Anzeige
Anzeige
Anzeige

Avengers - Endgame

News Details Kritik Trailer Galerie
Die volle Marvel-Power an einem Tag

Zur "Avengers - Endgame"-Premiere: Großer Marvel-Tag auf ProSieben + TV-Quoten (Update)

Zur "Avengers - Endgame"-Premiere: Großer Marvel-Tag auf ProSieben + TV-Quoten (Update)
40 Kommentare - Mo, 29.11.2021 von F. Bastuck
Zur TV-Premiere von "Avengers - Endgame" hat ProSieben sich etwas Besonderes einfallen lassen und veranstaltet den Superhero Sunday: Den ganzen Tag lang nur Marvelfilme!

++ Update vom 29.11.2021: Ist das TV-Programm tot? Alle macht dem Streaming? Oder doch lieber die 4K UHD Blu-Ray auf dem 100 Zoll Fernseher? Ihr habt schon fleißig diskutiert. Doch so ganz tot scheint das lineare Erlebnis noch nicht zu sein.

Mit einem Tagesmarktanteil von 14,4 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen platzierte sich ProSieben dank ihres Superhero Sunday vor allen anderen Sendern. Am besten von allen Marvelfilmen schnitt natürlich Avengers - Endgame ab, mit einem Marktanteil von 18,7 Prozent in der Zielgruppe, was 1,46 Mio. Zuschauer entspricht. Insgesamt schauten 2,89 Mio. Menschen den Film, was zu einem Gesamtmarktanteil von 10,3 Prozent führt.

Im Filmbereich musste man sich nur dem Tatort geschlagen geben, der 2,26 Mio. in der Zielgruppe und 9,55 Mio. Menschen insgesamt erreichte.

Nicht schlecht für einen Film, den gefühlt die ganze Welt schon gesehen hat, der auf Disney+ verfügbar ist oder bei allen zu Hause im Regal steht. Vielleicht sollte man das ganz normale Fernsehen doch noch nicht abschreiben, oder wie steht ihr zu den Zahlen?

++ News vom 27.11.2021: Seit über zehn Jahren dominiert Marvel inzwischen schon die Kinocharts. Ein Blockbuster jagt den nächsten und mit inzwischen 26 Filmen (Stand: November 2021) wurde ein ganzes Filmuniversum geschaffen, das sogenannte MCU. Avengers - Endgame bildete den bisherigen Höhepunkt und galt eine Zeit lang sogar als erfolgreichster Film aller Zeiten, ehe Avatar - Aufbruch nach Pandora sich diesen Thron zurückeroberte, mit einem Vorsprung von gerade einmal 50 Mio. Dollar.

Um die nun anstehende TV-Premiere von Avengers - Endgame auch gebührend zu feiern, veranstaltet ProSieben am ersten Advent den Superhero Sunday und macht ihn zum Marvel-Eventtag. Von morgens bis spät abends laufen den ganzen Tag über eine Auswahl an MCU-Filmen, mit Avengers - Endgame als krönenden Abschluss. Los geht es bereits am frühen Morgen. Hier ist für euch die Programmübersicht:

Marvel wohin man schaut. Eternals läuft aktuell in den Kinos und wir sind nur noch wenige Wochen von Spider-Man 3 - No Way Home entfernt. Zudem wurde kürzlich erst Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings auf Disney+ veröffentlicht. Seit Jahren gibt es immer wieder Aussagen, die eine Übersättigung von Marvel- oder Comicfilme im Allgemeinen vorhersagen. Doch die Zahlen, selbst während der Pandemie, sprechen da eine deutlich andere Sprache.

Um mal aufzuzeigen, was für Dimensionen das MCU über die Jahre angenommen hat: Allein diese sechs Filme zusammen, die an diesem Superhero Sunday gezeigt werden, haben weltweit ganze 7.437.788.539 Mrd. Dollar an den Kinokassen eingespielt! Denkt euch selbst, was für eine Summe rauskommt, wenn man auch noch die übrigen 20 Filme mit dazurechnet. Und die Zahlen sowie Reaktionen auf die jüngsten Marvelfilme und Serien sprechen kaum für eine Ermüdung der Zuschauer.

Und ja, uns ist natürlich bewusst, dass all diese Filme auch auf Disney+ verfügbar sind, ohne Werbeunterbrechungen. Aber zum einen verfügt nicht jeder über einen Disney+-Account und zum anderen ist hin und wieder ganz normales, lineares TV-Programm zu gucken doch auch ganz angenehm. Vielleicht trifft der letzte Punkt aber auch nur auf die älteren von uns zu.

Den ersten Advent kann man sicherlich schlechter verbringen. Und ganz nebenbei ist mit Hawkeye vor einigen Tagen ja auch die neueste MCU-Serie auf Disney+ gestartet. Zumindest Fans von Marvel haben also genügend Auswahl, um sich einen schönen Tag zu machen. Wie verbringt ihr diesen Superhero Sunday?

Zum Superhero Sunday: Welcher ist der beste der gezeigten MCU-Filme?
Gesamt: 436 Stimmen
Quelle: ProSieben
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
40 Kommentare
1 2 3
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
30.11.2021 13:54 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.875 | Reviews: 40 | Hüte: 610

Danke für die netten Worte und Hüte.
Wie gesagt, ich kann komplett verstehen, wenn man dem TV den Rücken gekehrt hat. Ich kann noch mehr verstehen, wenn Blockbuster schauen keine Option (mehr) ist.
Aber gleichzeitig zu schreiben, dass TV nur noch Müll sei, es beschissen ist und sowieso nur Schrot läuft und man deshalb seit 10 Jahre nicht mehr schaue, ist für mich schon ein Widerspruch. Mitreden wollen bei etwas, was man eigenen Aussagen nicht schaut, ist schon seltsam.

Ich muss zugeben, dass neben dem Streaming auch das TV mich durch den Lockdown und diese miese Zeit brachte. The Masked Singer, Wer stiehlt mir die Show oder Joko&Klaas vs. Prosieben sind und waren für mich top Unterhaltung.

Zu behaupten, dass man beim TV sowieso nicht aktiv zuschaue ist schon spannend, wenn gleichzeitig Streaming doch wie Fast Food wirkt und man Serien ohne Nachwirkung innerhalb eines Tages komplett konsumieren kann.

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
30.11.2021 13:53 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.855 | Reviews: 0 | Hüte: 64

Ich weiß gar nicht wann ich zuletzt "normal" TV geglotzt hab. Ist bestimmt schon 3-4 Jahre her. Seitdem schau ich nur noch über Streaming Dienst (Netflix, Amazon, D+, Youtube). Dass ich jemals zum "normalen TV" zurückkehre bezweifle ich. Erstens kommt gefühlt nur müll und dann noch die elenden Werbepausen + eventuell wird sogar noch was geschnitten.

So Zeug wie Tatort usw hat mir nie was gegeben, daher vermisse ich es auch nicht.

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
30.11.2021 13:25 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.968 | Reviews: 0 | Hüte: 68

@Hankirk: Ich denke das hat mit der Zielgruppe zu tun. "Ältere" (wenn nicht sogar alle Bondfilme) könnten in der Masse wohl eher auch im Durchschnitt ältere Zuschauer anziehen. Das "typische" (sollte es so etwas geben, in meiner Wahrnehmung wirkt es zumindest so) Marvel-Klientel (gefühlt im Durchschnitt jüngeres Publikum) wird u.U. dann schon zur BD oder zum Stream gegriffen und nicht auf die Free-TV-Premiere gewartet haben!?

Ach komm...

Avatar
hankirk : : Moviejones-Fan
30.11.2021 13:13 Uhr
0
Dabei seit: 28.06.17 | Posts: 74 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Wenn der über 10 Jahre alte und x mal gesendete Bond "Die Welt ist nicht genug" einen Tag vorher 1 Mio Zuschauer hat, finde ich die ~ 2,9 Mio bei der TV Premiere des Superblockbusters Endgame weniger überzeugend.

Avatar
WizzMaster : : Moviejones-Fan
29.11.2021 17:51 Uhr
0
Dabei seit: 14.02.21 | Posts: 5 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich denke mal es wird genügend Haushalte geben, die sich einfach keinen Sreaming-Dienst leisten können oder wollen. Da bleiben dann nicht mehr viel Alternativen. Und dann noch die vielen Kinderzimmer, wo ein TV den ganzen Tag auf und ab läuft. Von daher glaube ich schon, dass Free-TV für Filme noch länger Bestand haben wird, es kostet ja nichts. Aber die Bedeutung wird von Jahr zu Jahr weniger. Wenn ich meine Kinder fragen würde, ob sie Free-TV (Pro7, RTL, usw.) sehen möchten, würden die mich nur verdutzt anschauen. Die kennen das nicht einmal. Wachsen mit Netflix, Prime, Disney, Sky und Youtube auf.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
29.11.2021 17:33 Uhr | Editiert am 29.11.2021 - 17:34 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.035 | Reviews: 13 | Hüte: 365

Insgesamt schauten 2,89 Mio. Menschen den Film, was zu einem Gesamtmarktanteil von 10,3 Prozent führt.

Oh wie süß...

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
29.11.2021 16:37 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.315 | Reviews: 41 | Hüte: 322

Hmh viel weniger als ich dachte, aber da ich die Quoten schon lange nicht mehr verfolge kann ich nicht sagen, wie gut das für die aktuelle Zeit ist.

Wobei, wenn der Tatort (wieso auch immer) immer noch um die 10 Mio Zuschauer hat, scheint sich wohl nix geändert zu haben...

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

Avatar
hankirk : : Moviejones-Fan
29.11.2021 15:02 Uhr | Editiert am 29.11.2021 - 15:04 Uhr
0
Dabei seit: 28.06.17 | Posts: 74 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Die Einschaltquoten von gestern runden das Bild ab. Mit 2,89 Mio ist Endgame der meistgesehene Spielfilm gestern, liegt jedoch hinter TV Eigenproduktionen wie Tatort, Talkshows, Nachrichten (!), Dokus oder Sportübertragungen auf Platz 13 der Sendungen total. Somit ja, Filme und Serien gehen eher beim Streamer des Vertrauens, generell aber lebt das TV.

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
28.11.2021 21:40 Uhr | Editiert am 29.11.2021 - 09:25 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.968 | Reviews: 0 | Hüte: 68

""Aktiv" zuschauen werden von den 20 Mio. sicherlich aber maximal dei Hälfte oder weniger."

@Raven: So ganz ohne Zahlen, steile These! Aber wenn wir schon dabei sind: Wie auch TiiN würde es mich sehr wundern, wenn das beim Streaming groß anders wäre. (Wobei das für das Thema hier ansich auch einfach ziemlich irrelevant ist.)

Ach komm...

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
28.11.2021 20:20 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.315 | Reviews: 41 | Hüte: 322

Lol gerade aufgrund der festen Sendezeiten finde ich das Fernsehen beschissen.

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
28.11.2021 20:20 Uhr | Editiert am 28.11.2021 - 20:23 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.100 | Reviews: 146 | Hüte: 437

@Raven13
Ich frage mich immer wieder, wie man überhaupt feststellen kann, wie viele Haushalte einen Film schauen?

Du hast ja selbst schon etwas nachgelesen wie die Einschaltquoten in Deutschland ermittelt werden. Diese 5000 Teilnehmer sind aber nicht zufällig gewählt, sondern das ist eine repräsentative Wahl. Politische Meinungsumfragen funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip. Dort wählt man repräsentativ oft sogar nur 1000 Leute aus, fragt nach den politischen Meinungen und hat am Ende ein Ergebnis für eine Sonntagsfrage das eine Genauigkeit von ca. 1-2 % hat. Also schon ziemlich gut.
Mit den 5000 ausgewählten Haushalten die daran teilnehmen ist das ähnlich.

"Aktiv" zuschauen werden von den 20 Mio. sicherlich aber maximal dei Hälfte oder weniger. Und das sind deutlich weniger als noch vor 20 bis 40 Jahren.

Die gleiche Frage bzw. Aussage könnte man beim Streaming stellen. Da wird die Zahl von den Anbietern ja nur als Aufrufe angegeben und mit der Voraussetzung, dass man 2 Minuten dran war.

"Das klingt lächerlich, denn im Leben schauen keine 20 Mio. Menschen an einem Abend denselben Sender."

In meinem vorherigen Post habe ich schon gesagt, dass früher 20 Mio. Zuschauer bei Wetten, dass keine Seltenheit waren. Natürlich ist das heute nicht mehr zu erzielen, wobei die 13,8 Mio. Zuschauer vor drei Wochen schon ziemlich beeindruckend waren, welche die Sendung erzielen konnte. (wohlgemerkt knapp 14 Mio. Leute die einen Sender für 3,5 Stunden lang angeschaltet hatten).

Der Quotenrekorde wurden übrigens allesamt von Liveübertragungen von Fußballspielen aufgestellt. Das FIFA WM Finale 2014 sahen 34 Mio. Menschen im Fernsehen.

Aber ja, üblicherweise kann man mit einem Spielfilm (darum geht es in der News ja) nicht mehr viele Leute hinter dem Ofen herlocken. Ein Tatort ist immer noch für ca. 5 bis 6 Mio. Zuschauer gut. Normale Spielfilme bei den Privaten liegen in 2021 oft knapp 2 Mio. Zuschauer. Wenn es gut läuft schafft man mit einer Free TV Premiere auch mal über 3 Mio (Star Wars Episode 7 im Jahr 2018).

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
28.11.2021 20:06 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.549 | Reviews: 48 | Hüte: 420

@ hankirk / WiNgZzz

Okay, das mit den 20 Mio. hatte ich missverstanden. 20 Mio. haben insgesamt an dem Abend ferngesehen. Das klingt plausibel. Aber eines darf man auch dabei nicht vergessen: Sehr viele haben den Fernseher aus unterschiedlichen Gründen nur so nebenbei laufen, ohne aktiv zu schauen. Einfach, damit es nicht so still ist im Wohnzimmer. "Aktiv" zuschauen werden von den 20 Mio. sicherlich aber maximal dei Hälfte oder weniger. Und das sind deutlich weniger als noch vor 20 bis 40 Jahren.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
28.11.2021 20:03 Uhr | Editiert am 28.11.2021 - 20:08 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.100 | Reviews: 146 | Hüte: 437

Gerne möchte ich zwei Punkte des linearen Fernsehens herausstellen, welche auch heute noch weder die Bluray noch das Streaming on Demand bieten können:

  1. Der Eventcharakter welcher vor allem bei Liveübertragungen zum Tragen kommt. Natürlich ist das auch nicht mehr so wie früher, wo am Wochenende 20 Mio. Menschen Wetten, dass gesehen haben und am Montag auf der Arbeit wurde mit den Kollegen über die Show gesprochen. Es sind heute keine 20 Mio mehr, aber auch solche Shows oder Übertragungen gibt es hin und wieder. Zudem hat man bei linearen Serienausstrahlungen den Vorteil, dass man unter Freunden immer auf dem gleichen Level ist und es ist niemand dabei, der schon alle Folgen gesehen hat, während ein anderer erst noch am Anfang ist.
  2. Das gelegentliche Entdecken beim Zappen. Wenn ich auf meine Streaming-Plattform gehe, dann muss ich aktiv auswählen was ich gucken mag. Natürlich werden durch ein Algorithmus mehr oder weniger sinnvolle Inhalte angeboten. Aber ich stolper nicht mitten in einem Film (Serie, Show) rein, bleibe hängen und bekomme Lust, mehr von dieser Reihe zu sehen.
    So gerade bei mir. Ich habe zufällig bei den letzten 30 min von Captain Marvel reingeschaut und habe nun Lust bekommen, mir ein paar ältere MCU Filme anzuschauen. Ich wäre aber nie auf die Idee gekommen, mir bei Disney+ den ganzen Film Captain Marvel auszuwählen bzw. anzuschauen.
    Wobei manche Anbieter ja schon an so einem linearen Programm arbeiten. Mal sehen ob da mal was kommt. Aber zur Berieselung oder zum Zappen ist es schön, wenn einfach etwas fest vorgegeben ist, ohne dass man es von A bis Z schauen muss.
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
28.11.2021 20:00 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.968 | Reviews: 0 | Hüte: 68

"Das klingt lächerlich, denn im Leben schauen keine 20 Mio. Menschen an einem Abend denselben Sender."

Hat auch niemand behauptet!

Ach komm...

Avatar
hankirk : : Moviejones-Fan
28.11.2021 18:14 Uhr | Editiert am 28.11.2021 - 18:21 Uhr
0
Dabei seit: 28.06.17 | Posts: 74 | Reviews: 0 | Hüte: 2

@raven13 So eine repräsentative Stichprobe steht und fällt natürlich mit der Frage, ob alle Gruppen im richtigen Verhältnis enthalten sind. Dann aber ist eine Hochrechnung mit einem gewissen Fehler aber durchaus legitim. So ja auch die Umfrage vor Wahlen, bei denen auch nur wenige tausend Leute befragt werden, die aber letztlich ungefähr passen. Den Bond haben aber lt. dwdl.de nur 1 Mio gesehen, deutlich mehr Silbereisens Adventshow. Letzteres ist natürlich ein Argument gegen das Fernsehen ;)

1 2 3
Forum Neues Thema
AnzeigeY