Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Oscar Isaac zum angenehmen Dreh

Neues von "Star Wars - Episode IX": Es lebe die Improvisation?

Neues von "Star Wars - Episode IX": Es lebe die Improvisation?
15 Kommentare - Mo, 15.10.2018 von N. Sälzle
Der Druck, der während der letzten beiden "Star Wars"-Filme auf Cast und Crew lastete, scheint wie weggezaubert. Oscar "Poe" Isaac begrüßt den Mut zur Improvisation und größeren Lockerheit.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Neues von "Star Wars - Episode IX": Es lebe die Improvisation?

Seit letztem Sommer ist Star Wars - Episode IX in Produktion, aber Informationen sickern nur sporadisch durch. Insgesamt ist es noch recht ruhig, und im Gegensatz zur Star Wars-Realserie The Mandalorian werden praktisch auch keine Eindrücke vom Set nach draußen gegeben. Nur hin und wieder plaudert einer der Darsteller ein wenig, und diesmal ist es Oscar Isaac, der ja das Widerstands-Fliegerass Poe Dameron spielt.

Wenn wir ihm glauben können, verlaufen die Star Wars - Episode IX-Dreharbeiten sehr viel entspannter, als dies noch bei Star Wars - Das Erwachen der Macht und Star Wars - Die letzten Jedi der Fall war. Die Art und Weise, wie jetzt gedreht werde, sei lockerer als bei den letzten beiden Malen, verrät Isaac. Es fühle sich wie eine Erleichterung an, ans Set gehen zu können und zu wissen, dass sie nun Dinge ausprobieren können.

Auch spreche es für J.J. Abrams, der voller Selbstvertrauen zurückgekehrt sei. Der Druck, alles richtig machen zu müssen, hat laut Isaac abgenommen. Sie wollen einfach nur einen guten Film abliefern und die gemeinsame Zeit, die ihnen noch bleibt, richtig genießen, sagt er. Oftmals fühle es sich so an, als müsse man Mittel und Wege finden, um etwas lebendiger wirken zu lassen, fügt Isaac hinzu. Doch dieses Mal verhalte sich alles ganz anders. Es gebe gar keinen Grund, irgendetwas reinzuschmuggeln.

Na, ob das die Erfolgsaussichten für Star Wars - Episode IX verbessert? Manchmal läuft es ja doch am besten, wenn man es nicht zu sehr versucht. Oder findet ihr diesen neu gewonnenen Mut zur Improvisation gefährlich? Mit welchen Gefühlen blickt ihr dem 19. Dezember 2019 entgegen, wenn die Skywalker-Saga im Kino beendet wird?

Quelle: IndieWire
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
15 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
16.10.2018 11:39 Uhr | Editiert am 16.10.2018 - 11:40 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.251 | Reviews: 138 | Hüte: 334

@ TiiN

Der Kommentar war generell auf diese Missstimmung innerhalb Teilen der Community bezogen, die sich gegen Star Wars entwickelt hat, während ich persönlich in den letzten Jahren bei den großen Reihen Star Wars insbesondere mehr entgegenfiebere denn je. Solo war vieeel besser als erwartet oder befürchtet (und eigentlich auch als er das Recht gehabt hätte zu sein wink )und ich bin einfach von Episode VIII geflasht gewesen. Ja, dieses "jedes Jahr Star Wars" muss ich nicht haben, aber das scheint man ja auch bei Disney gemerkt zu haben und lässt jetzt etwas mehr Raum. Und ehrlich? Die 1 1/2 Jahre von Solo bis hin zu Episode IX können dem Hype bzw der Vorfreude für den Film nur gut tun.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
TiiN : : Pirat
16.10.2018 11:24 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.941 | Reviews: 93 | Hüte: 142

@ZSSnake

Ich habe in diese News nichts hinein interpretiert, mein Kommentar war völlig losgelöst vom Inhalt und enstand eher unter dem Eindruck "Ah, eine Episode 9-News, das gibts ja auch noch." smile Das beim Dreh improvisiert wird finde ich toll!

Und einen Handbohrer hatte ich vor Episode VII auch nicht in der Hand, im Gegenteil, ich war gespannt, begeistert und saß in der Mitternachtspremiere. smile

Es ist einfach nur: Die Besonderheit ist einfach verschwunden, die Erwartungen, die Hoffnungen. Das finde ich etwas schade.

Aber vielleicht kann J.J. die Sache ja tatsächlich zu einem stimmigen Abschluss führen, ich denke so druckfrei wie er konnte keiner die letzten Jahre an Star Wars arbeiten.

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
16.10.2018 10:03 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.251 | Reviews: 138 | Hüte: 334

@ MrBond:

In der Tat. Mein Boot ist völlig intakt und noch mit Begeisterung und Spaß an der Sache zusätzlich verstärkt ^^ da sind die Leute natürlich im Nachteil, die den Handbohrer schon vor Episode 7 in der Hand hatten wink

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
16.10.2018 10:03 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.680 | Reviews: 28 | Hüte: 267

@MrBond:

Ich fürchte ja, du hast Recht. Aber wie sagt man so schön, die Hoffnung stirbt zuletzt. Und da ich ein Mensch bin, der erst glaubt, dass das Boot untergegangen ist, wenn er den Sand des Meeresbodens unter den Füssen spürt, werde ich weiter dran glauben, dass mich das Ende umhauen wird...und zwar so lange, bis ich das Gegenteil erleben musswink

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
16.10.2018 09:57 Uhr | Editiert am 16.10.2018 - 09:58 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.585 | Reviews: 19 | Hüte: 349

@sublim77

Für Dich gilt die Eimer-Anekdote von @deggi. ZSSnake und ich haben keine Löcher in unser Boot gebort wink

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
16.10.2018 09:55 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.680 | Reviews: 28 | Hüte: 267

@MrBond und @ZSSnake:

Na dann werd ich euch beiden mal vertrauen und das Beste hoffen...winklaughingtongue-out

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
16.10.2018 09:49 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.251 | Reviews: 138 | Hüte: 334

@ MrBond:

Danke für den hübschen Stormtrooper-Kampfhelm ^^

Ich habe da auch Vertrauen drauf, dass man einen Plan für Anfang und Ende und diverse Storybeats hatte, die Charaktere und deren Entwicklung aber trotzdem grob dem jeweiligen Drehbuchautor und Regisseur überlassen hat, damit der jeweilige Stil durchscheinen kann. Die Idee einer etwas lockereren Leine macht ja auch irgendwo Sinn, solange es Star Wars bleibt und sich danach anfühlt. Ich glaube kaum, dass bei Disney irgendwer tatenlos zusehen würde UND nochmal J.J. rangelassen hätte, wenn man mit dem Ergebnis seines Ersten nicht zufrieden gewesen wäre.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
16.10.2018 09:34 Uhr | Editiert am 16.10.2018 - 09:37 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.585 | Reviews: 19 | Hüte: 349

Bin da ganz bei ZSSnake (Hut). Ich gehe ja immer noch davon aus, dass man seinerzeit überlegte, was die neue Trilogie erzählen will, ein grobes Konzept erstellte (Wir starten in Ep7 bei Punkt A mit folgenden neuen Charakteren und wollen zu Punkt B in Ep9). Das bedeutet, es geht um diese neuen Charakteren und deren Entwicklung. Alles andere (WIE entwickeln sich die Charaktere, um am Ende die Personen an Punkt B zu sein? Was passiert aus den Helden der Originaltrilogie? Was passiert sonst noch so in der Galaxis?) spielt die zweite Geige. Es ist kurz gesagt nebensächlich, so lange die Hauptstory konsequent bis zur Ep9 fertig erzählt wird und die jeweiligen Charaktere ihre jeweiligen Entwicklungen erfahren. Der rote Faden bleibt intakt.

Und genau hier kommen wir zum Thema Improvisation, bzw. Freiheiten der Drehbuchschreiber und Regisseure. Wie oben beschrieben können sie sich abseits der Haupthandlung austoben. Und dann kommt es eben konsequenterweise zu solchen Situationen, in denen eine Nebenhandlung evtl. nicht so weiter geführt wird, wie sich das der Vor-Regisseur erhofft hat. Aber es handelt sich nunmal um Nebenschauplätze. Daher bin ich auch immer noch davon überzeugt, dass die Basis - die Hauptgeschichte - zu einem fulminanten, genialen Ende geführt wird. Ich freue mich darauf und die Tatsache, dass ich noch über 1 Jahr auf Ep9 warten muss wird meine Vorfreude ins Unermessliche treiben. Das wird ein Fest!

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
16.10.2018 08:56 Uhr | Editiert am 16.10.2018 - 09:01 Uhr
2
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.251 | Reviews: 138 | Hüte: 334

Ich bin nicht ganz sicher, was manch einer hier da so reinliest. Ich lese da nur, dass eine gewachsene Crew gemeinsam die Zeit für den vermutlich letzten gemeinsamen Star Wars Film der Saga genießt und entspanntere Atmosphäre am Set herrscht. J.J. hat mit Episode VII viele Fans (nicht alle, sieht man hier ja an der erneuten Grumpelstimmung vieler) sehr glücklich gemacht und Episode VIII kam trotz des Regiewechsels auch bei sehr vielen (hier auch wieder anscheinend nicht bei so vielen) gut an.

Nun kann man einen Abschluss schaffen, gemeinsam. Und dabei scheint eine angenehme und entspannte Atmosphäre zu herrschen, ohne den enormen Erfolgsdruck der ersten beiden Filme, die ja dann doch - sehen wir mal von der Star Wars-Übersättigung ab, an der aber mehr Disneys Veröffentlichungsplan als die Filme an sich schuld waren - sehr erfolgreich in den Kinos liefen.

Ich persönlich bin natürlich nicht so "drin" wie manch anderer, für den derzeit Star Wars völlig zerstört zu werden scheint, aber sieht man mal von Rogue One ab, den ich rückblickend nur okay fand, weil er mich emotional kalt gelassen hat, ist für meine Begriffe Star Wars derzeit auf nem echten Hoch und ich fühle mich viel mehr als Fan, als ich es je zu Zeiten der Prequels tat, die ich ja aktiv im Kino miterlebt habe. Davon bin ich aus keinem mit so nem guten Gefühl raus wie aus Episode VII, Solo oder ganz besonders Episode VIII. Während der siebte auf Nummer sicher war und der achte viele neue Ideen einfließen ließ, scheint man nun zu wissen, dass Star Wars bei vielen Fans eben auch ankommt, wenn man nicht immer nur das Gleiche macht.

Viel mehr steht da für mich nicht drin. Davon mal abgesehen ist Episode IX nach dem für mich persönlich unfassbar guten achten der erste Star Wars Film auf den ich ne Art von Hype habe, weil ich so neugierig bin, wie man all das zuende führt. Der Widerstand ist ja nun wirklich scheinbar kurz vorm Ende und Kylo auf der absoluten Höhe seiner Macht. Wird spannend zu sehen, wie man mit Leia und all den anderen verfährt.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
15.10.2018 23:11 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.239 | Reviews: 2 | Hüte: 95

@deggi

Überragender Spruch! Den muss ich mir merken! Dafür einen Hut

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
MJ-Pat
Avatar
GabrielVerlaine : : Moviejones-Fan
15.10.2018 22:34 Uhr
0
Dabei seit: 05.12.14 | Posts: 975 | Reviews: 0 | Hüte: 49

Ich muss zugeben mir geht es ähnlich wie meinen vorrednern. Es ist einfach Traurig.Star Wars war mal so groß und ich kann mich noch gut erinnern wie ich mich auf den Kinobesuch von Das erwachen der Macht gefreut habe. Ich kam raus und...ja das gefühl war weg, begeisterung war nicht mehr da. Ich war froh wieder Star Wars im Kino zu sehen...aber es fühlte sich wie nach jedem x beliebigen Film an. The Last Jedi war dann wirklich nur noch ernüchternd...und jetzt...jetzt hofft und bangt man nur noch das sie es irgendwie rund kriegen...aber von Freude kann keine rede mehr sein. Es wäre echt besser gewesen sie hätten Star Wars unangetastet gelassen.

"Hier sind eure Namen: Mr. White, Mr. Blue, Mr. Blonde, Mr. Brown und Mr. Pink." - "Warum bin ich Mr. Pink?" - "Weil du ne Schwuchtel bist, darum!"
Avatar
Winter : : Moviejones-Fan
15.10.2018 19:09 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.10 | Posts: 680 | Reviews: 0 | Hüte: 18

Jo, Kind ist ja eh in den Brunnen gefallen. Also worüber sich jetzt noch Sorgen? Ob man die Saga jetzt noch mehr versautoder nicht, ist letztlich auch egal.

Gefühle: HASS und VERACHTUNG.

Avatar
BeTa : : Moviejones-Fan
15.10.2018 13:11 Uhr
0
Dabei seit: 11.02.15 | Posts: 410 | Reviews: 0 | Hüte: 10

Ep9 hat für mich nur ein Ziel. sie müssen eine Handlung haben, die überhaupt erstmal der Sequel Trilogy eine Daseins Berechtigung gibt und einen gesamten Abschluss der 9 Skywalker Saga Filme bietet.

Avatar
deggi : : Moviejones-Fan
15.10.2018 12:12 Uhr
1
Dabei seit: 29.06.13 | Posts: 5 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Ist das Boot erstmal versenkt, braucht man eben auch nicht mehr mit einem Eimer das Wasser rausschaufeln...

Avatar
TiiN : : Pirat
15.10.2018 11:41 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.941 | Reviews: 93 | Hüte: 142

Es ist wirklich traurig, aber zumindest für mich ist Star Wars Episode IX so ziemlich egal und belanglos geworden. Eben weil die beiden Teile davor keine stimmige Fortsetzung der eigentlichen Geschichte präsentieren konnten.

Die fehlenden Erwartungen und der geringere Druck könnten sich in der Tat positiv ausdrücken, evtl. wird man 2019 ja angenehm überrascht. Trotzdem schade, wie egal dieser Film geworden ist.

Forum Neues Thema