Anzeige
Anzeige
Anzeige

Black Widow

News Details Kritik Trailer Galerie
Da war wohl doch mehr dran

"Black Widow"-Gerüchte wahr: Ein Avenger flog später aus dem Drehbuch

"Black Widow"-Gerüchte wahr: Ein Avenger flog später aus dem Drehbuch
4 Kommentare - Sa, 17.07.2021 von N. Sälzle
Die Gerüchte um den Auftritt eines weiteren Avengers in "Black Widow" hielten sich hartnäckig. Und sie kamen nicht von ungefähr. Dennoch wurde etwas zu viel daraus gemacht. Ups!
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"Black Widow"-Gerüchte wahr: Ein Avenger flog später aus dem Drehbuch

Erinnert ihr euch noch an die Gerüchte, dass Tony Stark (Robert Downey Jr.) einen Auftritt in Black Widow absolviert? Die Gerüchte hielten sich lange und hartnäckig. Viele vermuteten, dass etwas dran sei. Andere taten dies als Wunschdenken ab: Black Widow sollte Tony Stark nochmals zum Leben erwecken, nachdem auch dieser Avenger in Avengers - Endgame sein Leben ließ.

Es stellt sich heraus, dass an den Gerüchten tatsächlich etwas dran war. Tony Stark war zunächst tatsächlich für einen Auftritt in Black Widow vorgesehen, das bestätigte Drehbuchautor Eric Pearson in einem Interview mit dem Phase Zero-Podcast.

Bevor ihr euch nun aber zu früh ärgert: Neues Material hätte Downey Jr. für den Film nicht gedreht. Pearson erklärt, dass man Szenen aus The First Avenger - Civil War recycled hätte. Dabei hätte es sich um Material gehandelt, in dem Tony Natasha (Scarlett Johansson) dafür abstraft, dass sie Steve Rogers (Chris Evans) und Bucky Barnes (Sebastian Stan) zur Flucht verholfen hätte. Diese Szene hätte den Zuschauern nochmals dabei helfen sollen, Black Widow in der Timeline korrekt einzusortieren.

Laut Pearson hätte es sich bei dem Entwurf, in dem die Szene noch vorgekommen wäre, um einen sehr frühen Entwurf gehandelt. Das sei noch vor seiner Zeit bei dem Projekt gewesen. Downey Jr. hätte für Black Widow also nicht vor der Kamera gestanden. Das sei auch das einzige Mal gewesen, dass er den Namen in Verbindung mit Black Widow gelesen hätte.

Als er Monate später von den Gerüchten gehört hätte, sei er überrascht und verwundert gewesen. Er hätte das (finale) Drehbuch zu Black Widow ja neben sich liegen gehabt und Tony Stark sei nicht genannt gewesen. Er hätte bis heute keine Ahnung, woher die Gerüchte kämen, es sei denn, jemand hätte die alte Version in die Finger bekommen.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
27.07.2021 10:52 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.442 | Reviews: 38 | Hüte: 574

@Raven13 @pewiha
Sry für die späte Rückmeldung, aber dann bin ich ja gott sei dank nicht der Einzige. Ich hab mich später gefragt ob man solche Dinge nicht bewusst offen ließ um bei einem Erfolg womöglich doch irgendwie noch eine Fortsetzung aus dem Boden zu stampfen. Klingt nicht plausibel, aber wäre eine Möglichkeit.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
16.07.2021 08:29 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.904 | Reviews: 40 | Hüte: 375

Geht mir genauso. Ich dachte, sie wolle sich stellen, aber dass sie am Ende doch noch frei ist, hat mich dann überrascht.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
pewiha : : Moviejones-Fan
16.07.2021 07:55 Uhr
0
Dabei seit: 04.07.16 | Posts: 9 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Genau die Stelle hat mich am Ende auch irritiert. Mir fehlte da die Auflösung.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
15.07.2021 15:40 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.442 | Reviews: 38 | Hüte: 574

Letztendlich reichte es auch, dass Ross im Film vorkam und zu beginn die Sokovia Akkorde erwähnte und danach auch Nataschas Angriff auf den Black Panther. Fand ich ausreichend, die Konfrontation Tony und Natascha gab es ja halt schon in Civil War. Eher hätte man sich dann wie z.B. ich es bei The Falcon and The Winter Soldier tat (betreffend Rhodes), fragen können, warum Tony im Laufe des Films keine Rolle mehr spielt.

Betreffend meiner Angst, dass dies alles wenig Sinn ergeben würde, war es im Film gut umgesetzt, dass direkt erklärt wurde, dass die restlichen Avengers aus Team Cap noch im Gefängnis säßen. Die Befreiung durch Cap (und Natascha) fand also nicht so schnell nach dem Kampf in Russland statt wie es der Film vermittelte.
Somit hätte ich mir dann sogar eher Chris Evans Rückkehr gewünscht, welcher in der Endszene gemeinsam mit Natascha zum Raft geflogen wäre.

Dies führt mich aber nochmal zum bisschen unrunden Ende des Films. So können die Black Widows und die Familie fliehen, während Natascha von Ross Männern eingekesselt wird. Die Szene danach hat Natascha blonde Haare und macht sich auf, nochmals gegen die Sokovia Akkorde zu arbeiten.
Meine Frage wäre jedoch wie sie Ross entkam? Hab ich da was verpasst? Meiner Meinung nach fehlt da ein Puzzlestück, da ich es spannend finde, dass Ross Natascha scheinbar einkassiert hatte.

Forum Neues Thema
Anzeige