"No Time to Die" in voller Länge

Billie Eilish singt Bond: Der "Keine Zeit zu sterben"-Titelsong! (Update)

Billie Eilish singt Bond: Der "Keine Zeit zu sterben"-Titelsong! (Update)
107 Kommentare - Fr, 14.02.2020 von R. Lukas
Auch "Keine Zeit zu sterben", der 25. "James Bond"-Film, braucht natürlich einen Titelsong, und Shootingstar Billie Eilish hat die Ehre, ihn zu performen. Hört sich ganz stimmig an, würde wir mal sagen.
Billie Eilish singt Bond: Der "Keine Zeit zu sterben"-Titelsong!

++ Update vom 14.02.2020: Unten nun der Keine Zeit zu sterben-Titelsong in voller Länge!

++ News vom 13.02.2020: Zu jedem James Bond-Film gehört ein aufwendiger Vorspann, und zu jedem James Bond-Vorspann wiederum gehört die musikalische Untermalung durch den jeweiligen Titelsong. Die fünffache Grammy-Gewinnerin Billie Eilish ist mit ihren erst 18 Jahren der jüngste Künstler, der je ein James Bond-Titellied performt hat - sie singt "No Time to Die" für Keine Zeit zu sterben. Geschrieben hat sie den Song gemeinsam mit ihrem Bruder, Finneas O’Connell, und mit ein bisschen Hilfe von Komponist Hans Zimmer. Reinhören können wir jetzt schon mal.

In Keine Zeit zu sterben - ab dem 2. April im Kino - hat Bond (Daniel Craig) den aktiven Dienst verlassen und genießt ein ruhiges Leben in Jamaika. Sein Frieden währt jedoch nur so lange, bis Felix Leiter (Jeffrey Wright), sein alter Freund von der CIA, bei ihm aufkreuzt und ihn um Hilfe bittet. Die Mission, einen entführten Wissenschaftler zu retten, erweist sich als weitaus tückischer als erwartet und führt Bond auf die Spur eines mysteriösen Schurken (Rami Malek), der mit gefährlicher neuer Technologie bewaffnet ist.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
107 Kommentare
Avatar
GierigeEnte : : Entenlog
05.03.2020 09:07 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.20 | Posts: 162 | Reviews: 14 | Hüte: 14

@filmfan01

"Bond sollte der Held sein, den Flemming als Agent nie sein konnte! Nen heroischer Frauenheld und kein Wrack direkt nach seinem 00 Status!"

Nein, sollte er nicht. Vor allem kein "Frauenheld", denn genau das rutscht schnell in ein reaktionär fragwürdiges Frauenbild ab.

"Wenn keine Argumente vorhanden, dann besser nix sagen, sonst wirds nur peinlich!"

Nimm dir da mal ein Beispiel dran. ^^

@Smith2601

"DAS ist die zukünftige Generation, die mal unsere Rente finanzieren soll..."

Anhand von Fehlern einzelner Individuen eine ganze Generation zu verunglimpfen halte ich für völlig daneben, schon allein deshalb, weil es in jeder Generation positive und negative Dinge sowie intelligente und weniger intelligente Personen gibt. Die Zahl derer hält sich mit Sicherheit die Waage, zwischen den Generationen, Neues hingegen mag anders, aber nicht schlechter sein.

"Mir gegenüber im Nachteil zu sein, ist ein Vorteil, den ich Dir gegenüber behalten will."

https://entenlog.wordpress.com

Avatar
Smith2601 : : Moviejones-Fan
05.03.2020 05:51 Uhr | Editiert am 05.03.2020 - 05:54 Uhr
0
Dabei seit: 02.05.17 | Posts: 23 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Darf ich vorstellen?

DAS ist die zukünftige Generation, die mal unsere Rente finanzieren soll...

Weiß alles besser, kann alles besser, und akzeptiert nur ihre Meinung .

Durch deine letzten beiden Posts kann man dich nicht mehr ernst nehmen. .

Avatar
filmfan01 : : Moviejones-Fan
04.03.2020 22:58 Uhr
0
Dabei seit: 05.01.14 | Posts: 149 | Reviews: 0 | Hüte: 2

@GierigeEnte

Ähm.. Doch..? Bond sollte der Held sein, den Flemming als Agent nie sein konnte! Nen heroischer Frauenheld und kein Wrack direkt nach seinem 00 Status! Er ist kein Drama-Batman, er ist der Held des MI6, der an der Sache dran bleibt wenn die anderen versagen!

Dh. eig war nur CR & QT geil.

Dafür hat Nolan Bats zu genau dem gemacht was Bond sein sollte!

Brosnan war einfach zu sehr Schönling.. dh hat wenigstens der Rest gestummen. Nur die Gadgets waren zT unrealistisch.

Und dann kommt man mir mit dann guck es nicht.. genauso bescheuerte Reaktion wie dann machs besser ebenfalls so unreif. Wenn keine Argumente vorhanden, dann besser nix sagen, sonst wirds nur peinlich!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
03.03.2020 07:40 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.518 | Reviews: 35 | Hüte: 527

erst ~30, aber bei dieser Gesellschaft & Medienthemen fühlt man sich schon mit 15j alt, hässlich & verwegen. Als hätte man schon in den ersten 15-20j alles gesehen! Kein wunder drehen inzw viele durch. (Bin einer der nächsten! ;))

Hoffe du vergisst heute dann wenigstens deine Morgentabletten nicht...

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
03.03.2020 00:45 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.408 | Reviews: 164 | Hüte: 553

@filmfan01:

Was laberst du mich denn jetzt so dumm von der Seite an?

Ich finds gut, dass die Craig-Bonds aus Bond ne Figur gemacht haben, die über das Womanizer-Superspion-Stereotyp der meisten anderen Filme der Reihe hinausging. Wenn dir das nicht gefiel.dann gucks halt nicht.

@GierigeEnte:

Joar, eher nach Genre als gesamt. Da die Vergleichbarkeit einfach auch nur schwerlich gegeben ist. Wobei man selbst da manchmal ausdifferenzieren muss. Aber die Relationen versuche ich in den Reviews selbsr dann auch ein wenig auszuarbeiten, sodass Maßstab klar wird.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
GierigeEnte : : Entenlog
02.03.2020 22:27 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.20 | Posts: 162 | Reviews: 14 | Hüte: 14

@filmfan01

"W A N N gehts bei Craigs Bond mal NICHT um Verrat & Verlust?"

Als zentrales Thema macht ebendies die Filme so gut.

"Ich kanns nicht mehr sehen & hören"

Dann lass es. ^^

"Soviel Leid, ne danke, und das bei 5 Filmen!"

Du magst es vielleicht gern ausblenden, aber in der Realität ist das Agententum nunmal kein heroischer Job.

"Bei Brosnan gings nur 1mal"

Das hat man den Filmen auch angemerkt.

"Das ist doch ne Kackhandlung!"

Nein, im Gegenteil.

"Mir gegenüber im Nachteil zu sein, ist ein Vorteil, den ich Dir gegenüber behalten will."

https://entenlog.wordpress.com

Avatar
GierigeEnte : : Entenlog
02.03.2020 20:36 Uhr | Editiert am 02.03.2020 - 20:36 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.20 | Posts: 162 | Reviews: 14 | Hüte: 14

@ZSSnake

Gern!

"Für mich zählt zu allererst die Emotion die der Film auslöst."

Dem schließe ich mich an, auch wenn das für einen Film sehr schwer ist. Aber ich muss feststellen, umso mehr Firmen ich schaue, desto öfter muss ich bei selbigen weinen. Man lernt, sich mehr darauf einzulassen, sich mehr mitnehmen zu lassen (ist zumindest meine Erfahrung).

"weshalb bei mir ne Review immer im Kontext gelesen werden sollte."

Ein interessanter Ansatz. Das bedeutet, Du wertest eher nach Genre, statt insgesamt?

"Mir gegenüber im Nachteil zu sein, ist ein Vorteil, den ich Dir gegenüber behalten will."

https://entenlog.wordpress.com

Avatar
filmfan01 : : Moviejones-Fan
02.03.2020 20:30 Uhr
0
Dabei seit: 05.01.14 | Posts: 149 | Reviews: 0 | Hüte: 2

@ZSSnake

Eben.. W A N N gehts bei Craigs Bond mal NICHT um Verrat & Verlust ?? Das ist es ja gerade!

In CR zum 1. Mal, dann in QoS um Ms Verlust, ob er nur auf Rache aus ist, in SF bereits um die Aufgabe Ms ihres Agenten (egal obs ihn erwischt, MP soll schiessen!) ihn zurück holen er soll geg diesen anderen Verlust Ms jagen, den sie bereits früher mal aufgegeben hatte (also um Ms Verlust.. wie sie mit ihren Agenten so umgeht. Ihre Sünden) dann auch Bonds Verlust M zu verlieren, Spectre die Sache mit seinem krimin. Bruder und Madl. NICHT zu verlieren (sie wiederum hat ihren Org.Opfer + Sünder-Vater verloren), mit dem neuen qwasi CR 2.0...

Ich kanns nicht mehr sehen & hören! Es handelt bei ihm NUR darum! ..eig. hoffentlich hat ers auch bald hinter sich! Soviel Leid, ne danke, und das bei 5 Filmen! *kotz*

Bei Brosnan gings nur 1mal, bei der alten "kurzen exliebe in Morgen stirbt nie (mit der er nat. WIEDER rummachen musste), bei Welt ist nicht genug wo ihn King hinterging war aber nur ne kurze Sache, erst in Die another Day gings ihm echt an den Kragen. Da stand die Action und seine Gadgets mehr im Vordergrund. Der beste ist eh GoldenEye, mit 006!

Craig ist ja schon kurz nach seinem Doppel 0 Status am A.. wenn er sich direkt die eine krallt! Danach wieder 2mal raus ausm Job! Das ist doch ne Kackhandlung!

Kapierst dus jetzt wie ichs meine? ..nicht? ..dann lass es.

Keine weitere Diskussion!

Und ne, bin noch keine 40-50 :"D erst ~30, aber bei dieser Gesellschaft & Medienthemen fühlt man sich schon mit 15j alt, hässlich & verwegen. Als hätte man schon in den ersten 15-20j alles gesehen! Kein wunder drehen inzw viele durch. (Bin einer der nächsten! ;))

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
02.03.2020 15:20 Uhr | Editiert am 02.03.2020 - 16:25 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.408 | Reviews: 164 | Hüte: 553

@GierigeEnte:

Danke für den Hut :-) Ach ich bin hier so altes Eisen am Board, wer hier noch ned weiß, dass ich genauso Blockbuster wie Kritikerlieblinge feiern kann, dem kann ich auch nicht helfen wink

Für mich zählt zu allererst die Emotion die der Film auslöst. Da kann dann auch ein Rambo V voll ins Schwarze treffen, wenn Rambos Mündel quasi in seinen Armen stirbt und er daran völlig zerbricht . Andersrum hat mich vergangenes Jahr das Independent-Kino und auch vieeel abseits des Mainstream ganz besonders begeistert und ich hatte auch viel davon in meiner persönlichen Top Ten 2019.

Ich war immer schon jemand, der zunächst versucht für sich etwas positives aus nem Film zu ziehen, egal woher er kommt. Wenn er dann auf allen Ebenen brilliert, umso schöner. Aber man kann Mich auch mit nem Captain Marvel oder nem Fast and Furious happy machen, wenn ich grad Bock auf so nen Film hab.

Das schließt sich ja nicht aus - weshalb bei mir ne Review immer im Kontext gelesen werden sollte. Ein Avengers wird am MCU und Comicfilmen auf Blockbusterebene bewertet. Ein "Portrait einer Jungen Frau in Flammen" eben eher als historisches Drama.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
GierigeEnte : : Entenlog
02.03.2020 15:07 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.20 | Posts: 162 | Reviews: 14 | Hüte: 14

@ZSSnake

"Wollte ich auch nicht unterstellen."

Keine Sorge, das habe ich so auch nicht empfunden. :p

"Freut mich wenn ich ein wenig für Klarheit sorgen konnte"

Das Problem ist halt leider, wenn man solche Vergleiche bringt, kann man darauf warten, dass man sofort als arrogant abgestempelt wird. Zumindest ist das meiner Erfahrung. Deswegen habe ich es einfach gelassen. ^^

Ich habe Dir für Deinen vorherigen Post noch mal einen Hut gereicht. smile

"Mir gegenüber im Nachteil zu sein, ist ein Vorteil, den ich Dir gegenüber behalten will."

https://entenlog.wordpress.com

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
02.03.2020 10:36 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.408 | Reviews: 164 | Hüte: 553

@GierigeEnte:

"Ups, so war das nicht gewollt. ^^"

Wollte ich auch nicht unterstellen. Aber Schriftform ist halt eh immer n problematisches Medium.

"Das ist ein sehr gutes Beispiel. So meinte ich das."

Freut mich wenn ich ein wenig für Klarheit sorgen konnte ^^

"Es hätten auch gern Zehn sein können. :p"

Ich musste sparen, vielleicht beim nächsten Mal wieder wink

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
GierigeEnte : : Entenlog
02.03.2020 07:38 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.20 | Posts: 162 | Reviews: 14 | Hüte: 14

@ZSSnake

"auf zugegeben recht elitär anmutende Weise"

Ups, so war das nicht gewollt. ^^

"Differenz zwischen "was ich gut finde" und "was quantifizierbar/messbar gut ist"."

Richtig, danke.

"Und dass ein Avengers Endgame ne sahnige Unterhaltungsschnitte ist, die knapp 3 Stunden gut bei Laune hält, auf Skriptebene aber trotzdem mehr aus Referenzen auf 10 Jahre MCU besteht, als aus echter dramaturgische Finesse und dementsprechend ein objektiv wohl schlechterer Film ist als ein Parasite ändert ja nichts daran, dass man beide auf unterschiedliche Weise als "gut" empfinden kann."

Das ist ein sehr gutes Beispiel. So meinte ich das. smile

"So, meine 5 Cent dazu."

Es hätten auch gern Zehn sein können. :p

"Mir gegenüber im Nachteil zu sein, ist ein Vorteil, den ich Dir gegenüber behalten will."

https://entenlog.wordpress.com

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
02.03.2020 05:49 Uhr | Editiert am 02.03.2020 - 05:52 Uhr
1
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.408 | Reviews: 164 | Hüte: 553

Ich habe das Gefühl, dass sich hier grade vorwiegend an der Differenzierung zwischen einem "Kritikerliebling" und einem "guten Unterhaltungsfilm" hochgezogen wird.

Es gibt ja diese Filme, die gemeinhin als großartig gelten, weil Handwerklich auf allen Ebenenen großartige Arbeit geleistet wurde, von Regie, Kamera und Schnitt über Kostüm, Effekte und Sounddesign bis hin zu Drehbuch, Score und der dramaturgischen Struktur. Es gibt - das wurde hier ja mehrfach diskutiert - keinen wirklich objektiven Weg einen Film zu bewerten, aber man kann ja durchaus viele objektive Kriterien hinzuziehen, um dem näher zu kommen.

Beispiel: Ich denke Dramaturgisch und auch Handwerklich ist The Shining extrem nah an Perfektion - trotzdem mag ich den nicht so richtig gern. Im Gegensatz dazu ist Kampf der Titanen 2010 auf vielen Ebenen eher ne Gurke - aber ich seh den wahnsinnig gern. Ist der deshalb objektiv besser? Ne. Aber subjektiv trifft er meinen Nerv halt.

Und was die Ente hier glaub ich (auf zugegeben recht elitär anmutende Weise) vermitteln möchte, ist letztlich nichts anderes als diese Differenz zwischen "was ich gut finde" und "was quantifizierbar/messbar gut ist". Und dass ein Avengers Endgame ne sahnige Unterhaltungsschnitte ist, die knapp 3 Stunden gut bei Laune hält, auf Skriptebene aber trotzdem mehr aus Referenzen auf 10 Jahre MCU besteht, als aus echter dramaturgische Finesse und dementsprechend ein objektiv wohl schlechterer Film ist als ein Parasite ändert ja nichts daran, dass man beide auf unterschiedliche Weise als "gut" empfinden kann.

So, meine 5 Cent dazu.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
GierigeEnte : : Entenlog
01.03.2020 21:19 Uhr | Editiert am 01.03.2020 - 23:01 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.20 | Posts: 162 | Reviews: 14 | Hüte: 14

@Elwood

"dass du von deiner Unfehlbarkeit überzeugt bist"

So ein Quatsch. Ich glaube einfach, dass ich momentan recht habe, weil noch kein Argument kam, welches meines entkräftet oder mich überzeugt hat. Sollte das der Fall sein, bin ich immer bereit, zu lernen. Denn wie gesagt - die validen Argumente entscheiden.

Aber es ist natürlich immer einfacher, dem Gegenüber haltlose Vorwürfe zu machen, als sich tatsächlich mal mit seiner Position auseinanderzusetzen.

"Mir gegenüber im Nachteil zu sein, ist ein Vorteil, den ich Dir gegenüber behalten will."

https://entenlog.wordpress.com

Avatar
Elwood : : Toyboy
01.03.2020 20:07 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.17 | Posts: 938 | Reviews: 6 | Hüte: 127

@GierigeEnte

Wieso? Gerade das macht es ja interessant - schließlich könnte ich falsch liegen.

Davon muss ich nicht überzeugt werden und du hast deutlich zu verstehen gegeben, dass du von deiner Unfehlbarkeit überzeugt bist. Lass also dieses alberne Getue.

Ich hasse dieses Nazi Gesocks!

Forum Neues Thema