Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Netflix-Lage heikel

Netflix droht Exklusivrechte-Verlust: Welche Serien wandern ab?

Netflix droht Exklusivrechte-Verlust: Welche Serien wandern ab?
5 Kommentare - Fr, 26.04.2019 von N. Sälzle
Zuschauer werden von manchen Dingen kaum etwas mitbekommen, andere werden sie aber durchaus bemerken, wenn sie in den kommenden Monaten Netflix aufrufen.

Das Angebot von Netflix scheint Woche für Woche und Monat für Monat weiter zu wachsen. Aber Rückschläge hat der Anbieter ebenfalls einzustecken. Zuletzt im vergangenen Jahr, als Netflix drohte, die exklusiven Streamingrechte an der Sitcom Friends zu verlieren. 100 Mio. USD soll sich Netflix die Lizenzrechte kosten lassen haben, um Friends auch im Jahr 2019 exklusiv streamen zu können.

Doch selbst 100 Mio. USD können nicht verhindern, dass die exklusiven Streamingrechte in naher Zukunft verpuffen. Teilen muss Netflix dann mit den Rechteinhabern selbst, denn für Unternehmen wie NBCUniversal, WarnerMedia und The Walt Disney Company ist es aktuell Trend, selbst Streamingdienste anzubieten. Somit ist nicht nur Friends sondern auch Das Büro gefährdet - Netflix muss künftig also mit den anderen Streamingdiensten teilen.

Aber weitere Serien könnten folgen - und Netflix müsste dann heftig einstecken. Laut den Nielsen-Zahlen, die dem Wall Street Journal vorliegen, decken die drei genannten Unternehmen allein 40 % der Inhalte von Netflix ab. Darüber hinaus wurden anhand der Zahlen vom Oktober 2018 zu 72 % Inhalte aus der bestehenden Bibliothek über Netflix abgerufen, nicht Netflix-Originals. Parks and Recreation sowie Grey’s Anatomy - Die jungen Ärzte stehen ebenfalls womöglich nicht länger exklusiv Netflix zur Verfügung.

Und dann wären da noch die Serien, die womöglich vollständig abwandern könnten, mindestens in den USA, einschließlich der gesamten Arrow-verse-Palette und Black Lightning, sowie The CWs Riverdale. Nachdem Netflix in den vergangenen Monaten aufgrund des auslaufenden Vertrages auch die Marvel-Serien abgesetzt hat und auch die exklusiven Streamingrechte an sämtlichen Disney-Filmen verlieren wird, wird die Luft also langsam dünn.

Dennoch versucht man sich bei Netflix optimistisch zu zeigen. Und ein klein wenig Hoffnung darf Netflix auch bewahren, denn im Gesamten betrachtet, werden es die Unternehmen nicht leicht haben, dem Konsumenten ihr Angebot schmackhaft zu machen. Viele Streamingfreunde stellen sich schon jetzt quer, für noch eine Plattform und noch eine Plattform und noch eine Plattform zu zahlen. Siegt am Ende doch Netflix?

Quelle: Slashfilm
Erfahre mehr: #Netflix
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
5 Kommentare
Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
26.04.2019 19:14 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 177 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Am Ende kauft Disney Netflix und die Maus regiert bald die Welt zumindest nach Google

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
26.04.2019 15:00 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.447 | Reviews: 0 | Hüte: 51

@MobyDick

Guter Einwand

www.reissnecker.com

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
26.04.2019 12:22 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.908 | Reviews: 50 | Hüte: 258

MisfitsFilms:

Sehe ich noch ein bißchen kritischer für Netflix als du: Netflix macht sich derzeit als globaler Produzent einen richtig guten Namen, aber um auch tatsächlich langfristig überleben zu können, braucht man auch die Tentpole-Produkte, die sich Monat für Monat, Woche für Woche durchzusetzen in der Lage sind. Und das sind nunmal die amerikanischen Produkte. Und genau hier sehe ich das Problem, das auf Netflix zurennt: DIE eine Serie, die alle abholt und bis zum Ende an den Bildschirm bannt, sehe ich ehrlich gesagt bei Netflix derzeit leider nicht. Da könnt ihr mir gerne mit Stranger Things, Narcos und wasauchimmer kommen, oder mit dem Scorsese Film. Aber das reicht ehrlich gesagt nicht alleine aus, um jemanden die ganze Zeit vor den Bildschirm zu bannen. Serieneinkäufe wie Fargo, Better Call Saul passen da sehr gut ins Konzept, aber wenn das wegfällt, fällt auch die nächste Qualitätskomponente und damit ein Merkmal Netflix weg.

Und da ist Amazon derzeit irgendwie gefühlt besser aufgestellt mit ihren Prestigeprojekten, die sie dann aber auch tatsächlich begrenzt fördern und gerade rechtzeitig beenden. The Man in the High Castle (welches aber zuletzt ziemlich abfiel und daher eigentlich in dieser Aufzählung nichts zu suchen hat), Jack Ryan (eine seichte JAG-ähnliche Serie, welche aber verdammt hochwertig ist),Sneaky Pete und nicht zuletzt die HdR-Serie. Da ist man auch mit weniger Output in richtiger Qualität auf jeden Fall gut aufgestellt und ich bin mir sicher, über die HdR Serie wird jeder reden. Bei Netflix reden nur die Fans der jeweiligen Serien über zB Stranger Things.

Versteht mich nicht falsch: Ich finde Netflix gut, auch dass sie wirklich international agieren: Ihre spanisch-sprachigen, indischen und französischen Produkte sind wirklich sehenswert, selbst der koreanische Output ist toll, aber für den Durschschnitts geprimeten Konsumenten ist das wahrscheinlich zu abseitig...

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
26.04.2019 10:52 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 934 | Reviews: 2 | Hüte: 15
Diese News ist ja völlig unwichtig für uns hier in Europa.
Die ganzen genannten Serien (vor dem letzten Absatz) sind doch bei uns so oder so nicht auf Netflix verfügbar.

Und bis bei uns diese ganzen Streaming Dienste sind wird es noch länger dauern, wenn sie überhaupt kommen.

Bis dahin wird man die Rechte weiterhin dem geben der am meisten Zahlt.
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
26.04.2019 09:28 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.447 | Reviews: 0 | Hüte: 51

Die Frage ist, wie sehr betreffen die Lizenzen andere Länder?!

Klar wird Netflix USA den deutlich schlechteren Deal abschließen mit all den neuen Streaming Diensten direkt von Universal, Disney etc. Aber wir wissen auch, dass einige Streaming Dienste gar nicht nach Europa kommen wie u.a. Hulu.

Absehbar ist bisher lediglich Disney, welcher weltweit zum Angriff startet. Für alle anderen Länder könnte es weiterhin entsprechende Lizenzvereinbarungen geben, sogar selbst mit Serien und Filmen, die in den USA auf entsprechend anderen Streaming Plattformen angeboten werden.

Eins ist aber sicher: Disney wird es Netflix nicht leicht machen, was ich persönlich sehr kritisch sehe. Denn Disney hat mit seiner Marktposition leider ein sehr gefährlichen Stand und könnte sich zum Monopol erheben. Apple wird keine fünf Jahre überleben mit seinem Dienst, und Amazon Prime kann man kaum dazu zählen da deren Prime Angebot auf Basis der alten digitalen Videothek funktioniert und vertraglich andere Regeln besitzt.

Es wird sehr spannend

www.reissnecker.com

Forum Neues Thema