News (75)FilmdetailsKritikTrailer (16)Bilder (66)Filmabo
Film »News (75)Trailer (16)
Zurück nach Azeroth? Duncan Jones verrät "Warcraft 2"-Pläne

Seine Ideen für Orcs & Menschen

Zurück nach Azeroth? Duncan Jones verrät "Warcraft 2"-Pläne

15 Kommentare - Mi, 11.01.2017 von R. Lukas - "Warcraft - The Beginning" sollte der Anfang von etwas Großem sein. Regisseur Duncan Jones erzählt, was er sich für die fragliche Fortsetzung überlegt hat.

Zurück nach Azeroth? Duncan Jones verrät "Warcraft 2"-Pläne
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Allein am mickrigen US-Ergebnis (nicht mal 50 Mio. $) gemessen ist ein Sequel zu Warcraft - The Beginning nahezu ausgeschlossen. Aber es gibt ja noch den Rest der Welt, vor allem China, wo der Film voll einschlug und über 220 Mio. $ in die Kinokassen spülte. Mit insgesamt 433,7 Mio. $ wurde er so tatsächlich zur finanziell erfolgreichsten Videospielverfilmung aller Zeiten, was bis dahin Prince of Persia - Der Sand der Zeit war. Immerhin!

Auch deswegen sind die Hoffnungen auf einen zweiten Teil noch nicht ganz zerschmettert. Duncan Jones weiß selbst nicht, ob einer kommen wird, räumte er auf Twitter ein. Diese Entscheidung liegt bei Legendary Pictures. Aber er hat schon im Kopf, wie es in einem eventuellen Warcraft 2 weitergehen würde. Der Hauptfokus bei den Orcs würde auf Go'els Gefangenschaft und seinem brutalen Kampf für die Freiheit liegen. Orgrim (Rob Kazinsky) würde seinen legendären schwarzen Panzer (Doomplate) tragen, jetzt, da die Orcs in Azeroth sind und lernen, wie dort Rüstungen geschmiedet werden.

Auf Seiten der Allianz könnte Khadgar (Ben Schnetzer) die Büchse der Pandora entfesseln, Anduin Lothars (Travis Fimmel) Geschichte würde fortgesetzt werden und der junge Varian Wrynn in den Vordergrund rücken. Dalaran, die schwebende Magierstadt, würde im Alteracgebirge landen und die Magie sich ausbreiten, weil die Kirin Tor versuchen, nach König Llane Wrynns Tod offener zu sein. Dass Warcraft - The Beginning solche Probleme hatte, erklärt sich Jones damit, dass es einfach zu viele Handlungsstränge gab. Genau das habe sie in diese Lage gebracht. Man müsse sich fokussieren, meint er. Drücken wir ihm die Daumen für eine zweite Chance!

 


 

Quelle: Duncan Jones

Trailerecke

Der Videoplayer(11495) wird gestartet

Bilder zum Film

Filmgalerie zu "Warcraft - The Beginning"Filmgalerie zu "Warcraft - The Beginning"Filmgalerie zu "Warcraft - The Beginning"Filmgalerie zu "Warcraft - The Beginning"Filmgalerie zu "Warcraft - The Beginning"Filmgalerie zu "Warcraft - The Beginning"

DVD & Blu-ray

Suicide Squad inkl. Extended Cut [Blu-ray]The Hateful 8 [Blu-ray]Don't Breathe [Blu-ray]Bad Moms [Blu-ray]The Purge 3 - Election Year [Blu-ray]

Horizont erweitern

Die inflationsbereinigt erfolgreichsten Filme aller ZeitenDie besten Science-Fiction-Filme aller ZeitenDie wichtigsten Filme 2017

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

15 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
Rubbeldinger
Moviejones-Fan
Geschlecht | 14.01.2017 | 12:54 Uhr14.01.2017 | Kontakt
Jonesi

Eine Fortsetzung brauch ich jetzt nicht wirklich! Wenn der Film doch erfolgreich genug war, das über eine Frotsetzung doch nachgedacht wird, sollte man diese Bereitschaft doch lieber in weniger teurere Nachdrehs als in einen neuen Film stecken, bei der dann eine min. 40 Min längere Fassung des Films herauskommt, die alles besser erklärt und nicht so zusammengestaucht wirkt, als ob jede Menge rausgeschnitten worden wäre!

Dann würd ich ihn mir kaufen!

ChrisKristofferson
Moviejones-Fan
12.01.2017 | 16:05 Uhr12.01.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 12.01.2017 22:06 Uhr editiert.

@Strubi:

Daher hatte ich auch das klein betont. Es gibt natürlich viele bessere und vor allem anspruchsvollere Filme, aber trotzdem eignet er sich hervorragend für einen entspannten Filmabend.
Eigentlich ist es mir erst aufgefallen, wie gut er mit doch gefällt, als der Film regelmäßig in meinem Player gelandet ist.

Hier noch eine Kleinigkeit: tongue-out

Bild zum Beitrag Zurück nach Azeroth? Duncan Jones verrät
ferdyf
Moviejones-Fan
Geschlecht | 11.01.2017 | 20:46 Uhr11.01.2017 | Kontakt
Jonesi
1

@Tim Das persische Reich gibt es seit ca. 600 v.Chr., den Islam dagegen nur gut 1300 Jahre. Von der persischen Kultur will ich nicht anfangen, die ist nochmal eine Ecke älter.

Prince of Persia spielte im 6. Jahrhundert, was heißt, damals gab es den Islam nicht! Und er tut als würde er woanders spielen? Also das im Film gezeigt Alamut ist im heutigen Iran und war auch im Film von den Persern besetzt. Perser sind keine Araber und der Film hat auch nicht im arabischen Raum gespielt! Wie soll das Wort Allah fallen, wenn es diese Religion damals noch garnicht gab?

@Moby Also wenn du paar Tipps für mich hättest, wäre ich dir sehr dankbar! Scorpion King hat mir leider garnicht gefallen

Strubi
Hexenmeister
Geschlecht | 11.01.2017 | 19:46 Uhr11.01.2017 | Kontakt
Jonesi

Obwohl ich den Film immernoch nicht gesehen habe und ich durch die "kurze" Laufzeit und die eher schwachen Trailer keine riesigen Erwartungen habe, hoffe ich trotzdem auf einen weiteren Teil. Da gibt es so viel Potenzial. Wäre schade, wenn das nicht weiter genutzt wird.

@ChrisKristofferson
Ich fand PoP auch ganz gut. Trotzdem ist er weit davon entfernt, zu meinen "Lieblingen" zu gehören. Deswegen wäre ich da auch relativ neutral bzgl. Fortsetzungen.
Zustimmen muss ich dir aber, dass Gemma Arterton vor allem in PoP wirklich ein Augenschmauß isttongue-out

sublim77
Moviejones-Fan
Geschlecht | 11.01.2017 | 19:03 Uhr11.01.2017 | Kontakt
Jonesi

Jepp. Mir hat der Film auch wesentlich besser gefallen, als ich es erwartet hatte. Ich glaube zwar nicht, dass ich für eine Fortsetzung ins Kino gehen würde, dafür ist mein Interesse an Orks und co. einfach nicht groß genug, aber für einen Heimkinoabend wäre es allemal was.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Thor17
Donnergott
Geschlecht | 11.01.2017 | 18:44 Uhr11.01.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich persönlich hoffe das es doch noch eine Fortsetzung geben wird. Mir hat der Film echt gut gefallen und ist für mich persönlich wirklich die beste Spielverfilmung. Die Story würde er sicher wieder ganz gut hinbekommen nur mehr Laufzeit wäre natürlich sinnvoll, das ist für mich eines der wenigen negativen Punkte an dem Film. Dadurch hetzte sich die Handlung ab und zu im ersten Teil zu sehr. Aber sonst wirklich gut und würde mich echt darüber freuen.

koenixxx
Affenbändiger
Geschlecht | 11.01.2017 | 18:21 Uhr11.01.2017 | Kontakt
Jonesi

Wir fanden Film auch alle sehr gelungen. Ist zwar kein Meilenstein, aber beim zweiten Teil wären wir sicher wieder im Kino. Ich glaube auch, dass das Marketing nicht das Beste war!

TheUnivitedGast
Moviejones-Fan
Geschlecht | 11.01.2017 | 17:09 Uhr11.01.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich kannte die Spielreihe nur vom Hörensagen, fand den Film auch recht gut.

Schwierig zu sagen warum er in USA Flopte. Schlechtes Marketing, falscher Zeitpunkt... klar war er nicht voll rund aber sicher für ein besseres Ergebnis gut im Herr der Ringe Fahrwasser.

PoP halte ich nachwievor für einen guten Abenteuerfilm. Auch hier wäre ein 2 Teil schön gewesen.

MobyDick
Moviejones-Fan
11.01.2017 | 16:36 Uhr11.01.2017 | Kontakt
Jonesi

Tim und ferdyf:

Also erstmal geht es um eine Fantasyfilm-/-spielreihe. Bei den Geschichten aus 1001 Nacht fällt mE auch selten der Begriff Allah, insofern kann ich gut damit leben. Im Übrigen gibt es doch schon einige gute Filme zum Thema Persien/Iran, in dem der Iran/Persien auch nicht unbedingt die Bösen sind. Syriana zB.

Man muß nur die Augen offen halten...

Unabhängig davon fand ich PoP jetzt nicht sonderlich gelungen, da gefallen mir Scorpion King mit The Rock oder John Carter doch deutlich besser. Aber jedem sein wehweh-chen :-)

Dünyayi Kurtaran Adam
MrNoname
BOT Gott
Geschlecht | 11.01.2017 | 15:41 Uhr11.01.2017 | Kontakt
Jonesi

"Orgrim (Rob Kazinsky) würde seinen legendären schwarzen Panzer (Doomplate) tragen" - ok, da habe ich anscheinend was verpasst, weil legendär ist ja sein Hammer (daher ja auch der Name Orgrim Doomhammer).

Habe mir den Film erst letztens wieder angesehen (zum 4. Mal nun) und er gefällt mir immer besser, ebenso entdecke ich mit jedem Mal anschauen kleine Dinge im Hintergrund, die einfach zu Warcraft gehören. Sogar mit dem Score kann ich mich immer mehr anfreunden.

Finde es immer noch schade, dass man nicht mehr Risiko gegangen ist, und der Film nur 2 Std dauert. Mehr Infos für die "Nichtkundigen" hätten dem Film nicht geschadet.

Mit den vielen Änderungen in der Geschichte kann ich auch leben, obwohl ich alle Spiele gespielt und fast alle Bücher gelesen habe. Mit Warlords of Draenor ist Blizz ja schon vor dem Film "einen anderen Weg" gegangen ;)

Ich würde mich über einen 2. Teil riesig freuen und hoffe, dass Duncan Jones eine Chance erhält, die Story weiterzuerzählen.


1
2