Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Star Trek - Discovery

News Details Reviews Trailer Galerie
"Star Trek - Discovery" S1 E14 "Flucht nach vorn"

Review "Star Trek - Discovery" Episode 14 - Freund oder Feind?

Review "Star Trek - Discovery" Episode 14 - Freund oder Feind?
4 Kommentare - Mo, 05.02.2018 von S. Spichala
Nach der Rückkehr wartet ein Berg neuer Probleme auf die "Star Trek - Discovery", nicht nur in ihrer äußeren Welt, auch im eigenen Team... Hier unsere Review zu Episode 14 "Flucht nach vorn".
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Review "Star Trek - Discovery" Episode 14 - Freund oder Feind?

Der Originaltitel von Star Trek - Discovery Staffel 1 Episode 14 "The War Without, the War Within" bringt die Problemlage der Discovery auf den Punkt: Zurück in ihrer Welt wird die Crew damit konfrontiert, dass die Klingonen den Krieg gewonnen haben, und wie ihre klingonische Gefangene L´Rell unterstreicht, wird es keine Friedensverhandlungen geben - dafür sei der Eroberungswille und der Hass gegenüber der Sternenflotte zu groß. Und es wird noch schlimmer, die Klingonen haben auch bereits eine Basis gekapert und alle dort lebenden Seelen ausgelöscht!

Dank Sareks Fähigkeiten ist Admiral Cornwell zumindest schnell klar, was mit der Discovery derweil passiert ist und muss das Schicksal von Captain Lorca verdauen. Die Crew begegnet wiederum dem von Vok befreiten Tyler (Shazad Latif) mit Misstrauen, und auch Michael (Sonequa Martin-Green) kann seine Hände um ihren Hals nicht vergessen. Zumindest der Rest der Crew geht dann aber angeführt von Tilly (Mary Wiseman) einen Schritt auf ihn zu. Ein weiteres Problem ist die Imperatorin aka Georgious Doppelgängerin (Michelle Yeoh). In Anbetracht ihrer Erfahrungen, wie man die Klingonen in ihrer Welt besiegt hat, kann sie Sarek und Cornwell zu einer gewagten Entscheidung überreden: Sie übernimmt wieder den Stuhl des Captains!

Saru (Doug Jones) wie auch der Rest der Crew sind gelinde gesagt schockiert. Wie sieht nun der Plan gegen die Klingonen in Star Trek - Discovery aus? Ein Sporen-Zögling ist noch übrig, und Stamets (Anthony Rapp) hat auch bereits einen idealen Ort im Sinn, auf dem man versuchen könnte, daraus viele neue Sporen zu züchten, damit der Sporen-Antrieb wieder nutzbar wird. Mit selbigem soll die Discovery statt von außen, von innen eine Klingonenbasis erforschen, die durch ihre Vulkane entsprechend große Tunnel unter der Oberfläche bietet.

Ob diese Mission gelingen wird, vor allem unter der Führung der Imperatorin (ernsthaft??), das sehen Fans dann nächsten Montag in Star Trek - Discovery Staffel 1 Episode 15 "Will You Take My Hand?" bei Netflix, die Folge ist zudem auch das Staffelfinale. Und wird damit sicher auch einen spannenden Boden für Staffel 2 vorbereiten. Eine ruhigere eher emotional spannende Charakterfolge, die nötig war, um die erneute Konfrontation mit den Klingonen in der letzten Folge in Stellung zu bringen. Unten der Teaser für Episode 15 für euch.

Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
4 Kommentare
Avatar
Burt : : Moviejones-Fan
08.02.2018 15:49 Uhr
0
Dabei seit: 25.06.14 | Posts: 127 | Reviews: 0 | Hüte: 12

@ Kal-El

Nein, eben nochmal nachgeprüft und die Serie ist von CBS. Netflix hat wohl nur die Rechte ausserhalb den USA die Serie zu senden, wenn die Informationen stimmen.

Immerhin konntet ihr zwei so lange durchhalten smile

MJ-Pat
Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
08.02.2018 13:33 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 630 | Reviews: 3 | Hüte: 11

@Burt:

doch ist von Netflix: https://www.netflix.com/de/title/80126024

@Oberlamer:

solche Dinge beachte ich gar nicht, sonst gar nicht mehr guckbar. Die ganze Episode hätte man in 5-10 Minuten erzählen können. Ich bin ein großer Star Trek Fan, dachte mir aber gibst eine Chance. Mittlerweise bereue ich das doch. Wird wohl ähnlich wie The Walking Dead bei mir werden: einfach aufhören zu gucken ... schade!

Avatar
Burt : : Moviejones-Fan
06.02.2018 22:03 Uhr
0
Dabei seit: 25.06.14 | Posts: 127 | Reviews: 0 | Hüte: 12

@ Oberlamer

Soweit ich weiß ist diese Serie nicht von Netflix.

Selber bin ich nach Episode 5 der Serie ausgestiegen weil ich absolut das Interesse verloren habe. Schaue nur noch einige Reviews dazu an und die reichen, da merke ich dann auch, nö diese Serie gibt mir nix, ist nichts für mich. Kann es aber kaum abwarten bis The Expanse Staffel 3 erscheint ^^

Vielleicht ist die Ansprache vom Käptn hier genau passend ;)

Avatar
Oberlamer : : Moviejones-Fan
06.02.2018 19:54 Uhr
0
Dabei seit: 28.11.12 | Posts: 605 | Reviews: 0 | Hüte: 13

Keiner zwingt mich, den Käse zu schauen. Aber irgendwie ist das wie ein Unfall, ich muss da jede Woche reinschauen. Und jedesmal bin ich wirklich verwundert, wie konstruiert und vor allem hanebüchen die Geschichte weitergestrickt wird. Selbst nach 3 Bier greift man sich da nur noch fassungslos an die Birne. Terraforming... klar...ist in 2 Minuten erledigt inclusive Sporenernte. Die eiskalte Mörderin wird dann halt wieder Captain, ist doch logisch, oder? Heieiei. @Netflix:ich mag eure Serien, aber dieser Bullshit ist was für Dreijährige, die auf Effektblender stehen.

Forum Neues Thema