Anzeige
Anzeige
Anzeige

WandaVision

News Details Reviews Trailer Galerie
Regie der Sitcom wirklich geklärt?

"WandaVision": Spektakuläre Spekulationen & Easter Eggs Vol. 2 + Trailer, Poster (Update)

"WandaVision": Spektakuläre Spekulationen & Easter Eggs Vol. 2 + Trailer, Poster (Update)
15 Kommentare - Mo, 01.02.2021 von S. Spichala
Die neuste Folge von "Wanda Vision" hat so einiges enthüllt, da lohnt ein bilanzierender Schnitt m Abgleich mit unseren und euren früheren Ideen. Also hier das neue Spekulationsfeld ab Episode 4!
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

++ Update 2 vom 01.02.2021: Nun wurden im Grunde die letzten Promos zu einem Midseason-Trailer für WandaVision zusammengefasst:

"WandaVision" Season 1 Trailer 3 (Spoiler)

++ Update vom 01.02.2021: Ein neues Ensemble-Poster wurde nun auch noch zu WandaVision veröffentlicht, ihr findet es unten in der Galerie.

++ Update vom 31.01.2021: Na, wenn diese Promo und Sneak Peek zu WandaVision Episode 5 nicht noch mehr Spekulationen anheizt! Hier sind sie für euch sowie unten in der Galerie zwei Poster:

Offensichtlich ist weiter Vision derjenige, der dieser "gemacht" perfekten Welt entfliehen will und gegen Ende heißt es wohl auch (besessene? traumatisierte?) Wanda gegen Vision? Was diese alternative Realität mit eigener Zeitlinie ausgelöst hat, in wessen Kopf sie sich abspielt (Wanda oder Vision) oder ob sie tatsächlich in der Realität eine existente Parallelwelt ist, Atome des Gedankensteins sich da zusammenfügen nach einer kosmischen Snap-Welle oder jemand (Wanda?) schon Körper und Stein wieder verbunden hat und Vision so langsam hochfährt oder es eine ganz andere Erklärung gibt  - das bleibt natürlich weiter offen.

++ News vom 30.01.2021: Unsere wilden Spekulationen zu den ersten drei Folgen (hier zu finden) bekommen nun neuen Boden mit WandaVision Episode 4, die einige Fantheorien und erkannte Hinweise bestätigt hat:

Es ist S.W.O.R.D., welche versuchen über Drohnen, Funkwellen oder auch mal die Kanalisation in die Bubble-Welt vorzudringen, inklusive Monica Rambeau (Teyonah Parris) aka die rausgeflogene Geraldine. Die trifft auf FBI-Agent Woo (Randall Park) aus Ant-Man and the Wasp, der tatsächlich die Radiostimme war. Soweit so korrekt erkannt. Als dritte im Bunde der Außenwelt ist vor alllem aber Thor-Charakter Darcy Lewis (Kat Dennings) zu nennen, die das Kraftfeld als kosmische Energiewellen entschlüsselt, die bis auf den Ursprung des Universums zurückgehen!

Das schließt die alte und neue Regie-Frage an: Woher kommt die kosmische Energie und das daraus Geschaffene, Wellen, die immerhin auch von anderen Wellen überlagert werden können, welche Kontakt nach außen ermöglichen - aus dem Gedankenstein, der nunmal auch Wanda und Vision ihre Kräfte verliehen hat? Den Vision selbst nicht so recht verstand, und dessen Potenzial Wanda noch längst nicht ausgeschöpft hat? Wie aber geht das mit Agnes aka Agatha Harkness zusammen - wird sie ihr Geist-Mentor, und erfahren wir etwas aus der Sokovia-Vergangenheit vor Avengers - Age of Ultron, die dann auch Agatha ins Spiel bringt? Es gibt in den Marvel-Vorlagen die Zeit, in der Wanda die Chaos-Magie (das Thema würde auch gut zu Doctor Strange in the Multiverse of Madness passen) zu beherrschen lernt - wird dies hier nun auf eigene Weise adaptiert?

Wie sagte Vision mal so schön: Den Gedankenstein kann man nicht kontrollieren, er ist eben auch Chaos und entstammt sicher dieser kosmischen Energie. Thanos hat zwar den Stein und Vision zerstört, aber eben nicht Wanda, die im Endgame selbst seinem Schwert standhielt und ihn sicher gekillt hätte, wenn er denn nicht Feuer hätte regnen lassen - sie war ja schon dabei, ihn förmlich auseinanderzunehmen.

Reicht also eigentlich wirklich Wanda allein aus für all das, was passiert mit und in dieser Bubble? Die dann neben Visions Tod auch sonst alles Dunkle verdrängt, was sie selbst in der Sitcom tut mit ihrer Zensur? Und wo ist Wanda - das wäre die naheliegendste nächste Frage für Monica nach ihrer Erkenntnis, dass all das Wanda sei. Im Gegensatz zu Vision war Wanda in Avengers - Endgame dabei, also die fünf Jahre später, die auch Monica verpasst hat. Was bleibt ist aber die Frage, spielt WandaVision VOR dem Auftauchen von Doctor Strange bei ihr, um sie zum Endgame dazuzuholen, oder danach? Denn dann könnte Wanda tatsächlich noch im Koma liegen oder sich allein erwachend im wahrsten Sinne des Wortes irgendwo eingebunkert haben (Realm of Death, Hel?).

Vermutlich spielt WandaVision eher noch VOR dem tatsächlichen Endgame im Film, sonst hätte sich bis zu S.W.O.R.D. derweil herumgesprochen, was die Avengers vollbracht haben und vom Director aber in keinster Weise gegenüber Monica erwähnt wird. Gut, sie befinden sich in der Folge auf Level 1 und Monica hat genug Schocker erstmal verdauen müssen, ihr zu sagen, dass die Welt fast untergegangen wäre dank Thanos, ist sicher noch zu früh - sie darf ja nicht einmal fliegen.

Ein Zusammenbruch Wandas nach der Beerdigung in Endgame käme also auch immer noch infrage und damit die auf Vision verlagerte "House of M"-Story. Reicht das Trauma wirklich aus, um Wanda so durchdrehen zu lassen? Oder füttert doch jemand ihre dunkle Seite an im Sinne einer Besessenheit? Nötig wäre es nicht wirklich, wozu sie in finsterer Stimmung in der Lage ist, hat man zuvor schon oft genug erlebt. Ist es also wiederum ihre mehr Avenger-Seite, die den Weg raus aus der Illusion sucht, die nun durch S.W.O.R.D. auch erst nennenswerte Verstärkung bekommt?

Oder ist da doch noch irgendwo Vision in ihr, der vereint mit ihren Gedankensteinkräften irgendwie in ihr/mit ihr verbunden wieder hochfährt? Dass solche Bubbles eine eigene Zeit haben, ist nichts Neues, zu verweisen wäre auch auf die The Maker/City-Story oder auch eine tatsächlich Vision-Story, in der er es ist, der sich eine A.I-Happy Family mit A.I.-Wanda samt Nachwuchs in einem kleinen Städtchen namens passenderweise Timely künstlich "erbaut". Es könnte also auch Vision der Regisseur des Ganzen sein, Fragmente, die Thanos nicht mit dem Zeitstein wieder im Gedankenstein einfangen konnte und nun eine Vision-Anomalie erzeugt haben. Vision ist immerhin ein Mix aus Ultron, Jarvis/Stark, Thor und Wanda hauptsächlich, welche Einfluss auf die Ausformung seiner Persönlichkeit hatten und haben. Das Energiefeld erinnert farblich durchaus auch an den Bifröst und Vision ist sicher nicht grundlos Thors Hammer würdig gewesen.

Bilanz

Ihr seht also, was die Regie angeht, ist eigentlich noch nichts geklärt, außer, dass der Beobachter vor den Bildschirmen nicht der Regisseur des Ganzen ist, sondern nur den Empfang des Produkts ermöglicht hat, das jemand anderes sendet, der von innen gegen diese Safehouse-Bubble ankämpft, aber zensiert wird und gern Wanda oder eine Seite von Wanda als einzigen Regisseur des Ganzen darstellen will, die alles unter Kontrolle hat - aber offensichtlich dann doch nicht wirklich die volle Kontrolle aufrecht erhalten kann. All die möglichen Theorien zu Bösewichten wie Mephisto, Doctor Doom oder Kang der Eroberer könnten auch immer noch eine Rolle spielen.

Auch noch erwähnenswert

S.W.O.R.D. hat sich tatsächlich vorerst auf Weapon Observation beschränkt, allerdings ist das die offizielle Version - was sich auf höheren Leveln tut, erfährt Monica sicher nicht mal eben so... auch noch interessant: Worauf verweisen all die realen Personen, die S.W.O.R.D. als von der Bubble eingefangene Mitspieler in der Sitcom identifiziert?

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
15 Kommentare
Avatar
Gastromichel : : Moviejones-Fan
05.02.2021 12:57 Uhr
0
Dabei seit: 22.01.21 | Posts: 4 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Das ist mir am Ende der aktuellen Folge doch glatt ein lautes "f*** Yeah" entwichen smile

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
03.02.2021 09:20 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.736 | Reviews: 39 | Hüte: 607

@Gizmo5555

Ich kann mich da nur wiederholen, es wäre natürlich cool wenn man die Auswirkungen des Snaps und des Blips im MCU weiter verfolgen würde. In den Filmen ist da schlicht kein Platz. In den Filmen sind die Haupt- und Nebenfiguren im Blickfeld, wenn durch die Ereignisse nicht die Handlung in Gang gesetzt wurde, kann und muss dies auch nicht in den Filmen ein Thema sein.
WandaVision zeigte es ziemlich überraschend, ich denke in den Serien könnte man dieses Thema weiter verfolgen. Mein Wunsch wäre ja eine Serie über die Ereignisse, aber seien wir doch ehrlich - Plotholes sind sichtbar vorhanden, da können die Macher auch nicht alles erklären, da sie sich beim Schreiben von Endgame darüber keine Gedanken gemacht haben, weil es einfach nicht notwendig war.

Ich könnte mir vorstellen, dass man in Shang-Chi, der Wakanda-Serie und Hawkeye den Blip nochmals behandelt wird. Bei Falcon&Wintersoldier vermute ich irgendwie, dass durch den Snap/Blip die Handlung eingeleitet wird.
Alles andere wäre Thema für eine fiktive Dokumentation, wobei dies natürlich sehr cool wäre.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
03.02.2021 02:42 Uhr | Editiert am 03.02.2021 - 02:46 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 635 | Reviews: 0 | Hüte: 26

@Gizmo555 - vielleicht wurden sie alle in ein Mikroverse gepackt, dann könnten sie wochenlang von einem Salatblatt leben. laughing

@Sideswape - laughinglaughinglaughing ookay, das bestätigt das Quicksilver-Comeback, das bereits angeteast wurde zuvor schon, ist ja kein Geheimnis. Doch interessant wird, ob man aufgrund des Multiverse/der TV-Illusion eine oder zwei Versionen und Besetzungen zu sehen bekommt. Sieht aus, als könnte es als Commercial in der nächsten Folge eingebaut sein. Wenn wirklich auch Fury auftaucht, wäre das natürlich enorm cool!

Avatar
Sideswape : : Moviejones-Fan
02.02.2021 20:53 Uhr | Editiert am 02.02.2021 - 20:53 Uhr
0
Dabei seit: 16.01.12 | Posts: 122 | Reviews: 1 | Hüte: 2

Es kam ja gestern so ein Leak Clip von WandaVision raus der schon ein kleinen wenig Spoilert . hat den hier schon jemand gesehen ??

Avatar
Gizmo5555 : : Moviejones-Fan
02.02.2021 19:34 Uhr
0
Dabei seit: 20.03.18 | Posts: 86 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Unabhängig von Wanda vision, bin ich gespannt ob und wie man die Rückkehr von 3,5 Milliarden Menschen darstellen will?

Im Jahr 1 der 5 Jahre der Schock, dazu alles im Mega Überfluss vorhanden. Jegliche Regierung, Wirtschaft muss da zwangsläufig zusammenbrechen.

Die folgenden Jahre wird die Produktion halbiert, es werden ja nicht auf gut Glück Milliarden Tonnen von Lebensmitteln auf Vorrat produziert.

Und dann, nach 5 Jahren, auf einen Schlag 3,5 Milliarden hungrige Mäuler zusätzlich.

Oder anders, wir würden ab sofort 4 Milliarden zusätzliche Menschen versorgen.

Klar gibt es Industriestaaten die bestimmte Reserven gelagert haben, aber für eine solche Masse an Menschen?

Wieviele Millionen würden da in den ersten Wochen elendig verhungern. Dann erneut die wirtschaftlichen Folgen.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
30.01.2021 17:39 Uhr | Editiert am 30.01.2021 - 22:01 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 635 | Reviews: 0 | Hüte: 26

@JackSparrow86 - so wie ich es verstanden habe, haben sie die Steine nicht aus einer alternativen Zeitlinie, sondern der gemeinsamen Vergangenheit, wo die Steine eben waren, bevor sich Thanos die geholt hat und ja, auch bevor Vision entstand, sie haben den ja aus dem Zepter besorgt. Und dahin wieder zurückgebracht, Vision wird also in dieser Zeitlinie auch entstanden sein, sonst käme es ja nie zu dem Punkt, an dem die Avengers die Zeitreise machen um die Welt dann doch noch zu retten. Es muss ja schon alles wie zuvor passieren, was bedeutet, es gibt auch noch den kaputten Körper, den hat sich Wanda vielleicht mitgenommen als sie erwacht ist nach dem Hulk-Snap. Da SWORD sich ja um solche Tech kümmert, hat Wanda ihn denen vielleicht dann übergeben oder musste es. Die Frage ist sowohl, was passierte damit, bevor Wanda im Endgame auftaucht wie auch danach...

Vielleicht ist auch Loki schuld, der von ihm weggenommene Stein muss ja eigentlich auch wieder zurück, wenn keine abgespaltene fiese alternative Zeitlinie entstehen soll? Cap hat ja nur den aus New Jersey zurückgebracht - vielleicht entsteht darum genau dort eine Anomalie, beeinflusst von dem, was auch immer Loki gerade damit anstellt? Hulk sollte ja nichts an den 5 Jahren ändern, also auch nicht, dass Vision stirbt VOR dem Snap und dass Loki den Tesserakt mopst... und wer weiß, was sich Ironman noch so gewünscht hat beim Snap und dadurch verändert hat.

@Duck-Anch-Amun - joa, das wäre natürlich auch möglich, genauso wie einfach Wanda ausreichen könnte, um die Realität umzuschreiben. Oder in der aktuellen zu versuchen, Vision zurückzuholen, aber ihm die negativen Erinnerungen ersparen will. Weshalb er vielleicht nicht erwacht, weils ohne die negativen Aspekte wie Ultron, die auch zu ihm gehören, eben keinen Vision geben kann. Es soll ja darum gehen, wer sie sind, was sie ausmacht. Sobald also Wanda bereit ist, auch das Negative einzuspeisen und sich damit auch selbst dem zu stellen, klappts vielleicht mit der Regeneration, bis dahin kann SWORD versuchen was sie wollen, da technisch rumzuschrauben am Programm, er ist eben nicht nur ne Maschine. Es gibt zig mögliche Erklärungen immer noch, was da passiert...

Avatar
JackSparrow86 : : Moviejones-Fan
30.01.2021 17:37 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 99 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@Steffi

Ah okay, spannende Theorie...aber dann würde ich die gar nicht an den Gedankenstein knüpfen, sondern direkt an Wanda.

Vision ist aus Vibranium, Ultron, Jarvis, Thors Blitz und dem Gedankenstein entstanden. Thanos zerstört Visions Körper und nimmt den Gedankenstein. Danach zerstört er ihn, bzw. zerlegt ihn in seine Atome. Der Gedankenstein, den Hulk und Tony verwenden ist ja aus ner alternativen Zeitlinie - wurde er dort überhaupt je zur Erschaffung von Vision benutzt?! Cap bringt den Stein dann wieder in die alternative Zeitlinie. Das heißt wir haben einen kaputten/toten Visionkörper und Gedankensteinatome irgendwo im All. Aber was wir auch nich haben, ist Gedankensteinkraft / Gedankensteinenergie in Wanda. Vlt. manifestiert sich die in Form von Vision... Vlt. als Echo von Vision. Dann wären wir auch wieder bei Wellen. Und die Verbindung mit Wanda wäre ja auch sehr passend zur Beziehung der beiden...

Zusammengefasst: Wir haben keine Ahnung und freuen uns auf Folge 5!

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
30.01.2021 17:12 Uhr | Editiert am 30.01.2021 - 17:18 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 635 | Reviews: 0 | Hüte: 26

@JackSparrow86 - ich versuch es selbst noch klarzukriegen, was alles mit reinspielen könnte. Ich meine, Thanos hatte Vision zerstört und eigentlich auch die Infinitysteine, doch dann macht das Hulks Snap samt Zeitreiserei wieder rückgängig. Der Gedankenstein war mit Vision verbunden, also tot ist ja eigentlich nur die Maschine Vision, nicht das, was der Gedankenstein aus ihm gemacht hat. Der Snap von Hulk konnte aber seinen Maschinenkörper ohne den Stein nicht regenerieren, deswegen taucht Vision im Endgame ja auch nicht auf, sondern nur Wanda - dennoch existiert Vision weiter, da der Gedankenstein ja weiterhin existiert - er ist eben mehr als diese Maschine, braucht aber die Verbindung zu etwas, um wieder eine Form anzunehmen. Die Maschine ohne den Stein war ja auch farblos, wie die ersten Folgen farblos sind. Dann snappt Ironman aber auch Thanos weg, und damit den Verursacher der Trennung von Stein und Maschine. Vielleicht dauert es aber eben eine gewisse Zeit nach Ironmans Snap, dass sich Vision regenerieren und auf die verschiedenen Realitäten klarkommen, das Chaos strukturieren kann, Realitäten, die durch den Stein ja gespeichert bleiben, die Steine wurden ja nie weggesnappt, nur in einer Zeitlinie mit Thanos zerstört - in der von Infinity War eben. Aber die Infinity War-Zeitlinie ist ja wieder ausgelöscht ab dem Snap von Thanos. Vision muss also jetzt irgendwie einen Anknüpfungspunkt an die aktuelle Zeitlinie finden, und wer eignet sich da besser als Wanda, die ihn auch ohne fertigen Körper schon erspüren konnte, als er noch Ultrons Grundrauschen war. Er braucht aber auch einen Körper, und den können ihm nur die besorgen, die ihn kennen und auch erkennen, dass er nicht tot ist, nur keinen Körper hat und bis dahin eben nur diese Schallwellen-Bubble ist, die ihn zumindest an dieser Stelle verweilen lässt, bis er wieder Anschluss an eine sichtbare Materie wie das Vibranium und einen Gewebedrucker hat, die ihm eine sichtbare Form verleihen kann.

Dass es ausgerechnet Westview ist, könnte einfach am Stadtnamen liegen, der Begriff View ihn angezogen haben, irgendwie wieder sichtbar sein ist ja das, was er will? Oder SWORD versucht ihn mithilfe von Wanda wieder hochzufahren, hat also den Stein besorgt und wieder reingepackt, aber es klappt nicht ganz, weil Vision beim Hochfahren alles Negative ausblendet. Dann wäre auch die Außenwelt eine von Vision erzeugte, eben seine Interpretation, was Sword mit ihm versucht, nämlich in seine heile Welt Bubble einzudringen, um diese zu animieren, sich weiter zu entwickeln, nicht bei ein paar schön gefärbten Erinnerungen stehen zu bleiben. Und das ist Visions innerer Kampf gerade, das zuzulassen oder eben auch nicht. Vieles ist möglich, ganz sicher ist die Welt nach Ironmans Snap aber auch eine veränderte durch sein Wegschnippen von Thanos und Co..

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
30.01.2021 17:04 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.736 | Reviews: 39 | Hüte: 607

@MJ-SteffiSpichala
Puuh eine Monster-Theorie, gegen die ich jetzt auch gar keine Argumente finde. Klingt irgendwie alles plausibel und trotzdem hab ich irgendwie nicht das Gefühl, dass es so kommt. Aber warum weiß ich auch nicht.
Beim Snap/Blip hatte ich einfach immer das Gefühl, dass es so ist, dass die Menschen/Lebewesen einfach weg sind und dann einfach wieder da. Da gibt es keinen besonderen Ort, sie sind einfach weg. Passt auch zu all den nicht erfüllten Theorien, die wir in Bezug auf Hela, Todesgöttin, Seelenstein, etc. hatten.

Die vorherigen Filme haben gezeigt, dass der Realitätstein alleine reicht um eine neue Realität und verzerrte Welt zu erschaffen. Ich persönlich bin skeptisch ob dies alles mit den Zeitreisen, Snap oder Blip zu tun hat.

Avatar
JackSparrow86 : : Moviejones-Fan
30.01.2021 15:54 Uhr | Editiert am 30.01.2021 - 16:20 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 99 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@Steffi

Also Blip und Bubble und Snap haben mich jetzt echt bissl überfordert... wenn (!) ich dich richtig verstanden habe, würde ich aber freundlich widersprechen.

Ich geh noch soweit mit, dass die Snaps in Endgame und auch die Zeitreisen eventuell noch nicht vorhersehbare Anomalien und damit Konsequenzen nach sich ziehen könnten.

Die Zeitverläufe halte ich allerdings für sehr eindeutig. In Folge 4 wird erklärt, dass Sword-Mitarbeiter, wie Monica, beim Snap von Thanos vor 5 Jahren verschwunden sind. Wir können davon ausgehen, dass ungefähr die Hälfte der Sword-Mitarbeiter verschwunden ist. (@Geatrix: das wäre zumindest ein Hinweis darauf, dass Sword schon während Infinity War existiert hat; vlt. erfahren wir ja in Black Widow mehr?!)

Durch den Snap von Hulk, der von der Presse "Blip" genannt wird, kehren dann auf einen Schlag 3,5 Milliarden Menschen zurück und müssen wie Monica feststellen, dass sie 5 Jahre weg waren und geliebte Menschen event. gestorben sind, Ehepartner vlt. neu geheiratet haben, Kinder erwachsen sind, etc. Das manche dadurch verrückt werden oder nicht daran denken, da weiter zu machen und zu arbeiten, wo sie vor 5 Jahren verschwunden sind, halte ich für sehr plausibel.

Das die Ereignisse in der Bubble in der Vergangenheit liegen, glaube ich auch nicht, da Folge 4 ja klar gezeigt hat, dass Monica nach Westview geschickt wurde und in der Bubble verschwand und somit auch erst danach die "Folgen" von Sword gesehen werden konnten. Und sie mit Monica, der Drohne, dem Imker und dem Radio ja auch Einfluss darauf nehmen können und dies auch immer direkte Auswirkungen hatte. Wie mit der Radioübertragung zu sehen war. Interessant wird nun sein, ob Monica sich an die Ereignisse erinnern kann oder nicht.

Die Frage die bleibt, ist ob die Bubble nach Endgame entstanden ist und wodurch. Wenn sie von Wanda kommt, muss es nach Endgame passiert sein. Sie könnte aber auch während oder sogar vor Endgame entstanden sein und Wanda ist nach Endgame erst in die Blase reingekommen und kann diese aufgrund ihrer Kräfte gestalten und verändern.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
30.01.2021 12:26 Uhr | Editiert am 30.01.2021 - 15:39 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 635 | Reviews: 0 | Hüte: 26

@all - zu vor/nach Endgame - in Bezug auf

Monica und die Außenwelt habt ihr recht, für sie ist schon einiges an Zeit nach dem Blip vergangen, aber die Bubble hat eine eigene Zeit. In der Folge wird ja auch gefragt, ob das eine Aufzeichnung oder eine Live-Übertragung ist, sie wissen es nicht. Man sieht, es wird zensiert, und der Zuschauer sieht, was wirklich passiert ist, und zwar wiederholt in dieser Folge, wir haben es ja schon letzte Woche gesehen, was Wanda mit Monica gemacht hat, und nun erneut. Was, wenn Monica deswegen in der Bubble "verschwinden" konnte, weil sie wie Wanda mit dem Snap verschwunden war, sobald sie also diese Zeitlinie der Bubble berührt, in den "Verschwunden"-Status zurückkehrt? Wohin verschwindet denn ein halbes Universum bei einem Snap? Vielleicht eben in den Realm of Death? Alle Wiederkehrer können sich nur erinnern, wo sie beim Snap zuletzt waren, die 5 Jahre sind für sie nicht existent. Wie lernen wir aber in der Physik? Energie "verschwindet" nicht, es gibt kein Nichts, Energie verändert sich nur in eine andere Energie (siehe dunkle Materie, die mit nichts erkennbar ist, was mit Licht arbeitet).

Wie ist das also, wenn quasi eine Bubblewelt aus der Snap-Zeit sich in einer Blip-Stadt befindet, ein Teil der Stadt also immer noch verschwunden ist, weil diese Anomalie ja offenbar eine alternative Zeitlinie und Realität hat? Die dort lebenden Leute können sich offenbar auch außerhalb der Bubble schwerlich zugleich an einen verschwundenen und existierenden Stadtteil erinnern, sie erinnern sich nur an das, was wieder beim Blip aufgetaucht ist, nämlich Eastview, die Polizisten sehen das Schild auch nur aus ihrer Sicht von hinten, sie würden sich vielleicht erinnern, wenn sie es von vorn sehen könnten? Dennoch ist es ja eine Form von Realität, deren Energiewellen Monica und Co. zu empfangen vermögen, sie kannten Westview vorher nur als Name auf einer Landkarte, nicht die Stadt wie sie war komplett, die Bewohner dagegen sind quasi vor Ort und bekommen eine für ihre Wahrnehmung nach dem Blip veränderte Stadt zurück ohne sich erinnern zu können, wie sie zuvor war, weil sie eben auch nach dem Blip jetzt immer noch nicht komplett wieder so ist, wie sie zuvor war. Vielleicht ja sogar auch eben eine Bubble, die bei Thanos Zeitstein-Aktion mit Vision noch VOR dem Snap entstand, also bevor auch Wanda verschwand. Sich als Bubble abgekoppelt hat, also quasi parallel weiter existiert, nie einen Snap und Blip erlebt hat, und daher auch nicht in eine Zeitlinie nach dem Snap und Blip zurückkehren kann, also eine komplett eigene alternative Zeitlinie hat. Eben genau die Art gefährliche Chaos-Zeitanomalie, von der die Älteste aus Doctor Strange in Endgame sprach, wenn man nicht alles richtig macht beim Steine zurückbringen. Oder eben zu oft durch Zeitreise kleine Veränderungen bewirkt hat, die dann doch größere Auswirkungen nach sich ziehen. Eben eine Anomalie, was auch die Suche nach der vermissten Person X erklären würde, die mit dem Blip eben nicht wieder aufgetaucht ist, weil sie aus diesem Teil der Stadt stammt, der immer noch verschwunden ist. Interessanterweise sagt der Direktor ja, dass er die Hälfte des Personals durch den Blip verlor und die andere wahnsinnig wurde - also ein Teil des Personals VERSCHWAND mit dem Blip und eine andere Hälfte tauchte wie Monica wieder auf! Genau drei Wochen, 3 Folgen von WandaVision später? Die sie daher auch empfangen können? Möglicherweise gehört auch die Außenwelt also noch zu der Zeit zwischen Hulks Snap und dem von Ironman. Oder die bezeichnete Hälfte des Personals waren eben von Ironman weggesnappte Thanos-Anhänger und Bösewichte, die SWORD infiltriert hatten, die Ironman mit Thanos zusammen auch einfach weggesnappt hat

Daher reicht vielleicht auch schon, sich zu fragen, inwiefern Ironman mit dem Snap das Universum dieser Zeitlinie eben auch verändert hat, es ist nicht wie vor dem Snap von Thanos und Hulk. Er hat also mehr getan, als nur die Welt von vor dem Snap einfach wieder herzustellen, in der ja auch Thanos und Co. existieren, er hat auch was verschwinden lassen. Was ebenfalls eine Anomalie erzeugt haben kann und vielleicht das Multiverse of Madness begründet hat - und hier sehen wir so eine Multiverse-Bubble, wenn sich also alternative Universen überlappen? Für die Polizisten ist nie eine halbe Stadt verschwunden, sie hat für die weiterhin wie im Snap nie existiert, da sie für ihre Wahrnehmung eben nicht wieder aufgetaucht und damit nicht erinnerbar für sie ist - und die Polizisten verschwinden ja auch einfach so wieder in dieser Bubble, die nur als eine Art Beschützer-Programm die Eindringline fernhalten sollten. Diese Energie konnte ja auch aktiv den vom Seil abkoppeln, der via Kanalisation vorgedrungen war. Für Wiederkehrer wie Monica existierte dieser Teil der Stadt aber, weil sie das von Leuten erfahren, die eben nicht verschwunden sind und sich daran erinnern und daher auch das Stadtschild wahrnehmen können, in ihrer Welt und Wahrnehmung existiert der Stadtname Westview eben. Sie können auf der existenten Landkarte daher auch "sehen", welcher Teil futsch ist. Wanda wünscht sich ja auch Monica einfach wieder weg, und genau dieses sich etwas wünschen haben auch Thanos, Hulk und Stark bei ihren Snaps getan und damit jeweils die verschiedenen Universen geschaffen, die einfach nicht komplett wieder wie vor dem allerersten Snap sein können. Die Bubble wird nicht die einzige Anomalie sein, die deswegen noch auftaucht, siehe Multiverse of Madness. Offensichtlich lässt ja jemand empfangbare Wellen zu, verändert also einen Teil der Energie der Realität in etwas außerhalb zumindest technisch Empfangbares - denn die menschlichen Sinne gehören ja offenbar nicht dazu. Dafür aber Funkwellen, die in technisch erkennbare Lichtwellen von Menschen umgewandelt werden können via Bildtechnik, die kosmische Energie wird also vielleicht von Vision zu künstlich empfangbarer verändert, immerhin ist er es, der auch in der Sitcom vor dem Fernseher die Fernbedienung in der Hand hat und zappt - und Wanda fragt ja ihn, was er sich anschauen will! Er ist schnell wie der Schall, heißt es in der Sitcom, hat also die Macht über Schallwellen, die technisch eben in Bilder umgewandelt werden können. Darum kann er auch eben Schall/Funkwellen nach außen senden? Vielleicht versucht ein Teil von Vision, eben die Außenwelt zu animieren, ihn mit Daten zu füttern...? Während ein anderer Teil es verhindert, weil er sich dann auch mit seinem zwischendurch Tod konfrontieren müsste und er dafür noch nicht weit genug regeneriert ist, um das zu verarbeiten? Vielleicht ist es auch gerade Wandas nicht akzeptieren wollen, dass er tot ist, was ihn dann doch in diese Realität zurückholt, eine tatsächliche Regeneration überhaupt erst ermöglicht, die für die Außenwelt aber eben noch nicht als "das ist Vision" erkennbar ist, weil es eben A.I. in Verbindung mit der Kraft des Kosmos/Gedankensteins ist, die noch dabei ist, eine erkennbare menschliche Form anzunehmen - diesmal hat Vision ja keinen Blitz als Beschleuniger.

Das spräche wieder dafür, dass er (real oder als sinnbildlicher Teil von Wanda) zumindest verstärkt dabei ist, die Kontrolle darüber zu erlangen, was dort in der Bubble vorgeht, er glaubt ja auch daran, hingehen zu können, wo immer er will, was er ohne eine spezielle Form für Wanda anzunehmen ja auch kann. Wanda ist es, die bleiben will, ihn quasi - wenn sie die Haupt-Regisseurin ist (und sei es als stärkster Verbindungspunkt von Vision an diese Realität), nicht loslassen kann und ihn auch mit seinem Tod nicht konfrontiert, also auch ihn aus diesem Teil ihrer Erinnerung fernhält. Weil dort ihr Happy Family-Leben mit Vision ist. Das Eindringen von Außen erinnert Wanda, dass es noch diese andere Realität gibt, die sie ausblenden will - oder umgekehrt, den Teil, den Vision ausblenden will. Naja, mal abwarten, wie sich später alles erklärt, ein Bösewicht-Einfluss von Außen wäre jedenfalls als Regisseur nicht zwingend notwendig, ist aber natürlich weiterhin möglich.

Es könnte aber mehr was mit der Adam Warlock/Magus-Story zu tun haben übertragen auf Vision, der sich in diesem Bubble-Kokon regeneriert. Je nachdem, wie man auch Agatha noch als erinnerte Person aus Wandas Vergangenheit in Sokovia enthüllt - es kann Wandas Erinnerung sein oder aber auch all das, was Vision von ihr weiß, der verbunden mit ihr alles von ihr weiß, auch aus ihrer Vergangenheit vor Ultron. Das Auftauchen von Monica in Westview hat ja zumindest diesen Datensatz irgendwie aktiviert und damit regeneriert? Immerhin heißt es schon in der ersten Folge, dass er nichts vergessen kann, sein Kopf unzerstörbar ist, auch nicht durch Wandas fliegende Untertassen - also ihre Magie kann Vision nicht wirklich zerstören (und Aliens aus fliegenden Untertassen wie Thanos vielleicht auch nicht wirklich). Das ist ja das, was er auch zu ihr in Infinity War sagt. Wanda ist auch diejenige, die in den ersten Szenen der Premiere sagt, dass sie versucht sich anzupassen. Und der Kühlschrank ist leer, da er eben nichts essen muss - also bilanziert spricht alles mehr für eine Vision-Welt als für eine Wanda-Welt.

Avatar
Geatrix : : Moviejones-Fan
30.01.2021 11:55 Uhr
0
Dabei seit: 17.01.21 | Posts: 69 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Spoiler!

wie bereits an anderer Stelle geschrieben, ein super Folge!

Aber, komisch, dass man nie was von SWORD vorher gehört hat. Nicht in Infinity War und nicht in Endgame. Theoretisch muss die Organisation ja nach den Ereignissen von Captain Marvel gegründet wurden sein. Ein Tony Stark hätte wissen , dass es die Organisation gibt. Ich kann mir nur erklären, dass man hat erst nach Endgame und mit Far from Home entschieden hat SWORD ins MCU einzuführen.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
30.01.2021 10:56 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.736 | Reviews: 39 | Hüte: 607

Mich überrascht ebenfalls, dass angenommen wird, dass die Serie noch vor dem Blip spielt. Folge 4 macht klar, dass man sich unmittelbar nach Endgame befindet. Der Blip wird ja sogar gezeigt, was natürlich eine geniale Szene war. Auch hier im Forum gab es mehrere Kritiker die erklärten, dass sie doof fanden, dass dies in Endgame nicht weiter thematisiert wurde. Ich hatte die Hoffnung, dass man sowas in den Serien und kommenden Filmen verarbeiten könnte, war aber durchaus überrascht, dass es in Wandavision passiert.
Auf jedenfall ein gelungener Auftakt und für mich somit klar, dass wir uns nach Endgame befinden. Monica steigt ja auch etwa 3 Wochen nach ihrer Rückkehr wieder bei SWORD ein, ihr erster Fall hat sofort mit Westview zu tun und nach ihrem Verschwinden schafft es Darcy die erste Folge zu schauen
.

Ein Wort zu SWORD: Ich hoffe hier wird noch bisschen konkreter was diese neue Organisation macht. Es wird natürlich erwähnt, dass Monicas Mutter SWORD gründete, aber es bleibt relativ offen wann dies geschah. Stand jetzt wirkt es einfach wie eine SHIELD 2.0 Organisation, womöglich könnte am Ende der Serie da Fury noch hinzukommen um klarer zu machen was es mit den Organisationen nun auf sich hat .

Die Folge an sich kam zur rechten Zeit, mehrten sich doch Stimmen von einigen Wenigen (wohl mit einer Aufmerksamskeitspanne einer Eintagsfliege), welche mehr Hintergrundwissen wollten. So war es cool so viele Nebenfiguren zu sehen. Ich meine - die nervige Darcy aus Thor 2? Well played Marvel und ihre Figur passt hervorragend in die Serie (wobei ich mich unweigerlich fragte - warum nicht Jane?).
Die Sache mit den Strahlen fand ich bisschen seltsam und ich weiß nicht ob ich alles verstanden habe. Scheinbar betrifft Wandas veränderte Realität die Ortschaft an sich und einen gewissen Umkreis (die Polizisten, welche nicht in der Blase sind, aber Westview trotz Ortschild nicht kennen). Seltsam fand ich, dass die Agenten aufgrund dieser kosmischen Strahlen ebenfalls wie der Zuschauer ein Fernsehbild empfingen - klar Magie und Wissenschaft gehen im MCU einander über, trotzdem wirkt dies bisschen dämlich - da hätten die Drohnen als Aufklärung genauso viel Sinn ergeben.

Die Folge hat also mal schön die andere Seite der Blase gezeigt und vermittelt den Eindruck, dass Wanda hinter allem steckt. Dies war ja von Anfang an auch meine Theorie, trotzdem gibt es zu viele Hinweise, dass eine dritte Partie beteiligt ist. Ich selbst schrieb gestern ja noch, dass einige es zu viel kompliziert sehen. Trotzdem ist diese Lösung nach 4 Folgen bei verbleibenden 5 auch wieder zu einfach^^

Ansonsten hat Moviejones wieder toll einige Hinweise gelifert, das mit dem Hexagon wurde mir auch bisschen zu prominent in Szene gesetzt als dass da nix dahinter stecken wird.

@DrStrange
Ich antworte dann mal hier auf deinen Kommentar. Zu den Namen an der Pinnwand. Mir fiel auch nix auf, wobei ich auf dich als Comicexperte hoffte^^ Auffällig war aber, dass nicht nur Ralph nicht angepinnt wurde (was ja klar ist, da die Agenten scheinbar das Gleiche sehen wie wir) sondern auch Agnes nicht identifiziert wurde!
Schlussendlich könnte es ja auch sein, dass eine weitere mysteriöse Person noch offenbart wird. Immerhin wird zu Beginn deutlich, dass Woo eine Person X sucht, wodurch der gesamte Fall erst ans Tageslicht gelangt.

Avatar
Ahrm : : Moviejones-Fan
30.01.2021 02:34 Uhr | Editiert am 30.01.2021 - 02:35 Uhr
0
Dabei seit: 04.03.13 | Posts: 116 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Definitiv nach Endgame!

Monica materialisiert sich im Krankenhaus und erfährt das sie 5 Jahre "verschwunden" war, danach sieht man sie bei SWORD wo man als Zuschauer erfährt das Monica mittlerweile seit 3 Wochen zurück ist & die dann den Auftrag bekommt (vereinfacht ausgedrückt) Wanda einen Besuch abzustatten...

Avatar
JackSparrow86 : : Moviejones-Fan
30.01.2021 01:12 Uhr | Editiert am 30.01.2021 - 01:30 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 99 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Wer Folge 4 noch nicht gesehen hat - Spoilerwarnung!

Also ich würde dem widersprechen, dass die Handlung vor dem Finale in Endgame spielen kann. In Endgame hat Hulk ja gesnapt und dadurch sind die Leute und auch Monica zurück gekommen. Kurz darauf greift Thanos ja die Avengersbasis an und Strange sammelt alle zusammen - auch Wanda. Monica geht ja wahrscheinlich erstmal nach Hause und dann zu Sword. Auf jeden Fall ist dann auch schon ne Nachrichtensendung die vom "Blip" spricht, der feste Begriff im MCU dafür, der schon in Far from Home in den Nachrichten verwendet wurde. Dann muss Monica auch noch nach Westview fahren. Das alles beansprucht sicher mehr Zeit, als zwischen dem Hulk-Snap und der Rückkehr von Strange und den anderen - inklusive Wanda verging.

Daher würde ich eher vermuten das es nach Endgame passiert. Vision ist meiner Meinung nach unwiderbringlich tot - Wanda hat ihn ja auch nochmal tot gesehen oder besser gesagt realisiert.


Als neue Idee: Vielleicht hat Dr. Strange Wanda bereits unter seine Fittiche genommen und sie beauftragt Nightmare in Schach zu halten. Wanda tut dies mit dieser erschaffenen Welt, wo sie ihr(e) Trauma(ta) verarbeitet und Nightmare aus der restlichen Welt fernhält. Gleichzeitig ist Nightmare aber auch da und nimmt Einfluss auf Wanda. Daher ist die Sitcomwelt vlt. von einem Regie-Duo erschaffen/beeinflusst... So wie ja auch Endgame

Forum Neues Thema
AnzeigeN