"The Batman" wird detektivisch - "Superman - Red Son" in Planung?

Musik in den Comicfan-Ohren

"The Batman" wird detektivisch - "Superman - Red Son" in Planung? (Update)

19 Kommentare - Fr, 30.06.2017 von R. Lukas - Matt Reeves will "The Batman" als Noir-Detektivgeschichte gestalten, und Jordan Vogt-Roberts hat Warner Bros. einen "Superman - Red Son"-Film gepitcht - erfolglos.

"The Batman" wird detektivisch - "Superman - Red Son" in Planung?

Update 2: In einem Variety-Interview wiederholt Matt Reeves noch mal seinen Wunsch, aus The Batman eine Detektivgeschichte mit Noir-Touch zu machen. Er ist auch zuversichtlich, dass Warner Bros. ihn den Film machen lässt, den er machen will, auch wenn er mit dem Studio noch nie zusammengearbeitet hat. Bei Planet der Affen - Revolution und jetzt Planet der Affen - Survival unter 20th Century Fox konnte er es. Bisher hat Reeves aber einen richtig guten Eindruck. Als er den ihnen beschrieb, was er mit The Batman vorhat, sollen sie doch sehr angetan gewesen sein. Es sei der Anfang einer Reise.

++++

Update: Bei Den of Geek spielt Mark Millar seine Andeutung auf Twitter, eine Filmversion von "Superman - Red Son" sei in Entwicklung, herunter. Er habe keine Ahnung, ob Warner Bros. das ernsthaft plant. Millar glaubt, dass sie einfach nur ihren Comic-Katalog durchgehen und hoffen, gute Regisseure ködern zu können, statt wirklich Interesse an einer "Red Son"-Umsetzung zu haben. Soweit er weiß, ist dies etwas, worüber gesprochen wird, mehr nicht.

++++

Da Planet der Affen - Survival in den Startlöchern und Matt Reeves als Regisseur besonders im Fokus steht, bleibt es nicht aus, dass zurzeit auch The Batman immer wieder zur Sprache kommt, sein nächstes Projekt. Wir hörten schon, dass sich Reeves an Alfred Hitchcock orientiert und dafür sorgen will, dass wir uns wirklich in Bruce Wayne/Batman (Ben Affleck - und zwar endgültig!) hineinversetzen können. Zu gerne zieht er auch den Vergleich zu Caesar.

Jetzt erneut. Einer der Gründe, warum er sich von The Batman angezogen fühlte, war, dass er in jüngeren Jahren eine ähnliche Obsession für den Dunklen Ritter hatte wie für die Planet der Affen-Reihe. Reeves erkennt emotionale Parallelen zwischen Caesar und Batman, insofern als sie beide gequälte Seelen sind und mit sich selbst ringen, um in einer alles andere als perfekten und in gewissem Maße auch korrupten Welt das Richtige zu tun. Diese Emotionalität interessiert ihn.

In all seinen Filmen versuche er - fast schon Hitchcock-mäßig (da haben wir es wieder) - die Kamera und die Erzählweise so einzusetzen, dass man selbst der Charakter wird und dessen Sichtweise versteht, erklärt Reeves weiter. Er sieht die Chance, eine Noir- und Detektiv-Version von Batman zu machen, die auf sehr kraftvolle Art und Weise von der Perspektive gesteuert ist. Und die uns hoffentlich spüren lässt, was in Batmans Kopf und seinem Herzen vor sich geht. Batman als düstere Spürnase? Darauf warten Fans schon lange, also von uns aus gerne! Immerhin gilt er in den Comics ja als größter Detektiv der Welt.

Von Batman weiter zu Superman. Wie aus einer launigen Twitter-Konversation zwischen Comicautor Mark Millar, Jordan Vogt-Roberts (Regisseur von Kong - Skull Island) und C. Robert Cargill (Co-Autor von Doctor Strange) hervorgeht, hat Vogt-Roberts Warner Bros. bereits vor Monaten eine Filmadaption von Millars "Superman - Red Son" gepitcht, die jedoch abgeschmettert wurde. Laut Millar soll das Studio jetzt selbst auf Regisseur-Suche für ein solches Projekt sein, was Vogt-Roberts etwas fassungslos macht.

Er war sich nicht mal sicher, ob man Affleck und Henry Cavill dafür gebraucht hätte. Seiner Meinung nach könnten das DC Extended Universe und dessen "Haupt-Zeitlinie" problemlos mit Ablegern koexistieren, die alternative Herangehensweise an die Charaktere verfolgen, so dass unterschiedliche Darsteller gleichzeitig dieselben Superhelden spielen könnten. "Superman - Red Son", eine dreiteilige Comic-Miniserie von 2003, stellt sich eine alternative Realität vor, in der der junge Superman nicht in Smallville, Kansas landet, sondern stattdessen in der Sowjetunion.

 


 

 


 

Quelle: Collider

DVD & Blu-ray

Logan - The Wolverine [Blu-ray]VaianaGame of Thrones: Die komplette 7. Staffel [Blu-ray]

Horizont erweitern

Fantasy- und Abenteuerfilme 2017Die besten Filme 2015 der MJ-RedaktionComicverfilmungen im Wandel der Zeit - Teil III - Die Ära 2008-2012

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

19 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
Kal-El
Moviejones-Fan
30.06.2017 | 14:05 Uhr30.06.2017 | Kontakt
Jonesi

Hank Also fandest du das seine Detektivskills in BvS zur Geltung kamen ?

Überhaupt nicht.

Den Rest können wir gerne so stehen lassen :-)

Hanky
Moviejones-Fan
Geschlecht | 30.06.2017 | 11:51 Uhr30.06.2017 | Kontakt
Jonesi

@Kal-El

Also fandest du das seine Detektivskills in BvS zur Geltung kamen ?

Den zweiten Post von ihm auf den du dich dann beziehst, da unterschlägst dann aber den Post dazwischen von Chris der als erstes auf den Post von Duck antwortet, indem genau null Gegenargumente sind sondern wieder die alte Keule "DC Hater" ausgepackt wird. Da hätte ich auch keine Lust drauf, wobei er dann ja sogar noch im Kommentar trotzdem darauf eingeht. Man kann auch einfach beide Meinungen stehen lassen und gut is, man muss nicht immer das Haar in der Suppe suchen. Jeder hat halt seine Sichtweise, ist doch vollkommen ok.

Fand da jetzt einfach nix was die Beschreibung eines "Seitenhiebs" verdient hätte.

Mess with the best die like the rest !

TamerozChelios
Moviejones-Fan
Geschlecht | 30.06.2017 | 11:37 Uhr30.06.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 30.06.2017 11:38 Uhr editiert.

Ja nee Jungs, lasst das sein. Die wollen ja andere Schauspieler dafür einsetzen, das wäre für die ahnungslosen Zuschauer viel zu kompliziert. Generell wäre so ein Was-wäre-wenn-Film viel zu kompliziert für Ahnungslose.

Es gibt genug Material, erst einmal die Hauptgeschichten zu verfilmen. Wenn alles erzählt ist, dann kann ich mir erst wünschen, in diese Richtung zu gehen.

@BvS Diskussion:

BvS Diskussion? Wo? Bin dabei haha

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Kal-El
Moviejones-Fan
30.06.2017 | 11:32 Uhr30.06.2017 | Kontakt
Jonesi

@Hank: mit Seitenhieb meine ich: BvS war dahingehend ja fast schon ne Riesen-Enttäuschung

Ja ist seine Meinung, das akzeptiere ich. Aber in den darauf folgenden Post dann zu schreiben, dass er keine Lust auf BvS Diskussion hat, dann sollte man seine Meinung nicht gebetsmühlenartig immer und immer wieder (gefühlt) bei jeder DC Meldung kund tun.

Age Of Ultron und Civil War fand ich grottig und schlecht. Aber wiederhole ich das bei jeder Marvel-Meldung? NEIN innocent Und wenn ich es trotzdem tue, dann kann ich nicht direkt danach verlangen: "ich habe keine Lust auf die Diskussionen" ...

Mehr wollte ich mit meinem Kommentar nicht sagen.

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 30.06.2017 | 10:35 Uhr30.06.2017 | Kontakt
Jonesi

Und bevor mich Duck-Anch-Amun in zukünftigen Zeiten auf dieser Aussage festnageln wird: Sollten die Elseworlds in naher Zukunft kommen, werde ich mich, trotz des überhasteten Vorgehens, selbstverständlich wie Bolle darüber freuen!

Haha was hab ich denn jetzt verbrochen smile Wie gesagt nach Flash und MoS 2 kann man von mir aus gerne in diese Richtung gehen smile

Elwood
Moviejones-Fan
30.06.2017 | 10:15 Uhr30.06.2017 | Kontakt
Jonesi

Für mich hören sich die Ideen Matt Reeves richtig gut an und ich hoffe darauf, dass WB Reeves machen lässt und endlich der brillante Detective in den Vordergrund tritt, denn ich muss in der Hinsicht , dass Batmans Detective-Skills in BvS arg vernachlässigt wurden, Duck-Anch-Amun recht geben. Alleine diese White Portuguese-Geschichte lässt ja vermuten, dass Batmans Verbitterung und sein Rachefeldzug seine kriminalistischen Fähigkeiten stark eingeschränkt haben. . .

Zu Genosse Superman: Ich bin auch der Meinung, dass sich das DCEU erst noch ein bisschen entwickeln sollte, bevor die Elseworlds-Schiene gefahren wird. Ich hoffe einfach mal darauf, dass sich WB zurückhalten kann, auch wenn es ihnen sicherlich schwer fallen wird, denn im Gegensatz zu TedStriker finde ich, dass sich hier wahre Comicperlen finden lassen. Neben dem thematisierten Genosse Superman denke ich dabei an JL: Der Nagel und vor allem an Kingdom Come. Aber bitte, bitte, bitte erst, wenn die Zeit reif ist! Und bevor mich Duck-Anch-Amun in zukünftigen Zeiten auf dieser Aussage festnageln wird: Sollten die Elseworlds in naher Zukunft kommen, werde ich mich, trotz des überhasteten Vorgehens, selbstverständlich wie Bolle darüber freuen!

"Sind Sie von der Polizei?" - "Nein Ma’am, wir sind Musiker!"

ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 30.06.2017 | 07:16 Uhr30.06.2017 | Kontakt
Jonesi

Update über: Noir Film Batman: WB/DC, scheint Idee von reeves zu gefallen. Das Studios sei darüber begeistern.

Wie man aus einen interview so lesen kann

check it: http://batman-news.com/2017/06/29/the-batman-director-matt-reeves-says-warner-bros-is-excited-about-his-idea/

TamerozChelios
Moviejones-Fan
Geschlecht | 30.06.2017 | 04:47 Uhr30.06.2017 | Kontakt
Jonesi

Wenn man sich an die Arkham Spiele orientiert, dann kann man nix falsch machen. Die perfekte Mischung aus Detektiv und Kampf.

Habe gestern Abend noch mal BvS geguckt. Von den Kämpfen bin ich sehr sehr beeindruckt. Davon möchte ich auch um ehrlich zu sein jede Menge mehr sehen.

Aber auch diese Detektiv Arbeit ist sehr cool. Beispielsweise der Detektiv Modus, der schon in Dark Knight zu sehen war. Oder diese RekonstruktionsOptik, die man in Arkham Origins zur Verfügung hatte. Aber nicht nur was Hightech betrifft, sondern auch die Klugheit und Cleverness von Bats / Bruce Wayne will man sehen.

Ich finde man sollte Leto noch mal eine Chance geben, denke er ist gut, nur Ayer hat es mit ihm verbockt. Man muss ihn ja nicht ganze Zeit über als Feind zeigen. Vielleicht so, dass am Ende raus kommt, dass er die Fäden zieht ... So etwas in der Art.

Auf jeden Fall sollte es düster bleiben mit Batman.

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 29.06.2017 | 14:27 Uhr29.06.2017 | Kontakt
Jonesi

@Hanky
Danke smile

@Rest
Ich hab nur mitgeteilt, weshalb ich mich besonders auf diesen Aspekt freue. Den Grund hab ich dann natürlich auch genannt, sorry dass dieser Grund dann einigen nicht gefällt ;)

Jack-Burton
Truck Driver
29.06.2017 | 13:49 Uhr29.06.2017 | Kontakt
Jonesi

Matt Reeves wird das schon schaukeln.

Da habe ich nicht den geringsten Zweifel. Handwerklich hat er es drauf der Story die nötige Tiefe zu geben, die ein Batman Film braucht. Dazu noch eine geile Optik, stylische Kampfszenen, und einen Überzeugenden Bösewicht (der mal NICHT der Joker ist) dann bekommen wir den vielleicht besten Batman Film den man sich vorstellen kann.

Red Son Superman brauche ich nicht, lieber endlich einen Man of Steel 2.

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...

1
2