auch nicht was welcher Schauspieler wann getan oder gesagt hat, wenns mir allerdings so präsentiert wird, komm ich leider nicht drumherum, dass ich dann entsprechend darauf reagiere (in dem Fall ein einfacher Boykott von Aquaman 2).

Aber ja, das darf natürlich jeder handhaben wie er möchte. Ich verteufel am Ende auch niemanden wenn er den Film anschaut (immerhin kann der Rest vom Team auch nix dafür). Trotzdem hat das ganze für mich einen dermaßenen faden Beigeschmack, dass ich nie Spaß daran hätte (solange Heard dabei ist)

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
12.05.2020 16:04 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 3.835 | Reviews: 17 | Hüte: 195

@DrGonzo

Bei Depp gilt dasselbe. Was er privat verzapft juckt mich nicht in Bezug darauf, ob ich weiterhin Filme mit ihm schaue. Auch während der Zeit, wo er als der "Böse" da stand.

Und das gilt für alle. Ansonsten müsste ich ja jedes mal, bevor ich einen Film oder ne Serie schaue jeden einzelnen Darsteller durchleuchten, ob er irgendwas schlimmes getan hat, sodass ich den Film/Serie dann nicht schaue. Also ehrlich, das ist mir zu blöd und zu aufwendig. Das Leben ist kurz genug, Freizeit hab ich auch nicht unbegrenzt und die will ich dann nicht mit sowas verschwenden.

Von daher ist es mir wirklich Scheiß egal, was die Darsteller etc. privat anstellen, es hat nun mal nix mit deren Filmen/Serien zu tun und nur weil die privat Mist anstellen, lasse ich von denen nicht mein Hobby einschränken.

Ob ich nun weiterhin Serien/Filmen von denen schaue oder nicht, das ändert doch nix.

Soweit zu dem, wie ich damit umgehe. Davon kann man halten was man will, das ist mir egal.

Was durch die News rüberkommt von denen ist eh nur die Spitze vom Eisberg. Die haben alle doch weit mehr Dreck am stecken, nur wenn das ans Licht kommt, ist die Filmindustrie tot.

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
12.05.2020 15:41 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.136 | Reviews: 0 | Hüte: 38

Stellen wir uns mal vor Johnny Depp hätte sie wirklich geschlagen usw., würden hier dann auch alle so gelassen reagieren, wenn er seine Rollen weiter behalten dürfte? Oder würde er den Shitstorm seines lebens kassieren?

Unfassbar wie hier einige häusliche Misshandlung abtun, als wärs n bisschen Steuerbetrug was sie getan hat. Aussagen wie "ich trenne berufliches von privatem" oder "ich habs nich so gern wenn Schauspieler gewechselt werden" stoßen da bei mir auf vollkommene Unverständnis.

Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
12.05.2020 15:12 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.569 | Reviews: 0 | Hüte: 82

Kann doctorwu1985 nur zustimmen: Spacey wurde nicht verurteilt! Ganz im Gegenteil, wer recherchiert findet schnell heraus, dass sich der Kläger in etlichen Widersprüchen verhagelt hat und auch die angeblichen Beweise (Handyvideos etc) gab es plötzlich nicht mehr.

Damit soll Spacey zwar nicht entschuldigt sein, er entschuldigte sich öffentlich für seine Taten und hat mehr oder minder gestanden, dass er kein Unschuldslamm ist.

Es ist ja ähnlich wie mit Asia Argento, die auch plötzlich leise wurde als ein Junge auftauchte der behaupt hatte, er sei als minderjähriger von ihr verführt worden. Gleiches hat auch Alyssa Milano an der Backe, welcher schon mehrfach vorgeworfen wurde, an den Sets Schauspielkolleginnen den Mann auszuspannen, oder mit der halben Crew rumzupoppen. Hat ein bitteren Nachgeschmack wenn genau diese Frauen via Twitter ganz Vorne bei metoo mitlaufen.

Am Ende ist es schwer, zu wissen was stimmt und was nicht. Zu viele unterschiedliche Informationen. Und ich persönlich halte es auch lieber so, dass ich deren privates Leben von ihrer Arbeit trenne. Mach ich auch in meinem echten Leben.

Aber, wenn jemand Rufmord begeht und solche Dinge tut wie sie Heard getan hat, und es gibt eben Audio/Visuelle Belege im Netz dafür, dann sehe ich das anders. Und zwar in allen Bereichen! Sprich, wenn jemand versucht jemand anderen mit Rufmord und Lügen zu vernichten, gar Beweise fälscht und selbst der schlimme Finger ist, dann hat diese Person in meinen Augen keine Aufmerksamkeit mehr verdient. Und sollte auch nicht mehr in den Genuß kommen, durch mich und mein Geld Reichtum zu erwirtschaften. Ist ne Charakterfrage, denn wer sowas tut ist nicht mehr normal.

Ich bin da aber so geprägt, da ich in 3 Jahrzehnten leider oft in beruflichen Kreisen mit u.a. Vergewaltigungsvorwürfen in Kontakt kam bei Kollegen. Und immer stellte sich das als Falsch heraus, weil zB die Frau nur die eigene Untreue kaschieren wollte. Der Ruf des Berufskollegen oder Mitarbeiter war, und ist vorbei! Die meisten Frauen durften dafür im Job bleiben und haben teils sogar bessere Positionen. Ein Berufskollege hatte sich wegen dieser falschen Aussagen vor 15 Jahren sogar erhängt.

Ich finde das ist für jede echte misshandelte Frau ein Schlag ins Gesicht! Und eine intelligente Frau würde niemals so kurzsichtig denken, indem sie einen Mann auf den sie sauer ist mit solchen Vorwürfen belastet die nicht stimmen. Aber das ist nur meine Meinung. Und genau deshalb sehe ich das so.

@doctorwu1985

War Olivia Munn ;)
Diese ist aber wie Evangeline Lilly angeblich dafür bekannt, äußerst schwierig am Set zu sein, und laufende Sonderrechte zu fordern. Gerüchte halt laughing

Avatar
doctorwu1985 : : Moviejones-Fan
12.05.2020 14:25 Uhr
0
Dabei seit: 13.09.15 | Posts: 227 | Reviews: 0 | Hüte: 10

Nach meinem Wissensstand, wurde Kevin Spacey bisher nicht von irgendeinem Gericht verurteilt, und solange seine Schuld nicht bewiesen wurde, ist er "unschuldig".

Ich will nicht sagen das Spacey kein "schlimmer Finger" ist, aber ich denke mir z.B. steht es nicht zu einem Menschen zu Verurteilen, wenn die Justiz es anders sieht.

Ein anderer Fall ist der von Olivia Wilde und The Predator. Wo ein Darsteller, und ehemaliger Sexualstraftäter (welcher seine Strafe vor Jahren abgesessen hat) von Frau Wilde auf dem kompletten Filmset denunziert wurde . bis man ihn rausschnitt.

Kunst und Künstler sind meiner Meinung nach zu trennen! Ich würde mich über neue Spacey Filme freuen (genau wie über die Original-Version von "Alles Geld der Welt")

Denke ich also Amber Heard sollte raus aus Aquaman? Wenn sich Hollywood "gleichberechtigt" zeigen will schon, aber falsch ist es bei jedem der nicht gesetzlich Verurteilt wurde, oder seine Strafe verbüßt hat.

Aber wir reden unterm Strich hier nicht von Hollywood, sondern speziell von Warner Bros., welche schon mit dem anwerben von James Gunn (und Depp in Fantastic Beasts) gezeigt haben, das man auf "rumgequatsche" nichts gibt.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
12.05.2020 13:45 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.157 | Reviews: 32 | Hüte: 506

@UnlimitedPower96
Hast Du das Gefühl, dass man die Kontroverse um Kevin Spacey bereits vergessen hat und er irgendwann ein Comeback feiert?
Das Gefühl hab ich nicht, aber das ist mir ja auch egal, denn es ging mir nur darum, dass ich da gut trennen kann. Deshalb ja auch mein Zusatz: "Muss jeder selbst wissen wie er damit umgeht"
Ich hab bei Baby Driver (der rezenteste Beitrag den ich von Spacey gesehen hab) in keiner Weise nur eine Sekunde an seine Verbrechen gedacht.

Darum passt dein Satz (wenn auch nicht an mich gerichtet): "Ich sprach bzgl. der Spacey-Thematik nicht für mich, sondern gebe das wieder wie oftmals im Allgemeinen darüber geredet wird" auch nicht zu dem was ich zum Thema schrieb. Denn es geht mir eben darum wie ich mit solchem Zeug umgehe. Das Thema haben wir ja mittlerweile sehr oft hier und wie gesagt, wenn nun jemand Filme wegen Amber Heard boykottieren möchte, darf er dies gerne tun. Dann sollte er aber auch konsequent sein!

Avatar
UnlimitedPower96 : : Moviejones-Fan
12.05.2020 13:15 Uhr | Editiert am 12.05.2020 - 13:17 Uhr
0
Dabei seit: 02.01.20 | Posts: 36 | Reviews: 0 | Hüte: 2

@Raven13

Entweder hast Du meine Argumentation nicht verstanden oder Du führst sie absichtlich ad absurdum. Ich sprach bzgl. der Spacey-Thematik nicht für mich, sondern gebe das wieder wie oftmals im Allgemeinen darüber geredet wird. Auch auf die Gefahr hin "platt" zu klingen: Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß. Natürlich kenn ich nicht jedes kleine Geheimnis oder Verbrechen von jedem x-beliebigen Schauspieler. Aber das ändert nichts an der Tatsache, dass man über Heard und ihre Verbrechen bzw. die Anschuldigungen gegen sie eine ganze Menge weiß und ja, wenn ich solche Tatsachen kenne, versuche ich Filme und Produktionen mit diesen "Stars" zu meiden. Ich möchte jetzt zur Rehabilitation von Straftätern nicht groß ausholen, das sprengt doch hier das Format und führt weg vom eigentlichen Thema, aber ich würde meine Meinung ggü. Heard ändern, wenn man mir weiß machen kann, dass sie zu Unrecht angeklagt ist. Aber momentan sprechen die Indizien gegen sie und dementsprechend kann ich Produktionen die sie fördern nicht unterstützen.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
12.05.2020 13:05 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 3.835 | Reviews: 17 | Hüte: 195

@UmlimitedPower96

Also ich hab bisher so gut wie keine Filme oder Serien gesehen, wo er mitspielt. Daher ist er kein passendes Beispiel für mich.^^

Höchstens Baby Driver fällt mir da ein. Hab den Film aber gesehen, trotz Spaceys Taten. War zwar etwas komisch, aber naja...

Was das angeht, hab ich glaub ich keine Grenze. Egal was die machen...das ändert nix an den Filmen, daher würde ich sie weiter schauen. Dasselbe gilt für Serien.

Ich beschäftige mich daher auch nicht weiter mit sowas. Dass Renner da anscheinend auch was verbrochen hatte wusste ich z.B. gar nicht...aber es interessiert mich auch nicht weiter.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
12.05.2020 13:01 Uhr | Editiert am 12.05.2020 - 13:04 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.581 | Reviews: 27 | Hüte: 272

@ UnlimitedPower96

"Schaust du heute noch guten Gewissens Kevin Spacey Filme?"

Auch, wenn die Frage nicht an mich ging, so gehe ich trotzdem mal darauf ein:

Die Filme mit ihm sind zum großen Teil klasse, völlig unabhängig von Spaceys Verbrechen. Von daher darf man sich die Film natürlich noch ohne schlechtes Gewissen ansehen. Bei vielen Schauspielern weißt du auch gar nicht, was sie alles so verbrochen haben. Wenn du dich also daran störst, was die Leute so verbrochen haben, die vor der Kamera stehen, dann darfst du dir wohl keinen einzigen Film mehr ansehen.

Bist du etwa auch der Meinung, dass jemand, der ein Verbrechen begangen hat und seine Strafe abgesessen hat, nicht mehr normal arbeiten darf? Schauspielerei ist Arbeit wie jede andere auch. Wenn also ein Verbrecher nicht mehr schauspielern darf, darf er dann auch nicht mehr auf dem Bau oder in der Fabrik arbeiten? Und kaufst du Produkte von Dr. Oetker? Weißt du, wer von den zehntausenden Arbeitnehmern bereits ein Verbrechen begangen hat? Nein, weil diese Dinge meist Privatsache bleiben und nicht an die Öffentlichkeit geraten. Ansonsten klann ich dir nur raten: Kaufe keine Produkte mehr, die du nicht selbst im Garten angebaut hast oder selbst hergestellt hast. Dein Handy ist sicherlich von Apple oder Samsung, oder? Das kannst du am besten gleich wegwerfern, denn es könnte bei den Herstellern ein Verbrecher arbeiten, der dein Handy mit hergestellt hat.

Und noch einmal: Dass Amber Heard eindeutig ein Verbrechen begangen hat, ist noch immer nicht vor Gericht bewiesen worden. Dass sie gelogen hat, stimmt mit hoher Wahrscheinlichkeit, aber das haben bereits alle Schauspieler getan.

Forum Neues Thema