AnzeigeN
AnzeigeN

Elvis

Kritik Details Trailer Galerie News
Der King lebt !

Elvis Kritik

Elvis Kritik
3 Kommentare - 26.06.2022 von HenryGondorf
In dieser Userkritik verrät euch HenryGondorf, wie gut "Elvis" ist.
Elvis

Bewertung: 4 / 5

Ein wilder Ritt durch das Leben von Elvis Presley, erzählt anhand seiner komplizierten Beziehung zu Manager Colonel Tom Parker. Ein recht oberflächlicher Film - na und, ein energiegeladener musikalischer Spaß der enorm gut funktioniert. Tempo entsteht durch rasante Kamerafahrten und Schnitte, Schnitte, Schnitte. Mir gefällt der Film sogar besser als der sehr gute "Rocketman" und der etwas lahmere "Bohemian Rhapsodie". Austin Butler liefert eine Oscar-würdige Performance ab. Er verkörpert Elvis nicht nur, sondern haucht ihm neues Leben ein. Ob musikalisch oder schauspielerisch, man kauft ihm Elvis ab. In der voluminösen Maske des Colonel steckt Tom Hanks, der mit den chargenhaften Seiten seiner Figur offensichtlich ein Riesenvergnügen hat. Ihm gelingt es hier, unter seine freundliche All- American-Oberfläche auch eine dämonisch schillernde Komponente zu legen. „Elvis“ funktioniert immer dann am besten, wenn sein Titelheld von wilden Kamerafahrten, Nahaufnahmen und Split Screens begleitet auf der Bühne die Sau rauslässt – da ist Baz Luhrmann, der ganz genau weiß, wie man Tanzszenen mitreißend inszeniert, seit er mit „Moulin Rouge“ 2001 das visuell wohl berauschendste Leinwandmusical aller Zeiten abgeliefert hat, voll in seinem Element. In mitreißenden Konzertszenen wirbelt Austin Butler absolut überzeugend als Elvis über die Bühne, bis vor allem die Frauen im Publikum vor Ekstase kreischen und ihre Unterwäsche auf die Bühne werfen. Elvis bewegt sich wie ein junger Gott, dabei gilt seine Begierde aber nicht in erster Linie den Frauen, sondern der Liebe seiner Fans. Die erste in einem Affentempo geschnittene und erzählte Stunde von „Elvis“ ist durchweg elektrisierend. Was für einen Skandal Elvis seinerzeit mit seinen Hüftschwüngen verursachte, das kann man sich heute, da sich Musiker und Musikerinnnen auf der Bühne routinemäßig in den Schritt fassen, kaum mehr vorstellen. Die Szenen, in denen Luhrmann die erotische Energie erregter Konzertbesucherinnen mit den konsternierten Blicken der anwesenden düpierten Männer kontrastiert, gehören daher auch mit zu den besten seines Films. Das Gesamtwerk von Baz Luhrman funktioniert, weil man es geschafft hat uns hier einen glaubwürdigen Elvis hinzustellen. Austin Butler ist Elvis, und wen er heute auf Tour gehen würde als der King, ich wäre dabei. Es macht einfach Spaß das Spiel zwischen Butler und Hanks zu erleben. Klasse Film auch wen der kritische Blick gefehlt hat. Regisseur Baz Luhrmann bringt mit „Elvis“ eine rasante, schrille und unterhaltsame Biografie des King of Rock ’n’ Roll auf die Leinwand. Ein großartiger Austin Butler setzt dem größten Musiker aller Zeiten ein cineastisches Denkmal. Sehenswert!

Trailer zu Elvis

Elvis Bewertung
Bewertung des Films
810

Weitere spannende Kritiken

Can a Song Save Your Life? Kritik

Can A Song Save Your Life? Kritik

Poster Bild
Kritik vom 11.08.2022 von ProfessorX - 0 Kommentare
Die verträumte Musikerin Gretta (Keira Knightley) sucht in New York das große Glück. Während sie daran arbeitet, ihre Karriere in Gang zu bringen, verlässt sie ihr Freund Dave (Adam Levine) für einen vielversprechenden Vertrag. Unterdessen steht der in Verruf geratene ...
Kritik lesen »

Mel Brooks - Die verrückte Geschichte der Welt Kritik

Die verrückte Geschichte der Welt Kritik

Poster Bild
Kritik vom 10.08.2022 von ProfessorX - 0 Kommentare
In seiner kleinen, ganz eigenen Zusammenfassung der Menschheitsgeschichte erzählt Mel Brooks von der Steinzeit bis zur Französischen Revolution. Der Menschheit die Theatralik zu nehmen ist etwas, was man sich erstmal trauen muss. Und die Menschheitsgeschichte in einen Episodenfilm zu pack...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
27.06.2022 22:04 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.549 | Reviews: 11 | Hüte: 175

@ HenryGondorf

Finde ich gut, dass dich als Elvis-Fan der Einsatz von Hip Hop nicht gestört hat. Ich hab mich beim Sehen an den betreffenden Stellen ja gefragt, wie Elvis-Puristen darauf wohl reagieren. Freu mich auch schon auf die Blu-ray, die wird bei mir mit Sicherheit direkt mehrfach durchlaufen.

Avatar
HenryGondorf : : Goldkerlchen 2022
27.06.2022 14:19 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.21 | Posts: 168 | Reviews: 2 | Hüte: 9

@PaulLeger

was den kritischen Blick angeht hast du vermutlich Recht. Ich bin einfach ein zu großer Elvis Fan um da genau hinzusehen, habe den Film einfach nur genossen, mein Fuß hat 2,5 Stunden mit gewippt, bin immer noch hin und weg. Zweite Sichtung folgt dann im Streaming, da sehe ich dann genauer hin.

Warriors, come out to play-ayyy!

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
27.06.2022 00:09 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.549 | Reviews: 11 | Hüte: 175

@ HenryGondorf

Hab ihn gerade gesehen, bei der Wertung gehe ich mit und auch was die Reihenfolge Elvis > Rocket Man >>> Bohemian Rhapsody angeht.

Was ich etwas anders sehe ist der fehlende kritische Blick. Natürlich setzt Luhrmann hauptsächlich auf Oberflächenreize aber ein paar inhaltliche Widerhaken hat er schon auch eingebaut. Schreibe vielleicht morgen mehr dazu.

Forum Neues Thema
AnzeigeY