Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Spider-Man - Far from Home

Kritik Details Trailer Galerie News
Userkritik von Raven13

Spider-Man - Far from Home Kritik

Spider-Man - Far from Home Kritik
21 Kommentare - 06.07.2019 von Raven13
In dieser Userkritik verrät euch Raven13, wie gut "Spider-Man - Far from Home" ist.
Spider-Man - Far from Home

Bewertung: 4.5 / 5

Gestern Abend in der Spätvorstellung habe ich mir ganz spontan Spider-Man: Far from Home angesehen. Hier nun meine spoilerfreie Kritik. Wie immer, verzichte ich auch hier auf eine kurze Inhaltsangabe, da jeder die Möglichkeit hat, sich überall Inhaltsangaben durchzulesen oder sich Trailer anzusehen.

SPOILER-FREI

Trailer zu Spider-Man - Far from Home

Story

Die Story in Far from Home ist ziemlich abwechslungs- und wendungsreich und mal etwas anders als die üblichen MCU-Filme, wodurch die Spannung permanent auf hohem Niveau ist. Dazu findet die ganze Geschichte größtenteils in Europa statt, mit vielen cooeln und recht unverbrauchten Locations, die gerade für uns Mitteleuropäer besonders schön sind, da man mal nicht nur die USA im Film sieht. Auch klasse finde ich, dass die Klassenfahrt von Peters Klasse eine große und zentrale Rolle im Film spielt und nicht nur zum Randthema verkommt. Dieser Spagat zwischen Klassenfahrt, Freundschaften, Liebeleien, Gefühlen, Gefahren und Kämpfen ist Marvel richtig gut gelungen. Was ich ebenfalls gut finde, dass Far from Home auf den „Snip“ durch Thanos eingeht und wie die Welt und die Menschen damit umgehen. Zwar wird das für meinen Geschmack noch zu kurz angerissen, aber es gefällt mir trotzdem gut.

Es gibt aber leider auch ein paar kleine Logikfehler, die sich mir nicht ganz erschließen wollen. Mehr dazu in den Kommentaren unter meiner Kritik.

Charaktere und Schauspieler

Peter Parker hat sich merklich entwickelt und ich finde, dass auch Tom Holland sich schauspielerisch stark verbessert hat. Mittlerweile sehe ich ihn richtig gerne als Spidey. Er zeigt offen seine Gefühle und wie er damit umgeht, dass ihn viele als Tony Starks / Iron Mans Nachfolger ansehen. Er ist einfach noch 16 Jahre alt, und das merkt man ihm einfach an. Ihm fehlt es noch immer an Lebenserfahrung und er wird mit etwas konfrontiert, dass er als eine Nummer zu groß für sich selbst empfindet. Klasse gespielt und geschrieben!

Im Gegensatz zu Homecoming finde ich MJ hier deutlich stärker und interessanter. Sie bleibt zwar immer noch recht geheimnisvoll, aber sie ist nun deutlich mehr im Vordergrund. Auch Zendaya hat hier deutlich besser als noch im Vorgänger agiert.

Auch Peters bester Freund Ned hat eine wichtige und größere Rolle, was ich absolut toll finde, da er ein absolut sympathischer Typ ist, der mich immer wieder zum Lachen bringt mit seiner Art und seinem Humor.

Was ich richtig gut finde, wie auch schon in Captain Marvel, ist Nick Furys Anwesenheit. Er bereichert die Filme des MCU immer, weswegen ich seine Abwesenheit in Phase 3 auch so schade finde. Seine Kommentare, seine Dialoge und sein trockener Humor sind einfach klasse und „erden“ die Filme ein wenig. Ich hoffe, dass wir in Zukunft wieder häufiger mit seiner Anwesenheit in den MCU-Filmen geehrt werden.

Auch genial ist natürlich wieder Jon Favreaus Auftritt als Happy Hogan. Er macht durchweg Spaß und bereichert Far from Home enorm mit seiner Anwesenheit.

Auch Jake Gyllenhaal als Mysterio gefällt mir gut. Gut gespielt und interessant, auch wenn seine Figur und Geschichte leider recht blass bleibt.

Dialoge

Hier gibt es nicht viel zu sagen. Die Dialoge bleiben den typischen MCU-Dialogen treu, was jedoch nicht negativ gemeint ist. Der Humor stimmt, die trockenen Kommentare eines Nick Fury stimmen, aber vor allem Spideys Dialoge wirken bodenständig und berühren mich als Zuschauer, als wäre es mitten aus dem Leben gegriffen, sodass ich gut mit ihm mitfühlen kann.

Action / CGI-Technik / Kämpfe

Auch hier ein gewohnt hohes Niveau, wie in allen MCU-Filmen. Die Technik ist klasse und die Actionszenen machen sehr viel Laune, ohne dass sie mich ermüden, weil sie wohl dosiert eingesetzt werden und Far from Home eine gesunde Mischung aus Action, Dialogen, Humor und Bildgewalt bietet.

Musik

Die Musik ist erstaunlich gut gelungen, die Stücke machen richtig viel Spaß. Was ich in meinem Kinobesuch als etwas negativ wahgenommen habe, ist, dass die Musik sich manchmal etwas zu sehr in den Vordergrund gedrückt hat und etwas zu laut aufspielte. Vielleicht wird das auf der Blu-Ray auch anders sein, obwohl die Tonspuren der MCU-Filme auf Blu-Ray gewohnt schlecht sind. Ich erwarte auch hier bei Far from Home nicht mehr als Dolby Digital Plus statt Dolby Atmos, DTS: HD Master oder Auro 3D.

Sound / Ton

Die Tonabmischung im Kino war, abgesehen von der erwähnten Musikschwäche, richtig klasse. In einem IMAX oder richtigen Kino mit Dolby Atmos-Unterstützung kommt das sicherlich noch besser rüber.

Kamera

Die Kameratechnik ist über den ganzen Film hinweg eher positiv gewesen, selten erlebt man eine Wackelkamera, es gibt auch besonders schöne Landschaftsaufnahmen von z. B. den Alpen. Das Geschehen wird jedenfalls immer aus guten Perspektiven gezeigt.

Fazit

Spider-Man: Far from Home hat mich extrem positiv überrascht, vor allem im Vergleich mit Homecoming, der mir „nur“ gut gefallen hat. Far from Home ist eine echte Steigerung in allen Belangen und strotzt vor Abwechslung, tollen Charakteren und ihrer Entwicklung, guten Dialogen, einer interessanten und wendungsreichen Story und einigen coolen Überraschungen. Die Mischung aus Action, Dialogen, Story, Charakterentwicklung und Humor ist sehr gut gelungen. Ein cooler und spannender Trip durch Europa, der mir richtig gut gefallen hat, wenn die Story auch nicht ganz frei von ein paar Logikfehlern ist.

Am Ende noch ein Wort zu den Post-Credit-Scenes:

Wer Captain Marvel noch nicht gesehen hat, sollte die allerletzte Post-Credit-Szene ganz am Ende der Schrift meiden, denn sie enthält einen dicken Spoiler zur Story von Captain Marvel, der einem die Spannung und Unwissenheit der Erstsichtung zerstören könnte.

9/10 Punkte – Hoher Wiederschauwert

Spider-Man - Far from Home Bewertung
Bewertung des Films
910
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Rambo - Last Blood Kritik

"Du hast genug Schaden angerichtet."

Poster Bild
Kritik vom 21.09.2019 von TiiN - 1 Kommentar
Rambo – Last Blood ist ein Actionfilm aus dem Jahr 2019 und der inzwischen fünfte Teil des Rambo-Franchises, welches auf Rambo – First Blood im Jahr 1982 folgte. Diese Kritik ist spoilerfrei. John Rambo wollte schon in jungen Jahren Soldat werden, mit 17 Jahren ging er nach Viet...
Kritik lesen »

Rambo - Last Blood Kritik

Live for nothing or die of boredom.

Poster Bild
Kritik vom 21.09.2019 von Silencio - 9 Kommentare
Rambo: Last Blood Zehn Jahre sind vergangen, seitdem der Soldat John Rambo heimgekehrt ist. Zehn Jahre, in denen er sich ein neues Leben aufgebaut hat auf der Farm seines Vaters. Dort lebt er mit seiner Nichte Gabrielle und deren Großmutter, die aber nicht mit Rambo verwandt ist – wie a...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
21 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
10.07.2019 20:22 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.458 | Reviews: 33 | Hüte: 142

@ Duck-Anch-Amun

Danke dir fürs Lesen und das positive Feedback. smile

"Die Logiklöcher die du "gesehen" hast, würde ich allerdings nicht als Logiklöcher bezeichnen. Ich denke dazu wurde viel gesagt, mein Einwand:"

Ja, ich denke, dass ich einfach mit "Logikfehler" einen unpassenden Begriff verwendet habe. Nennen wir es einfach "offene Fragen, deren Logik noch bewiesen werden müssen". wink

Was deine Anmerkungen angeht, so klingt das plausibel und vor allem die Sache mit "SWORD" klingt interessant und spannend. Mal sehen, wie das alles so weiter geht. Jetzt bin ich auch erstmal mächtig gespannt, welche Filme nach Black Widow alles kommen werden und in welcher Reihenfolge. Ich hoffe, dass Kevin Feige auf der Messe alle bekannten Kino-Termine mit Titeln füllen wird. smile

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
10.07.2019 10:15 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 764 | Reviews: 6 | Hüte: 17

@Duck:

Da hast du Recht. Hier könnte auch SWORD dahinterstecken. Hatte ich gar nicht mehr auf dem Radar. Man sieht halt zu wenig und zu kurz als das man hier konkretisieren könnte. Ich hatte gehofft, das hier jemand bereits Agents of SHIELD Staffel 5/6 gesehen hat. Möglicherweise gibt es da noch Hinweise.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
10.07.2019 07:48 Uhr | Editiert am 10.07.2019 - 07:50 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.117 | Reviews: 36 | Hüte: 419

Wie gewohnt tolle Kritik! Und schön, dass du keine Spoiler genutzt hast, auch wenn ich deinen letzten Absatz erst nun gelesen habe.
Die Logiklöcher die du "gesehen" hast, würde ich allerdings nicht als Logiklöcher bezeichnen. Ich denke dazu wurde viel gesagt, mein Einwand:

  • Ich denke der nächste Captain Marvel-Film wird da konkreter werden. Für mich wirkt dies alles wie SWORD, also quasi dem Shield-Ersatz im Weltall. Schön finde ich DrStranges Erwähnung des Schutzwalls, das wäre ne Möglichkeit. Selbst zu AoS findet man da Referenzen. Ich denke, die Szene könnte auch ne umgekehrte Secret Invasion anteasern. Einige Kree sehen ja wie Menschen aus. Zwar wären die Avengers nicht ersetzt worden, aber die Kree könnten wichtige Positionen eingenomen haben, was Fury und die Skrulls stoppen wollen.
  • Schrieb es schon im Spoiler-Thema: womöglich fürchtet Talos sich auch noch immer bisschen vor ihr und sieht sie als Magnet für Probleme an. Zudem musste er Fury spielen und der Kommentar war meiner Meinung nach nicht zornig, sondern trocken.
  • Jap, störte mich auch. Es gab die Szene, welche die Radikalisierung von Beck gut einfängt und wo er seine Mitarbeiter droht, die es auch in Frage stellen. Leider hat die Szene keine Nachwirkungen, außer dass die Mitarbeiter wohl Schiss vor ihm haben.
  • Einfach ein Spiegelbild unserer Welt. Wir wissen doch alle wie Medien uns manipulieren können. Und wenn man Bilder davon sieht wie Spidey jemand tötet, ist dies schon krass. Zudem weiß die Bevölkerung nur, dass Mysterio die Welt rettete und in ihren Augen selbst ein Held ist. Was die Bevölkerung aber über die Avengers und Endgame wissen, können wir nur raten. Immerhin scheinen ihnen die originalen Avengers sowie die Toten ein Begriff zu sein.

Wenn es ein Logikloch gibt, welches mir auffiel, dann dass Peter nur schwer noch immer 16 Jahre alt ist. Wenn er in Homecoming 15 war und Infinity War 2018 spielte, dann müsste er im Film eher 17, 18 sein. Aber dies ist gigantisches Nitpicking, da man es bestimmt leicht erklären kann. Leider hab ich diese komische "offizielle" Timeline nicht mehr zur Hand.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
09.07.2019 09:55 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 4.611 | Reviews: 36 | Hüte: 373

Erstrecht nach der Sichtung von Far from Home.
Hat bei mir tatsächlich schon wieder Bock auf mehr gemacht...

@DCMCUundundund:

Und das gönn ich dir voll und ganzsmile

Wie gesagt, ich wart auf den Funken, der das Feuer auch bei mir wieder entfachtwink

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
08.07.2019 11:38 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.458 | Reviews: 33 | Hüte: 142

@ DrStrange / DCMCUundundund

Auch an euch zwei ein Dankeschön für den netten Zuspruch. wink

Ich bleibe echt gespannt, wie diese ungeklärten Fragen in den nächsten Filmen beantwortet werden. Das MCU-Fieber ist nach FfH nun wirklich wieder richtig entflammt. smile

Avatar
DCMCUundundund : : Moviejones-Fan
08.07.2019 11:16 Uhr
0
Dabei seit: 30.11.17 | Posts: 103 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@Raven13:
Finde deine Kritik ebenfalls sehr gut! Und auch ich sehe den Film so wie du.

Zum Thema Skrulls, sehe ich das auch eher so wie @DrStrange. Ich vermute, dass sich das beim nächsten Captain Marvel Film auflösen wird, was es damit aufsich hat.

@sublim77
verstehe dich ein wenig, da auch zu meinen Favourits Iron Man gehörte.
Allerdings bin ich insgesamt eher bei @Raven13. Erstrecht nach der Sichtung von Far from Home.
Hat bei mir tatsächlich schon wieder Bock auf mehr gemacht...

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
08.07.2019 09:39 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 764 | Reviews: 6 | Hüte: 17

@Raven13:

Sehr schöne Kritik, wie von dir gewohnt. Finde ich löblich, wie du alles in Unterpunkte unterteilt hast. Einzig bei der Sache mit Mysterio/Gyllenhaal bin ich nicht ganz bei dir, aber das habe ich dir in meiner Kritik bereits beanwortet.

@jerichocane:

Mag zwar sein das die Skrull noch keine neue Heimat gefunden haben, aber nach all der Zeit seit den 90ern doch eher unwahrscheinlich. Ich tippe hier eher auf eine Zusammenarbeit gegen die Kree. Möglicherweise der von Tony nie umgesetzte Abwehrschirm gegen Bedrohungen aus dem Weltraum. Wurde in Endgame ja nochmal erwähnt.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
07.07.2019 21:11 Uhr | Editiert am 08.07.2019 - 07:37 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 4.611 | Reviews: 36 | Hüte: 373

@Raven13:

Mein Lieber, ich gönn dir den Spaß am Fortgang des MCU von ganzem Herzen und hoffe, dass es mich auch noch einmal packt. Leider kommt nun bei mir auch ein großes Stück dazu, dass ich eigentlich eher ein Fan von geerdeten Superhelden bin. Mal abgesehen von den Guardians, bin ich auch nicht so sehr interessiert an den Helden, die so anstehen. Weder Captian Marvel, noch Dr.Strange sind so wirklich meine Favoriten. Auch Black Panther will einfach nicht bei mir zünden. Die Eternals kenn ich nicht, genauso wenig wie Shang-Chi (was ja noch nichts heissen muss). Aber da bin ich im Moment eben auch nicht wirklich dran interessiert. Natürlich kann sich das noch ändern. Meine großen Marvel-Helden haben sich mit Captain America und Iron Man vorerst aus dem MCU verabschiedet. Bei Thor gefällt mir nicht wirklich, was man aus diesem, eigentlich ernsthaften, Charakter gemacht hat. Ich freu mich zwar, dass er bei den Guardians dabei ist, finde aber, dass man ihn schon ein wenig verheizt hat. Aber gut, da kann schon noch was brauchbares rumkommen. Mal abwarten, wie seine Rolle bei den Guardians ausfallen wird.

Aber wie gesagt, ich meine das wirklich ehrlich, wenn ich sage, dass ich hoffe, nocheinmal Feuer für das Kommende zu fangen.

Aber auch wenn nicht, werde ich ja dennoch am Ball bleiben und mir selbstverständlich alle Heldenabenteuer ansehen. Nur eben nichtmehr im Kino.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
07.07.2019 13:41 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.458 | Reviews: 33 | Hüte: 142

@ sublim77

Erstmal danke fürs Lesen meiner Kritik und für den Hut und deine Resonanz. wink

Was dein momentan geringes Interesse an der Fortführung des MCU betrifft, so finde ich es schade, dass es so ist, aber ich kann es auch irgendwie verstehen, auch wenn ich da völlig anderer Meinung bin. Ich selbst empfinde Endgame zwar auch als einerseits recht guten Abschluss der Infinity-Saga, auch wenn er meiner Meinung nach viel Potential an Dramtik und Dialogen verschenkt hat, aber auf der anderen Seite wurden bereits viel früher viele tolle neue Helden etabliert, dessen Geschichten in meinen Augen gerade erst begonnen haben, weshalb ich 100-prozentig hinter der Fortführung des MCU stehe. Ich will einfach noch viel mehr über dieses Universum sehen, seien es neue Geschichten um Captain Marvel, Spider-Man, Doctor Strange, Black Panther, Ant-Man & Wasp, die Guardians of the Galaxy, Thor oder die neu angekündigten Geschichten um Shang-Shi, den Eternals oder dem Submariner. Ja sogar auf Black Widow freue ich mich, denn ich wollte schon immer mehr über ihre Herkunft und Vergangenheit sehen, optimalerweise in Rückblickerzählungen, denn diese Art der Erzählstruktur mag ich, wenn sie gut umgesetzt wird. Die Zukunft könnte ja mit der Vergangenheit von Romanov verknüpft sein, weshalb die Geschichte von Romanov von Bedeutung ist. So erhielte der Film auch gleichzeitig eine größere Daseinsberechtigung, als einfach nur ein "unbedeutender" Abstecher in die Vergangenheit einer toten Heldin zu sein.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
07.07.2019 13:23 Uhr | Editiert am 07.07.2019 - 13:26 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 4.611 | Reviews: 36 | Hüte: 373

Wieder eine schön geschriebene Kritik. Hierfür bekommst du selbstverständlich nen neuen Hut. Auch wenn ich den neuen Spidey erst im Home-Cinema sehen werde, denke ich nach wie vor nicht, dass er mir schlecht gefallen wird. Er reizt mich allerdings auch nicht genug, um ins Kino zu gehen. Eigentlich bin ich schon immer Fan von Spidey und zusammen mit Superman und Batman, ist er einer der wenigen Superhelden von denen ich auch tatsächlich Comics gelesen habe. Dennoch ist mein Interesse einfach sehr abgeebbt (was n Wort^^). Es ist nicht so, dass ich generell kein Interesse mehr an Spidey und co hätte, aber mit Endgame habe ich für mich einen zufriedenstelenden Abschluss des MCU bekommen und bin mir noch nicht sicher, wie gut ich es finden soll, dass es jetzt (nach so einem tollen Abschluss) einfach weitergeht. Nichtsdestotrotz werde ich mir, sobald der Film verfügbar ist, zuhause ein eigenes Bild davon machen.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
07.07.2019 13:19 Uhr | Editiert am 07.07.2019 - 13:30 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.458 | Reviews: 33 | Hüte: 142

@ Geggo

Dankeschön! Auch für den Hut. wink

Avatar
Geggo : : Moviejones-Fan
07.07.2019 13:07 Uhr
0
Dabei seit: 24.03.15 | Posts: 20 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Wow! Klasse Kritik mit vielen Punkten nicht nur um die Story sondern um den Film mit vielen Aspekten .

V.: "Was ist das?"
R.: "Blaues Licht!"
V.: "Und was macht das?"
R.: "Es leuchtet blau!"
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
06.07.2019 18:59 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 2.114 | Reviews: 17 | Hüte: 88

@Raven13

Das ist ja das schöne an diesem Hobby, es gibt unzähliges, worüber man reden und worauf man sich freuen kann, und es nimmt scheinbar kein Ende.

Ja da hast du Recht. laughing

Manchmal ist das Leben wie ein dunkler, dunkler Tunnel. Man hat ständig das Gefühl, nie wieder ein Licht am Ende zu erblicken, aber wenn man immer schön weitergeht, dann wird man vielleicht an einen schöneren Ort gelangen.
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
06.07.2019 18:32 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.458 | Reviews: 33 | Hüte: 142

@ jerichocane

Danke für den Zuspruch.

Ja, das wäre in der Tat auch eine Möglichkeit, dass die Skrulls noch keine neue Heimat haben und deshalb sauer sind. So habe ich das bisher noch gar nicht betrachtet.

@ FlyingKerbecs

"Oh mann ich schweife zu sehr ab...^^"

Das ist ja das schöne an diesem Hobby, es gibt unzähliges, worüber man reden und worauf man sich freuen kann, und es nimmt scheinbar kein Ende. Einfach herrlich! Da darf man auch gerne mal abschweifen. wink

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
06.07.2019 18:25 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 2.114 | Reviews: 17 | Hüte: 88

@Raven13

spätestens zu dieser komischen D23 Expo im August mehr erfahren (...) Fahrplan für die nächsten drei Jahre offiziell ankündigen, mitsamt der Filmtitel.

Ich hoffe es. xD Und hoffentlich wird es so gut wie bei der von 2014. laughing Vielleicht auch schon mit nem Teaser zu Avengers 5.^^

Aber dieses Ungewisse aktuell mag ich nicht. Seit der Expo 2014 gab es bis zu diesem Jahr eine klare Struktur, welche zu großen Teilen auch so geblieben ist. Aber jetzt ist da erstmal nichts, kein Film wie IW oder Endgame, auf den ich meine Haupt-Vorfreude richten kann...also ich hoffe wirklich, dass es auf der Expo im August einen neuen Fahrplan gibt.

Aber wo alte Reihen und Serien wegfallen, kommen neue hervor, die wieder eine neue Liebe entfachen. Zur Zeit sind das noch Star Wars und Phantastische Tierwesen, dann bald noch Avatar

Ich hoffe es, aber da Marvel jedes Jahr bis zu 3 Filme rausbringt und es jetzt schon 23 Filme gibt, ist da die Verbundenheit noch größer als bei Franchises, wo nur alle 2-3 Jahre ein Film erscheint. Deswegen standen die MCU Filme immer mit ganz oben auf meiner Prioritäten-Liste. Das kann ich mit keinem anderen Franchise vergleichen und ich denke nicht, dass es nach dem MCU jemals wieder ein derartiges Franchise geben wird.

Abseits vom MCU freue ich mich am meisten auf die Wizarding-World Filme, die sind mir persönlich auch wichtig.

Bei Star Wars ist es so, dass ich zwar immer riesig gehyped bin auf den nächsten Film, aber wichtig sind mir die Filme z.B. im Gegensatz zum MCU oder WizWorld fast gar nicht. Der Hype ist da bis ich den Film gesehen habe, dann vielleicht noch ein paar Tage danach, aber dann komplett weg. Vielleicht liegt es auch daran, dass die Filme mir letztlich nicht gut genug gefallen oder ich mit den Charakteren nicht warm werde, aber ich schau die Filme im Kino aber dann fast gar nicht mehr, sie sind dann irgendwie belanglos, bis kurz vorm nächste SW-Film. Beim MCU oder WizWorld z.B. ist es aber ganz anders...Oh mann ich schweife zu sehr ab...^^

Manchmal ist das Leben wie ein dunkler, dunkler Tunnel. Man hat ständig das Gefühl, nie wieder ein Licht am Ende zu erblicken, aber wenn man immer schön weitergeht, dann wird man vielleicht an einen schöneren Ort gelangen.
Forum Neues Thema