Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Nächster Disney-Kinostart hinfällig

Neues Material, aber: Auch "Black Widow" von Corona verjagt (Update)

Neues Material, aber: Auch "Black Widow" von Corona verjagt (Update)
6 Kommentare - Mo, 23.03.2020 von R. Lukas
Coronavirus hin oder her, das Marketing für "Black Widow" geht weiter seinen Gang. Scarlett Johansson hat es aufs Empire-Cover geschafft, und auf einem neuen Poster vermissen wir Rachel Weisz.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Neues Material, aber: Auch "Black Widow" von Corona verjagt

++ Update vom 23.03.2020: Black Widow fährt BMW, wie die Promo weiter unten beweist. Und ein neues Bild vom Taskmaster (soll von Empire stammen) zeigt den mysteriösen Schurken, der theoretisch auch eine mysteriöse Schurkin sein könnte, im Detail.

++ Update vom 19.03.2020: Bringt die Black Widow-Verschiebung jetzt die MCU-Pläne durcheinander, wo doch alles so sorgfältig miteinander verwoben ist? Laut Variety nicht. Jemand aus dem Umfeld der Marvel Studios soll gesagt haben, dass die MCU-Timeline in keiner Weise davon betroffen ist. Entweder geht man also davon aus, dass Black Widow vor August erscheint, wenn mit The Falcon and the Winter Soldier die erste MCU-Serie auf Disney+ starten soll - oder der Film spielt ob seiner Prequel-Natur einfach keine große Rolle für Phase IV.

Ein weiterer Empire-Artikel konzentriert sich auf David Harbour und seinen Alexei Shostakov, einen russischen Agenten besser bekannt als Red Guardian - sozusagen die Sowjet-Antwort auf Captain America, wenngleich er schon bessere Zeiten erlebt hat. Er sei ein Narzisst und sehr vielschichtig, erklärt Harbour. Einerseits sei er der klassische Badass-Superheld, andererseits habe er das Bedürfnis, gemocht zu werden. Er wolle als witzig und große Nummer angesehen werden - was er nicht sei.

Vor Jahren, als die Black Widows Natasha Romanoff (Scarlett Johansson) und Yelena Belova (Florence Pugh) noch Kinder waren, bildeten sie mit ihm und Melina Vostokoff (Rachel Weisz) eine Undercover-Familie, allerdings ließen sie es mit den Familientreffen etwas schleifen. Deshalb ist Black Widow ein Marvel-Film, der sich fast mehr wie eine Indie-Familien-Dramedy anfühlt, findet Harbour. Aber nur fast, denn an Actionsequenzen und Kampfszenen mangelt es nicht. Ein großer Fan ist Harbour davon nicht: Er werde ständig vermöbelt, es sei schrecklich. Man solle niemandem glauben, der einem erzähle, er liebe Stunts. Das sei Quatsch.

+ Update vom 17.03.2020: Es kommt, wie es kommen musste. Nach MulanThe New MutantsAntlers, Downhill und Lucy in the Sky trifft es nun auch The Personal History of David Copperfield und The Woman in the Window - und doch Black Widow. Da die US-Kinos schließen (müssen), bleibt Disney nichts anderes übrig, als den MCU-Blockbuster zurückzustellen. Für wie lange, ist unklar, ebenso, ob angedacht ist, irgendwelche dieser Filme stattdessen als VoD-Titel oder auf Disney+ oder Hulu zu veröffentlichen, den eigenen Streaming-Plattformen.

Bevor die Verschiebung bekannt wurde, fuhr Empire mit der Berichterstattung fort, inklusive zweier neuer Bilder. Natasha Romanoffs Ableben in Avengers - Endgame sieht Black Widow-Regisseurin Cate Shortland (Berlin Syndrom) sogar positiv: Das Timing sei befreiend gewesen. Sie habe ihr Gerechtigkeit widerfahren lassen wollen, sagt Shortland über ihre Titelheldin. Die Leute sollten sie verstehen und mit ihr mitfühlen können, man habe ihr unter die Haut blicken wollen.

Für Scarlett Johansson ist es das Ende einer Ära, was sie selbst noch gar nicht ganz erfasst hat. Es werde einige Zeit brauchen, es sacken zu lassen, denkt sie. Marvel sei ein Jahrzehnt lang solch eine Konstante in ihrem Leben gewesen. Alle 18 Monate zu dieser Familie zurückzukehren und die Reise mit allen fortzusetzen... Sie alle haben wahrscheinlich gemischte Gefühle dabei, zumindest in bestimmten Szenen, so Johansson. Aber für sie habe das Ganze ein Gefühl von Vollendung. Sie habe diesmal alles rausgehauen und den Charakter richtig ausleuchten können.

++ News vom 16.03.2020: Disney hat schon viele Filme verschoben und aus dem Verkehr gezogen, aber am Black Widow-Kinostart am 30. April hält man noch fest. Die Betonung liegt auf "noch", denn die weitere Entwicklung der Corona-Situation wird sicher ganz genau im Auge behalten, um gegebenenfalls reagieren zu können. Dafür hat man ja noch ein paar Wochen Zeit.

Seit Iron Man 2, also seit rund einem Jahrzehnt, ist Scarlett Johanssons Natasha Romanoff fester Bestandteil des Marvel Cinematic Universe, und so lange fordern ihre Fans auch schon einen Solofilm für sie. Jetzt wird dieser Wunsch endlich wahr. Mit Black Widow, einem Spionage-Thriller der Marvel Studios, der die Macht und das persönliche Trauma des ersten weiblichen Avengers erforscht, beginnt Phase IV.

Der Film, der seit Kurzem seinen zweiten und letzten Trailer hat, schließt die Lücke zwischen The First Avenger - Civil War und Avengers - Infinity War, und Empire widmet ihm die aktuelle Coverstory. Zwei unterschiedliche Cover springen für uns heraus, hinzu kommt ein neues Promo-Poster mit Natasha selbst, Florence Pughs Yelena Belova, David Harbours Alexei Shostakov aka Red Guardian und dem schurkischen Taskmaster, dessen Identität noch geheim ist. Nur wo steckt Rachel Weisz als Melina Vostokoff?!

Black Widow, Yelena Belova, Red Guardian and Taskmaster in a new promo poster from r/marvelstudios
new Taskmaster Photo from r/marvelstudios
Bild 1:Neues Material, aber: Auch "Black Widow" von Corona verjagt
Bild 2:Neues Material, aber: Auch "Black Widow" von Corona verjagt
Quelle: Variety
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
Avatar
blackwidow : : Moviejones-Fan
20.03.2020 19:52 Uhr
0
Dabei seit: 21.01.20 | Posts: 38 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Jetzt hat es mich doch erwischt. Hausverbot für "Black Widow".

Nur meine Meinung. Kein Gesetz.

Avatar
DCMCUundundund : : Moviejones-Fan
19.03.2020 09:36 Uhr
0
Dabei seit: 30.11.17 | Posts: 153 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Ich hoffe ja nach wie vor, dass wir, wenn jetzt mal jeder mitmacht, wir bis Mai/Juni wieder in ein halbwegs "normales Leben" zurückkehren können.

Ich denke, dass die den Film, so schnell wie möglich, nachdem die Kinos wieder offen sind, auch veröffentlichen. Und das vor August. Dann kommen die Plänen natürlich nicht durcheinander.

Denke aber schon, dass er auf Phase IV anspielt.

Inwiefern man das ein oder andere Thema darin für wichtig hält, kann ja jeder selbst entscheiden.

Ich presönlich finde nicht nur die magische und intergalaktische Schiene wichtig, sondern auch die Geschichten, die sich im MCU weiterhin auf der Erde abspielen.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
17.03.2020 21:58 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.678 | Reviews: 4 | Hüte: 307

Tja... als nächste wird WW84 daran glauben. Oder WB/DC hab Glück. Bis dahin sich die Sachen wieder beruhigt hat ...

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
16.03.2020 12:10 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.962 | Reviews: 48 | Hüte: 484

@PaulLeger und @DCMCUundundund
Ich sehe weiterhin kein Problem diesen Film zu verschieben. Womöglich gibt es Auswirkungen auf Falcon&WinterSoldier, aber selbst diese Serie halte ich momentan im Kontext des MCU für "nicht so wichtig".
Schlimmer für die gesamte Planung wären Probleme bei WandaVision, Loki und Strage 2, da diese Filme das Multiversum erforschen und es bestätigt wurde, dass sie aufeinander aufbauen.

Letztendlich kann man sich denken was bei Black Widow und Falcon&Winter Soldier passiert: die Einführung der Thunderbolts , was ich im Rahmen der kommenden Filme "noch" nicht so bedeutend ansehe.

Das wäre insofern problematisch, weil die Disney+ Abonnenten in den USA nun schon seit dem Ende von "The Mandalorian" auf hochwertigen Exklusiv-Content warten, wird TFATWS jetzt auch noch vom Sommer nach hinten verschoben könnten sich die Abo-Kündigungen häufen, weil das Angebot außer älteren Katalogtiteln wenig zu bieten hat.
Ich denke die momentane Situation wird nicht für Kündigungen sorgen, da man einfach Material braucht um die Zeit zu überbrücken (wenn das Wetter mal nicht mitspielt oder es komplette Ausgangssperren gibt). New York die Stadt, die niemals schläft, schläft gerade!
Und Familien mit Kindern werden dann eben sicherlich die Bibliothek von Disney+ nutzen können. Ob es wirklich Einbrüche gibt weil einige beleidigt sind aufgrund fehlender Star Wars und Marvel-Originaltiteln muss man abwarten.

Avatar
DCMCUundundund : : Moviejones-Fan
16.03.2020 11:13 Uhr
0
Dabei seit: 30.11.17 | Posts: 153 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@PaulLeger

Sehe ich genauso...
Denke auch das es Auswirkungen auf alle weiteren Veröffentlichungen haben würde.

Wer glaubt, dieser Film würde nicht die nächst Phase einleiten, kennt wohl die Vorgehensweise von Kevin Feige nicht.
Da steckt ein konkreter Ablauf zwischen allem veröffentlichtem Kontent dahinter. Wenn die jetzt Black Widow verschieben, müssen die alles was als nächstes kommt auch verschieben.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
16.03.2020 10:21 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 296 | Reviews: 4 | Hüte: 38

Letztendlich wird Disney auch hier wohl nicht um eine Verschiebung umhin kommen. Dass man damit so lange wartet spricht für mich dafür, dass der Film - anders als von vielen ständig behauptet - sehr wohl für den weiteren Verlauf des MCU von Bedeutung ist. Könnte mir vorstellen, dass er sogar direkte Auswirkungen auf "The Falcon and the Winter Soldier" hat und das auch der Hauptgrund ist, wieso Disney ihn nicht schon längst verschoben hat, denn dann müsste man natürlich auch die erste MCU-Serie auf Disney+ verschieben, was weitere Probleme nach sich ziehen würde. Da es beim Dreh von TFATWS aber auch schon zu Corona-Verzögerungen kam, muss man das aber vielleicht ohnehin.

Das wäre insofern problematisch, weil die Disney+ Abonnenten in den USA nun schon seit dem Ende von "The Mandalorian" auf hochwertigen Exklusiv-Content warten, wird TFATWS jetzt auch noch vom Sommer nach hinten verschoben könnten sich die Abo-Kündigungen häufen, weil das Angebot außer älteren Katalogtiteln wenig zu bieten hat.

Forum Neues Thema