Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Viel Sand in "Episode IX"

Zurück nach...? Kuriose Geschenke zum "Star Wars 9"-Drehschluss (Update)

Zurück nach...? Kuriose Geschenke zum "Star Wars 9"-Drehschluss (Update)
27 Kommentare - Di, 15.01.2019 von N. Sälzle
Der Hauptdreh für "Star Wars - Episode IX" ist offenbar beendet oder so gut wie. Zum Schluss gab es für Cast und Crew einige interessante Geschenke mit noch interessanteren Hinweisen. Sehr mysteriös...
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Zurück nach...? Kuriose Geschenke zum "Star Wars 9"-Drehschluss

Update vom 14.01.2019: Während wir im Dunkeln tappen, was die Handlung von Star Wars - Episode IX angeht, wusste neben den dafür verantwortlichen Leuten unter anderem einer von Beginn an Bescheid. Kylo-Ren-Darsteller Adam Driver verrät in einem Interview mit Deadline, dass er schon lange wusste, wie die Trilogie für seinen Charakter ausgehen würde. Er habe ein Stück Information gehabt, worauf alles hinausläuft, und dies seit langer Zeit im Kopf. Nach und nach habe es sich dann in diese Richtung hin aufgebaut.

++++

Update vom 11.01.2019: Es ist erstaunlich, wie ruhig es weiterhin um Star Wars - Episode IX ist. Fast keine Details dringen nach außen. Nur hier und da gibt es etwas Staub und Asche und Jedi-Bohnen... Dabei soll Star Wars - Episode IX so groß sein, dass es kein anderer Star Wars-Film damit aufnehmen kann. Das teaste bereits Kevin Smith nach seinem Set-Besuch an, und ein Reddit-User aus dem Umfeld der Produktion legt Weiteres offen. 

Dort, wo das Foto von den kuriosen Star Wars-Geschenke veröffentlicht wurde, erklärt er, die beiden Flaschen seien eigentlich gar keine Geschenke an die Crew gewesen. Als klar wurde, dass jemand mitliest, der der Produktion nahesteht, entwickelte sich daraus eine ganz neue Diskussion. Die wurde mittlerweile gelöscht, die Infos wurden aber von mehreren Seiten festgehalten. So soll Star Wars - Episode IX eine unglaublich große Produktion sein, selbst für Star Wars-Verhältnisse. Auch will derjenige mit zwei Crewmitgliedern gesprochen haben, einer Person, die Star Wars - Die letzten Jedi mochte, und einer Person, die Star Wars - Die letzten Jedi nicht mochte. Beide seien gleichermaßen beeindruckt davon gewesen, wie sich Star Wars - Episode IX gestaltet.

++++

In den vergangenen Tagen machten via Making Star Wars Bilder von Schnee, Salz und Asche am Star Wars - Episode IX-Set die Runde. Was genau es mit dieser staubigen Angelegenheit auf sich hat, wissen wir bis jetzt noch nicht. Da die Fotos aus dem Black Park stammen, dürften sie aber mit den beschriebenen Schlachten in Zusammenhang stehen, die schon für Gesprächsstoff sorgten.

Staubig geht es auch weiter - und zwar mit kuriosen Geschenken für Cast und Crew von Star Wars - Episode IX. Die Hauptdreharbeiten sind nun wohl abgeschlossen, und man verabschiedet sich unter anderem mit Jacken und zwei Gläsern gefüllt mit merkwürdigem Inhalt, der die Gerüchteküche brodeln lässt. Wer mag, kann unten einen Blick darauf werfen. Eines der Gläser enthält Sand "von vor langer, langer Zeit von nicht ganz so weit entfernt", das andere dagegen schwarze, bohnenartige "Steinchen", und es trägt die Notiz "Schluckt dich im Gesamten!!!".

Die zum Foto ausgelieferte Erklärung ist auf Reddit nur über die Kommentare einsehbar, und man muss etwas forschen, um sie zu finden. So soll der Sand von einem heiligen Ort auf einem bekannten Planeten stammen, und die "Bohnen" sollen etwas mit einem "Jedi Eater" - also einem Jedi-Fresser - zu tun haben. Schon länger wird darüber spekuliert, ob Star Wars - Episode IX nach Jedha zurückkehrt, wo sich laut Rogue One - A Star Wars Story die Jedi aufhielten und das Imperium nach Kyberkristallen schürfte. Eine Rückkehr zu Planeten wie Tatooine oder Jakku wäre natürlich ebenfalls denkbar, jedoch dürfte es hier schwierig mit heiligen Orten werden.

Aber vielleicht gibt ja auch der erste Trailer einen Hinweis darauf, welchen Ort die Helden in Star Wars - Episode IX besuchen werden. Der sollte Gerüchten zufolge bereits vor oder an Weihnachten veröffentlicht werden, was nicht geschah. Mittlerweile hat Making Star Wars neue Informationen vorliegen. So soll ein Teaser oder Trailer tatsächlich existieren, man weiß allerdings nicht, ob es sich dabei auch schon um die finale Schnittfassung handelt. Spätestens zur Star Wars Celebration Mitte April sollten Disney und Lucasfilm dann langsam mal in die Hufe kommen, um den Kinostart am 19. Dezember zu bewerben.

My Christmas presents fresh from GF’s brother’s time working first unit on EP IX from r/StarWarsLeaks
Quelle: Reddit
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
27 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
17.01.2019 14:28 Uhr | Editiert am 17.01.2019 - 14:30 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.515 | Reviews: 2 | Hüte: 154

@Silencio

Danke für die Kopfbedeckung

@bartacuda

Stil

Gut, dann nenne es Stil.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
15.01.2019 17:13 Uhr | Editiert am 15.01.2019 - 17:28 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 4.091 | Reviews: 0 | Hüte: 276

@Kayin

689 Kommentare und nur Hass

Das stimmt so auch nicht ganz. Winter ist sicher der Letzte, der nicht für sich allein sprechen kann, aber der Kern seiner Aussage(n) unterscheidet sich regelmäßig nicht von anderen hochtrabend formulierten Stellungnahmen. Ungeachtet ob man diese Meinung teilt

Er hat halt seinen eigenen "Stil" wink

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
15.01.2019 16:20 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.515 | Reviews: 2 | Hüte: 154

@winter

689 Kommentare und nur Hass. Und der Preis, für den langlebigsten MJ Troll geht an..

WINTER

einen großen Applaus an Winter für 689 inhaltslose und hasserfüllte Kommentare. Schafft auch nicht jeder..

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
Winter : : Moviejones-Fan
15.01.2019 16:15 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.10 | Posts: 727 | Reviews: 0 | Hüte: 18

Letzten Endes wird es wieder derselbe glattgebügelte, schlecht erzählte, uninspirierte, billige, REIN AUF KOMMERZ ausgerichtete Disney-Dreck.

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
15.01.2019 15:57 Uhr
1
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.515 | Reviews: 2 | Hüte: 154

@jool

Die Filme selbst wirken auf mich auch nicht so, als hätte man sich großartig abgesprochen.

Genau deshalb mein Statement "es wird 2 Teile geben für SW 9". Ich selbst habe Episode 8 verteidigt und ihn auch gut bewertet. Damals! Ich habe ihn zuletzt wieder gesehen und da viel mir doch auf, dass er sich so gar nicht ins SW Gefüge einreiht. Die Tonalität (ein in letzter Zeit häufig genutztes Wort auf MJ) passt einfach nicht. Die Story an sich ist gut, aber eben schlecht erzählt. Ich glaube, @Silencio hat es in seiner Kritik gut beschrieben. Und ich glaube nicht, dass JJA von seiner Vision grundlegend abweichen wird, sondern eher daran festhält.

Ich komm jetzt wieder mit George Lucas, obwohl ich weiß, dass viele ihn verteufeln und er auch kein guter Regisseur ist/war. Aber er konnte gut Geschichten erzählen bzw für SW Drehbücher schreiben. Er hatte zumindest einen Plan, einen roten Faden, was genau in der jeweiligen Trilogie vor sich ging. Wenn man nun liest, dass jeder Regisseur bzw Drehbuchautor freie Hand hat bei der Gestaltung "seiner" Episode, wie soll das denn funktionieren? Wo ist der rote Faden? Handlungsstränge verlaufen im Nichts! Kein Wunder meckern so viele Fans. Eigene Ideen und Vorstellungen in allen Ehren, aber zumindest eine kleine Absprache wäre doch sinnvoll gewesen. Die eigene Erzählstruktur kann ja jeder Regisseur beibehalten, um dem Franchise seinen Daumen aufzudrücken, aber das Motto "Jeder kann machen, was er will" ist gerade in diesem Franchise, fehl am Platz.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
Jool : : Odins Sohn
15.01.2019 15:33 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.13 | Posts: 872 | Reviews: 0 | Hüte: 65

@Kayin, Majestix83: Ja, so hab ich das auch von den ganzen News in Erinnerung. Von einer durchgeplanten Story lese ich hier eigentlich zum ersten Mal. Die Filme selbst wirken auf mich auch nicht so, als hätte man sich großartig abgesprochen. Wird mMn auch dadurch deutlich, dass Abrams doch einige Handlungsstränge angeschnitten hat, die von Johnson dann komplett ignoriert wurden. Bin gespannt ob Abrams die jetzt selbst wieder aufgreift.

Generell ist bei mir momentan aber noch so wenig Vorfreude wie noch nie bei einem SW-Film. Die Hoffnung auf einen (für mich) guten Abschluss stirbt zwar zuletzt, aber 7 und 8 sind mir einfach zu viel Stückwerk und ein Sammelsurium an von der OT abgekupferten Elementen, als dass ich so richtig dran glauben könnte.. Wobei ich persönlich da in Abrams weitaus mehr Vertrauen habe, als ich es bei Johnson hätte.

Avatar
Majestix83 : : Moviejones-Fan
15.01.2019 14:29 Uhr | Editiert am 15.01.2019 - 14:41 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.16 | Posts: 124 | Reviews: 0 | Hüte: 13

@Kayin

Danke, das beantwortet damit dann auch meine Frage. Und bestätigt meinen Eindruck.

Anbei der Link:
Artikel: "Es gab keine vorgegebene Handlung: Rian Johnson hatte bei "Star Wars 8" völlig freie Hand"

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
15.01.2019 14:24 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.515 | Reviews: 2 | Hüte: 154

Regisseur Rian Johnson verblüffte viele Fans auf Twitter mit der Aussage, dass er völlig freie Hand hatte, als er „Star Wars 8: Die letzten Jedi“ schrieb. Johnson wurde von einem Nutzer auf seine Aussagen in der kommenden „Star Wars“-Ausgabe der Vanity Fair angesprochen, wonach er eine Menge Freiheiten hatte. Der User wollte bestätigt wissen, dass aber doch sicher ein Teil der Geschichte zumindest bereits geplant war. Ein schlichtes „Nein“ gab es als Antwort von Johnson. Mit einem Zitat von Lucasfilm-Chefin Kathleen Kennedy über die Planung der Trilogie konfrontiert, bestätigte er noch einmal, dass es keinerlei Planung einer Geschichte gab, mit der man zu ihm gekommen ist.

Aus der Seite "Filmstarts"

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
15.01.2019 14:19 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.332 | Reviews: 30 | Hüte: 379

@Kayin
Danke. Damit kann man mal was anfangen.
Heißt allerdings immer noch nicht, dass Abrams und Johnson NICHT miteinander geredet hatten, bzw. der eine einfach blind drauf los schrieb, bzw. es nie ne vorgeschriebene Rahmenhandlung mit einem Ziel bzw. Charakterentwicklung gab.
Wer dies behauptet, spekuliert einfach nur. Spekuliere ebenfalls nur, ich glaube aber nicht, dass Johnson sein Drehbuch schrieb ohne zu wissen was Abrahms vor hatte. Als Indiz kann man deshalb genauso gut die umgeschriebene Szene nehmen.

Ansonsten weiß ich nicht was du mit dem versteckten Vorwurf meinst, aber gut, mehr will ich dazu auch nicht sagen.

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
15.01.2019 14:14 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.515 | Reviews: 2 | Hüte: 154

Also Herr Schnatter Ente.

RJ schrieb das Drehbuch noch bevor SW 7 gedreht wurde. Kann man auf verschiedene Seiten nachlesen, zb auf Filmstarts. Also hat er den Film nicht gesehen, als er das Drehbuch schrieb.(deshalb auch die Bitte an JJA das Ende umzuschreiben, denn sein Drehbuch war schon fertig und passte nicht in seine Vision/Version) Punkt.

JJ hatte eine andere Vision mit den 3 Teilen. Wenn er nun seine Storyline anpassen will, um seine Vision zu realisieren, dann müsste er vllt 2 Teile machen. Ist das dem Herrn Schnatter Ente genehmer? Ist das deinem Wissensstand entsprechend?

Grade du verlangst hier Quellenangaben? Du!?! Ach, bevor ich wieder was sage, was gg mich verwendet wird, bin ich ruhig.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
15.01.2019 12:48 Uhr | Editiert am 15.01.2019 - 12:50 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.332 | Reviews: 30 | Hüte: 379

Manchmal wäre es besser wenn man auch glaubenswerte Quellen posten würde, bevor man irgendwelche Aussagen tätigt.
Und die Tatsache, dass RJ Episode 7 nicht mal vorher gesehen hat, faszinierenden background hätte, ihr Tod eine Hommage an diesen sein würde sind dann mal Sachen, die man auch mal belegen sollte, wenn man schon damit argumentiert. Hat Johnson nicht Abrams sogar gebeten, dass Ende von Episode 7 umzuschreiben? Also muss er doch involviert sein, würde aber nicht ins Bild des Monsters passen, welches SW zerstörte. Das Gleiche bei Phasma, kam da nicht der Hype eher von den Fans? Boah, ein silberner Sturmtruppler, dazu noch ne Frau - und so entstand der Hype, dem man dann nicht gerecht wurde.

Man kündigte eine geniale Phasma an, doch sie war nur eine 0,1% Randfigur (...) Snoke hatte leider auch den selben Werdegang und immer noch weiß keiner wer oder was er war/ist, Finn mit mehr Inhalt, aber auch da fehlen Infos. Bisher hatte SW weder noch Hand und Fuß, mann wollte zuviel auf einmal erzählen, und die Fans wollten mehr und mehr über die Nebencharakteren wissen, die sie weder über die Hauptfiguren, noch über die Randfiguren erhalten haben
Star Wars-Fans sind dann auch manchmal lächerlich. Verteufeln die Spin-offs, verteufeln die neuen Figuren, verteufeln das ständige Verfilmen um die OT. Wolen aber gleichzeitig folgende Filme:
Snoke - A Star Wars Story
Finn - A Stormtrooper Story
Phasma - How to become a Captain Story
Maz Katana - A Star Wars "One Night in the casino" Love Story
Porgs - A Star Wars Documentation

Ehrlich, Hut für MrBond nachdem die Nörgler wieder total verallgemeinert haben, nur weil "ihr" SW irgendwie zerstört wurde. Aber klar, die alte Generation der heutigen Nörgler wollte schon damals Origins für den dunklen Sith Lord, für Han und für Boba Fett. Und die junge Generation wuchs mit der PT auf und bekam somit sofort von Anfang an alle Mysterien aufgebrummt.

Und woher nun die Vermutung kommt, dass man Episode 9 aufteilt ist ebenso aus der Luft gegriffen.

@Bond
Ich warte Episode 9 ab, aber bin der gleichen Meinung wie du. Das Ziel war immer bekannt und kann trotz dieses Schandflecks namens Episode 8 immer noch erreicht werden. Wird trotzdem keinem gefallen bis man in Episode 10 einen neuen Mörder "seines" Star Wars vorgesetzt bekommt.

Avatar
Majestix83 : : Moviejones-Fan
15.01.2019 12:31 Uhr | Editiert am 15.01.2019 - 12:32 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.16 | Posts: 124 | Reviews: 0 | Hüte: 13

Zitat:

"(...)Bekanntermaßen schrieb Regisseur J.J. Abrams einst auch jeweils einen Entwurf für die Episoden 8 und 9, wobei er ursprünglich nach Star Wars - Das Erwachen der Macht eigentlich nicht mehr in die weit, weit entfernte Galaxis zurückkehren wollte."

Ist das denn so, hat er das mal in einem Interview bestätigt? Denn mir ist diestbzgl. nur Daisy Ridleys Vermutung in Erinnerung, eine konkrete Information das er sich wirklich eine Rahmenhandlung ausgedacht hat, kenne ich nicht, zumindest keine die nicht auf Vermutungen oder Fanwünschen basiert.

Zumal ja auch das Zeitfenster zwischen Michael Arndts Abgang als Drehbuchautor und Drehbeginn zu Episode 7 offensichtlich schon zu knapp gewesen war, um sich etwas komplett neues zu Episode 7 auszudenken, zumindest ist das mein Eindruck zu "Erwachen der Macht".

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
15.01.2019 11:49 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.515 | Reviews: 2 | Hüte: 154

@duke

Ja, ich sehe das mit der timeline genauso. Offiziell sind 5 min zwischen Episode 7 und 8 vergangen, für mich zu wenig, um Charaktere "wachsen" zu lassen. MrBond hat zwar recht mit dem Vergleich zu der OT, aber Snoke gehört für mich nicht zu der Kategorie, wie Boba Fett oder Jabba. Da passt der Charakter Phasma schon eher rein. Und die Tatsache, dass RJ Episode 7 nicht mal vorher gesehen hat, kann bedeuten, dass er sich nicht ganz an die Storyline gehalten hat und JJA das mit 2 Teilen ausbügeln muss

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
Nevermore : : Moviejones-Fan
15.01.2019 11:46 Uhr
0
Dabei seit: 27.11.15 | Posts: 173 | Reviews: 1 | Hüte: 7

@MrBond ich weiß nicht ob wirklich das Wort genial fiel, aber bereits vor Epi 7 wurde Phasma derbe gehyped und dass sie einen faszinierenden background hätte, von dem man letztlich aber irgendwie nichts sah. Deshalb war ich sehr enttäuscht von ihrem Kurzen Auftritt in Epi 7. Schnell wurde aber bekannt dass sie wieder kehrt und eine größere und ich glaube mich zu erinnern auch eine wichtigere Rolle in Epi 8 haben würde, wovon man allerdings auch nicht viel gesehen hat und wirklich größer war ihr Auftritt auch nicht... Des weiteren wurde sie stets mit boba Fett verglichen und dass ihr Tod eine Hommage an diesen sein würde... Joa ist auslegungssache von der screentime passt es iwo schon. Finde jedenfalls das sämtliches Potential der Figur Phasma verschenkt wurde. Was aber auch an der Erwartungshaltung und dem Hype um sie lag, dem sie absolut nicht gerecht wurde. Allgemein machen mir die ganzen Beteiligten einen viel zu großen Hype um Star Wars und werben mit Innovation, die ich bisher in allen Teilen eher vermisst habe. Der gefloppte Solo hat mir komischerweise von allen Disney teilen bisher am besten gefallen

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
15.01.2019 09:04 Uhr
2
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.738 | Reviews: 19 | Hüte: 374

@Update 14.01.

"Kylo Ren-Darsteller Adam Driver offenbarte in einem Interview mit Deadline, dass er schon lange wusste, wie die Trilogie für seinen Charakter ausgehen würde."

Das bestätigt einmal mehr meine Vermutung: Es gab die grobe Rahmenhandlung von Beginn an. Es gab eine IST-Situation für Episode 7 und ein Ziel, wie die große Story endet und was aus den Hauptcharakteren wird. Alle Nebenfiguren (zu denen auch die alten Haudegen aus der OT gehören) und Nebenhandlungen sind lediglich der Weg zum Ziel und Auslegungssache der jeweiligen Drehbuchautoren und Regisseure. Alles also weiterhin - wie bisher auch - im grünen Bereich. Ich bin echt sehr gespannt, wie die Trilogie endet.

@Duke

"Man kündigte eine geniale Phasma an"

Ist das so, oder ist das etwas, was sich die Fans von Gwendoline Christie erhofften und in alle News Phasma betreffend hinein interpretierten? Ich kann mich zumindest an keine solche Ankündigung erinnern - aber ich will auch nicht ausschließen, dass ich einfach nur vergesslich bin.

"Bei Episode 8 sollte sie mehr Auftritte bekommen"

Auch daran kann ich mich nicht erinnern. Zugegeben, ich habe News zu Ep8 im Vorfeld des Releases gemieden. Auf der anderen Seite muss ich ebenfalls zugeben, dass mir Phasma herzlich egal ist. Da fehlt mir vermutlich der Bezug (zu Gwendoline Christie).

Unter`m Strich wird bei der neuen Trilogie mit den Nebenfiguren (und Snoke ist "Stand: Heute" ebenfalls eine Randfigur - wird sich in Ep9 evtl. noch ändern... dieses Nichtwissen, wie es weiter geht, ist doch gerade das spannende, was diverse Personen heutzutage offenbar nicht mehr ertragen können) genauso vorgegangen, wie in der OT. Boba Fett? Wer war er? woher kam er? Nicht wichtig genug um ihm einen bedeutungsvollen Tod zu bescheren. Jabba? Wer? Wo? Warum? Unwichtig - von hinten erwürgt. Biggs? Irgendwo `n Typ, mit dem Luke scheinbar etwas auf Tatooine zu tun hatte (ohne die Special Edition Szenen wüsste man noch weniger)... von hinten erschossen... usw.

Wie gesagt: Der Weg ist das Ziel. Nicht alles und jeder hat Bedeutung. Und heutzutage sind auf diesem Weg einfach viele Leute unterwegs, denen der Weg nicht gefällt und damit das Ziel verteufeln.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Forum Neues Thema