Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
"Aquaman" wie "Conjuring"

"Aquaman 2" hat einen Kinostart - aber "The Trench" geht vor (Update)

"Aquaman 2" hat einen Kinostart - aber "The Trench" geht vor (Update)
20 Kommentare - Mi, 13.03.2019 von R. Lukas
"Aquaman"-Fans werden viel Geduld aufbringen müssen. Das Sequel zur erfolgreichsten DC-Comicverfilmung aller Zeiten ist zwar offiziell genehmigt, aber noch fast vier Jahre entfernt. Klingt ziemlich lang.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"Aquaman 2" hat einen Kinostart - aber "The Trench" geht vor

++ Update vom 13.03.2019: Mag sein, dass wir Orm/Ocean Master in Aquaman 2 wiedersehen. Dann aber nicht mehr als Oberschurken, stellt Darsteller Patrick Wilson im Gespräch mit Syfy Wire klar. Er wisse nicht, was die Zukunft für Orm bringt. Man könne ihn nicht töten, er sei zu wichtig für Arthur Currys/Aquamans (Jason Momoa) Reise und dessen Kontrastfigur. Dass er wie in den "New 52"-Comics im Belle-Reve-Gefängnis landet, glaubt Wilson nicht. Er nehme an, man werde ihn in irgendeiner Art von Kerker unter der Meeresoberfläche gefangen halten. Wenn James Wan ihn zurückhaben wolle, werde er gern wiederkommen.

++ Update vom 07.03.2019: Dass man sich mit Aquaman 2 so viel Zeit lässt, kann Produzent Peter Safran begründen. DC Films-Präsident Walter Hamada, James Wan und er liegen auf einer Wellenlänge, was die Arbeitsweise angeht: Man sollte es richtig machen, nicht schnell machen, das sei seit jeher ihre Philosophie.

Safran denkt auch, dass The Trench "signifikant" vor Aquaman 2 rauskommen wird. Von den ersten Concept-Art-Tagen an haben sie die Idee eines Trench-Films geliebt, sagt er. Als die Trench dann auch bei den Zuschauern Anklang fanden, wussten sie, dass sie da etwas sehr Besonderes haben und wie dieser Film aussehen sollte. Laut Safran wird er nach den Aquaman-Ereignissen spielen und ohne Aquaman selbst und Mera (Amber Heard) stattfinden. Sie schneiden sich definitiv eine Scheibe von ihrem Conjuring-Strategiebuch ab, erklärt er, was bedeute: Man habe das Mutterschiff, also Aquaman, aber es gebe noch so viele andere großartige Geschichten innerhalb dieses atlantischen Universums zu erzählen.

Bedarf für eine Justice League-Fortsetzung, die derzeit ohnehin kein Thema ist, sieht Safran nicht. DC habe eine nette Palette an Filmen beisammen, und wenn man richtig starke Standalone-Filme mache, sei es wirklich nicht nötig, sie (die Superhelden) zusammenzubringen. Man wolle diesen Charakteren Platz zum Atmen und Leben geben und ihre Geschichten erzählen. Wonder Woman habe es vorgemacht, so Safran. Und bei Aquaman empfinden sie genauso. Sie glauben, dass es ein großartiges Sequel und darüber hinaus noch mehr zu erzählen gibt. Schließlich haben sie sieben Königreiche von Atlantis eingeführt! Wan kenne die Architektur, das Waffenarsenal, das Militär, den Look, das Feeling, den generellen Vibe eines jeden dieser Königreiche, und er sei sich sicher, dass sich ihnen eine Gelegenheit bieten werde, sie später noch auf irgendeine Art und Weise zu erforschen.

++ Update vom 01.03.2019: Aquaman 2 mag noch weit weg sein, doch das hindert die Gerüchteküche nicht am Brodeln. Es scheint so, als werde Arthur Curry/Aquaman im Sequel ein eigenes Team von Atlantern bekommen - "die Anderen" sollen ihr Debüt feiern! Falls jemand die Quelle anzweifelt: The Aquaverse sagte vier Jahre vor Aquaman auch schon korrekt voraus, dass die Trench auftauchen würden.

++ News vom 28.02.2019: Wenn ein Film 1,139 Mrd. $ einspielt, stellt sich die Frage nach einer Fortsetzung nicht. Nur die nach dem Wann dieser Fortsetzung, und im Falle von Aquaman 2 ist sie jetzt beantwortet: Am 16. Dezember 2022 (US-Kinostart) lädt uns Warner Bros. wieder nach Atlantis ein - erst, möchte man hinzufügen, aber so eine exotische CGI-Unterwasserwelt zu bauen, braucht eben seine Zeit.

Mit Shazam! und Joker in diesem Jahr, Birds of Prey und Wonder Woman 1984 im nächsten sowie The Batman und The Suicide Squad im übernächsten gibt es bis dahin genug DC-Futter. Vielleicht schiebt sich ja auch noch das The Trench-Spin-off irgendwo dazwischen, um das Aquaman-Franchise zu vertreten, solange wir auf Aquaman 2 warten. David Leslie Johnson-McGoldrick, der Aquaman zusammen mit Will Beall geschrieben hat, kehrt fürs Drehbuch zurück und James Wan eventuell für die Regie, sofern ihm dieses Drehbuch zusagt. Und ohne Jason Momoa läuft schon mal gar nichts.

Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
20 Kommentare
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
13.03.2019 10:41 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.392 | Reviews: 3 | Hüte: 281

Orm kann man einfach nicht so töten oder Black Manta. Dann würd sich AQM langweilen, ohne seinen geliebten Feinden smile

Avatar
And1 : : Moviejones-Fan
08.03.2019 08:43 Uhr
0
Dabei seit: 24.03.16 | Posts: 218 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Also es muss ja nicht immer ein Universum geben oder? Ob das Dcu nun eines ist oder nicht darüber könnte man Wochen lang villt sogar Monate lang diskutieren -) aber ist es nicht einfach schön DC Comic Filme zu bekommen fürs Kino ob sie jetzt in einem Universum spielen oder nicht ist doch dabei egal. Also sie hätten es doch einfach wie damals mit nolans Batman triology machen können von allen Charakteren drei Filme auf den Charakter bezogen und danach schauen wie das alles gelaufen wäre aber naja so iat das nun mal.

Avatar
Winter : : Moviejones-Fan
07.03.2019 12:26 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.10 | Posts: 748 | Reviews: 0 | Hüte: 19

Natürlich wollen die Leute diese Helden zusammen sehen! Da merkt man wieder, dass diese Vögel kein Interesse an den Fans haben.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
06.03.2019 22:09 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.392 | Reviews: 3 | Hüte: 281

Man wolle diesen Charakteren Platz zum Atmen und Leben geben und ihre Geschichten erzählen. Wonder Woman habe es vorgemacht, so Safran. Und bei Aquaman empfinden sie genauso.

Das Safran v Wan da nichts dafür können, ist uns bewusst. Aber dumme WB wusste es davon, das Man die Charakteren ruhig entwickelt hätten lassen müssen. Anstatt auf Teufels kommt raus, BvS v JL zu erzwingen. Echt traurig.

was AQM 2 angeht. Knapp vier Jahren ist immer noch zu viel. Aber unrecht haben die da nicht. Er muss einfach besser gemacht werden muss ( besonders der Inhalt)

was die sieben Königreich angeht ? Daraus könnte man tatsächlich Universum in DC, innerhalb erforschen und erweitern. Sieht schlecht aus, für Mann aus stahl frown

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
01.03.2019 14:28 Uhr | Editiert am 01.03.2019 - 14:39 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.392 | Reviews: 3 | Hüte: 281

AQM v Others League: Mann scheint sich an Johns Erschaffung verliebt zu haben. Aber ich frage mich grad, wie wollen die das machen ? Wan AQM weicht bei einigen Stelle vor den Vorlage aus,.. aber die anderen Liga, kannte Arthur schon führer als er schon König war. Und bei Wan ist er erst König geworden. Also noch nicht zu König gekrönt. hoffentlich Will beal als Drehbuchautor, bleibt draußen

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
01.03.2019 08:32 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.004 | Reviews: 2 | Hüte: 53

@luhp92

da bin ich ganz eurer Meinung. Wie gesagt, ich sehe das Warner bei einigen Projekten endlich voran kommt, nur die Aussage von ProfessorX das es im DCU weitergeht, hat mich etwas verwirrt. smile

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
28.02.2019 16:07 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.262 | Reviews: 158 | Hüte: 365

Zeitliche Abstände von drei Jahren zwischen den Filmen der Einzelreihen sind auch im MCU normal, daher halte ich das jetzt nicht für außergewöhnlich. Es fällt halt nur eher auf, weil im DCEU im Vergleich nur wenige tatsächlich produzierte Filme existieren.

@Shred
Ich verstehe, was du meinst, das Konzept und der Fahrplan von WB/DC dürfte meiner Einschätzung nach aber wohl sein, dass es eben kein richtiges DCEU sondern nur noch Einzelwerke geben wird.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
28.02.2019 11:26 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.392 | Reviews: 3 | Hüte: 281

Jetzt muss definitiv noch Robbie als Harley Quinn raus und die Squad darf gerne kommen

@ Shred:

also, ich habe nichts gegen Robbie Quinn ... mMn, durch sie, Smith, viola waller, konnte man sich den Film ertragen. WB hat bei DC einfach viel zu viel kaputt gemacht. Ich weiß, du bist auch grad nicht so der snyder MoS Version Fan smile aber hätte Mann snyder einfach nach MoS, noch MoS 2 machen können, und Batfleck Wayne cameo dabei belassen hätten ? Hätte wir vermutlich weniger Chaos. denn das wurde erst recht, durch WB fabriziert, als man snyder zwingen, MoS 2, zu BvS umzuschreiben. Mann merkt den Film auch an, das er MoS Fortsetzung weitern läutern ... nur war snyder und seinen Crew gezogen, batsy und Rest der Liga ein zu quetschen. WW in BvS hab die zwar gut hinbekommen, aber bitte ... das hätte nicht sein müssen

Avatar
AV1991 : : Moviejones-Fan
28.02.2019 11:11 Uhr
0
Dabei seit: 01.03.13 | Posts: 155 | Reviews: 0 | Hüte: 3

WB/DC reiten sich immer mehr in die Sch**** rein.
Aus meiner Sicht kann man das vorhandene "Universum" nicht mehr retten, es fühlt sich alles einfach nur noch falsch an.
Die einzige Option, die ich als sinnvoll erachte, ist ein kompletter Neustart und The Batman würde sich da gut für Anbieten.
Zu viele Schauspieler scheinen sich von Ihren Rollen zu verabschieden oder werden gar hingehalten.
Der Fokus wird auf die falschen Filme bzw. Figuren gelegt, anstatt sich auf die vorhandenen Charaktere der Justice League zu konzentrieren und Sie richtig aufzubauen.
So sehr ich mir ein großes gemeinsames Universum wünsche, wie es bei Marvel der Fall ist, so wird es für mich wohl weiterhin nur ein Traum bleiben.

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
28.02.2019 10:44 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.004 | Reviews: 2 | Hüte: 53

@Chris

Da wir schon in DCU sind. Will Smith, wird nicht als deadshot in the suicide Squad Zurückkehren. Er ist zu Blau geworden

Hab ich auch gelesen. Jetzt muss definitiv noch Robbie als Harley Quinn raus und die Squad darf gerne kommen

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
28.02.2019 10:24 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.392 | Reviews: 3 | Hüte: 281

Da wir schon in DCU sind. Will Smith, wird nicht als deadshot in the suicide Squad Zurückkehren. Er ist zu Blau geworden cool .

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
28.02.2019 10:11 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.004 | Reviews: 2 | Hüte: 53

@ProfessorX

Ich sehe das Konzept darin, dass sie fünf/sechs Filme angekündigt haben, die aller Voraussicht auch tatsächlich erscheinen werden. Das ist zumindest als wir noch vor Zwei Jahren hatten.

Ok, es werden weiter Filme angekündigt seitens Warner und sicherlich erscheinen auch einige davon. Aber ich sehe weiterhin kein Konzept oder einen Fahrplan das DCU betreffend.

Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
28.02.2019 09:47 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 444 | Reviews: 0 | Hüte: 9

@Shred

Ich sehe das Konzept darin, dass sie fünf/sechs Filme angekündigt haben, die aller Voraussicht auch tatsächlich erscheinen werden. Das ist zumindest als wir noch vor Zwei Jahren hatten.

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
28.02.2019 09:35 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.004 | Reviews: 2 | Hüte: 53

Professor X

Es ist schön zu sehen, das WB offenbar inzwischen ein Konzept hinter dem DCEU verfolgt

Ích will sicherlich nicht deine positive Einstellung schmälern, aber wo siehst du denn ein Konzept? Ausser das ´jetzt die Zugpferde Aquaman und Wonder Woman fortgesetzt werden und ziemlich losgelöst vom DCU laufen, sehe ich immer noch kein wirkliches Konzept. Die Suicide Squad wird quasi rebootet, der Birds of Prey Film wird auch nichts groß zur Entwicklung beitragen und nach wie vor sind die restlichen JL Mitglieder mehr oder weniger weg vom Fenster. Ich sehe zwar Projekte, aber nichts was das angefangene große allumfassende DCU Konzept weiter entwickeln wird

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
28.02.2019 08:59 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 688 | Reviews: 0 | Hüte: 30

Typisch DCEU halt...

Zugpferde aufs Abstellgleis, viel laberei, 10 gecancelte und 5 umgeschrieben projekte und mit 2-3 Jahren Verspätung dann doch mal was gutes, was aber nicht so ganz aber auch halb wieder doch zum DCEU kommt mit nem Hauch von Reboot.

So sehr mich die DC Stories interessieren, das Filmuniversum ist in der Hand von dilletantischen volltroteln.

Forum Neues Thema