Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Avengers - Endgame

News Details Kritik Trailer Galerie
Was ist da, wann kommt was?

MCU- & "Star Wars"-Filme auf Disney+: Was man wissen muss!

MCU- & "Star Wars"-Filme auf Disney+: Was man wissen muss!
16 Kommentare - Mi, 13.11.2019 von R. Lukas
Die alten "Star Wars"-Filme in 4K schauen? Wieder mit der alten Fox-Fanfare vorweg? Disney+ macht es möglich! Neue entfallene und alternative Szenen aus "Avengers - Endgame" sehen? Ja, auch das!
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
MCU- & "Star Wars"-Filme auf Disney+: Was man wissen muss!

Wir in Deutschland können ab dem 31. März 2020 auf Disney+ zugreifen, unten der Ankündigungs-Trailer. In den USA, Kanada und den Niederlanden wird schon seit gestern fleißig gestreamt, und so manches hat sich schnell herumgesprochen.

Zum Beispiel, dass alle Star Wars-Filme für den Streamingdienst "remastered" wurden - in 4K-Auflösung mit Dolby-Vision- und Dolby-Atmos-Unterstützung. Damit sind die Original- und die Prequel-Trilogie zum allerersten Mal überhaupt in 4K verfügbar, und das vorerst nur auf Disney+. Im Zuge dessen wurde auch ein neues Lucasfilm-Logo eingeführt und die gute alte 20th Century Fox-Fanfare am Anfang der Filme (bevor der ikonische Lauftext einsetzt) wiederhergestellt, die Disney nach der Übernahme von Lucasfilm 2012 abgeschafft hatte. Darüber hinaus wurde die berühmt-berüchtigte Szene mit Han Solo (Harrison Ford) und Greedo in Star Wars: Episode IV - Eine neue Hoffnung ein weiteres Mal abgeändert. Wer zuerst schießt, lässt sich nicht mehr ausmachen, da Greedo in einer funkensprühenden Explosion stirbt. Aber er hat das letzte Wort (auch wenn man es nicht versteht).

Sämtliche Star Wars-Filme stehen vom Start weg bereit - bis auf Solo - A Star Wars Story und Star Wars - Die letzten Jedi, die beide noch im (bald endenden) Disney/Netflix-Deal festhängen. Das gilt auch für einige andere Filme, darunter Pixar-Perlen wie Coco - Lebendiger als das Leben! und Die Unglaublichen 2 und ein paar Titel aus dem Marvel Cinematic Universe. Die fehlenden folgen aber noch: Thor - Tag der Entscheidung am 5. Dezember 2019, Black Panther am 4. März 2020, Avengers - Infinity War am 25. Juni 2020 und Ant-Man and the Wasp am 29. Juli 2020. Ausnahmefälle sind Der unglaubliche Hulk, Spider-Man - Homecoming und Spider-Man - Far from Home, die anderen Studios (Universal bzw. Sony Pictures) gehören und deshalb nicht für Disney+ genutzt werden dürfen. Laut Ricky Strauss, dem Head of Content von Disney+, hat man auch keinerlei Pläne, die Spider-Man-Filme auf die Streaming-Plattform zu bringen, wenngleich er es nicht grundsätzlich ausschließt.

Avengers - Endgame hingegen ist schon da, inklusive Bonusmaterial: Sechs nie zuvor gesehene entfallene und alternative Szenen werden mitgeliefert, auch mit Kommentar der Regisseure Anthony und Joe Russo, die den Kontext erläutern und erklären, warum das Material es nicht in den fertigen Film geschafft hat. Eine dieser Szenen beinhaltet das Gespräch zwischen Tony Stark (Robert Downey Jr.) und seiner erwachsenen Tochter Morgan, gespielt von Katherine Langford, deren Verbleib bereits geklärt wurde.

Quelle: Slashfilm
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
16 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
14.11.2019 14:48 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.858 | Reviews: 39 | Hüte: 188

@ MrBond

"Ich bin da absolut bei Dir (Hut), auch wenn man diese Entwicklung scheinbar mit dem Solo-Film versucht hatte ad absurdum zu führen (die gängige Kontinuitätsdemontage bei Star Wars eben). Ich mag Solo - A Star Wars Story zwar, zähle es aber dennoch nicht zum Kanon meines persönlichen Star Wars Universums. Dort wäre er nämlich mit der Kohle getürmt, um die Schurkenrolle zu unterstreichen, die er eben später, in Episode 4, inne hat."

Erstmal Dankschön für den Hut. smile

Da hast du recht, "Solo" hat diese Entwicklung ad absurdum geführt und ihn quasi schon in der Vorgeschichte zu dem gemacht, was er eigentlich erst ab Episode 5 zu werden beginnt. Eigentlich hätte Han in "Solo" noch völlig egoistisch und geldgierig dargestellt werden müssen, der halt zur Not und für die eigene Sicherheit auch mal andere "opfert", um sich zu retten oder einen Vorteil zu verschaffen. Aber trotz der Logiklücken mag ich "Solo" echt total gern. Der Film macht einfach sehr viel Spaß, ist extrem abwechslungsreich und bietet tolle Schauspieler und Charaktere. Für sich genommen ein echt toll inszeniertes Space-Abenteuer mit toller Musik.

@ Sully

Auch dir danke ich für den Hut. smile

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
14.11.2019 13:21 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.190 | Reviews: 23 | Hüte: 474

@Raven13

"Han macht eben auch eine Entwicklung durch, die aber bei der Begegnung mit Greedo in Episode 4 noch nicht begonnen hat."

Ich bin da absolut bei Dir (Hut), auch wenn man diese Entwicklung scheinbar mit dem Solo-Film versucht hatte ad absurdum zu führen (die gängige Kontinuitätsdemontage bei Star Wars eben). Ich mag Solo - A Star Wars Story zwar, zähle es aber dennoch nicht zum Kanon meines persönlichen Star Wars Universums. Dort wäre er nämlich mit der Kohle getürmt, um die Schurkenrolle zu unterstreichen, die er eben später, in Episode 4, inne hat.

In der Hinsicht muss George Lucas richtig glücklich mit Solo - A Star Wars Story gewesen sein.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
14.11.2019 13:06 Uhr | Editiert am 14.11.2019 - 13:12 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.500 | Reviews: 30 | Hüte: 506

Diese ganze Debatte ist ohnehin irgendwie absurd. Ich sehe ea da ganz wie @Raven13.

Han spielt einen Charakter, der sich vom sympathischen Schurken zum Helden entwickelt. Er kommt aus einem rauen Milieu in dem der kleinste Fehler das Leben kosten kann. Dass er also auch zuerst schießen könnte, wäre in der Greedo-Situation eine absolut logische und nachvollziehbare Handlung. Wo man das nun für sich selbst moralisch einordnet, ist dafür völlig unerheblich.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
14.11.2019 13:03 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 921 | Reviews: 0 | Hüte: 24

Kann man hier auch eine #JusticeForHan Kampagne starten?

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
14.11.2019 11:03 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.500 | Reviews: 40 | Hüte: 455

@PaulLeger (diesmal richtig^^)
Danke für die Information! Empfinde ich als richtige Entscheidung.

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
13.11.2019 22:32 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.190 | Reviews: 23 | Hüte: 474

@Sully

"Ich wäre dafür, dass Greedo schießt, Han mit einem "Hoppsala...ich glaube Dein Blaster ist versehentlich losgegangen" auf den Lippen, ausweicht..."

Alternativ könnte er auch sagen "Hoppsalat... ich glaube es wird Sommer" und beide gehen Hand in Hand raus zum Blumenpflücken.

"Diese brutale, grenzen- und sinnlose Gewalt in den Star Wars Filmen war mir ohnehin immer schon zu wider."

Ein Grund mehr, endlich die Petition zu starten, dass der Titel von Star Wars zu Star Peace umbenannt wird.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
13.11.2019 22:13 Uhr
2
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.858 | Reviews: 39 | Hüte: 188

@ luhp92

Dann hat George Lucas wohl seine eigens erschaffene Filmfigur missverstanden. Han ist doch im Episode 4 durch und durch egoistisch und denkt erst einmal nur an sich selbst und das Geld, das ihm versprochen wurde. Han ist in Episode 4 eindeutig noch kein "Held" und auch kein "ehrenhafter Cowboy", sondern druch und durch ein Schurke, wenngleich auch ein sympathischer und charmanter Schurke. Erst durch Luke und Leia entwickelt sich die Figur im Laufe der Zeit zu einem ehrenhaften Rebellen und Freund. Han macht eben auch eine Entwicklung durch, die aber bei der Begegnung mit Greedo in Episode 4 noch nicht begonnen hat.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
13.11.2019 19:37 Uhr | Editiert am 13.11.2019 - 19:40 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.099 | Reviews: 180 | Hüte: 406

@Raven13

"Weshalb sollte er auch nicht zuerst schießen? [...] Weiß der Teufel, was George Lucas damals schon geritten hat, dass er das ändern musste."

Wie ich neulich gelesen habe, verstand George Lucas Han Solo anscheinend als Space Cowboy in Tradition John Waynes. Deswegen änderte er die Szene nachträglich, John Wayne war schließlich auch stets der helden- und ehrenhafte Cowboy, er hätte auch nicht zuerst geschossen.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
13.11.2019 19:20 Uhr | Editiert am 13.11.2019 - 19:25 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.500 | Reviews: 30 | Hüte: 506

@MrBond

Ich wäre dafür, dass Greedo schießt, Han mit einem "Hoppsala...ich glaube Dein Blaster ist versehentlich losgegangen" auf den Lippen, ausweicht, in einer Hand ein Chloroform-Fläschen, in der anderen ein kleines Tuch haltend, über den Tisch springt und Greedo ins Reich der Träume schickt. Später im Film könnte es dann eine Szene mit Greedo im Krankenbett geben, in der er eine Postkarte (Motiv wahlweise ein Millennium Falke im Blumenbeet oder die Mos Eisley Bar mit Weihnachtsdeko) liest. "Sorry für alles. Ich hoffe Dir gehts wieder besser. Dein Han"

Diese brutale, grenzen- und sinnlose Gewalt in den Star Wars Filmen war mir ohnehin immer schon zu wider. Disney+ kommt mir da sehr gelegen.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
13.11.2019 19:02 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 53 | Reviews: 0 | Hüte: 12

@Duck-Anch-Amun

Solche Szenen wie in Dumbo wurden für Disney+ nicht abgeändert, es wurde nur eine Trigger-Warnung vorgeschaltet.

Die neueste Änderung bei Star Wars ist auch nicht auf Disneys Mist gewachsen, sondern wurde bereits vor der Übernahme noch von George Lucas veranlasst.

Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
13.11.2019 18:34 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.002 | Reviews: 2 | Hüte: 18

Ich bin offenbar auch der einzige, dem es vollkommen egal ist wer zu erst geschossen hat. laughing

Für mich ändert das genau gar nix. Ich hab den Charakter Han Solo ganz klar im Kopf und diese Szene ändert nix, egal was passiert.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
13.11.2019 16:11 Uhr | Editiert am 13.11.2019 - 16:13 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.858 | Reviews: 39 | Hüte: 188

Es ist mir völlig egal, was an der Han vs. Greedo-Szene im Laufe der Zeit geändert wurde oder noch wird, für mich schießt Han zuerst und als einziger. Punkt.

Das passt auch wunderbar zu seinem schurkischen Charakter. Weshalb sollte er auch nicht zuerst schießen? Wenn er ahnt, dass Greedo ihn erschießen wird, dann ist es nur logisch und richtig, dass Han Greedo erschießt, bevor dieser überhaupt die Chance hat, auf Han zu schießen. Das macht Han nicht zum Killer, sondern zum Überlebenskünstler. Und da er kein Tattoo mit "Held" auf der Stirn stehen hat, sehe ich darin auch kein Problem. Bei diversen Tie-Fightern schießt Han ja auch zuerst, bevor sie ihn erwischen. Da sitzt auch ein Mensch drin. Und? Überleben läuft immer nach dem Motto ab: "Du oder ich!". Han hat gehandelt, und das war gut so. Weiß der Teufel, was George Lucas damals schon geritten hat, dass er das ändern musste.

Avatar
Rayd : : Moviejones-Fan
13.11.2019 15:49 Uhr
0
Dabei seit: 13.08.13 | Posts: 15 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Mich nervt ehrlich gesagt das es für den Dienst exklusive delted scenes gibt. Ich mein, wofür kauft man sich für 33€ das Steelbook, wenn dann da nicht alles drauf ist.

Sicher die Szenen kann man sicher online bei Youtube betrachten und rechtfertigen auch kein Abonnement bei Disney+, es geht mir hier allerdings ums Prinzip (bei Endgame im speziellen)

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
13.11.2019 14:20 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.190 | Reviews: 23 | Hüte: 474

Ich bin dafür, dass man bei Han den Blaster digital gegen ein Funkgerät tauscht und Greedo durch eine Fehlfunktion seines eigenen Blasters sterben lässt. Das würde Han am wenigsten schurkenhaft darstellen... alternativ könnte man die Szene auch einfach ganz weglassen. Dann weiß man zumindest nicht genau, wie schurkenhaft Han tatsächlich ist.

Apropos Neuveröffentlichung alter Filme: Wo zum Geier bleiben die unveränderten OT-Filme?

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
13.11.2019 13:52 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.500 | Reviews: 40 | Hüte: 455

Damit sind die Original- und die Prequel-Trilogie zum allerersten Mal überhaupt in 4K verfügbar, und das vorerst nur auf Disney+.
Kann man nun ebenfalls auf einen neuen Heimrelease hoffen oder ist dies durch Disney+ sogar komplett unwahrscheinlich? Ich fürchte ja, dass ich die Antwort kenne.

Spannend wird dann auch sein wie es mit der Zensur weiter geht. Dass Disney die SW-Filme ein weiteres Mal bearbeitet, schmeckt mir noch nicht wirklich. Gerüchten zufolge soll man aber auch vor den eigenen Filmen nicht Halt machen. So sollen die Raben aus Dumbo entfernt werden und Onkel Remus Wunderland soll gar nicht verfügbar sein.
Bin gespannt ob man dies so durchzieht, meiner Meinung verrät man sich da auch selber...

Forum Neues Thema