Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
US-Starttermine verlegt und verteilt

Fox verschiebt "Tod auf dem Nil", datiert auch "Ford vs. Ferrari" (Update)

Fox verschiebt "Tod auf dem Nil", datiert auch "Ford vs. Ferrari" (Update)
1 Kommentar - Do, 28.06.2018 von R. Lukas
James Mangolds "Ford vs. Ferrari" geht nächsten Sommer an den Start, und Kenneth Branaghs "Death on the Nile" wird zum waschechten Weihnachtsfilm. Aber da ist noch viel mehr!
Fox verschiebt "Tod auf dem Nil", datiert auch "Ford vs. Ferrari"

Update vom 28.06.2018: 20th Century Fox ist mit seinen Anpassungen im US-Startkalender noch nicht fertig. Das frisch beposterte Bad Times at the El Royale wurde geringfügig verlegt, um eine Woche auf den 12. Oktober. Damit rückt der Film, der jetzt zeitgleich mit Aufbruch zum Mond - First Man und Beautiful Boy ins Kino kommt, etwas von Venom und A Star Is Born weg.

Zudem hat man den psychologischen Thriller The Woman in the Window, eine Adaption des gleichnamigen Bestseller-Romans von A.J. Finn, für den 4. Oktober 2019 angesetzt. Amy Adams spielt eine depressive, unter Platzangst leidende Kinderpsychologin mit Alkoholproblem, die die Zeit in ihrem New Yorker Apartment allein totschlägt und eines Tages einen schockierenden Vorfall im Haus gegenüber beobachtet. Regie führt dabei Joe Wright (Die dunkelste Stunde).

Jetzt bei Amazon shoppen und MJ supporten
KaufenKaufenKaufenKaufenKaufen

++++

Dass Mile 22 und The Happytime Murders in den USA etwas nach hinten verschoben wurden, tangiert uns eher weniger, liegen die deutschen Kinostarts am 13. September bzw. 11. Oktober doch trotzdem noch hinter den amerikanischen (jetzt am 3. August bzw. 17. August). Hier wird sich für uns wohl nichts ändern, bei den Terminänderungen und -ankündigungen von 20th Century Fox dagegen schon.

Kenneth Branagh kehrt ein bisschen später als Hercule Poirot zurück, um gemäß Agatha Christie den Tod auf dem Nil aufzuklären. Sein Mord im Orient Express-Nachfolger rutscht von Anfang November auf den 20. Dezember 2019, mitten rein ins Weihnachtsgeschäft. Eine erneute Verschiebung muss der Animationsfilm Spione undercover - Eine wilde Verwandlung über sich ergehen lassen, der fünf Monate später am 13. September 2019 anläuft. Will Smith als Superspion und Tom Holland als Gadget-Erfinder versuchen darin, mit vereinten Kräften die Welt zu retten.

Neu hinzugefügt hat Fox die Actionkomödie Stuber mit Dave Bautista und Kumail Nanjiani, die am 24. Mai 2019 starten soll, sowie den Ford vs. Ferrari-Film von James Mangold für den 28. Juni 2019. Matt Damon spielt den amerikanischen Sportwagen-Konstrukteur Carroll Shelby, Christian Bale den britischen Rennfahrer Ken Miles, die ein neues Auto konstruieren wollen, um die Dominanz der Ferraristi beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans zu durchbrechen.

Quelle: Comingsoon
Erfahre mehr: #Action, #Adaption
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
AldrichKillian : : Black Panther
25.06.2018 20:42 Uhr
0
Dabei seit: 24.05.13 | Posts: 2.113 | Reviews: 20 | Hüte: 138

Vergangenes Jahr hatte der "Mord im Orientexpress" als Alternativprogramm zu "Thor: Ragnarok" gut funktioniert und so hätte es gegen "Wonder Woman 1984" ebenfalls laufen können. Da sich das ältere Publikum jedoch mit dem identisch startenden "Bond 25" überschneidet macht diese Umplanung viel Sinn.

Und der Weihnachtsstart passt ausgezeichnet für eine Krimigeschichte und es würde mich nicht wundern, wenn der Überraschungserfolg des Vorgängers mit 350mio nochmal getoppt werden würde. Fände ich gut, denn Teil 1 finde ich ziemlich gelungen und hätte nichts gegen weitere Poirot-Abenteuer.
Nach den Fällen im Zug und Dampfer würde sich ein Flugzeug mit "Tod in den Wolken" anbieten.

Forum Neues Thema