Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Mission: Impossible - Fallout

News Details Kritik Trailer Galerie
Weiter unter McQuarrie-Regie?

"Mission: Impossible" im Weltraum: Die logische Konsequenz?

"Mission: Impossible" im Weltraum: Die logische Konsequenz?
4 Kommentare - Do, 11.10.2018 von R. Lukas
Ob er nach "Rogue Nation" und "Fallout" auch "Mission: Impossible 7" macht, hält sich Christopher McQuarrie noch offen. Für sehr wahrscheinlich hält er, dass Tom Cruise eines Tages im All landet.
"Mission: Impossible" im Weltraum: Die logische Konsequenz?

Mit Mission: Impossible - Rogue Nation und Mission: Impossible - Fallout hat Christopher McQuarrie schon zwei unmögliche Missionen auf dem Konto und damit mehr als jeder andere Regisseur. Das Erstaunliche an der Mission: Impossible-Reihe ist ja, dass sie (behaupten wir einfach mal) immer besser wird, wohingegen andere Filmreihen abbauen, je länger sie laufen.

Nicht zuletzt ein Verdienst von McQuarrie und Tom Cruise, die sich gegenseitig zu immer neuen Höchstleistungen antreiben. Mission: Impossible - Fallout bildet den vorläufigen Höhepunkt ihrer Zusammenarbeit und wird, was Stunts und Actionszenen betrifft, enorm schwer zu toppen sein. Daher hält McQuarrie es auch für unausweichlich, dass es Ethan Hunt früher oder später ins Weltall verschlagen wird. Man sei ja schon so ziemlich an die Grenze dessen gegangen, und McQuarrie sieht Cruise bereits im Orbit schweben. Wenn es einen Schauspieler gebe, der der erste Schauspieler im Weltraum sein werde, dann er. Cruise, James Cameron oder Christopher Nolan, einer von diesen dreien werde das Rennen machen. Das sei das neue "Space Race", witzelt McQuarrie.

Jetzt bei Amazon shoppen und MJ supporten
KaufenKaufenKaufenKaufenKaufen

Am 13. Dezember erscheint Mission: Impossible - Fallout fürs Heimkino, dann ist dieses Kapitel für ihn endgültig abgeschlossen. Einzelne entfallene Szenen werden wir nicht bekommen, verrät McQuarrie, aber einen "deleted reel", also einen Zusammenschnitt entfallener Szenen bzw. Shots. Die Einstellungen, bei denen es ihm am schwersten gefallen ist, sie aus dem Film zu schneiden, die jedoch raus mussten. Und dann? Würde McQuarrie auch für Mission: Impossible 7 auf den Regiestuhl zurückkehren? Er gibt zu, dass ihm diese Frage nicht neu ist, erst einmal sei er aber froh, dass Cruise mit einem anderen Projekt (Top Gun 2 - Maverick) beschäftigt ist und er durchschnaufen, den Kopf freibekommen und sich in Ruhe seine Gedanken machen kann. Dazu hatte er zwischen Mission: Impossible - Rogue Nation und Mission: Impossible - Fallout nämlich keine Zeit, weil es direkt weiterging.

Dies, so McQuarrie, ist der aktuelle Stand der Dinge. Außerdem lässt ihn ja dieser geheimnisvolle Film nicht los, dessen Hauptrolle er Rebecca Ferguson anbieten will. Sein Traumfilm und ein Drehbuch, an dem er mit einem Freund gearbeitet habe, bestätigt McQuarrie. Er brenne darauf, den Film zu machen, nur rufe ihn das Studio, dem er ihn angetragen hat, nicht mal zurück, was ihn zutiefst frustriert. Namen will McQuarrie nicht nennen...

Quelle: Collider
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
4 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
12.10.2018 01:43 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.197 | Reviews: 11 | Hüte: 66

"Mission: Impossible" im Weltraum: Die logische Konsequenz?

Wann kommt endlich "Machete kills in Space"?

Laß den anderen Quark sein und mach den Film endlich! Bevor Machete letztendlich CGi generiert werden muss, weil er zu jung verstoben ist!

Deine Freundin hat wegen nem Unfall n Facelifting machen müssen, weshalb du dich von ihr getrennt hast und deshalb "Red Sonja" nicht stattgefunden hat, dann mach doch wenigstens das was noch möglich ist bevors zu spät ist!

Ach und ich würd gerne Cruise im Weltraum sehn! Ich würd aber auch gerne Craig im Weltraum sehn, das könnte der Serie die Würze zurückgeben, die man im Laufe der letzten Filme verloren hat! Laser sie weg, Schamheldenfalle! laughing

All Hail To Skynet!

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
12.10.2018 01:30 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 593 | Reviews: 0 | Hüte: 26

Weltraum ist heutzutage gar nicht mal soooo unwahrscheinlich unglaubwürdig.

Astronauten sind keine Übermenschen, man muss keinen Doctortitel haben um ins Weltall zu fliegen. Autonome Steuerungen übernehmen schon sehr viel. Und man kann auch als "Beifahrer" mitfliegen ohne jegliche Kenntnisse in Avionic und Co. zu haben. Die Astronauten auf der ISS sind teils auch nur "Passagiere", aber halt mit Kenntnissen die zur Durchführung wissenschaftlicher Experimente einen Mehrwert bringen.

Wenn jetzt also, ein Terrorist es schafft einen begabten Ingenieur an Bord der ISS zur Durchführung von Experimenten an Bord der ISS zu schleusen. Und in seinem Labormodul, Das Material Versteckt 2-3 Nuklearsprengköpfe zu schaffen, oder was auch immer. Dann könnte es doch sein, das man Ethan Hunt undercover hinterherschickt um das zu beobachten oder?

Die Kriegsführung im Weltraum ist nicht mehr nur spinnerei. Technisch wäre es möglich Hundertschaften von Satelliten und Modulen ins All zu schießen die tausende Sprengköpfe aller Art tragen. Man macht es nur nicht, weil es ein enormes Bedrohungspotential wäre und aktuell zumindest, keine Nation so unter Druck gesetz wird, das sie den totalen Fallout riskieren würde.

Man muss es nur clever schreiben und nicht ala Moonraker, sondern halt subtil, es als Schmuggelware verkaufen. Langjährig geplant, die Bauteile in verschiedenen Satelliten und ISS Modulen versteckt. So das sie bei einer Inspektion nicht auffallen.

Avatar
TiiN : : Pirat
11.10.2018 17:28 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.904 | Reviews: 93 | Hüte: 138

Darüber wurde doch schonmal im August berichtet, ihr hattet es auch aufgegriffen.

Avatar
theMagician : : Criminal
11.10.2018 14:34 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.336 | Reviews: 0 | Hüte: 44

Daher hält McQuarrie es auch für unausweichlich, dass es Ethan Hunt früher oder später ins Weltall verschlagen wird.

Wieso auch nicht. James Bond war auch schon im Weltall. smile

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Forum Neues Thema