AnzeigeN
AnzeigeN

The Batman

News Details Kritik Trailer Galerie
Einer der längsten Superhelden-Filme überhaupt

Mega-Laufzeit für "The Batman" + hört die Theme-Musik für Batman & Riddler (Update)

Mega-Laufzeit für "The Batman" + hört die Theme-Musik für Batman & Riddler (Update)
23 Kommentare - Mo, 07.02.2022 von M. Höfler
Die Laufzeit von Matt Reeves "The Batman" wurde bestätigt, wie ihr schon als Update lesen konntet. Das damit längste Batman-Epos belegt zudem auch Platz 2 der Superhelden-Comicfilme bezüglich Kinofilmlänge.

++ Update vom 07.02.2022: Nun hat man auch das musikalische Thema für den Riddler veröffentlicht. Wir haben so das Gefühl, dass wir demnächst auch noch die Musik für Catwoman zu hören bekommen.

++ Update vom 23.01.2022: Warner Bros. hat nun das neue musikalische Batman-Theme aus The Batman veröffentlicht. War es in Teilen bereits im Trailer zu hören, könnt ihr jetzt in den Genuss der ganzen 6 Minuten kommen. Was haltet ihr von diesem neuen Theme? Kann es mit den früheren mithalten?

++ News vom 21.01.2022: In großen Schritten nähert sich eines der ersten großen Kino-Highlights des Jahres. Anfang März startet der heißerwartete DC-Blockbuster The Batman mit Robert Pattinson in der Rolle des dunklen Ritters in den deutschen Kinos. Langsam trudeln jetzt immer mehr bestätigte Informationen rund um die Comic-Verfilmung ein. Jüngst wurde die finale Laufzeit des Blockbusters bestätigt, welche die Vorfreude auf den Film nur noch weiter anheizen dürfte.

Laut Deadline kommt The Batman nämlich auf eine stolze Laufzeit von 2 Stunden und 55 Minuten. Inklusive Abspann kommt der Film damit auf beinahe drei Stunden, was den Blockbuster zu einem der längsten Superhelden-Filme überhaupt macht. Aus der jüngsten Welle an Comic-Verfilmungen kamen nur Avengers - Endgame und Zack Snyder’s Justice League auf eine noch längere Laufzeit.

Avengers - Endgame kam auf eine Laufzeit von 181 Minuten, allerdings stellte der Film auch das große Finale von Marvels Infinity-Saga dar und musste dementsprechend zahlreiche Storylines zu Ende erzählen. Zack Snyder´s Justice League hatte sogar eine Laufzeit von 242 Minuten, der Film lief allerdings nicht im Kino, sondern erschien stattdessen auf dem Streamingdienst HBO-Max, hierzulande bei Sky.

Mit seiner stolzen Laufzeit ist The Batman außerdem die bislang längste Batman-Verfilmung überhaupt. Diesen Rekord hielt bislang Christopher Nolans Trilogie-Finale The Dark Knight Rises mit 169 Minuten.

DIe Zeichen stehen damit auf jeden Fall gut, dass Regisseur Matt Reeves und sein Star-Ensemble einen ebenso ambitionierten wie imposanten Action-Blockbuster auf die Beine gestellt haben. Neben Robert Pattinson als Bruce Wayne gehören dem beeindruckendem Cast unter anderem auch Zoë Kravitz, Andy Serkis und Colin Farrell an.

Ab dem 3. März können wir die neue Inkarnation des dunklen Ritters dann auch auf der großen Leinwand bewundern, dann nämlich startet The Batman in den deutschen Kinos.

Quelle: Deadline
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
23 Kommentare
1 2
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
11.02.2022 01:58 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.328 | Reviews: 15 | Hüte: 374

Whoop whoop. The Batman ist auf alle 350 Standort Vorschau in IMAX Kinos ausverkauft. Für 1 März. Ein guter zeichnen, für Robert Battison als The New Dark Knight und für DC ... jetzt muss Review nur noch stimmen. Dann rechnen ich mit über 100 mio Einnahmen... aber man sollte nicht den Tag vor den Abend loben ...

Avatar
DrGonzo : : Zauberer
08.02.2022 13:38 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.188 | Reviews: 0 | Hüte: 89

Bin so gehyped dass ich fast schon Angst habe ziemlich enttäuscht zu werden, aber dafür bin ich dann doch zu gehyped ^^

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
07.02.2022 23:10 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 874 | Reviews: 2 | Hüte: 25

Ich freue mich auf die User-Reviews, insbesondere dann auf das Wort "Bedeutungsschwanger". ich wette / schätze ca. 3 Mal pro Review ...

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
26.01.2022 17:28 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.328 | Reviews: 15 | Hüte: 374

Good News für alle. Vor allem unseren Freund: Duck-Anch-Amun wird sich freuen. Es wird kein Bruce Wayne Origin Stories geben, wie seinen Eltern ermordet wurden. Nicht mal in den Rückblicken oder irgendeinen Perspektiven. Matt meinte nur: Es wurde schon zu oft gezeigt. Der Regisseur hat sich dagegen entschieden das zu zeigen smile

Avatar
Harty : : Moviejones-Fan
25.01.2022 15:06 Uhr | Editiert am 25.01.2022 - 15:07 Uhr
0
Dabei seit: 16.06.15 | Posts: 57 | Reviews: 4 | Hüte: 0
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
24.01.2022 11:01 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.158 | Reviews: 42 | Hüte: 637

Hmm, das neue Batman-Thema seh ich bisher noch zwiegespalten. Die Intro des Songs bis quasi Minute 4 passt meiner Meinung nach (noch) nicht zu den Bildern, die man uns bisher lieferte. Es wirkt schon sehr heroisch und emotional, ich würde fast schon soweit gehen, dass ich diese Musik eher für einen Fantasy-Epos à la Herr der Ringe gutschreiben würde. Aber bei 4 Stunden wie Chris schrieb, haben wir ja nur wenig vom eigentlichen Film gesehen, somit können da ja passende Bilder dabei sein, die nicht nur "dreckig, düster und brutal" sind. Womöglich gibt es dann doch heroische Momente, emotional dürfte mal wieder der Tod der Eltern sein, vielleicht auch was zwischen Catwoman und Batman, wobei bisher die Untermalung nicht zu den Aussagen und Bildern passt.

Ab Minute 4 haben wir dann das Thema aus den Trailern, was meiner Meinung nach hervorragend passt und deutlich mehr zu all dem, was man bisher von diesem Batman las oder hörte, akkustisch passend wirkt. Ja, der Vergleich mit dem "Imperial March" kann ich irgendwo nachvollziehen, wobei es halt nur an der ählichen Tonlage liegt, aber eindeutig kein Marsch-Thema ist. Dann kann man natürlich auch weiter gehen und Ähnlichkeiten zur Einleitung von Elfmans Batman Thema finde, was aber noch weiter hergeholt ist.
Fazit, das "Trailer"-Thema passt für mich und hat auch genug Eigenständigkeit.

Michael Giacchino hat für mich aber eher das Problem, dass er momentan einfach zu viel im Blockbuster-Mainstream unterwegs und als quasi Disneys-Hauskomponist viele Aufträge hat. Gerade bei Superhelden gibt er momentan gefühlt jedem Helden ein Thema, was gott sei dank noch nicht hörbar ist, aber zum Problem werden könnte. Ich denke da gerade an Zimmer und Elfman, die ja mit Batman beim zweiten Antritt deutliche Probleme hatten. Giacchino zeigt aber sein Talent bisher, dass jeder Held noch ein deutlich erkennbares Thema hat, aber wenn man an die Kritik an Zimmer denkt, die zuletzt im Forum geäußert wurde, muss er aufpassen, nicht ebenfalls in ein solches Dilemma zu geraten. In den letzten 6 Jahren hatte er mit Doctor Strange, 3 mal Spider-Man, Incredibles 2 und nun Batman schon viel ähnliche Thematiken abgeliefert. Anscheinend soll er (unverständlicherweise) auch Thor 4 musikalisch untermalen, ich hoffe er behält seine musikalische Vielfalt...

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
24.01.2022 09:16 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.328 | Reviews: 15 | Hüte: 374

Viele Beschwerden sich, das der Film 3 std lang sei. Laut Quellen für The Hollywood Reporter hatte der Film, satte 4 std Längen, bei der Test Vorführung gehabt. Somit sind viele Szene zum Opfer gefallen. Was wiederum für Homekino was schön wären smile

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
23.01.2022 21:51 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.228 | Reviews: 164 | Hüte: 540

Düster, ruhige Epik und in der Mitte überraschend gefühlsbetont und emotional. Michael Giacchino lässt auch mal wieder seinen inneren Lucasfilm-/Williams-Fan durchscheinen und wandelt für den Caped Crusader den Imperial March ab. Sehr stimmungsvoll, gefällt mir gut!

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
23.01.2022 19:15 Uhr | Editiert am 23.01.2022 - 19:18 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.022 | Reviews: 56 | Hüte: 446

Klingt nicht schlecht, aber auch nicht nach Musik, die sich mir einprägen wird oder die ich mir abseits ded Films anhören würde.

@ Ahrm

"Danny Elfman seins war besser generell war Filmmusik früher wesentlich epischer... heutzutage bleibt mir einfach keins mehr so wirklich im Gedächtnis... und wenn ich das irgendwo mal losgelöst vom Film höre denke ich nur aha das kam echt im Film vor? Wann und wo?"

Ich kann das nachvollziehen, auch wenn es zwischendurch schon hin und wieder mal Filme mit geiler Musik gibt, ist es leider extrem selten, dass Film-Musik mehr als nur "generisch" oder "nur" gut ist.

Wenn ich mal in Richtung Videospiele schaue, da ist der Soundtrack eines Spiels besser als der andere und viele Soundtracks sind so genial, dass sie sich auf ewig bei mir einbrennen und dass ich sie auch abseits des Spielens nebenher anhöre. Allein in den letzten drei Jahren gibt es so einige Spiele, die grandiose Soundtracks haben: Life is Strange: True Colors, Horizon Zero Dawn, Ori and the Will of the Wisps, Assassins Creed: Valhalla, Borderlands 3 und A Plague Tale. All diese Spiele der letzten drei haben so herausragende Soundtracks, dass ich immer wieder eine Gänsehaut bei einigen Stücken bekomme und sie mir regelmäßig anhöre, ob im Auto oder Zuhause auf der Couch.

Bei Filmen der letzten drei Jahre fallen mir vor allem Cruella, Eternals und Ad Astra ein, wobei die Musik von Cruella ja bereits vorhandene Songs sind und kaum zählen. Eigene Musikkreationen sind kaum welche so RICHTIG hängengeblieben. Bei Filmen sind richtig, richtig geile Soundtracks leider eine echte Seltenheit, bei Videospielen sind geile Soundtracks gang und gäbe.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
23.01.2022 19:07 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 784 | Reviews: 1 | Hüte: 25

Muss nichts gutes heißen. Hab mich zuletzt durch 2 1/2 Stunden Eternals gequält und habe 3 Anläufe dafür gebraucht. Lieber kurz und unterhaltsam. als langatmig und langweilig.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
23.01.2022 18:33 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.328 | Reviews: 15 | Hüte: 374

Ist das alles?

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
23.01.2022 18:14 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.445 | Reviews: 153 | Hüte: 459

Die Musik ist ganz stimmungsvoll, der einprägsame Part erinnert mich jedoch zu stark an den Imperial March.

Avatar
Ahrm : : Moviejones-Fan
23.01.2022 18:08 Uhr
0
Dabei seit: 04.03.13 | Posts: 129 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Danny Elfman seins war besser generell war Filmmusik früher wesentlich epischer... heutzutage bleibt mir einfach keins mehr so wirklich im Gedächtnis... und wenn ich das irgendwo mal losgelöst vom Film höre denke ich nur aha das kam echt im Film vor? Wann und wo?

Avatar
downset666 : : Moviejones-Fan
22.01.2022 10:23 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.16 | Posts: 328 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Ich mag Filme mit langen Laufzeiten. Muss aber auch zum Genre bzw. Film passen. Ein Aktioner in knackigen 90 - 100 Minuten ist auch nicht verkehrt. Um auf batman zurückzukehren, bei der Hülle an Figuren kann ich die Laufzeit nur begrüßen.

Es liegt in der Natur des Menschen sich selbst zu zerstören...

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
21.01.2022 16:55 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.328 | Reviews: 15 | Hüte: 374

Mich stört die 3 std nicht... Ich würde eher lieber wissen, wann der film seinen vorführung hatten und wie die Zuschauer den film finden. Kann er sich mit TDK Trilogy mithalten? Ist er ebenbürtig ? Reeves hat mit seinen Planete der affen bewiesen, action und stories unter zu bringen. Daher würde ich mir da keine sorgen machen...

1 2
Forum Neues Thema
AnzeigeN