Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Robert Pattinson plaudert

Erste Stars an Bord: Wie wird Christopher Nolans neuer Film? (Update)

Erste Stars an Bord: Wie wird Christopher Nolans neuer Film? (Update)
18 Kommentare - Di, 09.04.2019 von R. Lukas
Ein massiver, innovativer Action-Blockbuster soll das sein, worauf Christopher Nolan gerade hinarbeitet. Mit John David Washington, Robert Pattinson und Elizabeth Debicki hat er die ersten Darsteller sicher.

++ Update vom 09.04.2019: Und wieder ist es Robert Pattinson, der - im Zuge der Promotion für seinen Sci-Fi-Film High Life - über Christopher Nolan und dessen neues Projekt redet. Es sei das Verrückteste, das er seit Jahren gesehen habe, und habe die Länge von drei Filmen, erzählte er AZ Central. Das kann man auf zweierlei Art verstehen: Entweder meint Pattinson es wörtlich, und der Film ist mindestens sechs Stunden lang. Oder er will damit sagen, dass Nolan so viele Ideen einfließen lässt, dass sie auch locker für drei Filme reichen würden. Letzteres erscheint uns wesentlich wahrscheinlicher.

++ Update vom 08.04.2019: Auf seinen angestammten Cutter Lee Smith, mit dem er seit Batman Begins stets zusammengearbeitet hat, kann Christopher Nolan diesmal nicht zurückgreifen, da Sam Mendes ihn zu 1917 beordert hat. An seine Stelle tritt Jennifer Lame (Hereditary - Das Vermächtnis). Der Hollywood Reporter nennt es ein globales Abenteuer, das Nuancen der bewusstseinsverändernden Natur von Inception, aber mit dem Zeit-Kontinuum zu tun hat.

++ Update vom 05.04.2019: Wir haben wieder ein Adjektiv mehr, das Christopher Nolans neuen Film beschreibt, und es lautet "unreal", also "unwirklich" oder freier übersetzt: "krass". Robert Pattinson benutzt es in einem Interview mit USA Today für Nolans Drehbuch, das er nicht selbst besitzt.

Um es zu lesen, sei er in einen Raum eingeschlossen worden, sagt Pattinson. Er habe sich ein bisschen davor gehütet, Jahre über Jahre große Filme zu drehen, aber Nolans Material habe einfach etwas Besonderes an sich. Er scheine heutzutage der einzige Regisseur zu sein, der das bewerkstelligen könne, was im Grunde ein sehr persönlicher Independent-Film im großen Stil sei.

++ Update vom 21.03.2019: Kaum ist das erste Puzzleteil gefunden, folgen auch schon die nächsten beiden. Robert Pattinson und Elizabeth Debicki übernehmen für Christopher Nolan die zwei anderen Hauptrollen in seinem Geheimprojekt. Fehlt laut Collider noch ein älterer männlicher Co-Star.

++ News vom 20.03.2019: Die Beschreibung als romantischer Thriller und als "Der unsichtbare Dritte meets Inception" wurde von Warner Bros. schnell als falsch deklariert, was bedeutet, dass wir über Christopher Nolans mysteriösen nächsten "Event-Film" weiter so gut wie gar nichts wissen. Nur, dass er am 17. Juli 2020 in die US-Kinos kommen und wie bei Interstellar und Dunkirk Hoyte van Hoytema der Kameramann sein soll.

Über den Inhalt des Films werden wir und Großteile der Industrie noch im Dunkeln gelassen, aber selbst Nolan wird nicht verhindern können, dass nach und nach Dinge durchsickern. Als ersten Hauptdarsteller hat er nun John David Washington ausgewählt, den Sohn des großen Denzel Washington, dem mit seinem Auftritt in BlacKkKlansman der endgültige Durchbruch gelungen ist. Wen er spielt - keine Ahnung. Ein Variety-Insider beschreibt den Film jedoch als gewaltigen, innovativen Action-Blockbuster. Nolan produziert ihn mit seiner Partnerin Emma Thomas und dreht ihn im späteren Verlauf des Jahres.

Erfahre mehr: #Action
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
18 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
09.04.2019 14:07 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 997 | Reviews: 23 | Hüte: 102

@ Sully

Na dann bin ich mal gespannt, ob du ihn nach einer weiteren Sichtung besser oder genauso schlecht oder gar noch schlechter findest. wink

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
09.04.2019 12:48 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.110 | Reviews: 30 | Hüte: 432

@Raven13

Ich habe ihn sowohl im Kino, als kurz darauf nochmal auf DVD angeschaut. Die 2.Sichtung fand ich sogar noch schlechter.

Nichtsdestotrotz hab ich mir der Vollständigkeit halber letztes Jahr die Bluray für 1,49 Euro gekauft und werde sie mir im Rahmen der Trilogie nochmal anschauen. Mal sehen was nach all den Jahren dabei herauskommt.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
09.04.2019 12:15 Uhr | Editiert am 09.04.2019 - 12:15 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 997 | Reviews: 23 | Hüte: 102

@ Sully

"Was Du sagst stimmt natürlich, aber es ist eben die Frage ob es sich für mich konstruiert anfühlt oder eben nicht. Bei The Dark Knight hats mich einfach enorm gestört."

Da hast du natürlich recht. Jeder empfindet Filme anders und jeder achtet auch auf andere Dinge.

Aber wenn der Film schon solange her ist, solltest du ihn dir vielleicht heute nochmal ansehen. Oft hilft eine zweite Sichtung. Es gab bei mir auch schon Filme, die ich im Kino nicht so pralle fand, die mir dann aber nach der zweiten Sichtung viel besser gefallen haben. Phantastische Tierwesen 1 war so ein Film, der mich im Kino enttäuscht hat. Nach der zweiten Sichtung fand ich ihn dann richtig klasse. Vielleicht hatte ich im Kino einen schlechten Tag oder so, keine Ahnung. laughing

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
09.04.2019 12:01 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.110 | Reviews: 30 | Hüte: 432

@Raven13

Was Du sagst stimmt natürlich, aber es ist eben die Frage ob es sich für mich konstruiert anfühlt oder eben nicht. Bei The Dark Knight hats mich einfach enorm gestört.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
09.04.2019 11:53 Uhr | Editiert am 09.04.2019 - 11:56 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 997 | Reviews: 23 | Hüte: 102

@ Sully

"Ich kann leider nicht mehr ins Detail gehen weil es einfach zu lange her ist und ich den Film schon ziemlich verdrängt habe. Mir ist nur noch in Erinnerung, dass ich total genervt war, da ich das Meiste im Film als völlig konstruiert empfand und viele Handlungen als völlig dämlich. Ich konnte den Hype, nach dieser Sichtung noch viel weniger verstehen, als zuvor."

Das Argument mit dem "konstruiert wirken" kann ich sogar nachvollziehen. Wenn man den Film danach beurteilt, wirkt er tatsächlich völlig durchgeplant und konstruiert. Aber ziemlich perfekt durchkonstruiert. Technisch und schauspielerisch weltklasse, daher macht er doch auch so viel Spaß.

Aber ist das nicht ein Problem, das fast jeder zweite Film hat? Dass er durchgeplant und durchkonstruiert wirkt? Das haben erfundene Geschichten mit geplanten Drehbüchern doch immer so an sich, oder nicht? Je realistischer die Charaktere, Dialoge, Storys und Geschehnisse im Film sind, desto weniger "geplant" wirkt in meinen Augen ein Film. Aber purer Realismus ist ja selten ein Element von Action- und Sci-Fi-Filmen. Perfekt wäre demnach nur ein Film, der völlig ohne Drehbuch erschaffen wird, rein improvisiert.

Das erinnert mich auch an die ganzen Komiker / Comedians da draußen: Ich kann 99 % davon nicht ausstehen. Warum? Weil der Humor und die Witze durchgeplant und konstruiert wirken. Der einzig wahre Humor ist der Spontanhumor. Spontane und ungeplante Witze oder ungeplante Komik bringt mich fast immer zum Lachen. Comedians hingegen bringen mich nur sehr selten zum Lachen.

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
09.04.2019 11:10 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.110 | Reviews: 30 | Hüte: 432

@Raven13

Ich kann leider nicht mehr ins Detail gehen weil es einfach zu lange her ist und ich den Film schon ziemlich verdrängt habe. Mir ist nur noch in Erinnerung, dass ich total genervt war, da ich das Meiste im Film als völlig konstruiert empfand und viele Handlungen als völlig dämlich. Ich konnte den Hype, nach dieser Sichtung noch viel weniger verstehen, als zuvor.

Ledgers Performance war aber auch für mich über jeden Zweifel erhaben.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
09.04.2019 11:07 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 1.041 | Reviews: 0 | Hüte: 15

Das ist gerade mal ein Jahr Produktionszeit plus ein paar Zerquetschte! Planung ist eben alles

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
09.04.2019 11:03 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 997 | Reviews: 23 | Hüte: 102

@ Sully

"The Dark Knight 5/10"

Hey Sully, wie kam es denn dazu? Ich bin ehrlich überrascht, dass es jemanden gibt, der den Film nur durchschnittlich findet. Noch überraschter bin ich, dass du Batman Begins und The Dark Knight Rises im Gegenzug sogar ziemlich gut findest. Die Geschichte dahinter würde ich gerne mal hören. wink

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
09.04.2019 10:48 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.110 | Reviews: 30 | Hüte: 432

Jetzt musste ich erstmal nachschauen wer die "Stars" John David Washington (beim Nachnamen hatte ich allerdings schon eine Idee) und Elizabeth Debickie sind. Dabei stellte ich dann fest, dass ich tatsächlich schon 5 Produktionen mit Debickie gesehen habe...aber da hat sie bei mir scheinbar keinen bleibenden Eindruck hinterlassen. Washington ist mir bisher noch gar nicht untergekommen (er spielt zwar bei Malcom X mit, den ich gesehen habe, aber damals war er erst 8 und sicher nur in einer kleinen Nebenrolle dabei).

Naja. "Star" ist ja oftmals auch eine sehr subjektive Sache, aber in Sachen Besetzung konnte man bei Nolan nie klagen, deshalb denke ich, dass er auch hier das richtige Händchen hat.

Auf seinen neuen Film bin ich gespannt, ohne mich als Fan zu bezeichnen. Da er mit "Interstellar" aber einen der für mich besten Blockbuster dieses Jahrzehnts abgeliefert hat, sind seine Filme zumindest immer erstmal einen neugierigen Blick wert.

Hier mal meine (aktuelle) Nolan Hut Liste, der von mir gesehenen Filme:

Memento 6/10

Insomnia 2/10

Batman Begins 8,5/10

Prestige 6/10

The Dark Knight 5/10

Inception 7/10

The Dark Knight Rises 8,5/10

Interstellar 10/10

Dunkirk 6/10

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
08.04.2019 10:53 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 997 | Reviews: 23 | Hüte: 102

Zum Glück nicht noch ein Kriegs- oder Historienfilm. Das ist Verschwendung von Nolans genialem und kreativem Geist.

Eine Mischung aus Interstellar, Inception, verankert im Abenteuergenre? Das kann nur grandios werden!

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
05.04.2019 17:18 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.799 | Reviews: 147 | Hüte: 418

Ein paar schöne Namen, ich bin ja ohnehin Fan von Pattinson ^^ Hoyte an der Kamera, der mit Interstellar und Dunkirk begeistern durfte - ich bin gespannt Mr. Nolan. Da es bisher kaum Infos zum Film gibt sind Spekulationen ohnehin nichts als heiße Luft, aber ich hoffe mal, dass er seiner Linie treu bleibt und etwas schafft, was man so nicht oder nur selten auf der Leinwand zu sehen bekommt.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
CINEAST : : Killerkind
05.04.2019 17:11 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.167 | Reviews: 2 | Hüte: 22

Oh bitte nicht Pattinson. Ja, er kann was, aber nein - ich mag ihn trotzdem nicht. Und das im nächsten Nolan-Film...eigentlich hab ich im Vorfeld bisher immer nur positive Gefühle für sein jeweils nächstes Projekt gehabt. Diesmal gibts gleich zu Beginn einen Dämpfer. Hoffentlich nur ein Statist ; )

- CINEAST -

Avatar
Kool-Batman : : Moviejones-Fan
05.04.2019 10:28 Uhr
0
Dabei seit: 04.04.19 | Posts: 95 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Geil! Ein neuer Nolan Film, dass kann nur ein Fest werden. heart

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
21.03.2019 19:48 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.276 | Reviews: 103 | Hüte: 170

Ich habe gelesen, dass es diesmal nur neue Darsteller geben soll. Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
21.03.2019 15:52 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.730 | Reviews: 49 | Hüte: 251

Hmm, bisher keine bekannten Nolan Namen vor der Kamera dabei? Der ältere Herr wäre ja prädestiniert für Caine...

Ich erwarte entwicklungstechnisch einen weiteren Schritt zum nächsten Spielberg - mit einem weinenden und einem, nee, nur einem weinenden Auge

Dünyayi Kurtaran Adam
Forum Neues Thema