Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dune

News Details Kritik Trailer Galerie
"Dune" im Kino

Top oder Flop? "Dune" hat die 100 Mio. $ geknackt! + neue Featurette (Update)

Top oder Flop? "Dune" hat die 100 Mio. $ geknackt! + neue Featurette (Update)
33 Kommentare - Mi, 06.10.2021 von F. Bastuck
"Dune" ist in den Kinos gestartet und wie viele haben auch wir gespannt auf die ersten Einspielergebnisse gewartet. Nun, sie sind da!
Top oder Flop? "Dune" hat die 100 Mio. $ geknackt! + neue Featurette

++ Update vom 06.10.2021: Dune läuft zwar bereits recht erfolgreich. Neues Material soll aber dennoch weiter den Appetit des Publikums anregen. Zum Beispiel diese neue Featurette.

++ Update vom 04.10.2021: Noch steht der ganz große Kinostart in den USA und China aus. Wir wollen euch dennoch ein kurzes Update mit den neuesten Zahlen bringen. Dune hat weiter einen guten Lauf und liegt jetzt bereits weltweit bei 100,3 Mio. $ und hat damit die erste magische Grenze geknackt. Aus Deutschland kommen bisher 10,14 Mio $ und damit hat der Film nach drei Wochen schon mehr eingespielt als bspw. Black Widow (8,5 Mio. $) oder Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings (7,7 Mio. $). Fast & Furious 9 spielte übrigens bei uns insgesamt 21,8 Mio. $ ein, mal sehen ob der Film das auch noch schafft.

++ Update vom 21.09.2021: Und es gibt weitere gute Nachrichten. Dune hat jetzt auch in China einen Kinostart! Dort startet er am 22. Oktober, also zeitgleich mit den USA. Damit läuft der Film auch im größten und wichtigsten Kinomarkt außerhalb der USA.

++ News vom 20.09.2021: Der Schlafende ist erwacht! Nach einer langen Wartezeit ist Dune letzte Woche endlich in den Kinos gestartet. Zumindest in einigen Teilen der Welt, genauer gesagt in zwölf Ländern. Und auch wenn es sich erst um die ersten Hochrechnungen handelt, so sind jetzt die ersten Einspielergebnisse eingetroffen. Eine allzu große Aussagekraft haben die Zahlen natürlich noch nicht, aber es ist immerhin ein erster Gradmesser.

Im Falle von Dune spielt das Einspielergebnis eine nicht unwichtige Rolle, handelt es sich bei dem Film bekanntlich nur um den ersten Teil der Verfilmung von Denis Villeneuve. Ein zweiter Teil scheint zwar wahrscheinlich, aber grünes Licht hat die Fortsetzung von Warner Bros. noch nicht erhalten. Ein gutes Einspielergebnis würde da sicherlich helfen.

"Dune" Trailer 2 (dt.)

Die ersten Zahlen für Dune sehen dabei für den Anfang gar nicht so schlecht aus. Insgesamt 36,8 Mio. $ hat der Film in den zwölf Ländern an seinem ersten Wochenende eingespielt. Die drei lukrativsten waren dabei Russland, Frankreich und Deutschland. Wir haben daher mal einen Vergleich in diesen drei Ländern erstellt, um zu zeigen, wie Dune an seinem Startwochenende im Vergleich zu einigen der erfolgreichsten Filme des bisherigen Jahres performt. Die Tabelle findet ihr unten. Wir haben das US-Ergebnis der anderen Filme auch mit eingebaut, damit man hier einen möglichen Vergleich hat, was Dune eventuell dort einspielen könnte. Wie gesagt, ist alles erst ein früher Gradmesser.

Der Vergleich kann sich in jedem Fall sehen lassen. Nimmt man nur die drei Länder und das erste Wochenende als Referenz, performt Dune etwa auf dem Niveau von Fast & Furious 9.

Damit ihr ein Gefühl dafür bekommt, wie das deutsche Einspielergebnis zu werten ist, haben wir uns mal einige Filme von 2019 angeschaut. Avengers - Endgame ist damals mit einem Einspiel von 27,10 Mio. $ gestartet, Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers mit 22,09 Mio. $, Spider-Man - Far from Home mit 5,12 Mio $ und Jumanji - The Next Level mit 4,29 Mio. $. Auch hier sieht der Vergleich gar nicht so schlecht aus, bedenkt man vor allem die aktuellen Umstände.

Das sind natürlich alles erstmal nur Zahlenspiele in einem noch sehr frühen Stadium. Der Start ist vielversprechend, wir müssen aber weiterhin bis nächsten Monat warten, wenn Dune auch in den USA startet. Spätestens dann werden wir wissen, in welche Richtung es geht. Wir sind fürs Erste zuversichtlich, wie sieht es mit euch aus?

Film Deutschland Frankreich Russland USA Gesamt
Dune 4,90 Mio. $ 7,50 Mio. $ 7,60 Mio. $   36,8 Mio. $
F9: The Fast Saga 5,98 Mio. $ 9,09 Mio. $ 6,98 Mio. $ 70,04 Mio. $ 716 Mio. $
Black Widow 2,41 Mio. $ 6,48 Mio. $ 3,82 Mio. $ 80,36 Mio. $ 377 Mio. $
Shang-Chi 2,29 Mio. $ 4,10 Mio. $ 3,33 Mio. $ 75,38 Mio. $ 320 Mio. $
Free Guy 0,91 Mio. $ 0,99 Mio. $ 2,98 Mio. $ 28,36 Mio. $ 298 Mio. $
Jungle Cruise 0,78 Mio. $ 1,73 Mio. $ 2,95 Mio. $ 35,01 Mio. $ 204 Mio. $
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
33 Kommentare
Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
06.10.2021 12:24 Uhr | Editiert am 06.10.2021 - 12:24 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 148 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@Serum

Nebenbei zwischen Children of Dune und Dune gab es noch ein Buch (Dune Messiah), die zweite Serie hatte damals zwei Bände abgedeckt, deshalb hast du eventuell vergessen ein Buch zu lesen.

MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
06.10.2021 10:59 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.874 | Reviews: 17 | Hüte: 51

@Lehtis:

Klar dem Standard Kinogänger gefällt ja leider sowas. Wehe der Film lässt sich für etwas Zeit, damit man dem Moment einfach geniesen kann und die Welt besser versteht. Dann ist er sofort "in die Länge gezogen". Ein Film muss ja von Ort zu Ort Springen und wehe es kommt nicht alle 10 Minuten Action!

Da gebe ich dir vollkommen recht. Das "Jammern" scheint mir hier wirklich aus der Ecke zu kommen.

@Serum:

Wie bereits @Raven13 und @DrGonzo in Ihren Worten geschrieben haben, muss ich dich hier auch belehren bzw. unterstellen, das du entweder das Buch trotz deiner Aussage nicht kennst, oder dich nicht mehr genug erinnern kannst. Villeneuve hält sich wirklich sehr genau an die Vorlage, denn die Sandwürmer kommen in der ersten Buchhälfte auch nur an den Stellen vor, die eben auch im Film gezeigt wurden. Ebenfalls ist das Buch nicht gerade "tempolastig" und Herbert beschreibt über zig Seiten einfach die Details, welche uns Villeneuve durch Bilder auf das Medium "Film" überträgt.

Grundsätzlich verstehe ich das ganze Gejammere sowieso nicht. Jetzt haben wir hier einen Regisseur, welcher wirklich eine Ahnung hat, diesen schwierigen Stoff auf die Leinwand zu bringen und sich dabei soweit es geht auch an die Vorlage hält, aber es passt Hinz und Kunz wieder nicht. Sorry, da würde ich sagen... einfach nicht die falsche Zielgruppe.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
06.10.2021 09:52 Uhr | Editiert am 06.10.2021 - 09:52 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.302 | Reviews: 3 | Hüte: 35

@Serum Wie schon einige gesagt haben: Es wäre eher billig, würde man die Würme ständig in voller Pracht zeigen.

Das hat eben nix damit zu tun ob man Geld sparen will, sonder mit der Art wie man diese Würme präsentieren will. Und das funktioniert sehr sehr gut.

Und im Gegensatz zu deiner Vermutung ist der Film deswegen auf 2 Teile geteilt, weil es Villeneuve so wollte. Es war seine Bedinngung an Warner und hat rein gar nix mit Geld zu tun. Villeneuve hat eine klare Idee wie er was wann verfilmt und ich bin sehr froh darüber. Würde man die Geschichte in einem Film erzählen wäre alles extrem gehetzt.

Klar dem Standard Kinogänger gefällt ja leider sowas. Wehe der Film lässt sich für etwas Zeit, damit man dem Moment einfach geniesen kann und die Welt besser versteht. Dann ist er sofort "in die Länge gezogen". Ein Film muss ja von Ort zu Ort Springen und wehe es kommt nicht alle 10 Minuten Action!

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
05.10.2021 12:10 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 148 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Das Gute an Villeneuve ist dass er seine Effekte nicht inflationär einsetzt, an dem was dann da ist gibt es nichts zu beanstanden, es ist absolut im oberen Bereich, so wie bei Blade Runner.


Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
05.10.2021 11:50 Uhr
1
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.043 | Reviews: 8 | Hüte: 142

@ Serum

bei einem 165 Mio $ Film erwartete ich mehr was die Effekte angeht, nämlich das man die Würmer richtig zeigt und nicht nur die meißte Zeit durch Vibrationen im Sand andeutet,

Das ist eigentlich ein gängiges Stilmittel, eine Bedrohung zunächst nur anzudeuten und sie erst später in voller Pracht zu zeigen. Ich bezweifle daher, dass es etwas mit der Qualität der Effekte zu tun hat.

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
05.10.2021 11:06 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.719 | Reviews: 0 | Hüte: 61

@Serum
"..Film von David Lynch angeschaut habe, von welchem ich überhaupt nicht begeistert war, was einerseits durch die Effekte kam, welche im Jahre 2004 einfach nur extremst billig aussachen, aber anderseits durch zu viel Story auf zu wenig Platz."

Hä? Zur 1984er Version sagst du dass zu viel Story in einem Film war (der Film also hätte länger sein müssen) und dem neuen Film wirfst du aber vor dass er "künstlich in die Länge gezogen" wurde (er also hätte kürzer sein sollen)? Muss man das verstehen?
Wie hätten sie deiner Meinung nach, dann das erste Buch verfilmen sollen? Oder: Wie hätten sie es dir Recht machen können? ^^

+Das mit den Effekten und der angeblichen "Sitcom"-Leistung einiger Schauspieler

Für mich klingt das langsam eher so als würdest du einfach nur stänkern wollen. Oder wir haben doch 2 verschiedene Filme gesehen.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
05.10.2021 10:43 Uhr | Editiert am 05.10.2021 - 12:20 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.224 | Reviews: 45 | Hüte: 394

@ Serum

Schön, dass du nun wenigstens "etwas" mehr begründest, weshalb du ihn nicht so gut findest. Wirklich gut ist deine Begründung aber immer noch nicht. Stattdessen bemängelst du Dinge, die eigentlich gut sind, wie sie sind. Wenn man die Sandwürmer andauernd zu Gesicht bekäme, dann würde sich dadurch nur das Gefühl der Bedrohung verringern.

Allerdings hast du nun noch immer nicht begründet, welche Effekte nun genau schlecht seien und weshalb. Genauso hast du noch immer nicht erklärt, welche Schauspieler denn nun Sitcom-Leistungen an den Tag gelegt haben.

Ich schätze, dass du dies einfach nicht begründen kannst, weil es nämlich an den Haaren herbeigezogen ist.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Serum : : Moviejones-Fan
05.10.2021 01:39 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.15 | Posts: 312 | Reviews: 0 | Hüte: 9

@Raven13
"Dass Dune nicht jedermanns Geschmack trifft, ist klar. Dass er dir nicht gefällt, ist okay. Aber dass du dann völlig hanebüchene Behauptungen zu den Schauspielern oder zu den Effekten aufstellst, ohne sie zu begründen, ist ziemlich daneben."

Sorry, aber dein Kommentar ist nicht nur ziemlich, sondern komplett daneben, unterstellst mir ich würde keine Sitcoms kennen, behauptest ich würde den Film scheiße finden und eine Kurzversion mit kaum Story haben wollen, weshalb du mir lautstark Dune von 1984 empfiehlst.

Man sollte das gelesene schon verstehen, der Film hat meine Erwartungen nicht erfühlt, was einerseits daran liegt, das der Film künstlich in die Länge gezogen wurde, die dadurch gewonnene Zeit aber nicht sinnvoll genutzt wurde, sondern einfach teils unnötige Momente einfach in die Länge gezogen wurden und bei einem 165 Mio $ Film erwartete ich mehr was die Effekte angeht, nämlich das man die Würmer richtig zeigt und nicht nur die meißte Zeit durch Vibrationen im Sand andeutet, das hat man selbst in der TV Serie Children of Dune von 2003 geschafft und die hat im Ganzen nicht einmal ein Drittel von dem gekostet, was dieser Film gekostet hat und auch keinen Top Regieseuer samt Drehbuchautor gehabt.

"Dass Dune nicht jedermanns Geschmack trifft, ist klar."
Ich habe Dune sowie Children of Dune als Jugendlicher gelesen und war von Beiden Büchern begeistert, woraufhin ich mir den Film von David Lynch angeschaut habe, von welchem ich überhaupt nicht begeistert war, was einerseits durch die Effekte kam, welche im Jahre 2004 einfach nur extremst billig aussachen, aber anderseits durch zu viel Story auf zu wenig Platz.
Die TV Mini Serien von 2000, sowie von 2003 fand ich halbwegs ok, auch die Effekte waren für ein Budget von jeweils knapp 50 Mio $ akzeptabel.

Mein Geschmack ist es nicht, wenn Filme künstlich in die Länge gezogen werden, die dadurch gewonnene Zeit aber nicht sinnvoll genutzt wird, um z.B. die Story ausführlicher zu erzählen, oder um diese mit ein Paar schönen Szenen zu fühlen, aber für ausfürhliche Storys ist Villeneuve leider der falsche, das hat er schon bei Blade Runner bewiesen, das er es nicht so mit ausführliche Erzählungen hat, wobei er es dort wenigstens hinbekommen hat die Zeit mit ein Paar schönen Szenen auszufühlen, anders als bei Dune.

Und ich wollte dir eigentlich keine ausführlichere Antwort mehr schreiben, weil du schon die letzte komplett irgnoriert hattest, aber irgendwie ist nun doch wieder ein langer Kommentar enstanden.

Avatar
Dude : : Moviejones-Fan
04.10.2021 16:07 Uhr
0
Dabei seit: 17.07.17 | Posts: 84 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Haben es endlich auch geschafft, Dune im IMAX anzusehen. Wir waren zu dritt und sind begeistert und hoffen auch das der 2 Teil rauskommt. Ich hätte sogar noch locker länger eintauchen können. Endlich wieder ein Mainstream Film, der ein Erlebnis war und nicht das übliche Popcorn Futter ist. Finde auch das Denis Villeneuve einer der wenigen Magier ist im Big Budget Format. Solche Filme saugen mich regelrecht in das geschehene hinein.

Zudem waren wir seit einem Jahr nicht mehr im Kino, den mit Maske machte es auch keinen Spass. Haben es zwar ausprobiert am letzten ZFF aber es war mühsam. Jetzt mit 3G und oben ohne kehrt ein Stückchen Normalität zurück. Neben Dune haben wir zugleich einen Filmmarathon am diesjährigen Festival hingelegt.

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
04.10.2021 14:44 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.719 | Reviews: 0 | Hüte: 61

@Serum
Meinungen sind verschieden und wenn dir der Film nicht gefallen hat, dann ist das auch in Ordnung - aber was mich dann doch brennend interessieren würde ist: An welcher Stelle hatte Dune bitte schlechte Effekte? Hast du vielleicht versehentlich den alten Film gesehen?

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
04.10.2021 14:30 Uhr | Editiert am 04.10.2021 - 14:51 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.224 | Reviews: 45 | Hüte: 394

@ Serum

"habe ich mehr erwartet, als ein Film der künstlich in die Länge gezogen wurde, nur damit die Laufzeit nicht zu kurz kommt und man die Aufteilung der Story auf zwei Filme irgendwie rechtfertigen kann"

Du willst die Kurzversion? Dann schau dir Dune von David Lynch von 1984 an! Danach reden wir nochmal über die Laufzeit und weshalb es sinnvoll ist, das erste Buch auf zwei Filme aufzuteilen. Wenn eine Sache einen solchen Film kaputt macht, dann ist es Hektik und das schnelle Abarbeiten von wichtigen Story-Momenten.

"Bei einem Film der 175 Mio $ in der Produktion gekostet hat"

Es sind 165 Mio. Dollar.

"zusätzlich ist die Schauspielerische Leistung so mancher Darsteller auf Niveau von lausigen Sitcoms,"

Hier fange ich an, deine negative Meinung zu dem Film stark anzuzweifeln. Hast du eigentlich schon mal Sitcoms gesehen? Welche Schauspieler sind denn auf dem Niveau von lausigen Sitcoms? Bitte genauer ausführen, ansonsten hat deine Meinung null Aussagekraft.

"von den Effekten fange ich lieber erst gar nicht an."

Verständlich, denn du wirst deine Kritik kaum belegen können. An welcher Stelle sind die Effekte denn schlecht? Bitte präzisieren!

"Ich für meinen Teil brauche keine Fortsetzung, sollte wiederum eine kommen, wird diese höchstwahrscheinlich nicht mehr im Kino, sondern nur noch Daheim per Bluray, oder als Stream geschaut."

Wie jetzt? Obwohl du Dune schlecht findest, willst du dir Teil 2 trotzdem ansehen? Aber aus Trotz nur daheim, ist klar.

Dass Dune nicht jedermanns Geschmack trifft, ist klar. Dass er dir nicht gefällt, ist okay. Aber dass du dann völlig hanebüchene Behauptungen zu den Schauspielern oder zu den Effekten aufstellst, ohne sie zu begründen, ist ziemlich daneben.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Serum : : Moviejones-Fan
04.10.2021 13:05 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.15 | Posts: 312 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Ich habe mich von einem Freund überreden lassen und den Film am Samstag im Kino gesehen und bin alles andere als begeistert, mit dem was einem auf der großen Leinwand geboten wurde.
Bei einem Film der 175 Mio $ in der Produktion gekostet hat und bei dem Denis Villeneuve Regie geführt hat, habe ich mehr erwartet, als ein Film der künstlich in die Länge gezogen wurde, nur damit die Laufzeit nicht zu kurz kommt und man die Aufteilung der Story auf zwei Filme irgendwie rechtfertigen kann, zusätzlich ist die Schauspielerische Leistung so mancher Darsteller auf Niveau von lausigen Sitcoms, von den Effekten fange ich lieber erst gar nicht an.

Ich für meinen Teil brauche keine Fortsetzung, sollte wiederum eine kommen, wird diese höchstwahrscheinlich nicht mehr im Kino, sondern nur noch Daheim per Bluray, oder als Stream geschaut.

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
04.10.2021 08:25 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.719 | Reviews: 0 | Hüte: 61

Is doch schon mal ein gutes Zeichen. Ich würde mich riesig über die Fortsetzung freuen.

Avatar
doctorwu1985 : : Moviejones-Fan
22.09.2021 17:25 Uhr
0
Dabei seit: 13.09.15 | Posts: 458 | Reviews: 0 | Hüte: 16

@DrGonzo

Na okay, mehr Beinfreiheit ist ein gutes Gegenargument, bei der Laufzeit.

Jedenfalls viel Spass!

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
22.09.2021 08:09 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.719 | Reviews: 0 | Hüte: 61

@doctorwu1985
in dem Saal haben die letzten 3 Reihen mehr Beinfreiheit und da ich lange Beine habe nutz ich das natürlich ^^ auch wenn ich dafür auf das beste Klangerlebnis verzichten muss tongue-out

Forum Neues Thema
Anzeige