Star Wars - The Mandalorian

News Details Reviews Trailer Galerie
Was wird der übergeordnete Storybogen?

"The Mandalorian" soll "SW"-Story-Lücken füllen + Wer nicht in Serie gehen will

"The Mandalorian" soll "SW"-Story-Lücken füllen + Wer nicht in Serie gehen will
0 Kommentare - Fr, 06.12.2019 von S. Spichala
Vier Folgen von "Star Wars - The Mandalorian" sind durch, die nächste steht kurz bevor. Wer bisher noch keinen Fahrplan erkannt hat, das hat seinen Grund...
"The Mandalorian" soll "SW"-Story-Lücken füllen + Wer nicht in Serie gehen will

Dass Star Wars - The Mandalorian die Brücke schlägt zwischen der Original-Trilogie und der schon bald endenden neuen Trilogie samt Finale der Skywalker-Saga mit Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers, das ist nichts Neues. Doch wie genau man sich fünf Jahre Spielzeit nach Star Wars: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter im Kanon der Star Wars-Story verortet, den Fahrplan konnte man bisher an den vier ersten Episoden noch nicht wirklich ablesen. Doch kein Grund zur Panik:

Jon Favreau und Dave Filoni arbeiten nicht ohne Fahrplan in Star Wars - The Mandalorian, in einem Interview wurde sehr deutlich, dass sie schon wissen, welche fehlenden Puzzleteile sie in die Disney+-Realserie einbringen und damit deutliche Kanon-Verknüpfungen bieten werden. Nichtsdestotrotz sind die beiden froh, die Freiheit zu haben, 25 Jahre überspannen zu dürfen, über die derzeit niemand eine Story erzählt oder bisher erzählt hat. Und das sei eine ganz schön spannende Zeit nach dem Fall des Imperiums und vor der Formierung der Ersten Ordnung.

Sicherlich können sie bezüglich Story auch noch etwas mehr in die Vollen gehen, wenn Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers in den Kinos ist, schließlich kann man sich gut vorstellen, dass es auch darin den einen oder anderen weit in die Vergangenhet reichenden Flashback geben wird, der auch für Star Wars - The Mandalorian eine Rolle spielen könnte. Das dürfte auch reichlich neuen Brückenschlag-Spielraum dann für Staffel 2 bieten, die bereits im Autorenraum ausgetüftelt wird.

Ziemlich sicher wird man aber keine Serienverknüpfung nach dem Kino-Finale mit Oscar Isaacs Rebellen-Kampfpilot Poe Dameron in einer anderen wie auch immer gearteten Disney+-Star Wars-Realserie erleben, die nach der aktuellen Trilogie angesiedelt sein könnte: Befragt in einem Interview mit Collider, ob er so ein Angebot annehmen würde, war ein klares "Nope!" die Antwort, auch dann nicht, wenn ihm jede Folge ordentlich Schotter einbringen würde.

Nun, das lässt hoffen, dass sein Charakter im Kino einen würdigen Story-Abschluss beschert bekommt. Wie auch Finn, denn ähnlich wie Isaac reagierte auch John Boyega in einem Interview mit Variety: man werde ihn nicht Disney-Plus-en, lachte er. Also auch kein Finn bei Disney+.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema