Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Dan Romer längst rausgeflogen

"Keine Zeit zu sterben"-Musik von Hans Zimmer & Billie Eilish (Update)

"Keine Zeit zu sterben"-Musik von Hans Zimmer & Billie Eilish (Update)
11 Kommentare - Di, 14.01.2020 von R. Lukas
Hans Zimmer hat schon bei vielen großen Filmen die Musik gemacht, aber noch nie bei einem "James Bond"-Film. Diese Lücke in seinem Schaffenswerk schließt er jetzt - sein Glück ist Dan Romers Pech.
"Keine Zeit zu sterben"-Musik von Hans Zimmer & Billie Eilish

++ Update vom 14.01.2020: Gleich die nächste Bestätigung hinterher. Es stimmt, Billie Eilish performt den Keine Zeit zu sterben-Titelsong! Sie hat ihn zusammen mit ihrem Bruder geschrieben und kann es selbst noch gar nicht richtig glauben, siehe unten ihr Statement via Twitter.

++ Update vom 14.01.2020: Der offizielle Twitter-Account und Hans Zimmer selbst bestätigen es, er komponiert die Filmmusik für Keine Zeit zu sterben. Und es kursiert gerade das Gerücht, die US-amerikanische Sängerin Billie Eilish könnte den neuen Titelsong singen - mit ihren 18 Jahren wäre sie die jüngste James Bond-Interpretin aller Zeiten.

++ News vom 07.01.2020: Da dachte man, bei Keine Zeit zu sterben wäre endlich Ruhe eingekehrt und alles gehe seinen Gang - und dann das. Wie Variety berichtet, hat man sich bereits letzten Monat von Komponist Dan Romer getrennt, "kreative Differenzen" mit Eon Productions waren der Grund. Der Ersatz soll seine Arbeit auch schon aufgenommen haben, und es ist *Trommelwirbel* Hans Zimmer!

Auf Wunsch von Regisseur Cary Fukunaga war Romer letzten Sommer für Keine Zeit zu sterben verpflichtet worden, vorher hatten sie beim Netflix-Film Beasts of No Nation und bei der Netflix-Serie Maniac zusammengearbeitet. Anscheinend hat es aber nicht ganz reibungslos funktioniert, sodass nun Zimmer ran muss, der dieses Jahr auch SpongeBob Schwammkopf - Eine schwammtastische Rettung, Wonder Woman 1984, Top Gun - Maverick und Dune seinen musikalischen Stempel aufdrückt.

Spekuliert wird, dass er sich Hilfe holen könnte, um seinen Score rechtzeitig bis zum Kinostart am 2. April fertigstellen zu können. Zumal die Aufnahmen wohl bis Mitte Februar abgeschlossen sein müssen. Als mögliche Helfer gelten Benjamin Wallfisch, der gemeinsam mit ihm an Blade Runner 2049 und Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen gearbeitet hat, oder Lorne Balfe (Mission: Impossible - Fallout), ein Veteran von Zimmers Remote Control Productions. David Arnold, der für fünf James Bond-Filme komponiert hat, darunter die ersten beiden mit Daniel Craig (also Casino Royale und Ein Quantum Trost), wurde nach eigener Aussage nicht kontaktiert. Apropos Craig: Unten noch ein paar neue Bilder von ihm... und anderen.

Bond hat den aktiven Dienst verlassen und genießt ein ruhiges Leben in Jamaika. Sein Frieden währt jedoch nur so lange, bis Felix Leiter (Jeffrey Wright), sein alter Freund von der CIA, bei ihm aufkreuzt und ihn um Hilfe bittet. Die Mission, einen entführten Wissenschaftler zu retten, erweist sich weitaus tückischer als erwartet und führt Bond auf die Spur eines mysteriösen Schurken (Rami Malek), der mit gefährlicher neuer Technologie bewaffnet ist.

Bild 1:"Keine Zeit zu sterben"-Musik von Hans Zimmer & Billie Eilish
Bild 2:"Keine Zeit zu sterben"-Musik von Hans Zimmer & Billie Eilish
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Variety
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
11 Kommentare
Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
15.01.2020 10:26 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 768 | Reviews: 0 | Hüte: 35

@Avenger:

Geht mir genauso. Ich hasse aber allgemein Lieder die sich anhöhren als wären sie eher geheult als gesungen. Darum finde ich auch den Specter Song so abstoßend und grausam laughinglaughing

Umso schlimmer das so ein grauenhaftes Konstrukt von Musik nach so etwas großartigem wie dem Intro von Adele kam ^^

Aber eines habe ich gelernt: Man kann den Bondsong nicht immer in Vorfeld anhand der Interpreten vorhersagen. Es haben schon gute Namen scheiß Songs abgeliefert und es gab unerwartete positive Überraschungen.

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
15.01.2020 08:16 Uhr | Editiert am 15.01.2020 - 09:31 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 963 | Reviews: 0 | Hüte: 26

@Mr-Tentakeltyp Wahrscheinlich kennst du (genau wie ich bisher) nur das Lied "Bad Guy" oder ähnliches (was zugegeben madig ist - aber wohl den Geschmack der aktuellen Jugend trifft). Dass sie sehr wohl singen kann beweist sie mMn in dem Video - siehe Link (und ihren Fans nach zu urteilen wohl auch Live). Ich glaub sie wird das gut machen. Und mal ganz ehrlich: schlimmer als der letzte Bondsong kanns nicht werden.

https://www.youtube.com/watch?v=ZzNuwjErYlE

Avatar
Mr-Tentakeltyp : : Moviejones-Fan
15.01.2020 06:56 Uhr | Editiert am 15.01.2020 - 07:06 Uhr
0
Dabei seit: 06.08.15 | Posts: 91 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Ernsthaft Billie Eilish? Dieses (mMn) untalentierte Ding mit den monotonen Sounds und dem langweiligen, immer gleich klingenden Sprechges ... nein mit Gesang hat das bei ihr ja nicht so viel zu tun ... schlechte Wahl, finde ich.

Bond-Songs brauchen kräftige Stimmen, und kein Genuschel irgendwelcher Pop-Kids, die momentan (aus welchen Gründen auch immer) total angesagt sind.

Avatar
Avengers5555 : : Moviejones-Fan
15.01.2020 03:08 Uhr
0
Dabei seit: 28.04.19 | Posts: 37 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Specter hatte den schlimmsten Bond Titelsong ever.

Der bereitete ja ernsthaft Brechreiz, der war noch schlimmer wie dieser andere Rohrkrepierer auch bei nem Craig Bond.

Kann mit diesen Männerfistelgesängen halt absolut nichts anfangen.

Adele war dagegen geil. Kenne die Sängerin nicht, aber es kann ja nur besser werden...

Avatar
filmgucker : : Moviejones-Fan
14.01.2020 20:09 Uhr | Editiert am 14.01.2020 - 20:15 Uhr
0
Dabei seit: 06.07.16 | Posts: 63 | Reviews: 12 | Hüte: 1

Billie Eilish als Performer des Titelsongs? Marketingtechnisch gar nicht mal so dumm.

Von der Sängerin halte ich persönlich allerdings gar nichts.

Wie vermisse ich die guten alten Bond Songs.

Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
11.01.2020 20:37 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.015 | Reviews: 2 | Hüte: 18

@Pantalaimon77

Was Fehlbesetzung bei Dark Phoenix und Spiderman?

Nie im Leben!

Die Musik in den beiden Filmen ist spitze! Gerade "The Gap" von DP ist ein Wahnsinn. So geil!

Und genau das gleiche bei Spiderman.

Ist mir unerklärlich wie jemand sagen kann, dass das schlecht sei

Gerade bei X-Men. Die Musik war davor immer Austauschbar! In DP dagegen war die Musik das erste Mal überhaupt zu bemerken.

Avatar
Pantalaimon77 : : Moviejones-Fan
08.01.2020 14:52 Uhr
0
Dabei seit: 08.02.10 | Posts: 114 | Reviews: 1 | Hüte: 5

Schade, nach dem Abgang von Sam Mendes und seinem Hauskomponisten hatte ich wirklich gehofft, dass Arnold wieder übernehmen würde.

Hans Zimmer war schon in "Amazing Spider-Man 2" und "Dark Phoenix" eine Fehlbesetzung. Was kann man da bei Bond erwarten?

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
08.01.2020 12:22 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.241 | Reviews: 180 | Hüte: 415

@Duck-Anch-Amun

Die Musik zu "Wonder Woman 1984" schreibt Rupert Gregson-Williams auch nicht mehr? Bei "The Crown" ist er als Komponist nämlich ebenfalls raus, die Musik für Staffel 3 schrieb ein anderer. Schon etwas merkwürdig aktuell, ich hoffe mal, es ist nichts Ernstes vorgefallen.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
07.01.2020 16:19 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.445 | Reviews: 4 | Hüte: 299

Zimmer bei 00 0? Und schon in der Film gerettet laughing

Spekuliert wird, dass er sich Hilfe holen könnte, um seinen Score rechtzeitig bis zum Kinostart am 2. April fertigstellen zu können. Zumal die Aufnahmen wohl bis Mitte Februar abgeschlossen sein müssen

Nur Junkie XL, Kämmen in fragen ... ich freue mich auf Deinen Score zu hören smile

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
07.01.2020 14:25 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.665 | Reviews: 40 | Hüte: 472

Puuh, so sehr ich Hans Zimmer mag, so sehr finde ich die Entscheidung fragwürdig. Zuerst einmal: was? Hans Zimmer macht Wonder Woman 1984 und nicht sein Zivi Rupert Gregson-Williams?
Ansonsten hätte ich Zimmer schon gerne mal als James Bond-Komponist gehört, allerdings hoffte ich mir immer, dass dies in Kombination mit Nolan passieren wird. Da Zimmer viel zu tun hat, bekommt er sicherlich Hilfe, was ja auch üblich ist. Ob das aber einer sein soll, der Mission Impossible schrieb? Ebenfalls fragwürdig.
Da wäre Arnold doch die logische Wahl gewesen, obwohl die neueren Bond-Filmen meiner Meinung nach bis auf die bekannten Themes eh nicht so hängen blieben.

Ach ja, by the way: hans Zimmer? Dieser Stümper! Fehlt noch, dass Ridley Scott das Drehbuch schrieb und J.J. Abrams den Mist produziert!

MJ-Pat
Avatar
Batman76 : : Moviejones-Fan
07.01.2020 13:42 Uhr
0
Dabei seit: 12.12.11 | Posts: 935 | Reviews: 0 | Hüte: 69

Bei dem Film scheint wirklich der Wurm drin zu sein. Ich bin gespannt, wie Zimmer sich mit Bond anstellt.

Dass man allerdings David Arnold nicht kontaktiert hat, der meiner Meinung nach seit John Barrys Abgang die besten 007-Scores komponiert hat, finde ich unter aller Sau.

"With great power comes great responsibility!" Ben Parker

"To boldly go, where no one has gone before!"

"Fortschritt, nicht Perfektion!" Robert McCall

Forum Neues Thema