Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Wann gibt’s Neues zu Phase IV?

Ups! Hat "Captain America" den "Black Widow"-Film bestätigt?

Ups! Hat "Captain America" den "Black Widow"-Film bestätigt?
14 Kommentare - Di, 20.02.2018 von N. Sälzle
Das Marvel Cinematic Universe steht kurz vor einem Umbruch, darüber verraten will Marvel allerdings noch nichts. Gut, dass den Schauspielern ab und zu mal was rausrutscht.
Ups! Hat "Captain America" den "Black Widow"-Film bestätigt?

Der Stand des Black Widow-Films ist derzeit noch recht ungewiss. Natürlich, Scarlett Johansson wäre dabei, die Marvel Studios auch. Und mit Newcomerin Jac Schaeffer wurde eine Drehbuchautorin verpflichtet. Dass die Planungen damit weiter vorangeschritten sind als je zuvor, macht Black Widow jedoch noch lange nicht sicher. Schon häufig wurden Filme auch wieder fallen gelassen, obwohl bereits Posten wie Drehbuch und Regie besetzt waren. Wollen wir hoffen, dass es Marvel-Fans besser ergeht und der Film tatsächlich das Projektorenlicht der Kinoleinwand erblickt.

Oder ist Black Widow etwa doch schon fix? Fehlt lediglich noch die offizielle Ankündigung seitens Marvel? Das Unternehmen hält zu Phase IV des Marvel Cinematic Universe weiterhin dicht. Was nach Avengers 4 geschehen wird, ist nach wie vor unklar, wenngleich sich ein paar wenige Entwicklungen (zum Beispiel Spider-Man - Homecoming 2 und Guardians of the Galaxy Vol. 3) abzeichnen. Konkret wissen wir allerdings so gut wie nichts.

Captain America höchstpersönlich könnte nun etwas zu viel verraten haben. In dem Interview, das ihr auch unter dieser News vorfindet, spricht Chris Evans über den aktuellen Hype um Black Panther. Es gebe nichts, was Marvel nicht tun könne, sagt er. Das werde sich auch mit den Filmen für Captain Marvel und Black Widow zeigen, wenn sie ins Kino kommen. Marvel habe einfach das Erfolgsrezept entdeckt und sei allen einen Schritt voraus.

Selbst wenn das keine endgültige Bestätigung ist, ist sich da jemand ja ganz schön sicher, dass Black Widow kommt. Und seien wir mal ehrlich: Es ist auch allmählich an der Zeit!

Quelle: ET Canada
Erfahre mehr: #Superhelden, #Marvel, #Comics
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
14 Kommentare
Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
21.02.2018 08:16 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 5.914 | Reviews: 25 | Hüte: 247

Ich habe ja nichts gegen einen Black Widow Film, gerade weil der Charakter in den Comics sehr viel Stoff für gute Filme bieten würde (genau wie Hawkeye), jedoch muss ich sagen es gäbe Charakter die Interessanter für einen Solofilm wären, so z.b. Scarlett Witch, deren Charakter, seit Civil War eine Zerrissenheit hat, weil Sie teilweise vor Ihren eigenen Kräften Angst hat.

Avatar
T4URUS : : Moviejones-Fan
20.02.2018 20:12 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.17 | Posts: 137 | Reviews: 2 | Hüte: 4

Ich denke auch nicht das eine Black Widow Origin Story so viel Sinn macht... Aber vielleicht etwas ähnliches. Man kann es doch so ein wenig machen wie in "Steve Jobs" mit Michael Fassbänder. Einige Momente in ihrem Leben raussuchen, die bedeutsam waren. Die Comics geben bestimmt viel her. Ich denke auch das es schwer wird fur sie, einen eigenen Film zu tragen, aber mit anderen Charakteren zusammen, kann es was werden. Sie zieht mit Banner/Hulk weiter, da lief ja eh was zwischen den beiden.

Oder sie macht auf Agentin im Weltall...wird von den Guardians oder Thor mitgenommen und macht das was sie auf der Erde gemacht hat...nur nun eben im Kosmos und mit Banner/Hulk. Ich weiss nich obs sowas in den Comics gibt...vielleicht wäre das ein Ansatz sie weiter zu entwickeln. Und das sie auch "Götter"/Ausserirdische beeinflussen kann, hat man bei Loki gesehen. Und wenn man mal GotG und Thor nimmt, Menschenähnliche Personen gibts da ja genug. Sie würde also nich unbedingt speziell auffallen.

James Halliday: "Hello, if you’re watching this, I’m dead."

MJ-Pat
Avatar
Batman76 : : Moviejones-Fan
20.02.2018 19:08 Uhr
0
Dabei seit: 12.12.11 | Posts: 725 | Reviews: 0 | Hüte: 52

Ich persönlich hätte nichts gegen einen Black Widow- Film mit Johannson. Gern auch mit kleinerem Budget.

Ich frage mich sowieso, was Marvel nach den Supergiga- Obereventfilmen wie den Avengers- Produktionen noch auffahren kann. Immer weiter, immer höher geht nun mal nicht unbegrenzt. Also wäre eine Reduzierung für mich nicht falsch. Charaktere wie Black Widow könnten davon profitieren.

"With great power comes great responsibility!" Ben Parker

"To boldly go, where no one has gone before!"

"Fortschritt, nicht Perfektion!" Robert McCall

Avatar
Mailak : : Raser 8
20.02.2018 17:37 Uhr
0
Dabei seit: 25.10.16 | Posts: 113 | Reviews: 5 | Hüte: 1

Ich würde eine Black Widow Serie am besten finden die ähnlich wie Agent Carter aufgebaut ist..

Die Wahrheit ist... Ich bin Iron man

Avatar
Punisher : : Moviejones-Fan
20.02.2018 12:30 Uhr
0
Dabei seit: 19.03.16 | Posts: 12 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Als Team-Up mit einen oder mehreren ihrer Avengers Kollegen, und der Film kann kommen. Wenn es ein reiner Solo-Film wird, geht mein Interesse auf Null.

Avatar
theMagician : : Heimkehrer
20.02.2018 12:13 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.326 | Reviews: 0 | Hüte: 43

Es kann sein das nach Avengers 4 eine Änderung der Zeitlinien passiert. Thor wird zur Frau, Black Window ist nie bei Shield gelandet und Hawkeye hat keine Familie.

Wenn das passiert, kann man wieder bei null anfangen bzw einige Figuren neu definieren und deren Origin ganz anders gestalten. Wenn BW dann als Agentenfilm in den 80ern spielt, kann man es auch mit Captain Marvel zu kombinieren.

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
20.02.2018 11:42 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.045 | Reviews: 0 | Hüte: 25

Was man eher, als einen Film machen sollte, wäre eine Serie über die Anfänge von diesem Charakter. Selbst wenn es dann eine andere Schauspielerin wäre, würde das wohl interessanter werden. Außerdem müsste diese keinen hohen Budget haben. Es wäre jedenfalls viel schlauer, da dieser Film nun wirklich zu spät kommt und die Erwartungen zu hoch wären

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
20.02.2018 11:40 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.613 | Reviews: 26 | Hüte: 321

@MobyDick
Meine Worte. Interessant wäre für mich nur ein Film welcher zeigt wie Romanoff zur Agentin wurde. Also zu Beginn auf Seiten des KGB (vielleicht unterwandert von Hydra), auf der Todesliste von Hawkeye, welcher sie dann rekrutiert. zwar haben wir einige Anspielungen erhalten (Agent Carter, Age of Ultron, Avengers 1), es wäre das Einzige aber was ich interessant fände.
Ein Film im Hier und Jetzt finde ich absolut unspannend, vor allem da sie bisher topfunktionierte an der Seite eines Helden. In einer Origin gäbe es keine Superhelden, der Film wäre geerdeter und man könnte wie bei Cpt. marvel den Film in den 90er spielen lassen. Ich würde dann die gesamte Shield-Crew (Fury, Hill, Coulson, Sitwell und die Agents of Shield) auf die Leinwand klatschen, dazu dann eben Hawkeye als Gegenspieler und vielleicht auch den Winter Soldier.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
20.02.2018 11:30 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.919 | Reviews: 27 | Hüte: 155

Die Frage ist doch nicht, ob es einen Film geben wird oder nicht.

Die Frage ist eher, wann und wenn ja, ob die Story auch tatsächlich was für einen Film hergibt:

1. Viele Leute sind ja zu Recht der Meinung, dass Marvel hier den einen Zug zu spät erkannt hat und er eventuell schon abgefahren ist. Mittlerweile weiss man soviel über Black Widow und sie ist immer stärker zu einem sehr starken gut ausgearbeiteten Sidekick verkommen, der eigentlich kaum noch Nuancen für eine irgendwie geartete Origin-Story hergäbe. Und wenn doch wäre jener Charakter überhaupt nicht mehr mit der jetzigen Ausprägung übereinstimmend.

2. Eine Story wie Red Sparrow ergibt auch keinen Sinn, da es hier auch schon mehrere Filme und Serien gibt, die das Thema irgendwie schon aufgegriffen haben. Also müßte es eher eine Story sein, die im hier und jetzt spielt. Und da haben wir nun die Frage, was man uns eigentlich denn überhaupt erzählen möchte. Für solche Agentenstories wie Winter Soldier, Civil War oder BP gibt der Charakter als Hauptcharakter zu wenig her. Für eine düstere Agentenstory ist MCU zu familientauglich. Und für einen eigenen Film, wo ihre Vergangenheit sie einholt, kann sie alleine eigentlich keinen Film tragen. Hawkeye als Sidekick wäre natürlich eine Idee, aber da haben wir das Problem, dass der Mann Familie hat, also hier keine tatsächliche Fallhöhe gegeben ist.

Fazit für mich:

Nach reiflicher Überlegung denke ich, dass Disney den Film nicht machen wird.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Joker1978 : : Moviejones-Fan
20.02.2018 11:25 Uhr
1
Dabei seit: 08.07.16 | Posts: 49 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Ich fand den Black Widow Charakter schon immer mehr als uninteressant, daher brauche ich keinen Solofilm von ihr. Zumal ich die Johansson auch nicht mehr sehen kann.

Ausserdem, wenn ich immer sehe, wie so eine zierliche Person die größten Muskelberge durch die Gegend schleudert, ist das mehr als lächerlich, sogar für nen Superhelden Film. Und ich habe nichts per se gegen starke Frauen, wenn eine Ronda R. Männer zermöbelt, nehme ich ihr das ab. Ebenfalls Gina Carano, aber die Scarlett? Nöööö.

Avatar
snowminator : : Moviejones-Fan
20.02.2018 11:08 Uhr
0
Dabei seit: 15.02.13 | Posts: 39 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Könnte der erste Marvel Flop werden, ausser der BW film wird ein hoheres Low-Budget movie, 50-80 mio.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
20.02.2018 11:04 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.245 | Reviews: 1 | Hüte: 251

@RonZo v Mudl:

Das habt man auch bei WW gesagt, der Film komm 10 Jahren zu spät. Und wir haben gesehen, was WW am kasseabend ausgerichtet haben. Man sollte niemals niemals sagen: vor allem nicht bei den Frauen laughing

Avatar
Mudl : : Moviejones-Fan
20.02.2018 10:52 Uhr
0
Dabei seit: 02.07.16 | Posts: 674 | Reviews: 0 | Hüte: 27

zu wenig, zu spät.

Avatar
RonZo : : Mad Titan
20.02.2018 10:32 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 443 | Reviews: 3 | Hüte: 26

Also für mich persönlich kommt der Black Widow Film den ich mir erhofft habe nächste Woche ins Kino -Heißt dann aber Red Sparrow und hat einen Wehrmutstropfen: Anstelle von Johansson muss ich mich mit Lawrence zufrieden geben...

Aber nochmal ernsthaft zum Thema: Der Film kommt für mich 5-10 Jahre zuspät. Damals hätte ich mir ein Prequel zu allen dagewesenen MCU Filmen mit Widow und Hawkeye gewünscht.

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

Forum Neues Thema