AnzeigeN
AnzeigeN

Doctor Strange in the Multiverse of Madness

News Details Kritik Trailer Galerie
Doctor Strange 2-Meinungen

"Doctor Strange in the Multiverse of Madness": Dies sind eure Meinungen!

"Doctor Strange in the Multiverse of Madness": Dies sind eure Meinungen!
25 Kommentare - Mi, 11.05.2022 von Moviejones
"Doctor Strange in the Multiverse of Madness" kommt in die Kinos und wir wollen wieder eure Meinungen zum Film haben.
"Doctor Strange in the Multiverse of Madness": Dies sind eure Meinungen!

Es wird wieder Zeit für eure Meinungen und nach einer viel zu langem Pause geht es dieses Mal mit Doctor Strange in the Multiverse of Madness wieder richtig los!

Inzwischen kennt ihr das Spiel sicherlich, wir legen mit einer Kritik vor und ihr legt mit euren Kritiken nach. Dieses Mal dreht sich dabei alles um den neuesten Beitrag zum MCU Doctor Strange in the Multiverse of Madness.

Wir sind neugierig, was ihr als Filmfans zu sagen habt und haben deswegen in den letzten Tagen dazu aufgerufen, dass ihr eine eine Review zu Doctor Strange in the Multiverse of Madness schreibt. Viele von euch sind diesem Ruf gefolgt und viele weitere haben in den Kommentaren über den neuen Marvel-Film diskutiert. Jetzt geht es darum zu schauen, was ihr über den Film denkt.

Fazit: Der Film kommt bei euch an, aber nicht ganz so gut wie frühere Filme aus dem MCU. Die Meinungen wirken alle ein wenig verhaltener, alles ein wenig mehr im Mittelfeld einsortiert mit einzelnen Ausreißern. Wir entnehmen dem, dass der Film den Erwartungen nicht ganz gerecht werden konnte, ihr in der Masse aber dennoch eine tolle Kinozeit gehabt hattet.

"Doctor Strange in the Multiverse of Madness" Trailer 2

Doctor Strange 2 Kritiken

jerichocane vergibt 5 Hüte: "Am Ende des Films fragt man sich was Marvel uns noch zukünftig bieten wird, denn trotz Höhen und Tiefen bei den Filmen/Serien des MCUs wurde mit Dr Strange in the Multiverse of Madness einer der Besten Filme des MCUs präsentiert."

Moviejones vergibt 4 Hüte: "Doctor Strange in the Multiverse of Madness verschiebt die Grenzen des MCU! Wer auf ein Multiversum-Overkill gehofft hat, der könnte trotz einiger toller Auftritte enttäuscht werden. Die größte Überraschung ist stattdessen der Film selbst."

DrStrange vergibt 4 Hüte: "Doctor Strange - In the Multiverse of Madness ist für mich ein Eintrag ins MCU, der sich gerechtfertig einen Eintrag in den höheren Positionen verdient hat. Wer hier nicht mit der Erwartung des absoluten "Multiverse-Overkills" herangeht, der sollte auch voll auf seine Kosten kommen."

Lehtis vergibt 4 Hüte: "Im Großen und Ganzen hat mir der Film sehr gut gefallen. Es reicht dennoch nur für 4/5 Hüten, da man mit dem Multiversum noch viel mehr hätte machen können. Hier muss man also abwarten wie es in Dr. Strange 3 weiter geht."

Zeltan vergibt 4 Hüte: "Dr. Strange in the Multiverse of Madness hat uns gezeigt, was noch kommen kann. Was noch kommen wird. Ohne das ganze Pulver vorzeitig zu verschießen. Er hat mir Lust auf mehr gemacht und genau deswegen ist er kein schlechter Film, sondern der erste Schritt zu etwas großem."

Jost vergibt 3.5 Hüte: "Alles in allem für mich einer der Top 5 MCU-Filme (Thor 3, beide Guardians, Iron Man) und auf jeden Fall ist Dr. Strange 2 einen Kinobesuch Wert, vor allem aber für Fans des Superheldengenres (und für Fans von Raimi)."

uzuchino vergibt 3.5 Hüte: "Dr. Strange in the Multiverse of Madness öffnet äußerst gewagt die Tür zum Multiversum und bleibt sich seinen MCU-Wurzeln dennoch treu in einem kurzweiligen, dynamischen und unterhaltenden Film, der Grenzen einreißt."

Manisch vergibt 3 Hüte: "Der Film hat gute Schauwerte und unterhält definitiv.
Aber am Ende verlässt sich der Film allerdings zu sehr auf eben diese Schauwerte. Für meinen Geschmack ist das alles zu oberflächlich zusammengewürfelt und es fehlt wirkliche Tiefe. Das kann Marvel besser."

Mxyzptlk vergibt 2.5 Hüte: "Leider war der Film für mich nicht der große Wurf. Ich mag den 1. Teil sehr, hatte eine gute Balance zwischen Drama, Comedy und Action. Visuell war der Vorgänger auch sehr ansprechend und mutiger, wie ich finde, die Fortsetzung sah generisch aus und wirkte auch schlechter."

Moosgolem045 vergibt 0.5 Hüte: "Endgültig würde ich ihm eine 7/10 geben weil ich mein Gehirn abgeschaltet hab, aber ich wollte genau das Gegenteil für diesen Film tun. Ich bin ganz Ehrlich so gut der Film auch aussah von den Effekten, den Farben, den Kamerafahrten usw. ich hoffe das Sam Raimi nie wieder einen Marvel Film machen darf [..]"

Erfahre mehr: #Kritiken, #Marvel
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
25 Kommentare
1 2
Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
11.05.2022 11:35 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 874 | Reviews: 13 | Hüte: 34

Interessant, dass ihr sagt, der Film käme eher verhalten an. Mein Eindruck war, dass ich einer der wenigen Meckerer bin und er sonst ziemlich gut ankam laughing

Bitte hört auf, das Wort "manisch" in euren Kommentaren oder Filmkritiken zu verwenden. Streicht es am besten aus eurem Wortschatz. Ich bekomme sonst immer Benachrichtigungen, dass ich erwähnt wurde. Vielen Dank :D

Avatar
Smith2601 : : Moviejones-Fan
10.05.2022 13:57 Uhr | Editiert am 10.05.2022 - 13:59 Uhr
0
Dabei seit: 02.05.17 | Posts: 82 | Reviews: 0 | Hüte: 5

@JackSparrow86

So kann man es natürlich auch sehen, da hast du Recht.

Ich hätte es stimmiger gefunden,man investiert nochmal 5-10 Minuten mehr Film für diesen Übergang von WandaVision zu Doctor Strange 2, um diese Entwicklung zu vertiefen.

Mein erwähnter innerer Konflikt zwischen Wanda und Scarlet Witch hätte mir auch gefallen.

Avatar
JackSparrow86 : : Moviejones-Fan
08.05.2022 16:38 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 164 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@Raven

Danke für die Blumen.

Und danke für die Klarstellung bzgl. Wanda, daran hatte ich tatsächlich gar nicht gedacht. Vor allem da ich in einer Szene auch das Gefühl hatte, sie tauschen quasi die Körper. Aber klar grundsätzlich ist sie ja in dem Körper der anderen Wanda und unterdrückt ihr Bewusstsein. Allerdings würde ich jetzt mal behaupten, dass dies vlt. auch sinnbildlich dafür stehen kann, wie Scatlett Witch auch in unserem Universum Wandas Geist unterdrückt. Aber danke für den korrekten Hinweis !

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
08.05.2022 16:05 Uhr | Editiert am 08.05.2022 - 16:06 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.987 | Reviews: 55 | Hüte: 444

@ Jack Sparrow86

Gut geschrieben. So ergibt ihre Entwicklung durchaus noch mehr Sinn.

"Aber wie in der Szene mit Charles zu sehen war, scheint Wanda ja durch das Darkhold tief im Unterbewusstsein weggesperrt zu sein und nur Scarlet Witch agiert."

Diese Szene hast du allerdings falsch verstanden. Die unter den Steinen eingesperrte Wanda war die Wanda des anderen Universums (die echte Mutter der beiden Jungs). Ihren Körper hat ja unsere böse Wanda aus Universum 616 durch Traumwandeln übernommen.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
JackSparrow86 : : Moviejones-Fan
08.05.2022 15:21 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 164 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@Smith

Ich kann deinen Eindruck bisschen nachvollziehen, denke aber die Erwartungen an den Film nach No Way Home waren allgemein zu hoch geschraubt. Ich freu mich drauf ihn ein zweites Mal zu sehen, da man ihn dann wahrscheinlich noch mal anders wahrnimmt.

Bei Wanda war ich auch überrascht, was ich persönlich aber ganz interessant finde. Ihre Entwicklung finde ich aber doch ganz stimmig. Sie ist ein traumatisiertes Kind, dass ihre Familie verloren hat. Wird von Hydea und Ultron für deren Zwecke missbraucht und begegnet uns zuerst als Bösewichtin. Sie verliert ihren Bruder und wird zu einem Avenger - also einer Rächerin. Aufgrund ihrer Kräfte wird ihr eher mit Furcht und Misstrauen begegnet. Im Civil War schlägt Sie sich daher eher auf die "Rebellen"-Seite. Dann verliert Sie ihre Liebe Vision. Sie flüchtet sich in eine Fantasiewelt, die ihr auch genommen wird mitsamt Vision und imaginierten Kindern. All der Verlust und die Traumata treffen dann auf das Darkhold. Ich hätte es weniger stimmig gefunden wenn Sie jetzt total happy und ausgeglichen wäre. Aber ich hab Wanda über die Zeit und durch Wandavision auch echt schätzen gelernt. Daher ist ihr Schicksal um so tragischer und ich würde ihr eigentlich ein Happy End wünschen. Aber wie in der Szene mit Charles zu sehen war, scheint Wanda ja durch das Darkhold tief im Unterbewusstsein weggesperrt zu sein und nur Scarlet Witch agiert. Umso interessanter ist die Frage ob nun beide tot sind oder es noch Hoffnung für Wanda gibt. Andererseits wäre es auch ein gutes tragisches Ende...

Avatar
Smith2601 : : Moviejones-Fan
08.05.2022 11:23 Uhr | Editiert am 08.05.2022 - 11:30 Uhr
0
Dabei seit: 02.05.17 | Posts: 82 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Große Spoilerwahrung, ich möchte nicht meinen ganzen Text schwarzen!

Leider war ich von dem Film etwas enttäuscht, wahrscheinlich lag das an meinen viel zu hohen Erwartungen.

Der Film ist deswegen kein schlechter Film, aber eine gewisse Enttäuschung bleibt doch zurück.

Die Umsetzung vom Multiversum hatte ich mir anders vorgestellt, es war doch verhältnismäßig wenig Reise zwischen den Universen zu sehen, aber wahrscheinlich wäre das dann für nicht MCU-Fans zu viel geworden, das Thema ist doch relativ komplex, evtl. erübrigt sich dieser Punkt mit der Zeit wenn andere Filme das Thema ergänzen.

Die Entwicklung von Wanda hat mir persönlich nicht gefallen, eigentlich hatte sie in WandaVision eine schöne Trauma Verarbeitung und Charakterentwicklung durchgemacht, und plötzlich dreht sie so durch wegen erfundener Kinder? Da hätte ich mir mehr inneren Konflikt zwischen einer "guten" und "bösen" Wanda gewünscht, oder dass das Darkhold darauf deutlich Einfluss hat. Auch das billigende in Kauf nehmen von Toten fand ich so nicht gut umgesetzt. Man hätte zB auch nicht nur andere Universen zeigen müssen, wo Wanda dann doch Kinder hat, sondern dass Strange und die anderen versuchen, ihr Universen zu zeigen, in denen Wanda auch ohne Kinder glücklich ist (oder einfach andere Kinder bekommt mit einem neuen Partner, und nicht zwangsweise ihre erfundenen).

Ich hatte mir auch gewünscht, dass Strange für sein Handeln in No-Way-Home mit Konsequenzen rechnen muss, aber er kann immer machen was er will, und sich über die Regeln hinwegsetzen.

Die Altersfreigabe ab 12 ist grenzwertig, ich persönlich würde glaube ich mein Kind den Film nicht sehen lassen (eine Grenze ab 14 Jahren wäre in Deutschland mal sinnvoll evtl.)

Die Horroreffekte waren gut, einzig das "Gemetzel" mit den Illuminaten fande ich "over-the-top", das war nicht wirklich stimmig mit dem Rest.

Die Cameos waren zum Teil gut, zum Teil für mich unpassend (Monica Rambeau als Captain Marvel und Captain Britain fand ich irgendwie überflüssig und nicht stimmig für die Geschichte, mit BlackBolt kenne ich mich nicht aus, hat mein Interesse aber auch nicht geweckt). Dass Professor X so leicht stirbt, fand ich auch schade, er hätte sich mehr mit Wanda messen können.

Ich kenne mich mit den Comics nicht aus, aber das 3te Auge am Schluss empfinde ich als sehr "strange" und nervig.

Das klingt jetzt alles sehr negativ, der Film war deswegen nicht schlecht.

Aber gemessen am persönlichen Geschmack und Erwartungen war er dann doch gewissermaßen enttäuschend, obwohl ich ein großer MCU Fan bin.

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
08.05.2022 10:11 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 874 | Reviews: 13 | Hüte: 34

@JackSparrow86

Ich würde sagen, das ist ein klassisches "Wenn jemand nicht Onscreen stirbt, ist er nicht wirklich tot".

In irgendeiner, aus dieser Situation resultierenden Form werden wir sie bestimmt wiedersehen.

Bitte hört auf, das Wort "manisch" in euren Kommentaren oder Filmkritiken zu verwenden. Streicht es am besten aus eurem Wortschatz. Ich bekomme sonst immer Benachrichtigungen, dass ich erwähnt wurde. Vielen Dank :D

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
08.05.2022 08:32 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.987 | Reviews: 55 | Hüte: 444

@ ZSSnake

Das rote Leuchten habe ich anders interpretiert, eher so als letzter Impuls vor dem Tod. Aber natürlich könntest du recht haben und ich irre mich. Wir werden es ja in Zukunft sehen. wink

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
07.05.2022 23:14 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.610 | Reviews: 175 | Hüte: 580

@Raven13:

Beim Zusammenbrechen des Tempels sieht man allerdings dieses verdächtige rote Leuchten eines Hex, das mich doch arg daran zweifeln lässt, dass unsere Wanda nun Final "done" ist. Dazu ist Maximoff auch einfach eine zu mächtige Figur. Da is das letzte Wort, auch im Bezug auf White Vision, noch nicht gesprochen.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
07.05.2022 21:56 Uhr | Editiert am 07.05.2022 - 21:57 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.378 | Reviews: 10 | Hüte: 161

@ Raven13

Er hat erreicht, dass Christine genug Zeit hatte America zu befreien und mit ihr zu fliehen. Man sieht ihn ja in Wandas Kopf rumwandern und wie er versucht, die gute Wanda aus seinem Universum hervorzuholen, die Szene dauerte schon eine gewisse Zeit und das war ja quasi der "Kampf". In "X-Men 3" hat es auch nicht viel länger gedauert.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
07.05.2022 21:22 Uhr | Editiert am 07.05.2022 - 21:22 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.987 | Reviews: 55 | Hüte: 444

@ JackSparrow86

Auch ich denke, dass dies der letzte Auftritt unserer 616er Wanda war. Sie hat sich ja selbst geopfert, damit sie nicht weiter eine Gefahr für andere darstellt.

Ich denke auch, dass Thor in "Love and Thunder" seinen letzten Auftritt haben wird. Hoffentlich stirbt er nicht. Er soll sich einfach zur Ruhe setzen dürfen.

Dann wären nur noch Hulk und Hawkeye da, wobei Hawkeye sich ja eigentlich auch schon zur Ruhe gesetzt hat.

Die Phase 4 scheint auch dazu da zu sein, alte Helden in den Ruhestand (oder Tod) zu schicken, um den neuen Helden das Rampenlicht zu überlassen. Schon irgendwie traurig, dass all die alten Helden und die Heldin dann weg sind, mit denen alles begonnen hat. Aber auch die meisten neuen Heldinnen und Helden finde ich klasse. Und auch ich b9n gespannt, was nun mit White Vision ist.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
07.05.2022 20:27 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 4.068 | Reviews: 0 | Hüte: 118

@JackSparrow86

Ich denke, dass unsere Wanda nicht wieder zurück kommt. Man merkt schließlich, dass alle Helden nach und nach durch andere ersetzt werden. Glaube aber, dass wir durch das Multiversum irgendwann irgendwen wiedersehen

Avatar
JackSparrow86 : : Moviejones-Fan
07.05.2022 19:44 Uhr | Editiert am 07.05.2022 - 19:48 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 164 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@all Meint ihr Wandas Geschichte ist damit auserzählt oder sehen wir sie wieder? Ich würde vermuten, dass sie maximal noch in Rückblenden oder als Figur aus einem anderen Universum wiederkehrt. Wenn es der Abschluss für sie war, geht das fast bisschen unter, dass wir schon wieder einen Avenger weniger haben. Oh und wo ist eigentlich White- Vision? Was denkt ihr?

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
07.05.2022 18:49 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 874 | Reviews: 13 | Hüte: 34

@Raven13

Ich würde behaupten, dass es auch weniger um eine kräftemäßig solide Darstellung seiner Figur ging, sondern viel mehr einfach nur darum, irgendwie seinen Cameo einzubauen laughing

Bitte hört auf, das Wort "manisch" in euren Kommentaren oder Filmkritiken zu verwenden. Streicht es am besten aus eurem Wortschatz. Ich bekomme sonst immer Benachrichtigungen, dass ich erwähnt wurde. Vielen Dank :D

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
07.05.2022 18:25 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.987 | Reviews: 55 | Hüte: 444

@ PaulLeger

In X-Men 3 hat Xavier aber wesentlich länger durchgehalten. Das war wirklich ein Kampf der Giganten. Aber hier zeigt Xavier leider kaum seine kräfte und er scheint eigentlich nicht mal irgendetwas zu erreichen. Und ehe er begonnen hat, ist er auch schon besiegt. Ein wenig mehr Durchhaltevermögen hätte er schon zeigen können.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

1 2
Forum Neues Thema
AnzeigeN