Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
"Birdman" lässt grüßen...

Margot Robbie verrät vollen "Birds of Prey"-Titel - kein Witz! (Update)

Margot Robbie verrät vollen "Birds of Prey"-Titel - kein Witz! (Update)
18 Kommentare - Mo, 10.12.2018 von R. Lukas
Nur "Birds of Prey" klingt doch lahm, da muss noch was drangehängt werden! So ungefähr scheinen Warner Bros. und DC Films es sich gedacht zu haben. Und sie haben eine ganze Menge drangehängt.
Margot Robbie verrät vollen "Birds of Prey"-Titel - kein Witz!

Update vom 10.12.2018: Autorin Christina Hodson (Bumblebee) verliert ebenfalls ein paar Worte über den extralangen Birds of Prey-Titel. Es gebe keinen Grund, warum er nicht so lauten sollte, meint sie.

Als sie das Drehbuch geschrieben habe, sei es ein inoffizielles "aka" gewesen, das sie vor etwa einem Jahr fast genau so hinzugefügt habe - als frechen kleinen Zusatz auf der Titelseite. Allerdings habe sie nicht gedacht, dass man es jemals benutzen würde. Und dann, als sie über einen Titel gesprochen und Brainstorming betrieben hätten, seien sie alle immer wieder zu diesem Titel zurückgedriftet, erzählt Hodson. Sie stimmt auch zu, dass er viel über den Ton des Films aussagt.

Barbara Gordon/Batgirl macht bei Birds of Prey nicht mit, aber Hodson arbeitet ja an einem eigenen Batgirl-Film. Für allzu etabliert hält sie den Charakter gar nicht. Einige Leute, so Hodson, erinnern sich daran, dass Alicia Silverstone ihn mal gespielt hat, doch dieser Film (Batman & Robin) sei nicht gerade bahnbrechend gewesen. Sie fühle sich dabei also sehr frei, und das Studio sei superunterstützend, sodass sie sich ausdenken könne, was sie wolle. An Batgirl gefallen ihr viele Dinge, nur dürfe sie nicht darüber reden. Cool findet Hodson sie. at all. She’s cool.

++++

Update vom 08.12.2018: Wie Revenge of the Fans aus Gesprächen mit Studio-Insidern ableitet, könnte es sein, dass Harley Quinn (Margot Robbie) in Birds of Prey nicht nur den Joker (Jared Leto) hinter sich lässt, sondern auch ihren Look aus Suicide Squad. Speziell ihre Tattoos, da offenbar noch abgewägt wird, ob sie sie behalten soll oder nicht. Die erste Leseprobe mit dem gesamten Cast hat schon stattgefunden, wie man von Cassandra-Cain-Darstellerin Ella Jay Basco auf Twitter erfährt. Sie kann es selbst kaum glauben.

++++

Update vom 04.12.2018: In der "Tonight Show Starring Jimmy Fallon" bestätigte Margot Robbie, dass für Birds of Prey Anfang nächsten Jahres die Kameras rollen werden. Oder für Birds of Prey (And the Fantabulous Emancipation of one Harley Quinn), wie wir korrekterweise schreiben müssten. Es sei kein sehr ernster Film, also hätten sie gedacht, der Titel sollte dies widerspiegeln, erklärte Robbie. Birds of Prey lasse es sehr ernsthaft klingen, und dann hänge Harley Quinn quasi noch ihr "Hey, keine Sorge. Ich bin auch dabei." dran.

++++

Man weiß, dass ein Film kurz vorm Produktionsstart steht, wenn die Schauspieler anfangen, uns mit Fotos vom Drehbuch zu teasen. Genau das tut Margot Robbie jetzt bei Birds of Prey. Sie hat die Titelseite von Christina Hodsons Skript und somit auch den Filmtitel enthüllt.

Was aussieht wie spontan hinzugefügte handschriftliche Ergänzungen ihrerseits, gehört dazu - der Hollywood Reporter bestätigt, dass dies der offizielle Titel und kein Versuch Robbies ist, sich über Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) lustig zu machen. Birds of Prey (And the Fantabulous Emancipation of one Harley Quinn) kommt am 7. Februar 2020 in die US Kinos, twittert Warner Bros., was die Sache endgültig offiziell macht.

In ihrem Suicide Squad-Spin-off, das wir der Einfachheit halber weiter Birds of Prey nennen, schart Harley Quinn eine Gang von Freundinnen um sich, um es mit Bösewicht Black Mask aufzunehmen. Den spielt Ewan McGregor, während Mary Elizabeth Winstead als Helena Bertinelli/Huntress, Jurnee Smollett-Bell als Dinah Lance/Black Canary, Rosie Perez als Renee Montoya und Ella Jay Basco als Cassandra Cain in Erscheinung treten. Letztere gerät wohl ins Visier des Schurken, weshalb Harley und ihre Mädels sie beschützen müssen. Zusammengehalten wird dieses Ensemble von Regisseurin Cathy Yan (Dead Pigs).

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

????

Ein von @ margotrobbie geteilter Beitrag am

Quelle: Collider
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
18 Kommentare
Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
10.12.2018 23:05 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 836 | Reviews: 0 | Hüte: 13

Das kann ich nicht glauben! So nennt man keinen Film...

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

Avatar
Beachwater : : Moviejones-Fan
10.12.2018 22:44 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.12 | Posts: 114 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Ich freu mich drauf, super Besetzung! Vor allem endlich EMG

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
10.12.2018 21:27 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.696 | Reviews: 1 | Hüte: 256

@ Majestix83:

auch wenn ich nicht viel über ihrer Arbeit sagen kann ... aber was man von bumblebee so hört, hat sich wohl besser Job geschrieben, als bays und seinen schreib Affen. Bedenken einer der Autoren bei Thor 2 auch kein guten Drehbuch mitgeschrieben hat... aber W.S. v CW hab uns was anderes belehrt... lass uns einfach überraschen

Avatar
Majestix83 : : Moviejones-Fan
10.12.2018 14:37 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.16 | Posts: 97 | Reviews: 0 | Hüte: 12

Hm, also gegen den Titel an sich hab erstmal nichts, könnte mir gut vorstellen wie das im Endefeffekt aussehen könnte, "Birds of Prey" in fetten serif lettern und quer darunter gekritzelt "And the Fantabulous Emancipation of one Harley Quinn" passt schon.

Mehr Sorgen macht mir da die Autorin Christina Hodson, denn was die bislang so an Drehbüchern produziert hat ("Shut in" (Moviejones-Bewertung 2,5) und "Tödliche Liebe" (2,0)) lässt meiner Meinung durchaus die Vermutung zu, das die Dame weniger wegen ihrer kreativ Fähigkeiten beauftragt wurde, sondern weil sie eher eine junge, "freshe" Autorin ist, die mehr der anvisierten "hippen" Zielgruppe und dem aktuellen Zeitgeist entspricht. Die "Bumblebee"-Trailer waren jetzt auch nicht gerade eine Offenbarung (allerdings bin ich eh kein ein großer Fan der Reihe und kann den Hype um die Figur bis heute nicht nachvollziehen).

Andererseits sind alle Filme an denen sie momentan arbeitet (Batgirl/Birds of Prey/Bumblebee), auch nichts was mich groß interessiert. Ich finde es nur beunruhigend, wenn dieses vorgehen Schule macht und auch Auswirkungen auf andere große Produktionen hat.

MJ-Pat
Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
23.11.2018 07:37 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.619 | Reviews: 2 | Hüte: 173

Auch wenn Suicide Squad kein erfolg war, Harley Quinn war es. Wenn man sich die ganzen Cosplayer auschaut, oder auch die Flut an Harleys an Halloween und Fasching ich glaube kein Kostüm eines Comic-Helden hat sich öfter verkauft.

Harley Quinn ist die Popkultur eingeschlagen wie der Asteroid der die Dinosaurier vernichtet hat, das muss man nicht gut finden, kann den Erfolg der Figur aber nicht weg diskutieren. So gesehen macht dieser, zugegeben dämliche, Untertitel wieder sinn, denn so wird auch dem grössten NICHT Comic Fan klar gemacht: "Hey in diesem Film spielt Harley Quinn mit!"

Ich denke dieser Film wird extrem erfolgreich werden, egal wie die Qualität letztendlich sein wird

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
22.11.2018 22:34 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 2.102 | Reviews: 1 | Hüte: 63

@MB80

Keine Sorge, bei mir ist das genauso mti dem Schreiben. Ich glaube, einige halten mich hier für extrem aggressiv hahahaha. Dabei bin ich einfach keiner, der gerne Smileys hinten dran hängt, aber im Kopf sich welche abspielen -> wink

Na ja, man kann auch einen Film mit Frauen machen, der eben nicht so kitschig ist. Ich meine, das ist doch genau das, was die Frauenemanzipation nicht möchte. Es geht doch eigentlich darum, dass man die Geschlechter gleich behandelt und nicht in Schubladen steckt, oder? Auch Männer können Nagellack auftragen und auch Frauen können Muskeln aufbauen wie Schwarzenegger. Und wenn ich dann daran denke, dass ausgerechnet ein Film mit dem Wort Emanzipation im Titel sehr kitschig und weiblich und lieb werden könnte . und "rosig". dann kriege ich davon halt das Kotzen xD

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
22.11.2018 14:33 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 333 | Reviews: 11 | Hüte: 22

TamerozChelios:

Tja, ich fürchte der Film wird sehr weiblich werden, weil ... Superheldinnen. Also werden wir wohl auch ertragen müssen, dass die Frauen ihre Themen haben, wenn es ihr Film ist. Das Leben ist halt eines der härtesten wink

Und ich weiß auch nicht ob Emanzipation jetzt das ist, was sich Frauenkomödien primär auf die Fahne geschrieben haben. Vielleicht bist du einfach nicht die Zielgruppe...

Aber ich wollte auch keinen Streit vom Zaun brechen, ich schreibe manchmal auch fix und vergesse wie es die anderen lesen.

“Who’s fucking with my medicine?“

Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
22.11.2018 10:21 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 2.102 | Reviews: 1 | Hüte: 63

@MB80

Wie ich schon geschrieben habe, kann ich mir vorstellen, dass dies ein sehr weiblciher Film werden könnte. A la kitschig-Level Maximum. Nimmt Frauenkomödien und deren Frauenemanzipations-Themen, kommt immer sowas raus wie ... keine Ahnung, Kitschiges halt wie Natürlich blond oder wie die ganzen Sachen heißen.

@luhp92

Ich habe ja auch geschrieben "höchstwahrscheinlich", es ist also nur eine Annahme von mir :-)

2) rechtliche und gesellschaftliche Gleichstellung [der Frau mit dem Mann]

In Punkt 2 hast du doch selbst jetzt geschrieben, dass das was mit Frauenrecht zu tun haben kann. RECHTLICHE GLEICHSTELLUNG DER FRAU MIT DEM MANN.

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
21.11.2018 23:15 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.696 | Reviews: 1 | Hüte: 256

Ach, was kann ich mich über diesen Film immer wieder schön aufregen

@ Shred: aber aber ... solche trinity gibts nur bei uns laughing

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
21.11.2018 22:58 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 860 | Reviews: 1 | Hüte: 45

Emanzipation ist das was für mich die Harley Figur vollkommen ruiniert hat. Dadurch verkam sie zu einer unoriginellen weiteren Antiheldin. Ach, was kann ich mich über diesen Film immer wieder schön aufregen laughing

Avatar
YellowEyeDemon : : Moviejones-Fan
21.11.2018 19:39 Uhr
0
Dabei seit: 18.10.14 | Posts: 291 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Besser sch..Titel guter Film als umgekehrt! ;)

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
21.11.2018 17:22 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.567 | Reviews: 146 | Hüte: 337

@TamerozChelios

https://www.duden.de/rechtschreibung/Emanzipation

Emanzipation
1) Befreiung aus einem Zustand der Abhängigkeit; Selbstständigkeit; Gleichstellung
2) rechtliche und gesellschaftliche Gleichstellung [der Frau mit dem Mann]

Das muss also nicht zwangläufig etwas mit Frauenrecht zu tun haben.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
21.11.2018 16:22 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 333 | Reviews: 11 | Hüte: 22

TamerozChelios:

Also obwohl der Titel explizit nur von der Emanzipation "einer" Harley Quinn spricht, schließt du automatisch auf Frauenemanzipation und dass du dabei scheinbar würgen musst.

Dann ein "Ich habe ja eigentlich nichts gegen XY...", und die Behauptung, wenn sowas wie Gleichberechtigung das Thema ist geht der Film unter. Also Frauen und ihre "Themen" dürfen die "Männerdomäne" Comics nicht infiltrieren?

Was ist dein Statement hier?!

“Who’s fucking with my medicine?“

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
21.11.2018 16:10 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.927 | Reviews: 28 | Hüte: 337

Also wenn dies tatsächlich der echte Titel sein soll, dann gute Nacht. Erstens finde ich den Witz nicht mal gut gelungen (versucht man da tatsächlich bisschen Deadpool-Humor zu nutzen?) und zweitens ist es witzig, dass ausgerechnet die Figur einen Platz im Titel erhalten soll, welche am schlechtesten in diese Handlung passt.
Wenn ich mir die mögliche Handlung so durchlese, dann hat meiner Meinung nach Harley Quinn hier absolut keine Daseinsberechtigung und wird in eine Rolle der achso coolen Anti-Heldin gedrängt. War aber schon in SSQ so, wo aber das Ende vieles gut machte. Das Ende, welches nun keine Bedeutung mehr hat, wenn es im Spin-Off nicht berücksichtigt wird.

Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
21.11.2018 16:04 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 2.102 | Reviews: 1 | Hüte: 63

Wenn ich so einen Dreck wieder lese, kriege ich das Würgen... Emanzipation. Deutet doch auf Frauenemanzipation höchstwahrscheinlich hin oder?

Ich meine, ich habe nichts gegen Frauenrechte und Gleichberechtigung... aber wenn das ein großes Thema wird, dann gute Nacht. Kann mir gut vorstellen, dass das ein reiner Frauenfilm wird

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Forum Neues Thema