Anzeige
Anzeige
Anzeige
Gordon, Catwoman & der Riddler

Stars plaudern: "The Batman" die nächste "Batman"-Evolution (Update)

Stars plaudern: "The Batman" die nächste "Batman"-Evolution (Update)
14 Kommentare - Mo, 29.06.2020 von R. Lukas
Dass die "The Batman"-Produktion immer noch ruht, gibt den wartenden Darstellern die Chance, ein bisschen mehr darüber zu erzählen, wie der Film aussehen wird. Und die nutzen sie auch!
Stars plaudern: "The Batman" die nächste "Batman"-Evolution

++ Update vom 29.06.2020: Die Nächsten, bitte! Peter Sarsgaard beschreibt The Batman bei Inverse als großes Spektakel und seine Rolle darin als sehr krass. Auf einer Skala von eins bis zehn sei sein Charakter - Gothams Bezirksstaatsanwalt Gil Colson (oder auch nicht?!)  - die meiste Zeit über eine Neun, schätzt er.

Zoë Kravitz lässt ebenfalls wieder von sich hören. Sie kann nicht leugnen, dass sie es "cool" fand, sich selbst zum ersten Mal im Catwoman-Kostüm zu sehen. Das Drehbuch sei phänomenal, die Story stark und Selina Kyle eine Figur, bei der ihr sehr klar sei, wer sie sei und was sie wolle. Und warum ist Robert Pattinson ihrer Meinung nach perfekt für die Titelrolle?

Gute Frage, meint Kravitz. Zuallererst sei er ein richtig guter Schauspieler, ein sehr interessanter Künstler. Er habe als eine Art "Teen-Pop-Sensation" angefangen (Stichwort Twilight), bis uns allen durch seine Arbeit aufgefallen sei, dass er noch viel mehr draufhabe. Das sei in gewisser Weise sehr Batman-mäßig. Man habe die Illusion von Bruce Wayne und dann in den Schatten Batman, bei dem sehr viel kompliziertere Dinge vor sich gehen. Insofern passe Pattinson perfekt. Außerdem sehe er im Anzug gut aus und habe eine tolle Kieferpartie - was für einen Batman-Darsteller ja auch keine unwesentlichen Faktoren sind.

Es sei eine schwierige Rolle, weil die Leute eine Menge erwarten und sie einen in vielerlei Hinsicht einschränke, weiß Kravitz. Man trage den Anzug und könne sich nur auf bestimmte Art und Weise bewegen, und die Augen seien nicht sichtbar. Also müsse man kreativ werden, wenn es darum gehe, einen mehrdimensionalen Charakter wie diesen zu verkörpern. Pattinson sei der Herausforderung gewachsen und habe bereits sehr interessante Ideen.

++ Update vom 19.06.2020: Zoë Kravitz darf auch noch mal. Wenn die ganze Corona-Sache nicht gewesen und bei The Batman alles seinen geplanten Gang gegangen wäre, glaubt sie, dann hätten wir inzwischen schon einen Blick auf ihr Catwoman-Outfit werfen können.

Der Design-Prozess habe mit Gesprächen zwischen ihr, Matt Reeves und Kostümdesignerin Jacqueline Durran begonnen, berichtete Kravitz im "Happy Sad Confused"-Podcast. Man habe das Kostüm quasi gemeinsam geboren, und es gebe Hinweise auf das Jahr des Comics, auf den man sich stütze. Sehr cool, findet sie. Danach wurde Kravitz gefragt, welche spezifischen Comics sie zur Vorbereitung auf den Film lesen musste, und sie erwähnte "Batman: Das erste Jahr" ("Batman: Year One"). Passt ja...

++ Update vom 02.06.2020: Zeit für einen neuen, besser beleuchteten Blick aufs Batmobil! Frühe Concept-Art für The Batman hat den Weg ins Internet gefunden, und was einmal im Internet war, bleibt dort bekanntlich auch. Unten die Bilder.

Dass er die Batman-Rolle bekommt, hatte Robert Pattinson übrigens am Morgen des ersten Tenet-Drehtages erfahren, wie er Total Film erzählte. Es sei eine verrückte Art und Weise gewesen, um mit Christopher Nolans Film zu starten. Er sei also direkt von Tenet zu The Batman übergangen.

++ Update vom 31.05.2020: Erstmals lässt auch der Riddler von sich hören, Paul Dano. Für ihn ist Matt Reeves "the real deal", also das einzig Wahre: Von seinem Drehbuch, das potenziell sehr kraftvoll sei, sei er wirklich überrascht gewesen, so Dano. Es stecke etwas Spaßiges in seinem Charakter und überhaupt in allen Charakteren. The Batman sei die Art Film, die man unbedingt im großen Stil auf der großen Leinwand zeigen wolle. Es werde die Wartezeit wert sein, verspricht er.

++ News vom 22.05.2020: Wann rollen für The Batman wieder die Kameras? Niemand scheint es zu wissen, auch nicht Zoë Kravitz, die ja die neue Selina Kyle aka Catwoman spielt. Ein Teil von ihr hoffe jeden Tag, nach dem Aufwachen eine E-Mail oder einen Telefonanruf zu entdecken und das Go zu bekommen. Sie stehe mit allen in Kontakt, und alle seien bereit, loszulegen, sobald es sicher sei, sagt Kravitz. Aber man habe noch keine Ahnung, wann das der Fall sein werde.

Der Risiken und Herausforderungen, die die Wiederaufnahme der Dreharbeiten mit sich bringt, ist sich Kravitz bewusst: Den ganzen Tag lang werde man von Leuten im Gesicht und am Körper berührt. Sie brauche Hilfe dabei, in den Catsuit zu schlüpfen, das schaffe sie nicht allein. Bei The Batman sei sie wahrscheinlich mehr angefasst worden als bei jedem anderen Job, allein wegen der Kleidung, der Kämpfe und dergleichen.

Da hat es Jeffrey Wright als Commissioner James "Jim" Gordon etwas leichter. Mit The Batman wolle man eine bestimmte Stimmung erzeugen, eine Idee, einen Rahmen und einen Ton erschaffen, erklärt er. Dies sei die nächste Evolution seit 1939, als die Batman-Geschichten begonnen haben, die nächste Evolution von Gotham. Er arbeite also auf der Bühne, die Matt Reeves bereitstelle, und auf der Grundlage dessen, was Robert Pattinson tue. Man versuche, zusammen etwas Eigenes zu kreieren, das aber auch Batman sei.

Was er damit meint, macht Wright am Batmobil-Design fest: Er habe das Skript fürs Batmobil gelesen und sich gedacht, genau das sei es! Batman/Bruce Wayne habe das krasseste Muscle-Car gebaut, das man sich vorstellen könne, doch es sei in Gotham, in der Americana-Kultur verwurzelt. Am 30. September 2021 soll es mit The Batman aus der Garage bzw. Batcave rollen.

Quelle: Variety
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
14 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
21.06.2020 12:29 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.753 | Reviews: 35 | Hüte: 535

@TiiN
aber hier Batman als jungen Mann darzustellen, der anfängt, quasi Year One mäßig - auch das ist was neues
Naja, dann hoffe ich auch, dass man wirklich was daraus macht, dass Batman diesmal ein junger Mann ist! Denn diese Idee hatten wir halt doch schon in Batman Begins, welches Batmans quasi Year One zeigt. Nur ist Bruce halt bisschen älter, da er eben um die Welt reiste um auch Batman werden zu können (und dass man dies ernst nehmen kann). Also ich seh da bei Reeves Film noch nicht die Innovation, aber vielleicht überrascht er mich ja auch. Die Idee würde mich deutlich mehr reizen, wenn ich wissen würde dass dieser Batman dann einmal zum verbitterten Batman aus Batman v Superman werden würde.

Die "Quatsch-Sache" ist dann natürlich rein subjektiv (hoffe ich mal), da auch der Quatsch definitiv seine Daseinsberechtigung hat.

Avatar
TiiN : : Pirat
20.06.2020 12:14 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.045 | Reviews: 131 | Hüte: 330

@zodiwil

Den ganzen Quatsch würde ich jetzt nicht betrachten wollen, sowas fällt halt ab. Aber an hatte jede der bekannten Batman-Adaptionen etwas eigenständiges:

  • 60er Batman: Unterhaltsam und Lustig
  • Burton-Batman: Halt Tim Burton, das hat gut zusammengepasst
  • Forever&Robin: Bunt und für Kinder ausgerichtet - bei mir hats damals funktioniert
  • Nolan-Batman: Der dunkle Ritter ist entgültig erwachsen geworden und wurde fester Teil der Popkultur
  • Snyder-Batman: Passt halt zu Snyder die Anlehnungen an Frank Millers The Dark Knight Returns
  • Matt Reeves: Wir haben zwar schon gefühlt zig mal die Mordszene gesehen (4 mal?), aber hier Batman als jungen Mann darzustellen, der anfängt, quasi Year One mäßig - auch das ist was neues

Den Quatsch dazwischen aus dem Batman Universum finde ich ehrlich gesagt ziemlich belanglos und uninteressant, bis auf Joker.
Zudem erhalten gerade die früheren Adaptionen durch neue einen höheren Stellenwert. So ist mMn The Dark Knight heute noch höher angesehen als damals schon.

MJ-Pat
Avatar
zodiwil : : Moviejones-Fan
20.06.2020 11:10 Uhr | Editiert am 20.06.2020 - 11:12 Uhr
0
Dabei seit: 11.12.10 | Posts: 49 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@TiiN:
gefühlt versuchen sie inzwischen mit Batman bzw. Gotham alle paar Monate etwas Neues (1989, 1995, 2005, 2014 Gotham, 2016 BvS, 2018 Titans, 2019 Joker, 2019 Pennyworth, 2020 Harley, 2021 The Batman, ...).

Gotham+Nolan+Snyder funktionieren für mich noch irgendwie zusammen, da haben die Fox-X-Men-Filme teils mehr Unstimmigkeiten untereinander. Joker als komplett eigenständiger Film war ebenfalls gut.

Aber Harley in einem knallbunt leuchtendem Gothman jedoch mit gleicher Hauptbesetzung wie im düsteren DCEU-SSQ, und schon wieder ein Batman-Reboot, parallel dazu das mit WW84, SSQ2, AM2, etc halblebendig weiter röchelnde DCEU aber ohne Aussicht auf JL2, MoS2, ...

Das Ganze ist weder Fisch noch Fleisch, und man wird einfach das Gefühl nicht los, dass Warner/DC hier planlos immer dem nächsten schnellen Dollar hinter her rennen, jedoch ohne dafür in ein vernünftiges Konzept zu investieren.

Avatar
TiiN : : Pirat
20.06.2020 07:27 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.045 | Reviews: 131 | Hüte: 330

Man versucht mit Batman etwas Neues (aus Filmsicht) und das finde ich spannend. Muss ja nicht gleich eine komplette Filmreihe folgen.

MJ-Pat
Avatar
Batman76 : : Moviejones-Fan
19.06.2020 21:07 Uhr
0
Dabei seit: 12.12.11 | Posts: 982 | Reviews: 0 | Hüte: 80

Mal sehen, was Reeves, Pattinson und Co für eine Variante des dunklen Ritters hervorbringen. Ich bin schon neugierig. Aber brennen tue ich für dieses Projekt noch nicht. Da lese ich lieber noch ein paar der Comics und lege Batman 89 oder einen der Dark Knight-Filme in den Player.

"With great power comes great responsibility!" Ben Parker

"To boldly go, where no one has gone before!"

"Fortschritt, nicht Perfektion!" Robert McCall

Avatar
StMatti : : Moviejones-Fan
19.06.2020 20:39 Uhr
0
Dabei seit: 03.06.15 | Posts: 124 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Ich traue Mr. Pattinson definitiv die Rolle des dunklen Ritters zu. Erst recht seit dem Leuchturm-Film. Dennoch stört mich, dass schon wieder ein neuer Flattermann auf der Bildfläche erscheint. Keaton, Kilmer, Clooney, Bale, Affleck.

Bin langsam etwas überdrüssig, zumal ich hoffte, das sich das DCU weiter ausbauen würde, ohne radikale Hauptdarsteller-Wechsel.

Vielleicht kommt das Interesse beim 1. Trailer zurück.

"Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem"
(Volksmund)
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
22.05.2020 16:35 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.753 | Reviews: 35 | Hüte: 535

@Elwood
Nichts für ungut smile Und Spitzen müssen ja auch mal sein.
Mein momentanes Desinteresse liegt in diesem Fall aber ganz klar daran, dass ich so überzeugt von Ben Affleck war. Auch wenn es vielleicht oftmals untergeht - ich selbst mochte Affleck als Batmen und ich wollte definitiv mehr von ihm sehen! Gegen Pattinson oder Reeves hab ich ja gar nichts, ich halte diese Positionen für überragend besetzt. Nur halt hatte ich mir für die Zukunft der Figur etwas anderes erhofft.
Und auch wenn ich einer dieser "Snyder-Cut-Leugner" war, so trauerte ich ja auch immer dieser Entwicklung nach, eben auch durch Snyders Interpreation von Batman.

Avatar
ferdyf : : Alienator
22.05.2020 16:20 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.419 | Reviews: 5 | Hüte: 84

@Tameroz

Auch wenn ich ihn überhaupt nicht mag - was natürlich Twilight geschuldet ist - finde ich, er könnte doch in die Rolle passen. Klar, es wird gewöhnungsbedürftig, aber vielleicht erreicht er uns ja.

Ich habe ihn auch anfangs in diese Rolle gedrängt, aber schon dir mal an, was er zuletzt gemacht hat. Das ist schon beeindruckend, was der Mann draufhat.

Ich trauer Ben Affleck als Batman immernoch nach. Er hatte die Statur, die rohe Gewalt und die Coolness.

Avatar
Elwood : : Toyboy
22.05.2020 16:14 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.17 | Posts: 939 | Reviews: 6 | Hüte: 127

@Duck-Anch-Amun

Es war zumindest nicht böse gemeint. Bin nur ein bisschen genervt davon, dass nahezu unter jeder DC-News etwas abwertendes von dir steht. Ich weiß, dass du es hier oft nicht einfach hast, mit der woop-woop-Fraktion und anderen Usern (was mich im Übrigen genauso nervt) und ich bewundere da auch deine Gelassenheit, aber als DC-Fan hat man es im filmischen Segment schon nicht einfach, da brauche ich nicht noch jemanden, der da immer drauf haut und es scheinbar genießt. Aber da kannst du mit deiner Disney-Affinität vermutlich auch ein Lied von singen.

Kurz und gut: Ist nicht böse gemeint, ich will dir nicht das Kommentieren verbieten, ne kleine Spitze kann ich mir aber ab und an nicht verkneifen.

Ich hasse dieses Nazi Gesocks!

Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
22.05.2020 14:12 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 2.307 | Reviews: 2 | Hüte: 68

Ich finde, wir sollten Pattinson eine Chance geben.

Auch wenn ich ihn überhaupt nicht mag - was natürlich Twilight geschuldet ist - finde ich, er könnte doch in die Rolle passen. Klar, es wird gewöhnungsbedürftig, aber vielleicht erreicht er uns ja.

Ich muss sagen, Ben Affleck wollte ich auch nicht in Batman V Superman sehen. Viele mögen ihn in der Rolle zwar nicht, aber mich hat er total positiv überrascht. Lediglich als Bruce Wayne selber fand ich ihn bisschen zu "locker". Nach dem, was man so in BvS von ihm kennengelernt hat, war er dann in Justice League zu freudig xD vielleicht lag es ja da dran, dass er endlich wieder ein Team hatte.

Natürlich wünsche ich mir von dem Teil, dass er mega düster ist und dass Pattinson einen richtig abgefuckten Wayne spielt.

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
22.05.2020 13:17 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.753 | Reviews: 35 | Hüte: 535

@Elwood
Hast du nicht vorhin noch geschrieben wir sollen nett zueinander sein? cry

Deine Anspielung auf die damalige Diskussion in Ehren, aber die enstand damals nur daraus, dass Moviejones wie einige User halt spekulierten ob es sich womöglich um DIE Szene handeln könnte. Den Faktor "irgendeinen Anlass" können wir ja fast in 90 % der Fälle bei Diskussion von in Dreh befindlichen Filmen benutzen ;)

Die Vorfreude sei dir gegönnt, ich bekomme ja auch nun Nachschlag von dem Batman, den ich die nächsten Jahre begleiten wollte, wenn auch anders als erwartet.

Avatar
Bibo : : Moviejones-Fan
22.05.2020 12:19 Uhr
0
Dabei seit: 30.04.19 | Posts: 42 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Warum spukt jetzt Cheech in meinem Kopf herum? smile

"Zitierst Du da jemanden oder ist das auf dein Steißbein tätowiert?"

Avatar
Elwood : : Toyboy
22.05.2020 11:53 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.17 | Posts: 939 | Reviews: 6 | Hüte: 127

Auch wenn es bei manchen Schulterzucken verursacht oder manche sich darüber auslassen, dass schon wieder der Tod der Waynes gezeigt werden wird, ohne dass dazu irgendein Anlass besteht, bin ich gespannt auf diesen Batman.

Ich hasse dieses Nazi Gesocks!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
22.05.2020 10:24 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.753 | Reviews: 35 | Hüte: 535

Nach der womöglichen Rückkehr von Ben Affleck ans Set und mehr Batman in Justice League hab ich nun einen weiteren Grund, dieses abermalige Reboot vorerst mit einem Schulter-Zucken zu registrieren.

Forum Neues Thema
Anzeige