Star Wars - Die letzten Jedi

News Details Kritik Trailer Galerie
"Star Wars - Die letzten Jedi"-Meinungen

"Star Wars - Die letzten Jedi": Dies sind eure Meinungen

"Star Wars - Die letzten Jedi": Dies sind eure Meinungen
241 Kommentare - Mi, 20.12.2017 von Moviejones
Ihr seid am Drücker! "Star Wars - Die letzten Jedi" kommt in die Kinos und wir wollten wieder eure Meinungen zum Film haben.
"Star Wars - Die letzten Jedi": Dies sind eure Meinungen

Star Wars - Die letzten Jedi kam letzte Woche in die Kinos und wir wollten eure Meinungen wissen. Die habt ihr uns gegeben und wir haben nur gedacht, was haben wir da angestellt?!

Bereits bei Justice League hattet ihr euch vor ein paar Wochen fast zu Tode diskutiert und massig Kritiken eingereicht, aber mit Star Wars - Die letzten Jedi habt ihr das sogar getoppt. Bereits als wir unsere Kritik zu Star Wars - Die letzten Jedi verfassten, ist es uns schwer gefallen, diesen Film richtig einzuordnen. Eines war uns aber klar: Er wird gewaltig polarisieren. Entsprechend sind auch die Bewertungen ausgefallen, die so unterschiedlich noch bei keinem Film zuvor waren. So wird von einem Meisterwerk und gleichzeitig auch dem schlechtesten Star Wars-Film aller Zeiten gesprochen. Vermutlich wird es einige Jahre dauern, bis wirklich ein grobes Meinungsbild existiert, wie gut oder wie schlecht der Film nun ist. Doch nicht nur hier, auch überall sonst gibt es diesen Zwiespalt.

  • Die meisten professionellen Kritiker feiern Star Wars - Die letzten Jedi
  • Rotten Tomatoes listet 93% bei einer Bewertung von 8,1
  • Die Zuschauerbewertung bei Rotten Tomatoes ist aber nur bei 55%
  • Bei IMDb hat Star Wars - Die letzten Jedi eine Bewertung von 7,8
  • Gleichzeitig sind aber fast alle eingereichten Kritiken bei IMDb vernichtend mit überwiegend Bewertungen zwischen 1-5/10
  • Der amerikanische Cinemascore liegt bei A

Fazit: Mit Star Wars - Die letzten Jedi scheint Disney die Fans tief zu spalten. Es wirkt so, dass bei dem Versuch, eine neue Generation an Fans heranzuziehen, bewusst in Kauf genommen wird, viele alte Fans zu verprellen. Zwar mögen auch viele alte Hasen die neue Episode, aber diese scheinen laut eurer Kritiken deutlich in der Minderheit zu sein.

"Star Wars - Die letzten Jedi" Trailer 1 (dt.)

Das Lager der Begeisterten

ZSSnake vergibt satte 5 Lichtschwerter: "The Last Jedi beschreitet mutig so manchen neuen Weg. Er traut sich seine eigene Geschichte auf Basis der Ereignisse aus Episode VII zu erzählen und dabei die neuen Figuren weiter auf ihrem Pfad zu führen. Als ich am Ende des Abspanns den Saal verließ wollte ich wissen wie es weitergeht, obwohl der Frust darüber, noch zwei Jahre warten zu müssen, nicht so unmittelbar war wie damals nach Episode VII. Nicht etwa, weil der Film etwas falsch gemacht hätte, sondern weil er so unfassbar viel richtig gemacht hatte."

Mogwai vergibt süße 4,5 Porgs: "Zum Abschluss: The last Jedi ist der ungewöhnlichste Teil der Saga, den man nach dem Kinobesuch auch erst einmal sacken lassen muss. So viele Eindrücke und Überraschungen bietet dieser Film, dass er meiner Meinung nach der intelligenteste Teil und somit die beste Fortsetzung nach der alten Trilogie darstellt."

Lehtis vergibt 4,5 Jedi-Hüte: "Star Wars 8 macht so extrem viel besser als Episode 7. Man hat nun endlich was Neues erzählt und sich sehr viel getraut. Besonders die Storytwists fand ich gut platziert. Das woran der Film leidet sind Krankheiten aus Episode 7."

MrBond greift zu 4,5 Sith-Kutten: "Und am Schluss verließ ich das Kino und wollte wissen, wie es weiter geht. Es funktioniert für mich ganz einfach. Handlungsstränge aus Episode 7 werden aufgegriffen und sinnvoll weiter gesponnen. Ich liebe die neuen Figuren und bin endlich bei dem Punkt angekommen, die alten Helden loszulassen und "das Schiff und seine Geschichte" in die Obhut einer neuen, jüngeren Generation zu übergeben."

kajovino ist zufrieden und gibt 4 Hüte: "Die Meinung von insgesamt 7 Leuten ergibt eine Gesamtbewertung von 4 Hüten, weil wir den Film insgesamt als gut bis sehr gut empfunden haben und er wirklich sehr schön anzuschauen ist. Es wird sich leider erst mit Episode IX klären, ob die neue Trilogie überragend sein wird, aber das Potenzial ist definitiv vorhanden."

"Star Wars - Die letzten Jedi" Behind the Scenes (dt.)

Die ausgewogene Mittelschicht

MarieTrin zückt 3,5 unmusikalische Ewoks: "Ebenso wie der Story selbst ergeht es dem Score von Episode 8. Die markantesten Stücke sind die Themen und Melodien, welche schon die alten Episoden 4-6 geprägt haben oder in Episode 7 neu eingeführt wurden [..] Trotz alledem schafft es diese Episode, oft ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern. Es steckt ohne Zweifel vieles von dem, was Star Wars ausmacht, in diesem Film."

nafralili vergibt 3,5 Hüte: "Ein zum großen Teil sehr unterhaltsamer Film, der es schafft, mit die besten Momente im Star Wars Universum zu bieten. Viele kleine Störmomente sorgen dafür, das der Film nicht vollkommen überzeugen kann."

jerichocane gibt 3,5 Hüte nach zweiter Sichtung: "Nach zweiter Sichtung gefiel der Film mir doch besser, auch wenn mir der Humor im Film immer noch nicht wirklich passt, bekommt der Film nun 3,5 von 5 Sternen, da er sehr unterhaltsam ist und es trotz des Humors wie Star Wars anfühlt und mir Dinge positiv auffielen, welche ich beim ersten Schauen nicht sah."

TiiN sieht Star Wars mit 3 Hüten am Scheideweg: "Rian Johnson und seine Episode 8 haben die Hosen runtergelassen und haben nichts zu bieten, was sich zu erzählen lohnt. Formulierungen, dass Star Wars in der Belanglosigkeit, Bedeutungslosigkeit oder im ganz schlicht im Mittelfeld angekommen ist, sind nicht übertrieben sondern treffen den Nagel auf dem Kopf."

movieProphet sieht mit 3 Hüten eine letzte Hoffnung: "DIE LETZTEN JEDI war für mich kein großer Wurf, dessen war ich mir aber auch schon vor meinem Kinobesuch bewusst. Nachdem ich aber im Vorfeld ein paar spoilerfreie Reviews gelesen hatte, bin ich schon vom Schlimmsten ausgegangen. Und so sehr hat man Fan-Herz dann doch nicht geblutet."

Skywalker77 findet nur 3 Mützen in der ersten Unordnung: "Vielleicht wäre meine Stimmung nach dem Film sogar schon deutlich besser gewesen, wenn nur nicht vom ersten Moment an die Erste Ordnung so dermaßen lächerlich und dumm dargestellt worden wäre. Das soll also das Böse sein vor dem die Galaxis zittert?"

TheMinion8tor vergibt 3 Laserschwerter für eine tödliche Neugeburt: "Abschließend lässt sich sagen, dass Star Wars - Die letzten Jedi sicherlich kein perfekter Film geworden ist aber er schafft es ein neues Star Wars Gefühl zu erzeugen. Zwar fehlt ihm der Geist, den die Original Trilogie auszeichnet aber er schafft es ein gänzlich neues Gefühl entstehen zu lassen, dass die neue Trilogie wahrscheinlich zu einer doch besonderen mit ihrer Berechtigung im Star Wars Kosmos werden lassen kann."

theduke gibt nur 3 Jedi-Yetis: "Auch wenn 2015 viele User den Klau von JJ Abrams an der OT kritisierten, ich damals 10/10 Hüten gab, später auch einiges an Erwachen der Macht auszusetzen gehabt habe, so ist diese Fortsetzung 2017 eine mittlere Enttäuschung. [..] Die Story ist so, als würde man "Das Imperium schlägt zurück" rückwärts laufen lassen."

"Star Wars - Die letzten Jedi" Teaser 1 (dt.)

Die Front der Enttäuschten

Für Elwood ist bei 2 Jedi Fahnenstange: "Leider (denn der Krieg der Sterne liegt mir sehr am Herzen) muss ich schreiben, dass die Ideen- und Mutlosigkeit der Macher nicht mein größter negativer Kritikpunkt sind. Viel schlimmer finde ich die scheunentorgroßen Logiklöcher in der Story, die mich nicht nur einmal kopfschüttelnd im Kino haben sitzen lassen."

DeToren lobt mit nur 2 Hüten?: "Der Film ist gut. Er ist unterhaltsam. Er bringt neue Umgebungen, die anzusehen wirklich Spaß macht."

BigBadWulf vergibt entäuschte 2 Jar Jar Binks: "Leider gab es zuviele Elemente die mich durch und durch stören. Joda, die "Verfolgungsjagd", die lahmen Bomber, das Casino, die fehlende Charackterentwicklung, der zu schnelle Tod von Snoke, die nervigen Porgs(?) Und der dumpfe Nachgeschmack das es sich wieder nach nichts eigenemen, sondern nach einer Mixtur von Episode 5 und 6 anfühlt."

Ohzee würde am liebsten 2 Porgs rösten: "Auf den ersten Blick scheinen sich positive und negative Aspekte die Wage zu halten. 50 zu 50 also und der Film ist ok. Man muss dabei aber erkennen, dass die positiven Aspekte nur kleine Teile des Films ausmachen. Die negativen beschreiben aber die Struktur und das große Ganze, das The Last Jedi ausmacht."

Rubbeldinger ist doppelt schwer enttäuscht: "Disney, du hasts verkackt mit mir! Du lässt die völlig falschen Leute an den Stoff und heißt alles gut! Ich kann schon verstehn warum sich Mark Hamill drüber aufregt, was mit seiner Figur gemacht wurde! Wahrscheinlich meinte er damit das Ende des Films, das ja auch das Ende von Luke war!"

URASO stürzt sich 1,5x in sein Lichtschwert: "Star Wars Episode 8 ist für mich ein Reinfall. Er rangiert in einer Liste nicht ganz auf dem Niveau einer Episode 1 aber wirklich viel besser auch nicht. Ich würde ihn wirklich als zweit oder dritt schlechtesten Star Wars Film bezeichnen."

eli4s ist der SW-Ausverkauf nur 1,5 Sith wert: "Die Marke bleibt, die Magie ist fort. Star Wars steht zwar auf der Verpackung, die auch ganz schön aussieht, aber das Produkt fühlt sich leider mehr als je zuvor an wie eine seelenlose, zusammengewürfelte Produktkopie."

Stergi trauert und vergibt 1,5 Machthüte: "Was dem neuen Disney-Star Wars-Universum abgeht sind mitunter der Originalen grössten Tugenden. Es hat keine Seele, keine Vision, keine grosse dahinterliegende Idee, es ist keine Herzensangelegenheit, es tut nur so - ziemlich glaubhaft, zugegeben."

RonZo ist mit 1 Hut sehr enttäuscht: "Da Disney ja von Rian Johnsons Machwerk so begeistert ist das dieser Mann eine neue Trilogie entwickeln darf seh ich auch keinen Silberstreif am Horizont das "mein Star Wars" irgendwann zurückkehren wird. Irgendwann werde ich meinen Kindern die Original Trilogie zeigen und dann mit Ihnen wohl den ganzen anderen Mist der sich dann Star Wars nennen wird gucken."

Witterfels hat nur 1 Lichtschwert zur Hand: "Lucas hat mit den Prequels viel verbockt. Immerhin aber hat er versucht, wenn auch mit durchwachsenem Erfolg und vielen Logiklöchern, eine Vorgeschichte zu erzählen, die die Geschichte der Skywalker, aus seiner Sicht, sinnvoll ergänzt. Die Geschichte der bisherigen Sequelreihe wirkt dagegen verkrampft konstruiert, aufgewärmt und trägt eigentlich nichts Wertvolles zur Skywalker-Story bei – im Gegenteil."

JackSined ist sein Lichtschwert halbiert worden: "Das Fazit, und das kann sich der Leser denken, fällt denkbar schlecht aus: Schockierend was Disney und Rian Johnson da fabriziert haben. Und dabei hätte es so gut sein können. Star Wars TLJ macht stellenweise Spaß, aber viel zu selten. "

Wie gut hat dir "Star Wars - Die letzten Jedi" gefallen?
Gesamt: 1.322 Stimmen
Erfahre mehr: #Kritiken
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
241 Kommentare
Avatar
AlexanderDeLarge : : Moviejones-Fan
28.12.2017 19:30 Uhr
0
Dabei seit: 05.08.13 | Posts: 671 | Reviews: 8 | Hüte: 6

Die Drouidenarmee bei der Prequeltrilogie fand ich sogar schlimmer als Jar Jar Binks. Das Jar Jar ein Trottel ist kann man ja irgendwie noch hinnehmen aber die Droiden die die ganze Zeit OHOH rufen waren echt lächerlich: Naja dennoch finde ich die Prequeltrilogie bis jettzt besser, auch wenn Episode 8 schonmal ne Stiegerung zu 7 ist

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
25.12.2017 22:41 Uhr | Editiert am 25.12.2017 - 22:43 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.275 | Reviews: 98 | Hüte: 280

@Duck

Du hast in deiner Liste noch die Begriffe "Quotenschwarzer" und "Sushifresserin" vergessen. Oder die Behauptung, Disneys "Star Wars"-Filme seien entweder schwul oder erzkonservativ und monarchistisch. "Star Wars (OT)"-Fans sind manchmal echt herzallerliebst!

@Cassjo

"The Last Jedi" ist in gewisser Weise ein Film des Scheiterns. So gut wie jeder Charakter scheitert im Film an seinen eigenen Vorsätzen bzw. gesteckten Zielen und zieht daraus letztendlich Konsequenzen. Ich verstehe also nicht, wie man da von fehlender Läuterung und Weiterentwicklung schreiben kann.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
25.12.2017 00:54 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 5.879 | Reviews: 17 | Hüte: 240

@Kayin

Schöner Clip und seine Theorie ist echt interessant.

Ich habe nach der zweiten Sichtung schon überlegt ob wir in Episode 9 mit Luke und Snoke
zum Ersten mal zwei Machtgeister gegeneinander k
ämpfen sehen.

Avatar
Kayin : : Schneemann
24.12.2017 11:46 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 727 | Reviews: 2 | Hüte: 42

Snoke ist.

Sehr interessant. Deckt sich mit meiner Vermutung von vor ein paar Tagen.

Die ganze Playlist davon ist mMn sehr gut und aufschlussreich.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
23.12.2017 20:51 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 5.879 | Reviews: 17 | Hüte: 240

@Tim

Also ich finde deine Aussage ist Mumpitz.

Wie kommst du darauf das man bei SW8 nun mehr realismus reinbringen wollte als bei all
seinen Vorgängern?

Für mich ist SW8 genauso viel Märchen und genauso wenig realistisch wie die OT und die PT,
daher muss man es bei SW 8 genauso sehen wie bei den anderen Filmen.

@Thema erste Ordnung

Was die Gefährlichkeit der ersten Ordnung angeht, ihr wollt doch nicht behaupten, dass die
Droiden Armeen der PT gefährlich waren? Da hat sich auch keiner beschwert.

Ich finde, man kann der Meinung sein SW8 ist schlecht, weil es einem nicht gefällt, aber den Leuten denen der Film gefiel, sollte man auch Ihre Meinung lassen, genauso andersrum.

Mir gefällt SW8 bei jedem weiteren schauen mehr, bis auf den in der ersten Hälfte des Films mMn bekloppten Humor.

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
23.12.2017 19:51 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 1.960 | Reviews: 9 | Hüte: 222

@Sully

"Die Frage die sich dabei stellt ist nur, WARUM und WEM alles erklärt werden muss..."

... und warum man früher ohne Erklärungen auskam ...

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
23.12.2017 19:05 Uhr | Editiert am 23.12.2017 - 19:44 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.413 | Reviews: 30 | Hüte: 315

@Hannibal

Die Frage die sich dabei stellt ist nur, WARUM und WEM alles erklärt werden muss...

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Kayin : : Schneemann
23.12.2017 18:43 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 727 | Reviews: 2 | Hüte: 42

Nach 8 Tagen überholt bzw zieht SW 8 mit JL gleich. Was eine Demütigung!

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
Hannibal : : Moviejones-Fan
23.12.2017 16:04 Uhr
0
Dabei seit: 15.09.10 | Posts: 17 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Moin,

als alter SW-Fan bin ich echt enttäuscht, aber was mich wirklich traurig macht, ist das, das Schauspieler und Regisseur Szenen und Themen erklären müssen

Avatar
Tim : : King of Pandora
23.12.2017 14:00 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.673 | Reviews: 192 | Hüte: 55

@JackBurton
Ich bin weitesgehend bei dir, aber in einem Punkt muss ich dir widersprechen, vor allem was Filme wie Conan betrifft. Natürlich fallen auch diese Filme komplett auseinander, wenn es darum geht sie mit absolut realistischen Maßstäben auseinander zu nehmen. Aber wieso sollte man das tun? Hier ist denke ich ein Denkfehler bei dir, da du Äpfel und Birnen vergleichst. Die von dir genannten Punkte sind keine Plotholes. Die Filme funktionieren, trotz der von dir genannten Probleme, da sie eine glaubwürdige innere Logik haben. Es sind oft einfache Filme, aber stimmig. Hier greift das klassische "suspension of disbelief". Genauso bei ET. Natürlich würde in der realen Welt alles etwas anders ablaufen, aber diese Filme spielen oft in ihrer eigenen Welt.

So verhält es sich auch mit den alten Star Wars-Filmen. Die strotzen nur so vor Macken und Ungereimtheiten, aber die innere Logik, in der diese Filme funktionierten, war stimmig. Sobald man aber versucht hier nur Realismus reinzubringen, wie es bei SW8 der Fall war, funktionieren die alten Grundsätze nicht mehr. Was vorher funktionierte, kann dann schnell kippen, weil eine "Märchenwelt" in die reale Welt gehievt wird und nach hiesigen Gesetzen versucht zu funktionieren. Dann greift das "suspension of disbelief" eben nicht mehr und der Zuschauer kratzt sich am Kopf, was dieser Unsinn soll und ob die bei der ersten Ordnung noch alle Tassen im Schrank haben. Das Ergebnis ist dann schön anzusehender Mumpitz, wo der Schein aber eben mehr ist als das Sein.

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
22.12.2017 22:05 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 165 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Jack burton

Meine rede!

EP 8 ist Star Wars in (fast) Perfektion. Mitreissend und spannend mit tollen twists.

Ich hasse es, 2 jahre auf die Auflösung zu warten.

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
22.12.2017 19:45 Uhr
1
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 1.960 | Reviews: 9 | Hüte: 222

@Jool

Aber Vorsicht, Ducks Liste ist auf 12 Sternen zum Tode verurteilt!

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
22.12.2017 18:53 Uhr | Editiert am 22.12.2017 - 18:53 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.413 | Reviews: 30 | Hüte: 315

@Jack Burton

"...ist nur SCIENCE-FICTION...

Mr.Burton, Sie sind ausgeschieden! wink

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
22.12.2017 18:41 Uhr | Editiert am 22.12.2017 - 18:45 Uhr
2
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.443 | Reviews: 2 | Hüte: 151

Leute Beruhigt euch, ist nur Science Fiction, das MUSS man jetzt nicht tot analysieren.

Star Wars ist sicher ein Phänomen aber keiner der Filme ist ein Meisterwerk Scheissegal welche Trilogie.

Denn Objektiv gesehen sind auch die original Filme ziemlich durchschnittlich, aber sie waren seinerzeit was neues und wenn man ehrlich ist spielt schon eine Menge Kindheitserinnerung und Exotenbonus eine Rolle warum diese Streifen so erfolgreich sind. Im Grunde führt man doch die alte Star Wars tradition weiter, man dreht durchschnittliche Sci-Fi Filme, wo die Hardcore Fans, weis Gott was für Dinge hineininterpretieren können.

Warum muss man das denn jetzt vergleichen? Ist es nicht möglich das wir als Filmfans oder Cineasten, die eigentlich alle das selbe Hobby teilen, verständnis dafür aufbringen könnte das einem ein Film gefällt oder eben nicht? Es ist schon eine traurige Entwicklung das man dem anderen seine Meinung nicht gönnen will, oder sein gegenüber mit aller macht von seiner Egozentrischen Sicht versucht zu Überzeugen.

Sich jetzt auf Logiklöcher in einem Schience Fiction Film zu stürzen ist etwas albern, klar sind die da, die waren auch schon früher da, nur mit dem unterschied das in den 70/80ern Plotholes gang und gäbe waren, kein Mensch hat sich dafür interessiert, man ging ins Kino und hatte Spass, heute wird aus allem gleich eine Wissenschaft gemacht. Kein Mensch hat damals hinterfragt wie aus dem kleinen Jungen bei Conan der durchtrainierte, ausdefinierte Wandschrank wurde, und das nur weil er viele jahre an einem Rad gedreht hat, BULLSHIT. Keiner hat hinterfragt wie E.T. aus Spielzeug ein "Telefon" basteln konnte. man hat hingenommen das Rambo von 200 Vietkongs beschossen wird, und keiner trifft, obwohl Rambo nicht mal anstalten macht in Deckung zu gehen, er allerdings triff bei jedem Schuss.

Und hier liest man ernsthaft das zu viel Humor im Film ist? Das Luke sich verändert hat, oder über knuffige Tiere die den Falken besiedeln?

DARÜBER regt man sich auf? I dont get it

ich zitiere mal einen Mann der seiner zeit weit vorraus war.

Bild
...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
Jool : : Odins Sohn
22.12.2017 17:48 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.13 | Posts: 644 | Reviews: 0 | Hüte: 35

@duck: diese Liste bitte gut aufbewahren und in Zukunft (leicht abgewandelt) unter jede Kritik zu Star Wars, Marvel und DC posten. Dann bitte noch einen Gegenpost in dem alles mit Fanbrille bewertet wird. Da ist dann für jeden was Passendes dabei und man erspart sich die ewig langen Diskussionen tongue-out

Forum Neues Thema