Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Aquaman

Kritik Details Trailer Galerie News
Die Scham an der Freud

Aquaman Kritik

Aquaman Kritik
159 Kommentare - 13.12.2018 von Moviejones
Wir haben uns "Aquaman" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Aquaman

Bewertung: 2.5 / 5

Wem die folgende Einleitung bekannt vorkommt, richtig, es gab einige Filme, die uns in den letzten ein bis zwei Jahren genau die gleichen Gefühle entlockten - nur hier ist alles noch schlimmer. Selten war es wichtiger, sein Oberstübchen ganz zu deaktivieren vorm Kinogang als bei Aquaman. Den Fun, den der Film verspricht, hält er an vielen Stellen ein, solange man nicht in Versuchung kommt, auch nur ein Sekündchen einen Gedanken darauf zu verschwenden, was für ein Unsinn hier auf der Leinwand zelebriert wird. Dabei wird weder visuell noch inhaltlich Neuland betreten und einzig der Präsenz von Jason Momoa ist es zu verdanken, dass dieser Film überhaupt zusammengehalten wird und dieses Flickwerk wässriger Ideen als Unterhaltung durchgeht.

Aquaman Kritik

Arthur (Jason Momoa) ist halb Mensch, halb Atlantaner und als "Aquaman" eigentlich der rechtmäßige Erbe auf den Thron von Atlantis. Aber auf dem hat es sich sein Halbbruder Orm (Patrick Wilson) bequem gemacht und der plant einen nie dagewesenen Krieg gegen die Menschheit zu führen und sie für die Verschmutzung der Meere abzustrafen. Um diesen grausamen Feldzug abzuwenden, machen sich Aquaman und die Atlantisbewohnerin Mera (Amber Heard) auf die Suche nach dem legendären Dreizack von Atlantis, mit dessen Hilfe niemand Aquamans Thronanspruch in Frage stellen kann. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn Orm steht kurz davor, den Krieg zu entfesseln und hat zudem getreue Schergen ausgesandt, um Aquaman aufzuhalten...

Trailer zu Aquaman

Fakt ist: Das DCEU befindet sich in einem jämmerlichen Zustand, nachdem die Justice League 2017 im internen Ringen um die Ausrichtung des Filmuniversums gegen die Wand gefahren wurde. Es lag nun in den Händen von James Wan, aus Aquaman einen wie auch immer gearteten Film zu machen, der das Filmuniversum zurück auf Spur, besser gesagt Erfolgspur bringt und gleichzeitig eine Neuausrichtung einleitet. Streckenweise gelingt dies gut und es fällt auf, dass mit Wan ein fähiger Regisseur am Werk ist, der weiß wie er einen durchaus unterhaltsamen Filmfluss aufrecht erhalten kann.

Man kann unglaublich viel Spaß mit Aquaman haben, denn die Ideen sind abgedreht und das, was auf der Kinoleinwand passiert, macht eine ganze Menge her, während der Humor nicht auf der Strecke bleibt. Hauptdarsteller Jason Momoa, einer der Lichtblicke der Justice League, glänzt auch hier einmal mehr mit seiner überaus sympathischen Art und Leinwandpräsenz. Doch all diese netten Aspekte täuschen nicht darüber hinweg, dass Aquaman an ganz vielen Stellen so wirkt, als würde man die Fehler des DCEU mit den Mängeln des MCU kreuzen.

Bis auf Aquaman besitzt keine Figur mehr als nur eine lineare Charakterzeichnung, gut und böse muss als Kategorisierung reichen, selbst auf Motive und Hintergrundgeschichten wird weitestgehend verzichtet. Agieren tun all diese Figuren in einer im Kern zusammengewürfelten Story, die als "Best Of bekannter Superheldenfilme" verstanden werden kann. Von Parallelen zu Black Panther, Wonder Woman bis hin zu Einsprengseln von Indiana Jones und Jules Verne ist hier wirklich alles dabei und hat man in der einen oder anderen Form schon mal gesehen. Befeuert wird dieser magere Ideenreichtum durch kitschige, peinliche und oft sehr kindliche Dialoge, die an Produktionen vom Disney Channel erinnern.

Der Versuch, etwas Tiefe in die Geschichte zu bringen, wird gar nicht erst unternommen, was sich dann auch im mittelprächtigen Schauspiel der meisten Protagonisten zeigt, gegen das die Darstellung von Iron Man & Co. fast schon wie Shakespeare wirkt. Alles ist Popcornkino in Perfektion, aber ohne Gehalt, ohne Gefühle und mit überall präsenten schablonenhaften Figuren. Alles wird in einem schier endlosen CGI-Overkill ertränkt, denn alles stammt aus dem Computer und sieht entsprechend auch danach aus. Echte Rochen, Eindrücke aus der Natur, geschenkt. So krass mit Laser bewaffnete Haie auch sind, irgendwann hat man sich an all diesen Objekten satt gesehen, vor allem da Aquaman den Zuschauer in solch einem Tempo mit alldem beschießt, so dass überhaupt keine Luft bleibt, diese teils coolen Ideen auch nur ansatzweise wertzuschätzen.

Einzig das Tempo neben Momoa ist es, welches diesen Film vorantreibt und vergessen lässt, dass substanziell absolut nichts geboten wird. Denn die Geschichte ist so unglaublich absurd wie schon lange nichts mehr. Grundsätzlich ist Absurdität kein Ausschlusskriterium, denn viele verrückte Ideen klappen auch in anderen Filmen. Wichtig ist die innere Logik, wenn diese stimmt, kann nahezu alles plausibel gezeigt werden. Doch genau die fehlt hier und das löchrig-undurchdachte Filmuniversum befeuert dies zusätzlich. Die Absurdität muss im Rahmen des DCEU funktionieren und mit diesem Gedanken im Hinterkopf gelingt dies einfach nicht. Es ist eine Originstory, fein, aber warum bei dieser globalen Bedrohung - gegen die Steppenwolf wie ein Witz wirkt - Aquaman auf Einzelkämpfer machen muss, erschließt sich nicht. Anscheinend war kein Handy zur Hand, der Rest der Justice League hatte Urlaub oder künftige Könige machen das eben so! Dass man zudem die gesamte Menschheit für dämlich verkauft, die scheinbar über Jahrhunderte nicht mitbekommen hat, dass das Meer voller Monster ist und DC-Wakanda gar nicht mal so gut verborgen im Atlantik ruht, ebenfalls geschenkt. Oft sind es nur Kleinigkeiten, die sich in Summation zu einem großen Problem entwickeln und offenbaren, wie unglaublich bescheuert diese Comicverfilmungen inzwischen sind. Aber sie zeigen auch, wie wenig Mühe man sich für ein plausibles Worldbuilding gibt.

Alle paar Meter stolpert Aquaman über seine eigenen Storyfüße, weil sich das triviale Drehbuch selbst widerspricht. Die Suche nach dem Dreizack steht sinnbildlich für eine Vielzahl dieser Momente, der seit Jahrtausenden verschollen ist und für den erst jetzt der finale Hinweis gefunden wird, wo dieser irre Schatz überhaupt verborgen ist. Arthur und Mera sind die ersten und dennoch sind, ohne zu viel zu verraten, bereits Hunderte aberwitzige Unterwasserbewohner nur wenige Meter vorm Dreizack gestorben... Warum sind die Atlantisbewohner überhaupt so stark und halbe Götter?! Was qualifiziert Black Manta als Mensch zu solchen körperlichen und technischen Leistungen und seit wann macht so eine alberne Rüstung schmerzunempfindlich?! Wieso bleibt er überhaupt so blass und wieso haben diese wässrigen Halbgötter nicht schon viel früher auf der Erde aufgeräumt, wo sie technologisch hunderte Jahre im Vorsprung sind?! Warum gibt es so viele klischeebeladene Fremdschämmomente, wo der Film doch eh keine emotionale Bindung erzeugt? Und spätestens dann, wenn man in der finalen Schlacht  darüber nachdenkt, was da für ein Blutzoll biblischen Ausmaßes produziert wird, der nicht nur alles Dagewesene im DCEU sprengt, sondern auch mehr Schaden anrichtet, als es die Menschheit jemals den Meeren hätte antun können, ist es ganz aus.

Aquaman funktioniert nur, wenn man sein Hirn komplett auf Leerlauf stellt. Natürlich kann sich kaum jemand der inszenierten Wucht, die durch den typischen DC-Soundtrack untermalt wird, entziehen. Es ist ein auf Film gebannter Unfall, wo man einfach nicht wegsehen kann. Wem es nur um Effekte geht und wer keinen Wert auf Gehalt legt, gern einen Hut auf die Bewertung drauf. Ansonsten sind ständig zwei widersprüchliche Gefühle, der Spaß und die Scham darüber, am Meeresgrund omnipräsent. Die Verblödung der Massen wird hier so dermaßen intensiv vorangetrieben, man selbst mittendrin, und dennoch will man ein Wiedersehen mit Jason Momoa als Aquaman erleben. Verrückte Welt!

Aquaman Bewertung
Bewertung des Films
510
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Rocketman Kritik (Redaktion)

Gestatten, Elton, Elton John!

Poster Bild
Kritik vom 25.05.2019 von Moviejones - 3 Kommentare
Einer der größten Musiker unserer Zeit erhält seine verdiente Filmographie. Rocketman überzeugt auf so vielen Ebenen und lässt den Zuschauer mit einem vergnügten Gefühl der Zufriedenheit aus dem Kino gehen. Taron Egerton als Elton John steht Rami Malek in keiner Weise nach und inzwischen wurd...
Kritik lesen »

Aladdin Kritik (Redaktion)

Redundant und doch verkannt

Poster Bild
Kritik vom 22.05.2019 von Moviejones - 7 Kommentare
Im Zuge der Disney-Live-Verfilmungen macht auch Aladdin keine Ausnahme und so wird der Zeichentrickklassiker schwungvoll mit neuem Anstrich zurück auf die große Leinwand gebracht. Die Besetzung hatte einiges an Kritik einstecken müssen, speziell der blaue Will Smith sah sich Häme gegenüber nach...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
159 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
17.01.2019 11:23 Uhr
1
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.686 | Reviews: 3 | Hüte: 186

@duck

Genau, was soll man von gewissen Leuten auch erwarten. Das aus deinem Munde entbehrt nicht einer gewissen ironie

Hahahahaha

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
ferdyf : : Alienator
17.01.2019 09:27 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.323 | Reviews: 5 | Hüte: 78

@Duck

Richtig, was sollst du auch auf so einen Spruch antworten

aber was soll man auch von gewissen Leuten erwarten? ;)

Genau zu diesen gewissen Leuten zählst du, weil ich dich unter allen DC News sehe

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
17.01.2019 08:21 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.611 | Reviews: 34 | Hüte: 398

@ferdyf
Und du für den Fail des Tages? Was soll ich auf so einen Spruch auch antworten? Rumheulen, dass man gar nicht so ist wie andere dies hier gemacht haben? ^^ Naja egal, über den Film hab ich genügend gesprochen und mich mit vielen ausgetauscht, also ziemlich unnötig jetzt den Thread nochmal hochzuholen, aber was soll man auch von gewissen Leuten erwarten? ;)

Avatar
ferdyf : : Alienator
16.01.2019 21:29 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.323 | Reviews: 5 | Hüte: 78

@Jack-Burton

HAHA ich nominiere dich für den Spruch des Jahres!

Duck weiß gar nicht mehr, was er schreiben solllaughing

Avatar
willi777 : : Moviejones-Fan
07.01.2019 09:11 Uhr
0
Dabei seit: 18.05.15 | Posts: 96 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Hab den jetzt auchgesehen.

Fazit:

Alles über dem Meeresspiegel war okay, alles darunter völlig überzogener Quatsch, der im Prinzip 1:1 aus Star Wars oder Avatar stammen hätte können.

Den sehe ich sicher kein zweites mal

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
02.01.2019 00:12 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.415 | Reviews: 3 | Hüte: 281

@lle: Danke für die Hütte und frohes neues noch an alle ( nachträglich ) ich hoffen ihr habt gut gefeiert,..oder ihr seit alle gut ins Jahr gerutscht ( wenn ihr verstehen was ich meinen ) innocent *fg*

MJ-Pat
Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
01.01.2019 23:36 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.686 | Reviews: 3 | Hüte: 186

@kayin

Danke für den Hut, grins

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
01.01.2019 17:39 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 721 | Reviews: 3 | Hüte: 16

Ha, sehr schöne Diskussion :-) Leider ist mein Popcorn alle ...

Habe ein paar Hüte vergeben. Habe mir Aquaman angeschaut und fand den besser als JL, also 3,5 Hüte sind angemessen, denke ich. Deutlich besser (meine bescheidene Meinung) als Meg!

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : Killerkind
01.01.2019 02:55 Uhr
3
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.180 | Reviews: 3 | Hüte: 25

Ist das hier die Testversion eines neuen MJ-Features für 2019 - der Spieleecke?!

Was ist das für ein Kindergarten hier?

Die Einen sind augenscheinlich zu dämlich Kritik/Hutvergabe und ("eigentlich" nicht notwendige) Ergänzungen der MJ-Redaktion, trotz zahlreicher (zusätzlicher) Erörterungen etlicher User in Relation zu setzen.

Und die anderen verteidigen hier seelenlose Großproduktionen wie den heiligen Gral der Filmgeschichte, als wenn sie für jeden abgegebenen Kommentar anteilig mitkassieren würden.

Es entzieht sich meinem Qualitäts- und Selbstwertverständnis wie man seinen eigenen Anspruch in Bezug zu "fremdproduzierten Unterhaltungsmedien" dermaßen in die Versenkung schicken kann, nur um das Gesehene entsprechend so zu relativieren, dass es dem Film einen künstlich auferlegten Mehrwert beschert.

Hier wird nach dem Motto "Wir können doch froh sein, dass es nicht schlimmer gekommen ist, nach den letzten..." o. "Was erwartet ihr denn von DIESER Art Film" argumentiert, als wären wir alle hirnlose Müllschlucker, die froh sein können, dass die heiligen Produktionsfirmen uns überhaupt ihre hart erarbeiteten Brotkrumen vom Vortag, als köstliche warme Hauptmahlzeit kredenzen.

Wenn der Anspruch sinkt, sinkt folglich auch das Angebot.

Ist das euer Anspruch und Signal an die Filmschaffenden?

Bitte erst das Machtstübchen oben sortieren, bevor man vor lauter Hass die Rebellen statt dem Imperium attackiert.

@MJ

...von mir aus braucht es dieses Feature nicht.

- CINEAST -

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Shazam
31.12.2018 23:21 Uhr
1
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.681 | Reviews: 2 | Hüte: 164

@jack-burton @theuninvitedgast @ChrisGenieNolan

Ich verkneife mir einen Kommentar über unsere lustige Ente, gebe euch drei jeweils einen Hut und wünsche abermals einen guten Rutsch ins neue Jahr.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
31.12.2018 21:04 Uhr | Editiert am 01.01.2019 - 03:04 Uhr
3
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.415 | Reviews: 3 | Hüte: 281

Ein Faible für Hai-Filme, sagst du? Na, in Aquaman gibt es doch genug Haie!

@ Raven13: hahahahahagahaga. Für deinen süßen Humor Hut ab,.

das mit haie in aquamoa, Habe die bewusst und Absichtlich weg geblendet, wie Orakel in der Matrix mit Keks backen laughing

@ Jack-Burton:

edit: klar kann Mann meine Kommentare über mrvl ignorieren. Bisher habe ich nichts gemacht. Weder Richtung Marvel abgeschossen oder sonst noch was. Nur der bestimmten Herr, der zu lange in einen sarcofaag gelegt hat, und nicht genug Luft bekommen habe, sucht immer etwas, was er bei mir abzusetzen hat, oder DC über zu bemängeln. Ich habe nichts gemacht, ich feiern nur den Erfolg von aquamoa,.. plötzlich ist das ein Problem... was habe ich da Bitteschön falsch gemacht?

MJ-Pat
Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
31.12.2018 19:54 Uhr
1
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.686 | Reviews: 3 | Hüte: 186

Weiss gar nicht warum man auf Ducks Gewäsch in DC Posts überhaupt noch reagiert. Kann man doch genau so ignorieren wie Chris in Marvel News...also beruhigt euch wieder..guten Rutsch an alle

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
TheUnivitedGast : : Moviejones-Fan
31.12.2018 18:05 Uhr | Editiert am 31.12.2018 - 18:47 Uhr
2
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 463 | Reviews: 0 | Hüte: 11

@Duke

Na schießt du jetzt nicht etwas übers Ziel hinaus?

Die verbalen Ausreißer halte sich doch wirklich in Grenzen mir fällt nur das „bestechen“ ein was in der Tat daneben war.

Aber es ist doch legitim um die Hutvergabe zu diskutieren? Was ist jetzt bitte so schlimm wenn ich 2,5 Hütte zu niedrig finde (auch wegen der Geschrieben Kritik) im Vergleich zu ähnlichen Filmen?

Deshalb mag ich die Seite und Kritiken ja auch. Müssen den alle einer Meinung sein und alles lieb abnicken? Also falls ich mich im Ton vergriffen habe sorry, aber ein paar spitzen dürfen ja auch sein oder?

Nun wünsche allen ein guten Rutsch und auf ein neues Jahr mit neuen Filmen die uns hoffentlich nicht alle gleich gut gefallen... :-)

@Raven.. mal wieder perfekt.. muss auch gesagt werden

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
31.12.2018 17:58 Uhr | Editiert am 31.12.2018 - 18:09 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.415 | Reviews: 3 | Hüte: 281

@ Duck:

Was soll dein herablassen gegen mich hier? Hab ich bisher durch Erfolg von aquamoa irgend ein mcu Film Scharf kritisiert? der durch Erfolg von aquamoa versenkt wurde ? Bisher bin ich innerhalb von DC Filme geblieben und kein Erfolg von aquamoa mit irgendeiner mcu verglichen.

Dir schmeckt es einfach nicht, weil der Film voll Erfolg ist und das passt dir nun mal nicht, deswegen suchst du etwas um Aufmerksamkeit zu erlangen. Was soll die scheisse ? Du feierst alles was Disney macht und Marvel tut. Ich greif dich auch nicht dafür,. aber sofern jmd das bei DC tut, und schon holst du dein keule heraus und fängst du herum zu schwingen... alter, bleibt mal auf Boden und lass mich das feiern was DC aquamoa verdient hast... du lobst auch alles was mcu machen und bei aquaman hast ja geschrieben ( mcu ist DC ein Schritt voraus, mit seinem Filme ) dein Guten recht. Aber lass manchen auch deren Spaß haben,.. nach alle ( vor allem du ) der DC immer wieder und wieder hier kritisiert tust.

Edit: dein Kommentar besteht nur auf Chris ... Chris .Chris . Chris ... was hast du gegen mich ?

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
31.12.2018 16:43 Uhr | Editiert am 31.12.2018 - 16:45 Uhr
1
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.611 | Reviews: 34 | Hüte: 398

Liebes MJ-Team
Das Jahr endet also genauso wie ich es prophezeit hatte, als verschiedene User ungeduldig auf eure Kritik warteten. Ich weiß nicht mal mehr wie oft ihr geschrieben hat, wie schwer die Bewertung anhand der Hüte sei und dass man diese nicht zu streng nehmen sollte. Das worauf es ankommt stehe im Text. Erfahrene Kritikenschreiber wie ZSSnake stimmtem dem zu, die Hüte-Vergabe ist der schwerste Teil der Arbeit, darauf wird geblickt, selbst wenn dort vielleicht andere Dinge reinfließen. Bewertet man die Hüte streng nach Filmkritik-Punkten oder den eigenen Erwartungen oder einfah dass man Spaß hatte mit doofen Dialogen und seichter CGI-Blockbuster-Berieselung.
Obwohl ihr zu diesem Film sogar reagiert habt und mehrfach erklärt habt, wo die Probleme aber auch Stärken sind, wird nur auf die Hütevergabe geschielt und rumgeheult. Aber macht euch nix draus, im April könnte es so weitergehen. Chris fragt bereits 3 Wochen vor Release wann die Kritik zu Shazam denn endlich erscheint und müllt alle auch irgendwie verwandten Thread mit Prognosen voll. Die Kritik erscheint und (um Gotteswillen, ich hoffe es nicht) hat keine 4 Hüte - aber die User nehmen es gelassen, denn MJs Geschmack ist sowieso ein anderer und man soll seine eigene Meinung bilden. Chris haut jede Stunde raus wieviel Geld der Film bereits in Timbuktu eingeommen hat. Dann hat die Mehrheit den Film gesehen und wirft MJ Bestechlichkteit, Bevorzugung und keine Ahnung vor und wir haben einen Thread zu einem Film, der dafür gefeiert wird, dass er anspruchslos ist mit 176 Kommentaren.
Für uns Kinogänger, Filmfreunde und für das MJ-Team hoffe ich einfach, dass Shazam 5 Hüte bekommt und Ruhe im Karton ist. Den Inhalt der Kritik interessiert sowieso keinen, weil ja nur die Hüte zählen. Am besten wäre es, wenn Captain Marvel auch einfach nur 2,5 Hüte bekommt und dann ist es gut. Einige User können sich beruhigen, Chris kann feiern wie DC-Aqua vs. Fishmen die alte Miss Marvel nass machte und es herrscht Friede, Freude, Eierkuchen bis ein hohler Film wie Avengers 4, der mit einem langweiligen Trailer bereits unverständnisserweise alle Rekorde brach, wieder 4 Hüte bekommt ^^

Forum Neues Thema