Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Captain Marvel

Kritik Details Trailer Galerie News
Captain Marvel

Captain Marvel Kritik

Captain Marvel Kritik
15 Kommentare - 10.03.2019 von ChrisGenieNolan
In dieser Userkritik verrät euch ChrisGenieNolan, wie gut "Captain Marvel" ist.
Captain Marvel

Bewertung: 3 / 5

Heheh. Das ist meine zweiten Kritik, seit Man of Steel. Bin so aufgeregt

Nun wo fange ich am besten an?

Cpt mrvl. Nach der Ereignisse von IW, mit den Notruf von fury der ins All geschickt hat, war die Leute gespannt, was Cpt Mrvl mit sich so bringt. Den der Film gehört zu einer der meisterwartet Film 2019. Wird Cpt Mrvl diese Erwartung auch erfüllt? Dazu kommen wir gleich:

So: Cpt Mrvl Inhalt:

Es fängt mit verschwommen Bilder, wo man nicht wirklich einordnen kann, was da eigentlich abgeht. Die die sich als Vers genannt wird. „Gespielt von Oscar-Gewinnerin: „Brie Larson„ wird von Albträume von Vergangenheit gequält und es bereitet Ihr Schlaflosigkeit. Sie wach auf und geht zu ihr Mentor. „Gespielt von Jude Law aka Yon-Rogg. Sie möchte trainieren, um sich von den albträumen abzulegen. Unfähig sich daran zu erinnern, was eiglt los mit ihr ist, bekommt sie Rat von ihr Mentor. Der ihr die Tür zu ihr Esel öffnen möchten. Aber bestreiten, muss sie selbst dahin gehen. Alles so weit so gut.

Da sie sich von ihrer Vergangenheit keinerlei Erinnerung mehr hat und wer sie mal war, hat sich die gute alte Vers entschlossen, den Eliten Force von intergalaktische Kree Armee anzuschließen. Die für rechts und Ordnung in der Galaxie sorgen... ( J.J. Abrams Star Trek lässt grüßen ) :)

Vers und den kree Armee, wurden durch die Galaxis auf einer patrouillieren gesandt. Später erstellt sich heraus, das diese Mission, von jmd von vorne rein geplant war, um bestimmte Informationen zu gelangen.

Es kommt zu ein Hinterhalt, der sich auch durch die Galaxis in der Milchstraße hinaus führen. Vers wird auf/in einer Skrulls Schiff gefangen genommen. Den der skrulls anführen, möchte Vers die Vergangenheit erforschen. Den dadrinnen befindet sich etwas, was die skrulls brauchen.

Vers gelangt die Entfernung, seinen Entführer zu entkommen. Und mit ihre gekaperten Kapsel landet Vers auf der Erde, der sich mit komischen Zahl nannte, weiß nicht mehr was.

Die Geschichte führt uns zurück in der 90er, Vers eiglt gelebt hat. Auch wenn sie nicht daran erinnert. Dennoch Versuch sich auf diesen fremden Planeten zurecht zu kommt.

Und hier kommt mMn eiglt der wahren Stars von diese Film: Der junger Agent Nicholas J. Fury Gespielt von timeless Schauspieler: Samuel L. Jackson ... der noch ein Agent fury war. Mit hilfe von sein zübling coulson wollen die ermitteln. Und so geht die geschichte weiter. Man hab das Gefühl hier entgeht niemand was, wenn man sagt: „ich gehe mir mal ein Bier holen, an der lobby“ also die ersten 20-30 min passiert so gut wie nichts ...

Fury möchte über diese fremde Frau erfahren, der sich Vers nennen. Sie erzählt ihn Eiglt, was sie weiß. Aber fury will da nicht so recht glauben, was sie da erzählt. Und so kam es zu ungewollt zu ein BuddyTeam. Fury möchte Vers mehr oder weniger ihr helfen, um über ihrer wahren Leben, die mal hier stattgefunden bei der suchen helfen. Die Reise von Ort zu Ort...usw.

ich möchte nicht zu tief innein erzählen, sonst wird das noch spoilerlastig. Daher habe ich mich entschieden die Geschichte so zu kommentieren, ohne zu tief zu gehen. Den den dritten Akten erklärt der Film von sich selbst.

“Das ist meine zweiten Film Bewertung überhaupt. Also sei nicht so hart mit mir“ :)

positiv:

Was hat mich bei Cpt Mrvl eiglt gefallen? Eindeutig fury, der mMn das Herz des filme trägt. Den wo er ist, wird der Film interessanter und hier lacht fury sogar mehr und hat mehr Humor als in die meisten mcu, wo er aufgetaucht . Positiv bin auch von CGI die Mann hier bei Jackson verwendet haben. Das kauft man Jackson sofort ab, kein Sekunden merkt man, da wurde cgi verwendet. Ich war beeindruckt. Stan Lee Abschieds, einer der beste was ich mir in diese Film gefallen hat. Die Katze ist nicht der heimliche Stars des Film. Sondern Samuel L.jackson, der so geil wie immer war. Die Katze wird eher interessant mit fury in Showdown. Die cgi, wars ok. Da war Marvel schon mal besser, mit IM3 usw. Nur Hala, Heimat der kree, war nichts besonders, oder eindrucksvoll... Gunn hat bei seinen Space Cowboy GotG besser hinbekommt

humor: der Film hat reichlich Humor. Meisten von den zündet durch fury. Brie hat auch Ihre Moment. Meist davon, geht auf fury Konto.

negativ:

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob Brie Larson hier falsch gebesetzt war, oder lang es an die beide verheiratet Regie Duo (?) und deren Co-Autoren. Den die Stories ist kein bisschen Spannen geschrieben, oder das man mitfiebern kann. Die Macher haben sie nicht mal die Mühe gemacht, aus Larson Stärke als Schauspielerin zu nutze zu machen. Oder aus ihr den CAPTAIN MARVEL zu machen. Stattdessen, war sie unterfordert, gelangweilt, lustlos und wartet nur das man ihr etwas geben kann, damit sie was hat um kaputt zu machen.Klar, ab und zu Schenk sie die Zuschauer ein kleinen Lächeln oder Bissen Humor priese. Nichtsdestotrotz war das nicht genug.

Ironischerweise Marvel scheiert mMn an CAPTAIN MARVEL, die den Titel von MARVEL CINEMATICE UNIVERSE trägt. Bei Winter soldier, macht die Russo Bruder doch so ein guter Arbeit und beschreibt wie fury seinen Augen verlort hat, mit Dramaturgie und etwas ernsthaft gewesen wären. Was mach die zwei Regie-Duo draus ? Ein lachnummer daraus

Jude Law, hatte ehe keine Bock, hat einfach nur das gemacht, was gemacht werde musste ... von Ben Mendelsohn, hätte ich mehr erwartet. Wobei als er selbst war er gut gespielt, kurz aber gut. Sofern er zu Big Yoda wird, ist er einfach nur uninteressant. Man hört nur die Stimme. Sonst nichts. Rest der Casting, war nichts zu gebrauchen.

Musik ist nach wie vor, einer der Hauptprobleme bei mcu Filme. So schnell, wird’s sich das nicht ändern.

zu den anderen kritiken: Wer war/ist the First Avenger jetzt ? Ich hatte das Gefühl, man wollte hier schnell schnell zu Endgame rübergehen

positiv/negativ: zu oft stell man Superman als zu mächtig. Hier hat Marvel auch das gleiche Problem wie DC. Mit deren Supermächte Wesen damit umzugehen ... wäre der Showdown. Vermöbeln Cpt Mrvl seinen Feinden, ohne das Gefühl je in Gefahr zu sein. Wie den auch ?anderseit nimm ich Cpt Mrvl auch nicht Übel. Den seinen Gegner war eben ein Witz. Sie kam nicht mal ins schwitzen :)

der Space Thor war ,.. Ohh Gott Gott Gott .. da verliere ich lieber kein Wort darüber.

zu meine Bewertung. Ich bin mir nicht so sicher, was die Hütte Vergebung richtig gemacht zu haben. Nichtsdestotrotz wollte ich einfach mal ein Kritik darüber schreiben.

viel Spaß und freue mich auf euch :)

Fazit: der Film ist ne Enttäuschung. Da bevorzuge ich lieber BP. Die drei Hütte geht voll auf fury, die Katze, Stan Lee Abschieds und endcredits, die mich so gut gefallen hat

Captain Marvel Bewertung
Bewertung des Films
610
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

MEG Kritik

Suche: Klischees - Biete: Potenzial

Poster Bild
Kritik vom 24.05.2019 von Manisch - 0 Kommentare
Meg war in meiner Wahrnehmung ein kleiner "Geheimtipp" 2018. Zumindest kam es mir so vor, als ob der Film viele positive Meinungen bekam und auch die Trailer waren fast sogar stilvoll. Von daher ist es einer dieser Filme, wo man sich positiv "Ach!" denkt, wenn er als Neuerscheinung beim Streaming-An...
Kritik lesen »

John Wick - Kapitel 3 Kritik

"Si vis pacem, para bellum" - John Wick 3

Poster Bild
Kritik vom 23.05.2019 von ZSSnake - 5 Kommentare
John Wick - inzwischen in Kapitel 3 angekommen, chronologisch innerhalb der Filme inzwischen etwa ne Woche Nonstop Leute am erschießen - ist auf der Flucht. Vor gefühlt jedem Auftragskiller der Welt. Doch findet er genug Verbündete, um seinen dritten Auftritt zu überleben? Krit...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
15 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
18.03.2019 09:02 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.611 | Reviews: 34 | Hüte: 397

@Tiin
Ok, dann sind wir ja eigentlich der gleichen Meinung ;)
Dass Black Panther niemals hätte nominiert werden dürfen für den "Besten Film" ist klar. Aber auch angesichts fehlender Konkurrenz finde ich schon, dass wenigstens die anderen Nominierungen akzeptabel waren. Dass der Film nun gewonnen hat, ist deshalb meiner Meinung nach verständlich, auch weil der Soundtrack einfach mal anders ist.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
16.03.2019 14:10 Uhr | Editiert am 16.03.2019 - 14:13 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.333 | Reviews: 104 | Hüte: 172

@Duck-Anch-Amun
Aber auch ein schwaches Argument - der Film muss sich also entschuldigen, dass die andere Musik (immerhin Mary Poppins) noch schlechter war? Also hätte man die Kategorie dieses Jahr auslassen müssen denke ich.

Das sagt doch auch keiner, lieber Duck-Anch-Amun. Natürlich muss sich der Film dafür nicht entschuligen.
Es ging mir darum, wie Leute diese Oscarauszeihnung ansehen. Es heißt halt nicht, dass der Score automatisch so toll ist wie von Titanic, Herr der Ringe oder Star Wars, welche alle drei diesen Preis bekommen haben. Ich nahm eine Einordnung vor, welche auch als solche zu verstehen war denke ich.

Also muss ein Film sich entschuldigen wenn die Musik genau das rüberbringt, was man auf der Leinwand sieht. Ich denke eher, dass die Musik umso mehr den Oscar verdient hat, wenn sie sich vom üblichen Blockbuster-Sound absondert und etwas Neues und Einzgartiges macht.

Genau das gleiche wie oben, ich habe nirgendwo geschrieben, dass der Film sich entschuldigen muss oder was falsch gemacht hat.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
16.03.2019 12:47 Uhr | Editiert am 16.03.2019 - 12:48 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.414 | Reviews: 3 | Hüte: 281

.Ich fand es eigentlich recht witzig, das mit dem Auge, aber irgendwie auch belanglos, also der Figur von Fury nicht würdig.

@ Nietsewitch:

ich sage nur so viel:

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
16.03.2019 12:31 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.611 | Reviews: 34 | Hüte: 397

Hut für AldirchKillian und seine Verteidung der Musik. Ich fand die Musik in Captain Marvel jetzt auch nicht so toll wie bei anderen Phase 3-Filmen. Die Auswahl zeigt aber eindeutig, dass Marvels Musik sich lange bereits nicht mehr verstecken muss und da immer noch das "Marvel-Formel"-Vorurteil herrscht.

@Tiin
Was nun den Sieg von dem Original Score Oscar angeht: Das sagt nicht aus, dass dieser Score besonders toll war, sondern dass er sich gegen die Konkurrenten behaupten konnte - diese waren ehrlich gesagt nicht sehr stark.
Aber auch ein schwaches Argument - der Film muss sich also entschuldigen, dass die andere Musik (immerhin Mary Poppins) noch schlechter war? Also hätte man die Kategorie dieses Jahr auslassen müssen denke ich.

Zudem sprüht der Soundtrack genau das aus, warum der Film so viele Nominierungen bekomen hat: "Hallo, hier ist eine andere Kultur"
Also muss ein Film sich entschuldigen wenn die Musik genau das rüberbringt, was man auf der Leinwand sieht. Ich denke eher, dass die Musik umso mehr den Oscar verdient hat, wenn sie sich vom üblichen Blockbuster-Sound absondert und etwas Neues und Einzgartiges macht.
Es tut mir ja auch leid für Hans Zimmer vorher geleistete Arbeit, aber Black Panther hat den Musikpreis verdient, ob es wegen der schwachen Konkurrenz war spielt dabei absolut keine Rolle.

@Brie Larsons Schauspiel
Wie man nach dem Film immer noch behaupten kann, dass sie gelangweilt war werd ich nicht verstehen. Ich denke dann hat man während dem Film wohl zu viel auf dem Smartphone gespielt oder geschlafen oder aber, die vorher vorhandenen Vorurteile blieben einfach im Gedächtnis - in diesem Fall sage ich mal Erklärung 3.
Unterfordert war sie, trotzdem holte sie das Maxim heraus und war eine sympatische Figur, die mit uns auf die gleiche Reise ging wie sie selbst. Über fehlende Emotionen wurde genug geschrieben, mein Gott es wird sogar in den ersten Sekunden des Films erwähnt!

Avatar
Nietsewitch : : Moviejones-Fan
14.03.2019 15:39 Uhr | Editiert am 14.03.2019 - 15:47 Uhr
0
Dabei seit: 27.10.14 | Posts: 425 | Reviews: 2 | Hüte: 12

@Chris

Ich fand es eigentlich recht witzig, das mit dem Auge, aber irgendwie auch belanglos, also der Figur von Fury nicht würdig.

Na ja, Nick Fury war eigentlich in so vielen Filmen dabei, der hat seinen eigenen Film irgendwie mittlerweile schon gehabt . Außerdem liebe ich die Figur gerade deswegen so, weil sie quasi der Quai Gon Jinn des Marvel Universums ist, und gerade als Mentor der anderen Figuren so hervorragend funktioniert. Könnte sehr gut sein, dass wir ihn im Black Widow Film in einer größeren Rolle nochmals erleben, (was den Film dann wieder interessanter machen würde).

Auch dieser Captain Marvel Film war für mich schon ein halber Nick Fury Film. Es kann auch gerne ein richtiger Nick Fury Film kommen, nur um was sollte es da gehen? Für mich halt schwer vorstellbar.

Andrerseit hab ich jede Szene mit Nick Fury innerlich bejubelt. Jackson ist einfach eine saucoole Socke.

Zeit Erwachsen zu werden, und dem Irrsinn den Platz einzuräumen, den er sowieso schon hat.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
13.03.2019 23:07 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.414 | Reviews: 3 | Hüte: 281

Higlight war Nick Fury. ( Fury war auch der entscheidende Grund warum ich in den Film ging

@ Nietsewitch:

vllt sollte Marvel fury tatsächlich eignen Film spenden. Nach Cpt Mrvl Ereignisse, bis zu Highlight Bogota smile ... das mit Augen Verlust, fand ich echt schade und dämlich beschrieben frown

Avatar
Nietsewitch : : Moviejones-Fan
13.03.2019 22:13 Uhr
0
Dabei seit: 27.10.14 | Posts: 425 | Reviews: 2 | Hüte: 12

James Gunn hätte diesen hier mit Sicherheit besser inszeniert, mit GotG 3 werden wir auch sicher eine Entäuschung erleben. Insgesammt stimm ich mit Chris überein: Higlight war Nick Fury. ( Fury war auch der entscheidende Grund warum ich in den Film ging)

Auch die Beobachtung das Larson eher gelangweilt wirkte enging mir nicht, schiebe ich aber eindeutig in die Schuhe der Drebuchautoren, weil sie wirklich kaum gute Texte hatte. Irgendwie wirkte sie die meiste Zeit naiv und dümmlich. Schade eigentlich.

Zeit Erwachsen zu werden, und dem Irrsinn den Platz einzuräumen, den er sowieso schon hat.

Avatar
ChrisKristofferson : : Moviejones-Fan
11.03.2019 07:37 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.15 | Posts: 222 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Also bezüglich der Marvel Filmmusik ist mir sofort folgendes Video eingefallen:

Ich denke vor allem das Intro lässt sich nicht abstreiten - auch wenn der Score vielleicht teilweise sehr gut ist, bleibt nichts davon im Gedächnis. Im Gegensatz zu vielen anderen Klassikern.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
10.03.2019 17:47 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.333 | Reviews: 104 | Hüte: 172

@AldrichKillian

Falls du mich zitieren möchtest, dann bitte auch mit dem, was ich geschrieben habe und nichts zusammengebautes smile
Ja, Black Panther ist von den vielen MCU Soundtracks sicher einer der besseren. Meine Ausführungen bezogen sich auf auf die Egalisierung des Oscar-Gewinns.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
10.03.2019 17:30 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.414 | Reviews: 3 | Hüte: 281

@ Aldrich:

Danke für die Hut. Ich bin mir sicher, das die Russo Bruder das hinbekommen, was die beide Regisseuren mMn falsch gemacht habe smile

Ja am Box Office sieht es gut aus. Was hälst du davon, der guten alten Zeiten willen, eine kleine Wette mal wieder? Aquaman v Captain Marvel

Hehehehe,.. ich bin dabei. Setze wir unseren kleinen Wette auf null. AQM v Cpt Mrvl. smile

Avatar
AldrichKillian : : Black Panther
10.03.2019 17:22 Uhr | Editiert am 10.03.2019 - 17:25 Uhr
0
Dabei seit: 24.05.13 | Posts: 2.159 | Reviews: 20 | Hüte: 143

@TiiN & Chris:
Unabhängig vom Oscar-Gewinn empfinde ich den "Black Panther"-Soundtrack als einen der besten im MCU überhaupt und die investierte Arbeit von Göransson bemerkenswert.
Diesen nur als "gerade so besser als die schwache Konkurrenz weil kulturell anders" abzustempeln finde ich persönlich absolut falsch und ungerechtfertigt.
Vielleicht spricht da der Fan in mir, aber für mich sind wie gesagt alle Phase 3-Einträge musikalisch durchgängig nuanciert und einprägsam.
Dass hier keine frühen John Williams erklingen ist klar, und eher ein allgemeiner Kritikpunkt, nicht speziell auf Marvel zu beziehen...

@Chris:
Dankeschön für die netten Worte und für deine Mühen der Kritik erhälst du auch einen Hut!
Danke auch für deine weiteren Erläuterung bezüglich Larson. Mal sehen was die Russos mit ihr anstellen, da diese eigentlich bisher immer mehr aus ihren Darstellern herausholen konnten! Ihre Rolle dürfte relativ groß werden in "Endgame".

Ja am Box Office sieht es gut aus. Was hälst du davon, der guten alten Zeiten willen, eine kleine Wette mal wieder? Aquaman v Captain Marvel? ;)

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
10.03.2019 16:57 Uhr
2
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.414 | Reviews: 3 | Hüte: 281

@ Aldrich:

Hallo lieber Freund. Schön wieder was von dir zu lesen smile

Larson finde ich perfekt in der Rolle, denke dass sich da viele ihre Meinung sowieso schon vor dem Film gemacht haben und sich diese einfach bestätigen.
Soll nicht heißen dass das bei dir auch so ist.

ich glaube nicht, das meine Kritik, an ihr bei diese Internet Troll bezogen ist. Eher das marvek eine starker Schauspielerin ins Boot geholt haben, und die beide Regisseuren es nicht mal geschafft haben, aus ihr was zu machen.

Deswegen auch mein Kritik mit: „ob es an ihr lag als falsch gecastet oder die Regisseuren es nicht erkannt haben, das die eine starke Schauspielerin bei sich haben. Den Brie hat sich mMn wortwörtlich gelangweilt. Und wenn man sich langweilt, führt man sich auch irgendwie gezwungen, das zu tun, woran Mann keine Lust dazu hätten. Hauptsache die Arbeiten wird gemacht. Das hat mich wirklich gestört, an ihr Rolle.

Da ich die Russo Bruder für fähigen Regisseuren halten, was momentan Marvel tatsächlich zu bieten hat,. Hoffen Das die aus ihr mehr herausholen können, als aus ihr eignen Solo Film. ( je nach dem wie viel Screen time sie bekommen wird ) ... den ich sagte ja nicht sie sei schlecht. Eher sich gelangweilt. Und lustlos durch die Gegend geschaut.

bei den skrulls war ich kein bisschen begeistert. Ich weiß nicht, ob den selbe personen, die bei GotG mitgewirkt haben, beim Maske usw ... denn da sind die Charakteren gut gemacht und die Maske sehr authentisch. Hier wirk die skrulls nichts sonderlich interessant frown

Musikalisch:

du als beste mcu Fan, den ich hier gesehen haben. Egal, wie die Diskussion zwischen mcu v dceu auch entfacht. Du bist und bleibt immer cool. Und lass dich nicht von aus der Bahngleise entgleisen. Und das bewundere ich voll an dir. Den keiner hier liebt mcu wie du :-) Das muss man erstmal können. Du hast meine Respekt smile

zurück zu Musik smile ...als Cpt Mrvl musikalisch erinnere ich mich nur an TLC Song Melodie..War das Waterfull oder No scrubs? Weiß nicht mehr. Und bei den Avengers den avengers Scores: Homcomning hab ich nicht gesehen, Ant man 2, nicht gesehen. Thor 3 nur einmal ins Kino und Dr.Strange keine Ahnung. Kann verstehen, das du da ein bisschen empfindlich reagieren könnest smile

zu Thema Cpt Mrvl v Superman: Ja und nein. Für mich sind beide superwesemn. Denvers musste ja erstmal auch zurecht, bzw sie sollte ihrer emotional unter Kontrolle halten. Sonst dreht sich durch und das tat sie später auch ( musste sie auch ) smile

und superman in MoS fast den selbe Schema auch. Dennoch unter schiedlich .alles in einem war ich schon enttäuscht. Weil ich einfach mit geringer Erwartung dorthin gegangen bin. Die Frau kann nichts dafür... es lang einfach an das Drehbuch und die beide Regisseuren überfordert war. Schauen wir, nach Endergebnis von Cpt Mrvl und Endgame, ob Marvel da nicht neue Regisseuren ins Boot holt xD

aber immerhin, darf/wird Captain Marvel, Wonder Woman bei Boxoffice schlagen. Aber durch AQM steht wieder unentschieden... hahahahahahshshs,. Du verstehst schon was ich meinen *fg*

@ MobyDick:

dir Danke ich auch, mein Freund... und danke für die gute Lob, an meine Kritik smile

Da hast recht. Ich sollte öfter Kritiken schreiben. Ich denken, daraus könnte ich mich verbessern ... aber ich gebe mir Mühe und schauen, welche Film als nächsten kritisieren, ähhhmmm, ich meinte Kritik schreiben können smile ... Shazam? Mmmmhhh, ich möchte und freue mich auf diese Film. Bisher ließt man nur was schönes. Aber ich werden einfach nur walten lassen. Auf Grund der AQM v Cpt Mrvl, die auch im Himmel gelobt wurden und am Ende war beide Filme den Inhalt banana, warte ich lieber auf Review und überzeugend mich selbst. Dann können ich gerne was darüber schreiben.

zu den anderen Thema:

Es war ein Fehltritt, den ich mir da erlaubt haben, gegenüber moviejones/User hier. Ich nutze diese Satz nicht als Entschuldigung: „Fehler ist menschlich“ aber die Bewertung hier hat mich schon zu scharf gemacht. Aber daraus wurde ja dies und das, und die Sachen ging ins runder.

In zukunft , sollte ich einfach beobachten und danach reagieren oder einfach nur drüber sehen und die Welt wird sich weiter drehen smile

klar ist moviejones mehr als nur moviejones. Das gilt auch für uns alle und nicht nur für einen Person. Wir haben ( hoffe ich mal ) was dazu gelernt.

Zugeben, das is wahr. Ich bin gerne hier, und wenn ich auch mal nicht online, vermisse ich hier zu sein. Aber das freut mich zu lesen, das die anderen nach mir fragen ( zum Glück bin ich schwarz ) sonst werde ich hier noch rot gewordensmile

auf jeden Fall, Danke für die tolle Worte. Du und Aldrich :-)

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
10.03.2019 16:57 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.333 | Reviews: 104 | Hüte: 172

@AldrichKillian

Zum Thema Soundtracks:
Black Panther und den Oscar als Argument zu bringen funktioniert nur bedingt für mich. Wir alle wissen, warum der Film so viele Nominierungen bekommen hat.
Was nun den Sieg von dem Original Score Oscar angeht: Das sagt nicht aus, dass dieser Score besonders toll war, sondern dass er sich gegen die Konkurrenten behaupten konnte - diese waren ehrlich gesagt nicht sehr stark. (Vergleich mit Suicide Squad und dem Makeup)
Zudem sprüht der Soundtrack genau das aus, warum der Film so viele Nominierungen bekomen hat: "Hallo, hier ist eine andere Kultur"

Ganz ehrlich, das Avengers Thema ist großartig, aber meistens ist der Soundtrack in den Filmen nur ein generisches Gedudel. Oft stimmungsvoll aber meist sehr vergänglich.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
10.03.2019 15:26 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.925 | Reviews: 50 | Hüte: 267

Chris:

Erst mal schöne Kritik, schade dass du selten Kritiken schreibst. Ich hoffe das nächste Mal hat es nicht wieder einen besonderen Grund ;)

Wer weiß vielleicht bei Shazam? Ich denke das wäre genau dein Thema.

Nun noch Off-Topic, aber doch themenbezogen:

Ich hoffe, du verstehst, dass MJ hier mehr ist als nur Moviejones und ihre Kritiken. Klar, sie bieten uns hier eine Plattform an und geben die Regeln vor, aber MJ sind wir alle. Auch du. Als du eine Weile aus bestimmten Gründen abwesend warst, gab es immer wieder Leute, die nach dir gefragt haben. Und auch du vermisst manchmal bestimmte Leute. Das heißt, wir sind eine Gemeinschaft, die mal mehr mal weniger zusammen klar kommen und uns auch manchmal gegen andere verteidigen müssen und es auch gerne tun. Aber in den meisten Fällen ist es ein GEMEINSAM. Grundsätzlich fühlen sich hier die meiste Zeit die Leute wohl, und wenn mal eine Zeitlang nicht, dann ist es Zeit weiter zu ziehen.

Wenn du also wegen einer Kritik oder einigen wenigen Leuten hier MJ so offensichtlich an anderer Stelle anschwärzt (entschuldige das Wortspiel) und es dann auch so lächerlich offenlegst, ist es nur natürlich, dass sich die Nutzer auch hintergangen fühlen.

So ähnlich wie du dich wegen den in deinen Augen unsachlichen Kritiken veräppelt fühlst. Das ist nicht sachlich, das ist dann persönlich.

Aber ich denke, du bist ein so akzeptiertes Mitglied, und du hast es denke ich auch verstanden und auch dargelegt, dass das nicht nochmal passiert. Also Schwamm drüber!

Ich freue mich jedenfalls auf deine nächste Kritik hier und wenn du einen Kommentar hier abgibst, kriegst du auch einen Hut von mir - das wahrscheinlich aber erst morgen

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
AldrichKillian : : Black Panther
10.03.2019 15:25 Uhr | Editiert am 10.03.2019 - 15:28 Uhr
1
Dabei seit: 24.05.13 | Posts: 2.159 | Reviews: 20 | Hüte: 143

Schön einmal wieder eine Kritik von dir zu lesen mein Freund!
Ich stimme dir in vielen Punkten zwar nicht zu, vorallem was die schauspielerischen Leistungen angeht. Larson finde ich perfekt in der Rolle, denke dass sich da viele ihre Meinung sowieso schon vor dem Film gemacht haben und sich diese einfach bestätigen.
Soll nicht heißen dass das bei dir auch so ist.

Was die Skrulls angeht bin ich sehr zufrieden und es wird mehrfach gekonnt mit den Erwartungen gespielt und dass du von Ronan enttäuscht bist kann ich verstehen, liegt aber nicht wirklich am Film.
Es wurde nie von einem großen Auftritt gesprochen und im Marketing beinahe komplett versteckt. Da man hier eher auf kleinen Fanservice und das Sequel aufbaut passt das.

Das "Superman"-Problem sehe ich in diesem Film nur bedingt, da Carol andere Herausforderungen bestehen muss und ihre Kräfte erst später im Film fokusiert werden.
Und die Russos sagten in Hinblick auf "Endgame" bereits dass man sich dessen bewusst ist.

Und sorry Chris, aber etwas dass ich einfach nicht mehr lesen kann ist dass das MCU schwache Musik hätte. Vor zwei Wochen erst gewann ein MCU-Film den Soundtrack-Oscar.
Und das nachfolgende Main-Theme ist ziemlich gut:

Nachfolgend "Doctor Strange":

"Spider-Man: Homecoming":

"Thor: Ragnarok":

"Ant-Man and the Wasp":

Score-Oscar-Gewinner "Black Panther":


Auszug aus "Infinity War" um nicht nur bei den Main-Themes zu bleiben.

Ich konnte zwar diese Kritik früher schon nur bedingt nachvollziehen, aber die komplette Phase 3 ist meiner Meinung nach musikalisch auf verdammt hohen Niveau, nicht nur was die Main-Themes betrifft, sondern auch einzelne Stücke und verstehe absolut gar nicht wieso immer wieder die Musik kritisiert wird?

Forum Neues Thema