AnzeigeN
AnzeigeN

Thor - Love and Thunder

News Details Kritik Trailer Galerie
Die Abenteuer von Mighty Thor und Captain Marvel

Galaktisches Crossover: Natalie Portman will als Thor zu "Captain Marvel"!

Galaktisches Crossover: Natalie Portman will als Thor zu "Captain Marvel"!
37 Kommentare - Di, 28.06.2022 von F. Bastuck
Natalie Portman feiert gerade erst ihr Marvel-Comeback als Migthy Thor in "Thor - Love and Thunder", da deutet sie bereits einen weiteren Auftritt an: Ein Crossover mit Captain Marvel!

Nachdem sie in Thor - Tag der Entscheidung ausgesetzt hat, kehrt Natalie Portman in Thor - Love and Thunder als Jane Foster zurück. Diesmal jedoch in einer wortwörtlich größeren Rolle, da sie dieses Mal zu Mighty Thor wird und dafür ordentlich zulegen musste.

Für dieses Comeback musste sie ordentlich trainieren und Muskeln aufbauen und die Arbeit hat sich definitiv gelohnt, das kann man schon anhand der Trailer sehen. Als weiblicher Thor macht sie eine ziemlich gute Figur.

Und scheinbar hat Portman gefallen daran gefunden. Denn auch, wenn wir noch nicht wissen, wie der Film für ihre Figur endet, scheint sie weiteren Auftritten gegenüber nicht abgeneigt zu sein. Auf der Weltpremiere des Films sprach sie unter anderem darüber, wie schön es ist, dass Kinder mittlerweile auch so viele Heldinnen haben würden, mit denen sie sich identifizieren könnten. Als sie selbst noch ein Kind gewesen sei, hätte man nur Wonder Woman gehabt und vielleicht noch Catwoman. Dies habe sich inzwischen geändert.

Daher ist es ganz passend, was für ein Crossover sie sich wünschen würde. Danach gefragt, mit welchem Superhelden sie sich eines wünschen würde, war ihre Antwort Captain Marvel. Zudem sei Brie Larson eine gute Freundin von ihr und es würde daher sicherlich Spaß machen.

Tatsächlich wirkt so ein Crossover zwischen Mitghty Thor und Captain Marvel gar nicht so weit hergeholt und in den richtigen Händen könnte dies ein galaktischer Spaß werden.

Ebenfalls auf der Weltpremiere dabei war natürlich Tessa Thompson, die als Valkyrie nicht nur zurückkehrt, sondern inzwischen König von Asgard ist. Und geht es nach ihr, würde Valkyrie zu einem königlichen Besuch nach Wakanda aufbrechen.

Genaue Vorstellungen hat sie nicht. Eventuell ein Mashup zwischen Neu Asgard und Wakanda oder wenigstens eine gemeinsame Band oder so etwas. Sie wäre auch schon zufrieden damit, einfach irgendwo im Hintergrund zu sein und nichts zu tun, Hauptsache sie ist dabei. Regisseur Ryan Coogler habe ihre Nummer.

Ob Chris Hemsworth zukünftig noch als Thor auftreten wird oder nicht, zumindest seine zwei Co-Stars haben mit dem MCU offenbar noch nicht abgeschlossen. Habt ihr noch weitere mögliche Crossover im Kopf, die ihr gerne sehen würdet?

Quelle: Variety
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
37 Kommentare
1 2 3
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
01.07.2022 19:22 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.339 | Reviews: 43 | Hüte: 661

@MobyDick
Hatte dies ebenfalls vor kurzem hier noch im Forum geschrieben, weiß aber nicht mehr in welchem Kontext. Man kann Disney womöglich dafür kritisieren, dass man Infinity War mit dem Captain Marvel-Teaser beendete. Dass Carol in Endgame nur ein Deus Ex Machina sein wird, war den Machern damals schon klar, trotzdem wurde sie im Marketing (z.B. Post-Credit-Szene) prominent in Szene gesetzt. So entstand ein Hype auf den Film, der natürlich eher mit dem Abschluss der Phase 3 zu tun hatte als mit dem Charakter an sich.
So wie Solo - A Star Wars Story wegen Episode 8 mit Ballast ins Rennen ging, ging Captain Marvel wegen den 2 Avengers-Filmen mit Rückenwind ins Kino.
Da der Film auch international gut lief, ist diese Verschwörungstheorie sowieso nicht haltbar. Wenn es irgendwie stichhaltige Beweise gäbe, dann würde man dies sogar auf Wikipedia finden. Dass der Film kontrovers diskutiert wurde, lag letztendlich an Brie Larson, die sich ja einige Republikaner zur "Feindin" gemacht hatte.

@2Cents
Sorry für die späte Rückmeldung. Mein Kommentar zu den weiblichen Helden war nur eine generelle Einschätzung meiner Seits und nicht direkt an dich gerichtet.
Bei Thor gebe ich dir Recht. Ich finde die Idee Jane als Thor zu bezeichnen ebenfalls dämlich. Genauso dämlich, dass Valkyre König und nicht Königin ist.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
01.07.2022 13:27 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.804 | Reviews: 197 | Hüte: 544

Also mir ist es wirklich schnurz, ob Cpt Marvel erfolgreich war oder nicht, der Film ist solide Grütze, weder mehr noch weniger. Larson hat eine gewisse Ausstrahlung, mit der ich, anscheinend im Gegensatz zu vielken anderen klar komme, das war es.

Aber mit ein Grund, warum der Film tatsächlich so erfolgreich war, und das war er nunmal, mir egal, ob immer wieder irgendwelche Stimmen ohne Beweis oder sonstiger Unterfütterung ihrer Aussagen, liegt darin, weil sich der Thanos Hype extrem verselbständigt hatte, und immer wieder suggeriert wurde, dass Cpt Marvel sehr wichtig für diesen Abschluss sein dürfte. Es wurde nie offiziell ausgesprochen, aber es lag immer ein gewisses Versprechen in der Luft, so dass Leute, die sich eben nicht für die Figur interessierten aus der "Notwendigkeit die ganze Story zu sehen", den Film mit reingezogen haben.

Dadurch hat der Film besser abgeschnitten als er unter normalen Umständen jemals hätte getan. Und weil das für mich so klar ist, schreibe ich das jetzt auch so auf, als wäre ich live dabei gewesen als die Zahlen ausgewertet wurden und stelle diese Gegenbehauptung hier auch mal so hin.

just my 2cents wink

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
01.07.2022 12:45 Uhr | Editiert am 01.07.2022 - 13:30 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 507 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@Raven13

Deswegen hab ich, nachdem ich das ganze damals gehört habe, als Captain Marvel im Kino kam, jetzt eben auf YouTube und im Netz nochmals nachgeschaut. Da das ganze dermaßen tot ist, gehe ich mittlerweile auch, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, davon aus, dass das ganze eben nicht mehr war, als eine digitale Zeitungsente. Reddit lese ich eigentlich gar nicht. War nur eben gerade so ziemlich das einzige, was ich überhaupt noch gefunden habe. Das Beschiss immer und überall möglich ist, lässt sich aber nun Mal auch nicht bestreiten. Denn wer z.B glaubt, das alle 5 Sterne auf Amazon von echten zufriedenen Käufern stammen, der glaubt vermutlich auch noch an den Weihnachtsmann. Wie schon vorher gesagt, möglich ja, bewiesen nein.

P.s. Das mit den Bilanzen möchte ich aber auch Mal dahingestellt lassen. Wenns nach den Bilanzen geht, hat jeder Film am Ende des Jahres Verlust gemacht, damit man keine Steuern zahlen muss. DA würde ich den Studios also nicht einmal glauben, das Regen nass ist.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
01.07.2022 12:10 Uhr | Editiert am 01.07.2022 - 12:12 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.352 | Reviews: 61 | Hüte: 468

@ 2Cents

"z.B. von einem Autor, der am Anfang so viele seiner eigenen Bücher gekauft hat, das er in den Charts gut da stand und letztlich so erfolgreich war, das es sich rentiert hat."

1. Der Autor ist eine Privatperson. Der muss keine Bilanzen bilden und sich dem Finanzamt gegenüber erklären.

2. Wenn es dazu noch ein sehr unbekannter Autor ist, der aber genüpgend Geld hat, um seine eigenen Bücher in Massen zu kaufen, um sein Image zu pushen, ist das durchas machbar, wenn man es wirklich nötig hat. Haltei ch zwar für bekloppt, aber egal.

Disney wiederum hat das mit dem MCU ja schonmal vom Image und der Bekanntheit her nicht nötig. Die landen so oder so in den Charts. Ein Pushen ist da nicht notwendig, das erledigt schon die Marketingkampagne, die mit mehr als 150 Mio. Dollar finanziert wird.

Zudem muss Disney eben auch gegenüber den Finanzämtern erklären, was das für Ausgaben sind. Ob das Vorgehen des Kaufs von Kinotickets rechtens ist, halte ich mal für fragwürdig. Das ist ja schon Wettbewerbsbetrug.

Ich halte das nach wie vor für extrem unwahrscheinlich. Da ist es schon wahrscheinlicher, dass ein reicher Fanboy nicht weiß, wohin mit seinem Geld, und dann kauft er sich einfach massenhaft Kinotickets, um seinen Lieblingsfilm zu pushen. Heutzutage gibt es ja Bekloppte in allen möglichen Formen und Größen, da ist sicher auch sowas möglich.

"Eine sagte sogar, ihr Kino wäre immer KOMPLETT gebucht worden und niemand kam. Ist aber halt alles nur Hörensagen."

Das klingt ja noch viel unglaubwürdiger, denn bei einem Film des MCU ist es wohl kaum nötig, ALLE Plätze JEDER Vorstellung eines Kinos zu kaufen. Damit verärgert und schädigt man höchstens die Kinobetreber und die Besucher, die gern ins Kino gehen würden, es aber nicht können, weil alle Sitzplätze reserviert sind. Damit würde man mehr Schaden anrichten als Nutzen daraus zu ziehen. Und der Kinobetreiber würde kein Geld mit Snacks und Getränken verdienen, doch genau davon lebt eine Kino. Was für eine hanebüchene Aussage. Sollte das wirklich stimmen, dann hat sich irgendein reicher Mensch einen Scherz erlaubt und wollte vielleicht den Saal für sich alleine haben oder wollte einfach nicht, dass jemand ins Kino gehen kann. Wenn man logisch darüber nachdenkt, ergibt dies einfach überhaupt keinen Sinn.

Glaub nicht alles, was du liest, schon gar nicht auf Reddit, wo schon mehr Müll geschrieben wurde als die größte Müllhalde beherbergen könnte. Es gbit nichts unseriöseres als Reddit.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
01.07.2022 11:20 Uhr | Editiert am 01.07.2022 - 11:25 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 507 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@WiNgZzz

Viel gibts dazu wirklich nicht mehr. Hab da mittlerweile nur noch ein paar YouTube Videos und einen Reddit Artikel gefunden. Praktisch alle laufen auf ein großes VIELLEICHT raus. Gab auf Reddit dazu aber auch den einen oder anderen Kommentar von Usern, die das mit den 25 Sitzen, die immer gebucht waren, aber nie besetzt, bestätigen konnten. Eine sagte sogar, ihr Kino wäre immer KOMPLETT gebucht worden und niemand kam. Ist aber halt alles nur Hörensagen.

Auf YouTube hat einer der der Sache eher kritisch gegenüber steht, gesagt, das es sich bei so vielen Vorstellungen wohl nicht rentieren würde, aber eben auch Beispiele gebracht, z.B. von einem Autor, der am Anfang so viele seiner eigenen Bücher gekauft hat, das er in den Charts gut da stand und letztlich so erfolgreich war, das es sich rentiert hat. Bei irgendwelchen off-Broadway Stücken hab ich ähnliches auch schon gehört, damit man eben ins Gespräch gebracht wird.

Möglich: ja

Wahrscheinlich: Vielleicht

Beweise: Nein

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Avatar
DrGonzo : : Zauberer
01.07.2022 10:53 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.371 | Reviews: 0 | Hüte: 99

@Raven13
So ne Verschwörungstheorie ist halt gleich mal viel spannender als wie "der Film war einfach erfolgreich"
Zudem kann man da das böse Disney wieder schlecht reden und aufzeigen dass Geld die Welt regiert und alle miteinander unter einer Decke stecken und Disney scheinbar die ganzen Finanzämter in ganz Amerika kontrolliert und die Ausgaben für die Fakebesucher somit verschwinden lassen kann oder vom Steuerzahler bezahlen hat lassen oder oder oder. Disney ist einfach das böse auf der Welt und die Leute haben nix besseres zu tun als diesen bösen Konzern weiter mit Geld zu füttern. Wir wollen die Welt halt brennen (und tolle Filme, Serien usw) sehen

Gleiches Gilt dann halt auch für Corona, Klimawandel, Reptiloide, Flatearth und weiß der Teufel noch was es alles für Bullshittheorien gibt. Manche glauben den scheiß halt echt. Hoffentlich wegen Sensationsgeilheit weil das Leben so langweilig ist und nicht wegen Dummheit.

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
01.07.2022 10:52 Uhr | Editiert am 01.07.2022 - 11:06 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.101 | Reviews: 0 | Hüte: 76

Sind es überhaupt "Gerüchte"/"Verschwörungstheorien"/"Nachrichten" etc., wenn man online dazu nichts findet, bzw. auf einer verhältnismäßig kleinen Seite wie dieser hier überhaupt zum allerersten Mal davon hört, von einem (!) User?

"... ist es eben auch gängige Praxis in vielen Bereichen..."

Aber wer genau behauptet das denn? Auch ich finde "auf die Schnelle" genau 0 Quellen!

Und Hummeln sind eben auch Bienen!

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
01.07.2022 10:50 Uhr | Editiert am 01.07.2022 - 10:54 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 507 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@Raven13

Würde das ganze mittlerweile auch zumindest mit einem großen eventuell versehen. Aber wie gesagt, ist es eben auch gängige Praxis in vielen Bereichen, das man mit Stützungskäufen eine falsche Charts Platzierung generiert, um dann mit dem gesteigerten Interesse letzten Endes dann doch wieder mehr Gewinn zu machen. Da gab es schon zahlreiche Beispiele, in Musik, Literatur, Theater oder eben auch Film.

Also, WENN es wirklich notwendig gewesen sein sollte, dann EVENTUELL mit einer einigermaßen großen Wahrscheinlichkeit wurde es auch gemacht. Beweise gibts da , wie gesagt, keine dafür. Könnte natürlich auch einfach so ein "Das Klopapier wird knapp" Phänomen sein. Irgendjemand berichtet darüber, der nächste sagt, "stimmt, bei mir auch" und schon geht die Sache Viral.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
01.07.2022 10:37 Uhr | Editiert am 01.07.2022 - 10:42 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.352 | Reviews: 61 | Hüte: 468

@ 2Cents

Das halte ich für großen Quark. Auf amerikanischen Seiten finde ich dazu nichts, wirklich nichts.

Und die Säle waren in Folge-Wochen noch gut besucht, sogar hier in Deutschland, obwohl Comicverfilmungen hierzulande recht schnell abflauen. Ich war in der dritten oder vierten Woche ein zweites Mal im Kino, und selbst dann waren noch über 50 Besucher drin. Und am Startwochenende war mein Kinosaal (650 Plätze) zu 90 % voll.

Dass der Film nicht gut besucht wurde und Disney aus eigener Tasche Eintrittskarten kauft, ist sowieso ein total hirnrissiger Gedanke. Warum ist das dann bei Black Widow, Shang-Chi oder Ant-Man 2 oder auch Doctor Strange 2 nicht gemacht worden? Die haben alle offensichtlich weit weniger Besucher gehabt als Captain Marvel. Und vor allem: Wie wollen die das in ihren Bilanzbüchern begründen, dass sie Millionen für Kinotickets ausgegeben haben? Wenn es wirklich so wäre, gäbe es viel mehr Beweise dafür.

Übrigens erlebe ich es auch hin und wieder, dass im Kino manchmal die Sitze neben mir frei bleiben, die vorher bereits onli9ne gebucht waren. Kann schonmal passieren, dass jemand oder eine Gruppe von Leuten nicht kommen kann, weil etwas dazwischen gekommen ist.

Übrigens spricht noch eine Sache gegen deine Behauptung: Auf IMDB z. B. gibt es zu Captain Marvel mehr Bewertungen und User-Reviews als zu Spider-Man: Far From Home, Ant-Man & the Wasp, Black Widow und Shang-Chi. Auch das spricht dafür, dass den Film mehr Leute gesehen haben.

Für mich richtig das stark nach Verschwörung. Oder die Leute wollen einfach nicht wahrhaben, dass Captain Marvel halt einfach erfolgreich war und suchen nach irgendwelchen Möglichkeiten, den Erfolg zu schmälern. Wäre nicht das erste Mal im Internetzeitalter, dass irgendwelche komischen Gerüchte die Runde machen. Hamsterkäufe z. B. entstanden auch auf diese Weise durch gezielte Fake-Meldungen.

Meiner Meinung nach sind die viele Leute zu leichtgläubig, wenn es um Nachrichten im Internet geht, die nicht offiziell belegt werden können. Viele Menschen glauben viel zu schnell, wenn man ihnen falsche Infos serviert. Sieht man ja auch an diversen Fake-Nachrichten, die immer wieder über Whats-App verbreitet werden und viele glauben das dann.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
01.07.2022 10:14 Uhr | Editiert am 01.07.2022 - 10:41 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 507 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Ich möchte noch einen kleinen Nachtrag einfügen, zu meiner früheren Behauptung, das bei Captain Marvel mit sogenannten Geistervorführungen, also dem reservieren von Sitzplätzen durch Disney selbst, dem Erfolg nachgeholfen wurde.

Es gibt keine schlüssigen Beweise, ob oder in welchem Umfang es gemacht wurde, aber selbst kritische Stimmen geben zumindest zu, das es auch keine Überraschung wäre wenn. Da es eben in USA oder auch anderswo, gängige Praxis ist, wenn der Verkauf eines Produktes schleppend läuft, dem Ergebnis nachzuhelfen. Denn vermeintliches generiert oft auch reales Interesse. Privatpersonen in der Kommentarspalte haben da auch gegenteilige Aussagen getätigt. Bei den einen wars ab Woche Eins halb leer bei anderen gut besucht.

Zum Schluss bleibt also nur wieder festzustellen, auf die Frage, ob Disney beim Erfolg von Captain Marvel nachgebessert hat:

WENN das Interesse an Captain Marvel wirklich zu gering war, dann vermutlich ja, denn die Wahrscheinlichkeit spricht einfach dafür. Beweisen lässt sich da aber natürlich nichts.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
29.06.2022 14:23 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 507 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@Myxzptlk

Na dann ist ja gut. Und im Zweifelsfall ist können eh besser als wollen. smile

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Avatar
Mxyzptlk : : Moviejones-Fan
29.06.2022 14:16 Uhr
0
Dabei seit: 29.03.16 | Posts: 228 | Reviews: 1 | Hüte: 3

@ dr.gonzo @2cents und @mobydick,

ich habe dem Klopapier abgeschworen. Ich habe mir zu seiner Zeit eine original Ferguson Toilette besorgt, und diese nach japanischem Vorbild optimiert. Meine Beschwerden waren nur temporär, Gott sei es gedankt, vielen Dank für eure Anteilnahme. Cheers

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
29.06.2022 13:26 Uhr | Editiert am 29.06.2022 - 13:46 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 507 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@DrGonzo

So ein Zweithamster wäre aber auch nicht verkehrt, dann kann man bald in den Export Handel einsteigen. Zumindest wenn man Glück beim aussuchen hatte. Ist ja verdammt schwer zu erkennen bei diesen kleinen Fellknäueln. smile

Und statt Käfig gibts ja auch die Hamsterkugel. Dann hat die Katze Mal was anderes als Rumkugeln zum Rumkugeln. smile

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Avatar
DrGonzo : : Zauberer
29.06.2022 12:44 Uhr | Editiert am 29.06.2022 - 12:46 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.371 | Reviews: 0 | Hüte: 99

@MobyDick
"kann ihm geholfen werden?"
Korken geht immer, aber dann bitte den Mxyzptlk nicht schütteln. Sonst is es wie beim Sekt - der korken knallt

@2Cents
Ich persönlich halte ja nichts vom Hamsterkauf. Die Dinger sind Nachtaktiv und meine Katze kommt dann auch nicht zur Ruhe - sie ist da nämlich strikt gegen Käfighaltung und streikt dann 24/7 vorm Käfig. Free-the-Hamster-aktivistin eben.

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
29.06.2022 12:27 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 507 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@MobyDick DrGonzo.

Muss ja nichts schlechtes sein. Vielleicht hat der gute Kxyzptlk einfach nur noch seine 50 Rollen Klopapier vom Corona Hamsterkauf daheim und hat sich einfach so gefreut, das er sie jetzt sinnvoll einsetzen kann, das er das jemanden mitteilen musste. smile

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

1 2 3
Forum Neues Thema
AnzeigeN