KritikFilmdetailsTrailerBilder (14)News (7)
Film »News (7)Trailer
Resident Evil - Extinction

Das Ende der Welt - selbst Flora und Fauna!

Resident Evil - Extinction Kritik

0 Kommentar(e) - 13.09.2016 von kajovino
Hierbei handelt es sich um eine User-Kritik von kajovino.

Resident Evil - Extinction Bewertung: 3/5

Story:

Nach der Vernichtung von Raccoon City konnte der Virus sich dennoch weiter ausbreiten. Dabei sind alle Pflanzen und Tiere durch den Virus vernichtet worden und die Erde verdorrt. Doch ein paar wenige Überlebende kämpfen weiterhin ums Überleben.

Der Film:

Nach Raccoon City sind nun einige Jahre ins Land gegangen. Der tödliche Virus hat die Erde in eine Wüstenlandschaft verwandelt und Alice kämpft sich alleine durch die Wüste bis sie sich einer Gruppe von Überlebenden anschließt. Diese Gruppe wird von Claire Redfield (bekannt aus den Spielen) geleitet.
Dabei fährt die Gruppe anscheinend immer wieder von Tankstelle zu Tankstelle außerhalb der großen Städte um den Untoten auszuweichen. Was hier allerdings wundert, ist die Tatsache, dass auch nach Jahren der Vernichtung noch immer die Tankstellen Benzin haben und dass es anscheinend noch immer genügend Konserven für alle gibt.
Alice hat sich mittlerweile auch weiterentwickelt und hat telekinetische Fähigkeiten entwickelt. Die setzt sie natürlich auch ein und wird dadurch von Umbrella geortet. Umbrella forschte während der gesamten an einer Lösung für das Zombieproblem. Anscheinend hatten sie dazu gelernt und ihren Fehler eingesehen.
Und so kommt es mal wieder zu einem Katz-und-Maus-Spiel zwischen Alice und Umbrella und bevor Alice sich alleine daran macht Umbrella zu vernichten, verschwindet die Gruppe mit einem Hubschrauber in Richtung eines sicheren Hafens.
Wieder mal ein Endkampf gegen einen scheinbar mächtigeren Gegner und wieder gewinnt Alice, nur um ein weiteres Mal festzustellen, dass Umbrella noch immer im Geheimen agiert.

Fazit:

Wieder etwas zurück zu den Wurzeln und leider noch immer keine Lösung des Problems in Sicht. Alle Regierungen der Welt stehen anscheinend auf der Gehaltsliste von Umbrella und die macht weiterhin, was sie für richtig hält.
Und noch immer kämpft eine alleine gegen diesen bösen Konzern.
So langsam fehlt einfach eine komplexe Story mit überraschenden Wendungen, aber so verkommt es immer zur selben Story.



Filmgalerie zu "Resident Evil - Extinction"Filmgalerie zu "Resident Evil - Extinction"Filmgalerie zu "Resident Evil - Extinction"Filmgalerie zu "Resident Evil - Extinction"Filmgalerie zu "Resident Evil - Extinction"Filmgalerie zu "Resident Evil - Extinction"
Resident Evil - Extinction Bewertung
Bewertung des Films
610
0 Kommentar(e) / Jetzt kommentieren

Weitere spannende Film-Kritiken

KritikKritik
Kritik vom 26.04.2017 von ZSSnake
Tja, da hab ich Ghost in the Shell ja dann doch noch gesehen. Ein Film, der mich eigentlich nicht wirklich interessierte, sieht man mal vom Setting ab, aber dank MarieTrins freundlicher Anfrage nach einem gemeinsamen Kinobesuch und dem Umstand dass ich Option 2 (Fast and Furious 8) bereits gesehen hatte, wurde es dann die Manga/Anime-Verfilmung. Kleine Info vorab - ich bin völlig unbelastet in den Film gegangen, da ich weder das Manga gelese ... die komplette Film-Kritik lesen

KritikKritik
Kritik vom 16.04.2017 von Naasguhl
Tja... Zur Einführung in meine kurze Review möchte mal Gunnary Sergant Hartmans Lieblingswort benutzen... "Bullshit" Was für ein herlicher Bullshit... Selten wurde ich von so viel unrealistischem Action Bullshit so wahnsinnig gut unterhalten... Immer wenn man denk, noch spektakulärer, noch wahnwitziger oder noch mehr über dem Limit geht doch nich mehr dann kommt ein "Fast and Furious"-Film daher und beweist ein ... die komplette Film-Kritik lesen

Und noch mehr Kritiken

Horizont erweitern

Bruce Willis - Seine besten FilmeDas war knapp: Filmhelden, die eigentlich sterben solltenAlle Nicholas Sparks-Filme - Die besten und schlechtesten

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.