Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Neill Blomkamp darf hoffen

James Cameron verrät "Terminator 6"-Titel - und hilft "Alien 5"?

James Cameron verrät "Terminator 6"-Titel - und hilft "Alien 5"?
33 Kommentare - Mo, 11.02.2019 von R. Lukas
Es soll auch nicht nur der Arbeitstitel, sondern wirklich der offizielle Titel sein. Demnach hält "Terminator 6" ein dunkles Schicksal für uns bereit. Und was läuft da mit James Cameron und den "Aliens"...?
James Cameron verrät "Terminator 6"-Titel - und hilft "Alien 5"?

++ Update vom 11.02.2019: Über Arnold Schwarzenegger und seine noch recht rätselhafte Rolle in Terminator - Dark Fate hat James Cameron auch ein paar Worte verloren. Arnie sei zurück, und er sei "bad". Ein anderer Terminator, als wir je zuvor gesehen haben, und zwar buchstäblich, erklärt Cameron. Er sei diesmal eine andere "Chassis-Nummer", aber auch ein ganz anderer Typ...

++ News vom 11.02.2019: Obwohl die vier Avatar-Sequels den Großteil seiner Zeit und Aufmerksamkeit verschlingen, schafft es James Cameron irgendwie, auch noch Terminator 6 zu produzieren. Und Alita - Battle Angel zu promoten, wo er als Co-Autor und Co-Produzent ebenfalls erheblichen Einfluss genommen hat. Bei der Filmpremiere wurde er gefragt, ob er nicht bitte mal Neill Blomkamp wegen Alien 5 anrufen könne, wenn seine Arbeit bei Terminator 6 getan ist. Camerons schnelle Antwort: Er arbeite daran, ja. Klingt fast so, als könnte Blomkamp mit seiner Hilfe noch eine zweite Chance bekommen!

Terminator 6 ist natürlich ein wenig aussagekräftiger Titel - und ein unpassender noch dazu, wenn man bedenkt, dass Terminator 3 - Rebellion der Maschinen, Terminator - Die Erlösung und Terminator - Genisys allesamt terminiert werden sollen. Nur Camerons eigene Filme, Terminator und Terminator 2 - Tag der Abrechnung, behalten ihre Gültigkeit, was den neuen quasi erst zum dritten Teil macht. Allein schon deswegen wird es nicht bei diesem Titel bleiben. Aber wie lautet er dann? Sie nennen es Terminator - Dark Fate, verriet Cameron nun. Das sei zurzeit ihr Arbeitstitel. Und auch wenn er "wir" sagt, gibt Cameron verstehen, dass er vor allem Tim Miller meint. Der sei ein sehr eigensinniger Regisseur und habe seine eigene Ideen für den Film. Er selbst sei sozusagen die Pips und Miller Gladys (wie in Gladys Knight & the Pips).

Nur der Arbeitstitel also? Keineswegs! IGN bestätigt, dass es sich um den offiziellen Titel handelt. Mit Kinostart am 30. Oktober kann Terminator - Dark Fate seinen ersten Trailer auch nicht mehr lange zurückhalten. Bis dahin müssen wir uns mit Videos wie diesem begnügen. Und mit der Aussicht, Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton die Fackel an eine neue Terminator-Generation übergeben zu sehen - Mackenzie Davis, Natalia Reyes, Diego Boneta und Gabriel Luna sind die Zukunft.

Quelle: Yahoo
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
33 Kommentare
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
11.02.2019 21:57 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 940 | Reviews: 19 | Hüte: 64

luhp92:

"...dass es sich bei Blomkamp um einen der technisch und visuell versiertesten Science-Fiction-Regisseure der Gegenwart handelt. Das erkennen ja selbst seine Kritiker an. Wenn Blomkamp etwas bräuchte, dann einen Autor, der für ihn und mit ihm zusammen die Drehbücher schreibt."

Also das ist mir, ohne jetzt schnippisch zu werden, neu. Aber da sind wir ja wieder beim alten Punkt: was bringt technischer Schnickschnack, wenn man keine Geschichte (als Drehbuchautor und/oder Regisseur) erzählen kann?
Ich mag District 9 übrigens auch, steht bei mir im Regal, wobei ich mir über seine Botschaft nicht mehr so ganz sicher bin. Aber Chappie könnte ich nen Verriss schreiben nur für die abscheulichen Frisuren aller Beteiligter laughing Nicht davon zu sprechen das "Die Andwoord" sich nicht aus nem Pappkarton herausschauspielern könnten selbst wenn dieser brennen würde.

"Bei "Alien 5" kommt zudem noch hinzu, dass einige Fans mit Ridley Scotts Prequels nicht zufrieden sind und die Reihe lieber in anderen Händen sehen wollen."

Das weiß ich doch zu gut... nichtsdesto trotz kamen ja zunächst seine "Alien 5" Malereien, dann kam der Hype. Und dann kam halt "Crappie"... Und weg war das Projekt. Das einige Fans Probleme mit Scotts Filmen habe ist ja keine Garantie dass Blomkamp hier garantiert was gerissen hätte.
Wiederum: für ein Alien3 Remake bin ich immer offen smile

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
Rotschi : : M. Myers
11.02.2019 17:56 Uhr
0
Dabei seit: 17.12.09 | Posts: 1.361 | Reviews: 6 | Hüte: 20

MobyDick

Da hast du natürlich absolut Recht. Ist auch wirklich nur mein Standpunkt. Ich fand Terminator grandios, für ein LowBudget Film hat Cameron einfach abgeliefert. Kalt, brutal, schwarz und aussichtslos. Und am Ende mit dich etwas Hoffnung.

Dennoch gefällt mir der zweite Teil besser, weil ich mich mit Arnold als guten Terminator (wenn man sich die Familien Trailer anschaut, der Wahnsinn) einfach besser identifizieren kann. Da geht es mir noch nicht Mal um das Inszenatorische. Aber eines muss man ihm lassen, er ist ein Meilenstein. Und für fast 30 Jahre ist der Film einfach super gealtert. Selbst das Morphing kriegen heutige LowBudget Direct to Schnullifax Filme nicht besser hin.

Aber auch sonst, die ganze handgemachte Action vom Perfektionisten schlecht hin, sind einfach über jeden Zweifel erhaben.

Storytechnisch würde ich auch fast zu Teil 1 tendieren, aber auch nur fast. Achhh hab ich doch glatt schon wieder Bock auf den Film.

Und selbige Diskussion finde ich auch bei Alien 1 und 2 absolut verständlich. Ich liebe sowohl Scotts als auch Camerons . Würden beide Teile zeitgleich laufen. Würde ich immer Teil 2 den Vorrang geben.

Ich hänge einfach so an den Franchises, dass ich mir einfach wünsche dass es nicht nochmal verhunzt wird. Und da vertraue ich Cameron einfach. Es hat hoffentlich nicht umsonst so lange gedauert, bis die Rechte wieder an ihn zurückgefallen sind.

Daumen drücken wink

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
11.02.2019 17:46 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.610 | Reviews: 110 | Hüte: 184

Bis dahin müssen wir uns mit Videos wie diesem begnügen. Und mit der Aussicht, Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton die Fackel an eine neue Terminator-Generation übergeben.

Das bereitet mir am meisten Sorge.

Avatar
Kothoga : : Moviejones-Fan
11.02.2019 17:35 Uhr
0
Dabei seit: 05.03.17 | Posts: 602 | Reviews: 0 | Hüte: 16

Ich seh das mal genauso wie Rotschi. Terminator 1 ist gut, der zweite ist genial! Alien von Scott ist gut, Camerons Aliens ist genial! Wenn Scott etwas ärgert und er deswegen das Alien zuletzt in eine andere Richtung trieb, dann das Cameron der Reihe mit dem 2ten Teil so sehr seinen Stempel aufdrückte! Wegen mir darf Alien 5 gerne kommen!

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
11.02.2019 15:06 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.290 | Reviews: 55 | Hüte: 281

Rotschi:

Und immer dran denken, wer hat seinen eigenen ersten Teil getoppt? Richtig... Cameron

Naja, das ist gerade bei Terminator absolute Auslegungssache und wird immer wieder stark diskutiert. Ich persönlich finde nach wie vor den ersten besser wink

Aber wenn du mit toppen höhere Production Values meinst, kann ich dir natürlich nicht widersprechen :-)

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Rotschi : : M. Myers
11.02.2019 14:58 Uhr | Editiert am 11.02.2019 - 15:00 Uhr
0
Dabei seit: 17.12.09 | Posts: 1.361 | Reviews: 6 | Hüte: 20

So ich werde meinen Senf auch noch rasch in den Ring. ***flatsch***

Ich kann euch alle verstehen. Ich fand Teil 1 und 2 grandios. T2 ist nach wie vor mein absoluter Lieblingsfilm. Gestern Abend erst wieder auf ARTE gesehen.

Teil 3 fand ich handwerklich super gemacht. Die Kranszene genial und das sehr düstere Ende packend. Leider war er zu humoristisch. Teil 4 hat es selber vergeigt. DEIN SPOILER Es gab glaube Mal ein geleaktes Drehbuch, wo John Connor stirbt und das Gesicht auf Marcus Wrights Terminator verpflanzt werden sollte. DEIN SPOILER

Das hätte ich so gerne gesehen. Ansonsten war der Film für einen Abend gut zu gucken. Aber leider hab ich den 4. Teil von allen Teilen am seltensten gesehen. Wirklich gute Ansätze waren vorhanden. Aber mir fehlte die Präsenz eines Schwarzeneggers. Ja ich liebe diesen Mann einfach

Genisys war ebenfalls okay, packende erste halbe Stunde, einige schöne Schauwerte, aber darüber hinaus einfach zu belanglos und vor allem viel zu zahm... Und dann der Plottwist im Trailer... Nee nee.

So und nun haben wir Miller und Cameron und letzterer wird das nicht vergeigen. Da bin ich einfach felsenfest von überzeugt.

@Alien und Blomkamp

Auch da bin ich bei Blomkamp. Distrikt 9 großartig, Elysium war auch wirklich gut. Und Chappie ist eh total genial. Auch wegen "Die Andwoord".

Deshalb hoffe ich inständig, dass wir eines Tages noch einen Alien von Blomkamp zu Gesicht bekommen. Wobei die Zeit rennt, denn Weaver und Biehn werden ja auch nicht junger, aber mit der heutigen Technik ist ja mittlerweile alles möglich. Und man erkennt bei verjüngten Gesichtern fast keinen Unterschied mehr. Aber das kostet halt immens viel Kohle.

Und ich will jetzt endlich einen geilen Trailer zu Terminator. Es sind nur noch 8 Monate und ein bissl... Los jetzt

Und immer dran denken, wer hat seinen eigenen ersten Teil getoppt? Richtig... Cameron und dann, wer hat mit Aliens eine weitere bessere Fortsetzung geschaffen ... Richtig Cameron. Ich glaube einfach, dass er uns auch hier begeistern wird. Ich will und hoffe...

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
11.02.2019 13:32 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.671 | Reviews: 166 | Hüte: 381

@WangChi
Ich habe "Alien" und "Aliens" schon seit ein paar Jahren und "Alien 3" seit noch längerer Zeit (und bisher nur einmal in der Kinofassung) nicht mehr gesehen, eine ausgeprägte Meinung habe ich dazu aktuell also nicht. Ich kann zum Einen sagen, dass ich die drei Filme als runde, in sich geschlossene Trilogie empfinde und mir "Alien 4" daher bis heute noch nicht angesehen habe. Zum Anderen kann ich als großer Blomkamp-Fan sagen, dass ich ihm wohl jeden Alien-Film aus der Hand gefressen hätte bzw. fressen würde.

@MobyDick
Das stimmt, aber denjenigen "Alien"-Fans, denen "Prometheus" und "Covenant" schon nicht gefielen, dürfte das nächste Scott-Prequel wohl ziemlich egal sein^^

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
11.02.2019 13:17 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.290 | Reviews: 55 | Hüte: 281

luhp:

Ja das mag alles stimmen, aber dann gibt es aber noch die Leute, die trotz aller Problematik der neuen Alien-Filme von Scott immer noch auf das versprochene Finale dieser Reihe warten. Man kann es halt niemandem recht machen wink

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
WangChi : : Battle Angel
11.02.2019 13:16 Uhr
1
Dabei seit: 20.01.19 | Posts: 149 | Reviews: 5 | Hüte: 2

@luhp92

Ich weiß nicht, wie du das siehst, aber ich persönlich halte von der Idee Newt & Hicks zurückzuholen nichts. Das ist schon einer der Gründe weshalb ich Bauchschmerzen kriege, wenn ich an Blomkamps angedeutete Version denke.

Wenn ich mich richtig erinnere, hatte Joss Whedon bei Alien 4 die Idee die Aliens am Ende auf der Erde ankommen zu lassen, was wohl leider am Budget gescheitert war. Ich finde, da sollte man ansetzen. Eben 20 Jahre danach mit allen bisherigen Auswirkungen.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
11.02.2019 13:03 Uhr | Editiert am 11.02.2019 - 13:05 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.671 | Reviews: 166 | Hüte: 381

@MB80
"Warum dem nach „Elysium“ und „Crappy“ noch irgendwer was zutraut ist... fraglich."

Ich halte "Chappie" für einen großartigen Film, welcher der Perfektion von "District 9" schon nahe kommt, abseits davon bleibt aber festzuhalten, dass es sich bei Blomkamp um einen der technisch und visuell versiertesten Science-Fiction-Regisseure der Gegenwart handelt. Das erkennen ja selbst seine Kritiker an. Wenn Blomkamp etwas bräuchte, dann einen Autor, der für ihn und mit ihm zusammen die Drehbücher schreibt.

Bei "Alien 5" kommt zudem noch hinzu, dass einige Fans mit Ridley Scotts Prequels nicht zufrieden sind und die Reihe lieber in anderen Händen sehen wollen. Da kommt ein Blomkamp, der "Aliens" fortsetzen und Newt und Hicks zurückholen wollte, gerade recht.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
11.02.2019 12:46 Uhr | Editiert am 11.02.2019 - 12:48 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 940 | Reviews: 19 | Hüte: 64

WangChi:

“Ich kann noch nicht ganz nachvollziehen weshalb Neill Blomkamp so gern als Heilsbringer für die Alien-Reihe angesehen wird.“

Du da bist du nicht allein... Warum dem nach „Elysium“ und „Crappy“ noch irgendwer was zutraut ist... fraglich.

Aber, und das hatte ich schonmal angeschrieben, ich bin für ein Alien3 Remake voll an Bord. Der Film wurde ja vom Studio gegen die Wand gefahren, dass wäre mal ein Fall für ein sinnvolles Remake. Und da „Resurrection“ so spät danach spielt muss das auch kein Problem sein.

Aber meinetwegen können se den auch direkt remaken :p

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
HulkMachineHogan : : Moviejones-Fan
11.02.2019 11:58 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.16 | Posts: 143 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich hoffe ja, dass der Film so richtig schön floppt. Damit Hollywood endlich mal kapiert, dass sie von diverser Marke die Finger lassen soll.

Avatar
WangChi : : Battle Angel
11.02.2019 09:57 Uhr
0
Dabei seit: 20.01.19 | Posts: 149 | Reviews: 5 | Hüte: 2

@Musashi

Ich kann deinen Gedankengang nachvollziehen, bin in dem Punkt jedoch stur wink

Erstmal fand ich den Weg (abgesehen von Genisys) gar nicht so schlecht. Sicherlich waren Teil 3 & 4 keine Meisterwerke, aber das ändert ja nichts daran, dass man auf Salvation aufbauen & noch nen richtigen Kracher als Teil 5 hätte nachlegen können. Leider hat man das nicht gemacht & es meiner Meinung nach mit Genisys verschlimmert.

Nun ist ja die Frage, was interessiert es einen was in einem Paralleluniversum passiert, wenn es gar nicht zu Ende gebracht wird.

Ich finde Filmreihen ziehen ihren Reiz u. a. aus den Konsequenzen die sich von Film zu Film ergeben. Nun zu sagen, man ist in einer anderen Realität & alles vorher ist zwar passiert, spielt aber keine Rolle, damit kann ich mich nicht richtig anfreunden.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
11.02.2019 09:16 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.985 | Reviews: 36 | Hüte: 411

Da Terminator vor Zeitreisen und damit verbundenen Zeitparadoxen wimmelt, hab ich nie verstanden, weshalb die anderen Filme angeblich ignoriert werden. Alle Filme können ja immer noch so passieren, bzw. passierten und wurden dann ausgelöscht durch eine neue Zeitreise. War doch sogar das Thema aus Genesys, wo dies meiner Meinung nach gut funktionierte.

Avatar
Musashi : : Moviejones-Fan
11.02.2019 09:06 Uhr
0
Dabei seit: 27.01.14 | Posts: 829 | Reviews: 0 | Hüte: 29

@WangChi

Ich weiss was du meinst, muss aber zugeben nicht abgeneigt zu sein, vor allem wenn der eingeschlagene Weg (für mich) schlecht war, kann man mit dieser Art sowas wie ne „Korrektur“ durchführen (die vorherigen Filme sind ja trotzdem nicht aus der Welt, man kann sich ja einreden sie würden halt in nem Parraleluniversum oder so spielen

Das Höchste was eine Frau im Leben erreichen kann ist eine gute Hausfrau und Mutter zu sein

Chen Zhili, former President of the All-China Women’s Federation

Forum Neues Thema