"Defenders"-Kollege bei "Luke Cage" S2, "Punisher"-Start verschoben!

"Defenders"-Besuch für "Luke Cage"

"Defenders"-Kollege bei "Luke Cage" S2, "Punisher"-Start verschoben! (Update)

4 Kommentare - Fr, 06.10.2017 von N. Sälzle - Die "Defenders" sind enger miteinander verknüpft, als dies zunächst den Anschein hatte. Gerade die erste Staffel von "Marvels The Defenders" hat da wohl einiges ausgelöst.

"Defenders"-Kollege bei "Luke Cage" S2, "Punisher"-Start verschoben!
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Update: Nun wurde neben dem abgesagten Panel auch der Suprise-Start von Marvels The Punisher, der - wie wir ahnten - am NYCC-Wochenende kommen sollte, wegen des Massakers in Las Vegas auf unbekannt verschoben. Es wird aber dennoch mit einem Netflix-Start noch in diesem Jahr gerechnet, berichtet Slashfilm.

++++

Ganz getreu dem Marvel-Motto "Alles ist miteinander verbunden" arbeiten die Defenders nicht nur in ihrem gemeinsamen Hit Marvels The Defenders zusammen. Die Netflix-Serien haben auch die Grundlage für Auftritte abseits eines eigens als Defenders-Auftritt abgestempelten Formats geschaffen. Mit einem Foto belegen Netflix und Marvel genau das.

Demnach wird Danny Rand aka Iron Fist (Finn Jones) in Marvels Luke Cage Staffel 2 einen Auftritt absolvieren. Wie groß dieser ausfällt oder in wie vielen Episoden wir mit einem Crossover rechnen dürfen, enthält man uns aktuell jedoch noch vor. Auch darf natürlich munter spekuliert werden, was Danny Rand zu seinem Defenders-Kollegen treibt. Ob es wohl mit Misty Knight (Simone Missick) zusammenhängt?

Erfahren werden wir das, wenn Marvels Luke Cage im kommenden Jahr wieder über die heimischen Bildschirme flackert. Mike Colter übernimmt dann wieder die Rolle des Titelhelden und besagte Misty Knight ist ebenfalls wieder mit von der Partie. Ferner gehören dem Cast Rosario Dawson als Claire Temple, Alfre Woodard als Mariah Dillard und Theo Rossi (Sons of Anarchy) als Shades an.

Neu dabei sind dieses Mal Mustafa Shakir (The Deuce) als John McIver, einem charismatischen Anführer, der sich einzig und allein Harlem und seinen Rachgelüsten verschrieben hat, sowie Gabrielle Dennis (Rosewood) als Tilda Johnson, einer brillanten Ärztin mit schwieriger Vergangenheit.

The Punisher cancellt Comic-Con-Auftritt

Mit eher gemischten Gefühlen dürfte allerdings die nächste Meldung betrachtet werden. Im Hinblick auf das Massaker in Las Vegas, bei dem ein Schütze mehr als 50 Menschen getötet und mehr als 500 verletzt hat, haben sich Marvel und Netflix dazu entschieden, den Auftritt von Marvels The Punisher bei der New York Comic Con abzusagen.

Wie allein die ersten Teaser deutlich zeigten, fährt Jon Bernthal in der Rolle des Antihelden selbst schwere Geschütze auf. Der Bodycount in der Serie dürfte also entsprechend hoch ausfallen und bietet eine Thematik, die so manch einem Zuschauer in Anbetracht der Ereignisse in Las Vegas nicht zusagen dürfte.

Bild 1:"Defenders"-Kollege bei "Luke Cage" S2, "Punisher"-Start verschoben!
© David Lee/Netflix

Bilder zum Film

Filmgalerie zu "Marvels Luke Cage"Filmgalerie zu "Marvels Luke Cage"Filmgalerie zu "Marvels Luke Cage"Filmgalerie zu "Marvels Luke Cage"Filmgalerie zu "Marvels Luke Cage"Filmgalerie zu "Marvels Luke Cage"

DVD & Blu-ray

Guardians of the Galaxy 2 [Blu-ray]Die Mumie [Blu-ray]Guardians of the Galaxy Vol. 2King Arthur: Legend of the Sword [Blu-ray]Baywatch - Extended Edition [Blu-ray]

Horizont erweitern

Fantasy- und Abenteuerfilme 2017 	Berühmte Ex-Kinderstars - Teil 2Filmszenen, die zufällig entstanden

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

4 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Silencio
Moviejones-Fan
07.10.2017 | 11:54 Uhr07.10.2017 | Kontakt
Jonesi

@Duck:

"Immerhin tötet der Punisher nur Kriminelle, Verbrecher, Mörder und Terroristen - also solche Typen die auch für Las Vegas zuständig waren."

Natürlich tut er das, aber sowas interessiert Angehörige und Opfer wahrscheinlich herzlich wenig. Ich kann verstehen, wenn die Waffendebatte gerade wieder heftig geführt wird, eine solche Serie als geschmacklos einzustufen. Immerhin hat der Punisher ein Arsenal, das so manchen Amokläufer neidisch machen würde. Und, wie du selber ja andeutest, gerade in seinem ersten richtigen Auftritt erinnert schon stark an zwei Dinge: den Terminator... und einen Amokläufer. Schreckliche Situation, wenn du mich fragst.

Zu Power Man & Iron Fist: darauf freu ich mich tatsächlich. Die zweite Hälfte der Luke Cage-Serie hielt ich zwar für ziemlich schwach, aber Danny und Luke gehören für mich zu den Highlights der "Defenders". Ich bin durchaus gespannt.

MD02GEIST
Godzilla Fan #1
Geschlecht | 06.10.2017 | 17:12 Uhr06.10.2017 | Kontakt
Jonesi

@ Duck

"Andererseits sollte man Realität und Fiktion immer trennen."

Aber komischerweise fällt dies vielen Menschen einfach schwer. Hier muss einfach individuell geschaut werden, jedoch stimme ich ansonsten zu.

Ferner: eine Gesellschaft die mit sich selber nicht im reinen ist ist keine Gesellschaft, es ist ein Chaos. Ein Chaos das zu entwirren möglich ist, aber dessen Umsetzung nicht gewollt ist.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
LethalWarrior
Moviejones-Fan
06.10.2017 | 12:57 Uhr06.10.2017 | Kontakt
Jonesi

So langsam aber sicher, nervt diese Geheimniskrämerei um The Punisher. Die sollen endlich mal mit einem Release Date kommen.

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 06.10.2017 | 08:12 Uhr06.10.2017 | Kontakt
Jonesi

@Defenders
Naja, bereits in Jessica Jones gehörte Luke Cage zum Hauptcast. Da ist diese Vernetzung der Defenders für mich nicht weiter überraschend. Da in den Comics Danny und Luke ja best Buddys sind musste es auch hier mal so kommen, Heroes for Hire wäre ja ne nette Möglichkeit. Das Problem ist nur, dass die Charaktere in der Serie meilenweit von einer solchen Tätigkeit entfernt sind.
Bezüglich der Schwächen der Luke Cage-Handlung hätte ich allerdings lieber gehabt, dass er und Jessica sich wieder zusammen tun. Gemeinsam hätten sie dann das Geheimnis hinter IGH lösen können, Dreiecksbeziehung und Drama inklusive. So klingt die Story hinter Cage nach Staffel 1.

@Punisher
Irgendwie kann ich die Entscheidung verstehen. Der Punisher rennt durch Amerika mit Tonnen von Munition und Waffen, welche ja dort legal erhältlich sind und legt Menschen der Reihe nach um. In Daredevil 2.0 ja sogar nicht unähnlich dem was der Verrückte von Las Vegas tat. Da kann man schon verstehen, dass Marvel nicht in die Kritik geraten will.
Andererseits sollte man Realität und Fiktion immer trennen. Wieviele Horror- und Actionfilme müsste man jetzt gerade überdenken? Und ohne Kingsmen 2 gesehen zu haben, müsste man diesen nicht auch jetzt stoppen? Es ist immer ne schmale Gratwanderung, die ich verstehe, wo ich aber auch die enttäuschten Fans verstehen kann. Immerhin tötet der Punisher nur Kriminelle, Verbrecher, Mörder und Terroristen - also solche Typen die auch für Las Vegas zuständig waren.