KritikFilmdetailsTrailer (6)Bilder (43)News (41)Filmabo
Film »News (41)Trailer (6)
Die Mumie

mumifiziert...

Die Mumie Kritik

1 Kommentar(e) - 09.06.2017 von Naasguhl
Hierbei handelt es sich um eine User-Kritik von Naasguhl.
Filmkritik

Die Mumie Bewertung: 3.5/5

"Die Mumie" ist für mich ein gekonnt inscenierter neuzeitlicher Abenteuerfilm mit guten Actioneinlagen aber für mich leider etwas zu wenig grusel...


Die FSK12 Freigabe ist für mich trotz mangelnden grusels NICHT nachvollziehbar... eine FSK16 wäre durchaus gerechtfertig gewesen auch wenn Blut hier NICHT literweise vergossen wird ist der düstere Ansatz doch eher nichts für 12 jährige oder gar jüngere denn man darf bei FSK 12 ja NICHT ausser Acht lassen dass das einschließt "auch ab 6 in Begleitung eines Erwachsenen" ich glaube es ist an der Zeit bei den heutigen Sehgewohnheiten eine neue FSK-Einstufung einzuführen z.B. ab 14 (was den Vorzug mit sich bringt das sich 14 jährige schon ausweisen könnten) aber ich schweife ab, sorry.


Ich würde nicht unbedingt behaupten wollen das "Die Mumie" eine Cruisesche One Man Show ist... ganz und garnich... aber etwas mehr Mumiengrusel und etwas weniger Cruise wäre bestimmt (für mich jedenfalls) noch stimmunsvoller gewesen...


Apropos Cruise...
-Alle Darsteller liefern wirklich eine glaubwürdige Show ab... es war keiner dabei von dem man denken könnte das er fehlplatziert wäre...
-der Humor ist angenehm dosiert und lässt den Film auch nicht albern wirken sondern dient lediglich zur Auflockerung der allgemeinen düsteren Stimmung...
-zum Dark Universe... als einstieg ins Dark Universe war es interessant sich von diversen Easterggs und direkten Anspielungen auf die anderen Dark Universe/Monstervers Kanditaten überraschen zu lassen und diese sind gelungen und unaufdringlich integriert worden...


Ein kleiner Rat an Alle Anhänger der Brendan Fraser "Mumie"... ein Vergleich wäre müssig und völlig zwecklos, was der eine an Grusel vermissen lässt und mit Humor und Action wet zumachen versucht macht der andere keinen Deut besser... lediglich die Story wird anders angegangen... trotzdem mag ich den einen wie den anderen genauso gerne... jeder hat seine Vorzüge bei den gleichen Schwächen...

Etwas verschenkt war der Einsatz von 3D, ausser einer städigen durchaus gelungen Teifenwirkung des Settings waren 3D Effekte eher Mangelware, die Möglichkeit z.B. den Zuschauer mitten in einem Sandsturm zu befördern wurde nicht ansatzweise genutzt oder eine Mumie die mir direkt in Gesicht schreit oder oder oder Bandagen fetzen die ins Publikum wehen... wer die Möglichkeit hat sollte sich den ein oder anderen € sparen und auf die 2D Variante zurückgreifen.


Abschliessend bleibt zu hofen das "Die Mumie" erfolgreich genug wird um zu sehen wie es mit dem Dark Universe weiter gehen wird/soll...
Meine Wertung für die "Die Mumie"

7,5/10 Bandagen zum mumiefizieren... bzw 3,5 Hüte mit Tendenz zu 4 Hüten



Filmgalerie zu "Die Mumie"Filmgalerie zu "Die Mumie"Filmgalerie zu "Die Mumie"Filmgalerie zu "Die Mumie"Filmgalerie zu "Die Mumie"Filmgalerie zu "Die Mumie"
Die Mumie Bewertung
Bewertung des Films
710
1 Kommentar(e) / Jetzt kommentieren

Trailer zum Film

Die Mumie
Der Videoplayer(13376) wird gestartet

Mehr Trailer & Videos zum Film

Weitere spannende Film-Kritiken

KritikKritik
Kritik vom 19.10.2017 von luhp92
Jason Voorhees: Eine undefinierbare Horrorgestalt, die in den Wäldern um den Crystal Lake wandelt und sich auf der Suche nach Erlösung und Rache für die Morde an ihm und seiner Mutter durch Scharen von Menschen mordet, die seinem See zu nahe kommen oder das Pech haben, ihm auf der Rückkehr dorthin über den Weg zu laufen. Ist Jason nun ein Mensch oder ein unsterbliches, untotes Wesen? Man weiß es nicht so genau. Wahl ... die komplette Film-Kritik lesen

KritikKritik
Kritik vom 18.10.2017 von luhp92
Mit "Scarface" revolutionierte Brian De Palma das Gangsterfilmgenre, aus heutiger Sicht muss ich allerdings feststellen: Entweder habe ich mich aufgrund neuerer Gangsterfilme mittlerweile an diesem Stil sattgesehen oder diese Gangsterfilme fallen tatsächlich besser aus als "Scarface" selbst. Brian De Palma erzählt in unfassbar langen 160 Minuten von einem kriminellen Kubaner in den USA, seinem Aufstieg vom Tellerwäscher zum Millio ... die komplette Film-Kritik lesen

Und noch mehr Kritiken

Horizont erweitern

Monster, Mord & Folter: Traumatische "Star Wars"-MomenteJack Ryan, Sparrow & Co.: Die berühmtesten Jacks der Filmgeschichte!Comicverfilmungen im Wandel der Zeit - Teil II - Die Ära 2000-2007

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

1 Kommentar - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
trendy82
Moviejones-Fan
09.06.2017 | 20:21 Uhr09.06.2017 | Kontakt
Jonesi

Die Kritik kann ich zu großen Teilen unterschreiben. Ich finde auch nicht, dass es eine Cruise-One-Man-Show ist. Da haben einige Leute mal wieder das Cruise-Klischee bedient ohne richtig hingesehen zu haben... Gerade Cruise spielt nicht seine typische Heldenrolle. Ich fand den Film klasse (4 von 5 Hüten).